Externe Info: Clustervision zum Tavistock – Bertelsmann – Sarrazin – Manöver

Regelmäßige und aufmerksame Leser/innen werden schon am Titel erkennen, dass Clustervision sich eines Themas annimmt, das auch bei uns meistens zu heftigen allergischen Reaktionen führt. Weiter möchte ich das für den Moment nicht kommentieren und die Bühne voll und ganz Clustervision überlassen.

In absehbarer Zeit werde ich mich der Gesamtthematik sicherlich noch einmal in einem eigenen und ausführlichen Artikel annehmen.

Insbesondere der schon lange bekannten und von Seiten der „Eliten“, ihrer nutznießenden Trittbrettfahrer und deren nützlichen Idioten auch heute auf Hochtouren betriebenen Kombination von klassischer Massenmanipulation (Stichwort: Mind Control), Desinformation in Tateinheit mit Volksverhetzung (aktuell vor allem gegen Migranten und den Islam) und Machtdialektik

* * * * * * * * * * * * * * *

Mail von Clustervision, 29.08.10 – 19:48 Uhr

FREI ZUR WEITERLEITUNG

* * * * * * * * * * * * * * *

.

Guten Tag,

.

Clustervision wies schon im Beitrag „Das Sarrazin Manöver“

http://www.youtube.com/watch?v=QTSM0-97FsQ

auf den der Auflagensteigerung v. Sarrazins Buch durch Popularität hin, nun stellt sich folgendes heraus:

Den absoluten Hammer bringt jedoch die Bertelsmann-Stiftung selbst (Bertelsmann, bzw. das zu Bertelsmann gehörende Verlagshaus „Randomhouse“, die größte Buchhandelskette der Welt, ist der Verleger von Sarrazins Buch) > [ siehe detaillierte Zusammenhänge unten ]

dass es sich um Bertelsmann (alias Random House) handelt, wußte ich aber nicht en detail.

Danke für diesen Bericht u. die Darstellung der Zusammenhänge an meinen Informanten.

John Coleman schreibt im „Komitee“ oder „Tavistock“:
Bertelsmann sei besonders rachsüchtig, wenn das Konglomerat unter Führung von Mohn, Liz,  seine Interessen bedroht sieht.

Eigentlich ist das Sarrazin Manöver ein alter Taschenspielertrick:

mit einer Hand (Sarrazin) wird eine Ablenkung erzeugt, mit der anderen ein anderer Trick ausgeführt, das macht  der Vorsitzende des Sachverständigenrats, Prof. Dr. Klaus J. Bade

Zwei „Hände“ – Zwei „Meinungen“ – Ein „Magier“.

Ja, so erzwingt man „Veränderungen“ im Staat, die die Bevölkerung nicht will – eine Tavistock Gehirnwäsche-Methode ist das.

Ein Super Beispiel dafür, dass die es immer noch treiben wie anno 1913; das o. gen. ist eines ihrer Standardverfahren:

  • kreiere den Konflikt und
  • kontrolliere beide Seiten des Konflikts und
  • führe so den Ausgang des Konflikts in „Deinem“ Sinne herbei.


Ein „Klassiker“ der Mind Control des 20. Jahrhunderts.

Das Bertelsmann – Sarrazin – Manöver verhindert eine notwendige Diskussion über die Stellung des Islam in Deutschland und Westeuropa.

.

EMAIL TEXT mit Darstellung der konkreten Zusammenhänge:

___________

hier ein Beitrag aus dem gleichgeschalteten „Meinungs“-Portal der United Internet AG. Die in diesem Portal berüchtigten NaZION-Blogger sind, wie zu erwarten war, beteiligt daran, Sarrazin zu forcieren.

„… Gestern Goebbels, heute:

Bertelsmann (Sarrazin) – die brandstiftende Feuerwehr

http://bleib-passiv.de/beitraege/hintergruendiges/185-bertelsmann-die-brandstiftende-feuerwehr.html

Suchbegriff, z.B.: Bertelsmann+“United Internet AG“

… Nicht wundern, wenn dabei herauskommt, daß der Portalbetreiber, die United Internet AG – ein Bertelsmann-Nest ist!

