Hypo Real Estate – Nur eine weitere Verschwörungstheorie oder ein Funke der Erleuchtung?

Wieder mal erreichte mich auf Umwegen eine Mail, die sich „sehr alternativ“ mit einem der heißen Themen unserer Zeit befasst. In Kurzform: groß angelegter Bankenbetrug an den deutschen Steuerzahlern – heute und in den kommenden 30 Jahren – unter aktiver Beihilfe der Führungspersönlichkeiten der politischen Klasse und nach dem Drehbuch bestens bekannter aber selten beim Namen genannter Kreise? Die Argumentationslinie ist nicht geschlossen, aber auch nicht gänzlich von der Hand zu weisen.

Leider waren der Weiterleitung nicht alle Quellenangaben beigefügt, die der Verfasser der Nachricht / These offenbar angegeben hatte, aber auch so ist die Geschichte interessant und unter Umständen auch schlüssig genug, um sich eine grundlegende Meinung darüber zu bilden. – Insbesondere vor dem besonders brisanten Hintergrund, dass der Name Knobloch darin (mehrfach) vorkommt und zumindest eine Information zum männlichen Nachkommen geliefert wird, die mir bislang noch nicht „aufgefallen“ war. Sollte sie zutreffen und eine mögliche Verbindung der Familie und des Zentralrats der Juden in Deutschland mit der „Krise“ der HRE nachzuweisen sein, würde eine völlig neue und gleichzeitig altbekannte Ressentiments wiederbelebende Perspektive entstehen.

Ich persönlich werde keine Bewertung vornehmen, aber die gelieferten Fakten weiter zu recherchieren versuchen, um die etwaigen Ergebnisse gegebenenfalls in Eigenregie zu veröffentlichen. Auf der Basis der nachfolgenden Aussage allein kann ich die These nicht als unwiderlegbar ansehen, muss aber einräumen, dass sie gewisse Parallelen zu meinen eigenen Beobachtungen und Thesen aufweist, die es ebenso wenig angeraten erscheinen lassen, die Kernvermutung einfach zu verwerfen.

Aber lesen und bewerten Sie selbst.

________________________________

Originaltext der Mailmitteilung:

________________________________

Warum die Hypo Real Estate so viel Geld  von F(r. M)erkel bekommt! Eine gewaltige Abzocke des Zentralrates zusammen mit den New Yorker Glaubensgenossen?

Bankenkrise der Jahrhundertbetrug – wann steht das deutsche Volk auf?

Mit F(r. M)erkels Verstaatlichungs-Kampagne zieht sie  zusammen mit der Knobloch-Familie und dem New Yorker Anhang aus ganz Deutschland über Banken, welche seit Jahren Scheinpapiere aus USA kauften ( vor allem die Steuergroschen der “Bundesbürger”) die zukünftigen Steuereinnahmen dieses Landes für die nächsten 30 Jahre aus der Tasche.
Denkt dran: je lauter der Holocaust, böser Williamson und faschistischer Pabst gerufen wird, desto mehr an Billionen (bald Trillionen) werden/wurden über diese Gruppen aus dem Land heraustransferiert, wer dies etwa behauptet ist ein Antisemit.

Hier nur ein kleines Beispiel

http://www.hyporealestate.com/181.php

Bernd Knobloch ist im Aufsichtsrat der Hypo Real Estate!

Sein Vater : Kaufmann Samuel Knobloch.
Seine Mutter ist Charlotte Knobloch, die als Präsidentin des Zentralrats der Juden im Licht der Öffentlichkeit steht[2]. Charlotte Knobloch ist seit 1985 Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, seit 2003 Vizepräsidentin des  Europäischen Jüdischen Kongresses (EJC), seit 2005 Vizepräsidentin des  Jüdischen Weltkongresses (WJC) und seit dem 7. Juni 2006 Präsidentin des  Zentralrates der Juden in Deutschland, nachdem
sie zuvor seit 1997 als Vizepräsidentin des ZDJ tätig war. Unterstützung des Chanukka-Massakers

Anlässlich des Chanukka-Massakers fiel Charlotte Knobloch im Januar 2009 mit Propaganda zur Unterstützung Israels beim Massenmord in Gaza auf. Israelnetz berichtete, Charlotte Knobloch habe bei einer Solidaritätskundgebung für die israelische Mörderbande gesagt, die israelische Regierung habe sich endlich aufgerafft, ihre Bürger zu schützen[6]. Dass in Wahrheit Israel der Aggressor war, den Waffenstillstand brach[7] und reihenweise Kriegsverbrechen verübte, erwähnte Charlotte Knobloch nicht. Angesichts dessen, dass das Abschlachten der Palästinenser in Gaza ein höchst einseitiger Vorgang des Mordens war, fragte Charlotte Knobloch allen Ernstes öffentlich[8]:


„Jeden Tag sehen wir im Fernsehen die Bilder der Zerstörung auf palästinensischer Seite. Ich frage mich: Wo sind die Bilder, die das Elend und die Angst auf israelischer Seite zeigen?“


Charlotte Knobloch wurde mit zahlreichen Auszeichnungen überhäuft, unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz.

http://www.mein-parteibuch.com/wiki/Charlotte_Knobloch

http://www.sueddeutsche.de/thema/Bernd_Knobloch

http://www.mein-parteibuch.com/wiki/Bernd_Knobloch

Bernd Knobloch, geboren am 20.11.1951 in München, ist ein deutscher Banker und sitzt derzeit im Aufsichtsrat der Skandalbank Hypo Real Estate[1].

Vater von Bernd Knobloch ist der Kaufmann Samuel Knobloch. Seine Mutter ist Charlotte Knobloch, die als Präsidentin des Zentralrats der Juden im Licht der Öffentlichkeit steht[2].

Bernd Knobloch ist seit 1979 als Rechtsanwalt beim Landgericht München zugelassen.

Von 1991 an war Bernd Knobloch Direktor und Vorstandsmitglied der Frankfurter Hypothekenbank AG bzw. der Nachfolgeinstitute und leitete die Eurohypo AG von 2004 bis September 2008 als Vorstandsvorsitzender. Von April 2006 bis September 2008 war Bernd Knobloch außerdem Mitglied des Vorstandes der Commerzbank. Musste wegen großer Verluste für die Bank gehen. (Wer machte
wohl dann die Gewinne?).
Weiterhin ist Bernd Knobloch Mitglied der Administration des Städelschen Kunstinstitutes in Frankfurt am Main, Mitglied des Vorstandes der Hertie Stiftung, Präsident des Kuratoriums der Vereinigung von Freunden und Förderern der Uni Frankfurt, Mitglied des Executive Committee vom Samuel Zell and Robert Lurie Real Estate Center der Wharton School an der Universität Pennsylvania und Mitglied des Board of Trustees des Urban Land Institute.

Quellenangaben:
[1] 1,0 1,1 Hypo Real Estate: CV Bernd Knobloch Dez. 2008

[2] ^ Philipp Gessler am 06.06.2006 in der taz – (via haGalil): Charlotte
Knobloch im Portrait

Hypo Real Estate hat ein Büro in Israel:