Den absoluten Hammer bringt jedoch die Bertelsmann-Stiftung selbst (Bertelsmann, bzw. das zu Bertelsmann gehörende Verlagshaus „Randomhouse“, die größte Buchhandelskette der Welt, ist der Verleger von Sarrazins Buch), Auszug:

http://www.bertelsmann-stiftung.de/cps/rde/xchg/SID-874528F5-7DE7E280/bst/hs.xsl/nachrichten_102863.htm

Schon im Vorfeld des Erscheinens sorgt das neue Buch „Deutschland schafft sich ab“ von Thilo Sarrazin für zahlreiche Diskussionen und Kontroversen.
Durch umfangreiche Vorabveröffentlichungen sind in den letzten Tagen wichtige Passagen zur Integration und zur Bildungspolitik in Deutschland bereits bekannt geworden. Der Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration hat dies zum Anlass für eine erste Bewertung und Kommentierung genommen. Die Bertelsmann Stiftung ist Mitgliedsstiftung des Sachverständigenrats und unterstützt aktiv sein Bemühen, Migration und Integration als zentrale Zukunftsthemen in der Politik und in der öffentlichen Diskussion zu verankern.

Der Vorsitzende des Sachverständigenrats, Prof. Dr. Klaus J. Bade, erklärt zu dem am Montag im Spiegel erschienenen Auszug des Buches:
„Der Artikel von Thilo Sarrazin bringt dort, wo er Recht hat, nichts Neues und dort, wo er neu ist, meist eine groteske Mischung von statistisch verbrämten Halbwahrheiten, Vorurteilen, Unterstellungen und unzulässigen Verallgemeinerungen. Warum hat Sarrazin seinerzeit als politischer Verantwortungsträger im Berliner Senat nicht dazu beigetragen, die Entwicklungen zu begrenzen, deren Folgen er heute beklagt. Wenn er sich in Fragen von Integration und Migration besser informieren will, empfehle ich einen Blick in das Jahresgutachten des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration.“

.

… klassisch gemäß:
Teile (sähe Hass, Angst und Zwiespalt) – und herrsche (erfreue dich an der Dummheit der Anderen und sehe dich als nutznießenden Dritten).

… und etwas später dann: Ursache – Reaktion – Lösung …
Präsentation, bzw. Aufbau eines „kompetenten“ Führers (das wird nicht Sarrazin sein, sondern vielleicht Koch oder irgend ein anderer „Problemlöser“).

Wehret den Anfängen und laßt euch nicht von faschistoiden Terroristen schon wieder mal in die Irre führen!!!

Kleine Info – Liz (Elisabeth) Mohn geb. Beckmann, Bertelsmann-Führerin, unter Anderem gut mit dem Merkel befreundet …
> usw.

EMAIL ENDE
____________

MfG Clustervision



5 Antworten

  1. Bisher haben nur sehr wenige Personen das komplette Buch von Herrn Sarrazin gelesen, trotzdem wird er in sämtlichen Medien niedergemacht. Es gebietet die Fairness, dass nur solche Personen, die das komplette Buch gelesen haben, sich dazu äußern. Wer eine bloße Abfolge von diffamierenden Äußerungen erwartet wird überrascht sein, dies ist nicht der Fall.

  2. Und die kostenlose Werbung für das Buch von Sarrazin geht weiter. Wer den ganzen Tag die Schlagzeilen beherrscht, dem sind Mega Verkaufszahlen sicher. Jetzt bleibt mal abzuwarten ob der Gabriel ihn aus der SPD wirft und die Merkel aus der Bundesbank. Ich glaube, wenn das Thema in ein paar Tagen durchgekaut ist, verläuft sich das bis zum nächsten Buch von Sarrazin im Sande.

  3. […] bringen. Er ist zumindest so ehrlich und spricht es deutlich aus – es sei denn – klicken Sie mal hier!?! Man kann ihn dafür lieben – oder aber auch „hassen“, verachten.  Es ist nun einmal seine […]

  4. moin,
    natürlich zieht der Taschenspielertrick, alle anderen Themen wie Steuererhöhungen, Bankenskandal, Krieg etc. werden unter den Teppich gekehrt.
    Aber eines ist auch klar:
    Die Zielrichtung der fundamentalistischen Moslems ( und nur sie forcieren ) ist ganz deutlich, die Ziele der Illuminati sprechen auch eine deutliche Sprache: http://www.zeitenschrift.com/magazin/64_die_ziele_der_illuminati.ihtml

    Dann lest Euch das durch, die Ziele – sie sind real, sie kann man nicht leugnen.
    Sarrazin ist m.W. nicht in einer Loge wie die meisten anderen seiner Zunft, er ist ein Querdenker und nicht der Typ um auf irgend ner Welle mitzuschwimmen. In seiner Berliner Zeit hat er wohl auch schon den Mund aufgemacht, aber bei den Holzköpfen in der Politik tut sich nichts, sie leben und denken in leeren Wort- und Begriffshülsen in einer Dialektik, die bereits den Grauschleier trägt.
    Das Ziel ist langfristig auch hier der Gottesstaat, das erklären sie ja auch selbst. Mögt ihr Euch in den Sand schmeißen – ich schau lieber in die Sonne. Wenn ihr schon das Wort mindcontrol benutzt, dann stellt euch außerhalb jeder Meinungsmache , ihr habt doch euren eigenen Verstand.
    Diese mindcontrol gilt auch für Euch – und sie funktioniert schon lange Jahre , ihr habt es nicht mal mitgekriegt. Ich muß mich nicht gegen die Moslems stellen, aber ich bin auch wach, wenn sie mir ans Leder wollen.
    So einfach ist das, von denen würde ich was auf die Birne kriegen, wenn ich mich in ihrem Land so aufführen würde wie manche von denen hier – und das snd ja nicht wenige, siehe S. Statistik. Das Licht sei mit Euch allen !

  5. Hallo Herr Buch,

    vielen Dank für Ihren Kommentar und den Link. Zwar sind mir die Arbeiten von John Coleman bekannt, aber es ist immer wieder gut, wenn sie auch anderen Menschen zugänglich gemacht werden. – Allerdings muss ich Ihnen gerade wegen dem Bezug auf diese Informationen doch ein wenig widersprechen. Es ist zwar richtig, dass die Islamophobie ein Werkzeug der Schattenherrscher ist, aber die Behauptung, dass wir es mit einer aggressiven und noch dazu vorrangig von „ungebildeten Migranten“ vorgetragenen Islamisierung zu tun haben, erscheint mir nach wie vor arg weit hergeholt … auch wenn ich Ihnen weder widersprechen möchte noch kann, dass es auch bei muslimischen Migranten inakzeptable Verhaltensweisen gibt, aber damit stehen diese wohl kaum allein da – die Degeneration und Auflösungserscheinungen der Gesellschaft sind ein kultur- und konfessionsübergreifendes Phänomen unserer Zeit – und das seit wenigstens 30 Jahren. Da ich persönlich kontraproduktive und die Spaltung der Bevölkerung zusätzlich forcierende Verallgemeinerungen grundsätzlich ablehne, kann ich hier also nicht zustimmen.

    Aber da Sie die Verlinkung schon vorgenommen und den mitlesenden Menschen damit angeboten haben, würde ich empfehlen, dass jeder – uns beide eingeschlossen – diese auch sehr sorgfältig durchlesen und nichts hinein interpretieren sollte, was dort de facto nicht behauptet wird. Sicherlich geht es bei der NWO auch um eine „Eine-Welt-Religion“, aber diese wird nach den Plänen der Drahtzieher garantiert nicht der Islam sein! Dieser (die ursprüngliche Koran-Lehre) ist diesen Psychopathen sogar ein besonderer Dorn im Auge, wie man unschwer herausfinden kann, wenn man sich eingehender mit der Thematik befasst.

    Zu guter Letzt ist es für meine Begriffe außerdem eine unverantwortliche Verharmlosung eines Brandstifters wie Thilo Sarrazin (oder anderen Hasspredigern gegen den Islam – weshalb ich es auch kategorisch verurteile, dass solche Leute von islamistischen Wirrköpfen durch „Todesdrohungen“ auch noch aufgewertet werden), ihn als „Querdenker“ zu bezeichnen und es sogar noch zu bedauern, dass seine Anregungen (die ja keineswegs nur gegen Muslime gerichtet sind – aber allein das würde schon ausreichen!) von seiten der Regierung (Geschäftsführung) der BRD nicht schon viel früher aufgegriffen und umgesetzt worden seien … ob dieser Herr nun ein „Logenbruder“ ist oder nicht, er ist jedenfalls unzweifelhaft ein Akteur im Feld der Dialektik und nutzt diese Rolle wenigstens zur Selbstbereicherung auch schamlos aus. – Dass er einer jener Faktoren ist, die hierzulande einen Bürger- und „Zivilisationskrieg“ herauszubeschwören versuchen, sollte man schon erkennen und nicht mit der Keule „ihr begreift das nicht“ andere Meinungen ad absurdum zu führen versuchen. Wir sollten uns gemeinsam überlegen, wer es denn in letzter Instanz wirklich ist, der uns „ans Leder“ will und dann versuchen, gemeinsam gegen diesen Erzfeind aller frei und ungebunden denkenden Individuen vorzugehen!

    Das ist ein Angebot … mfG

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: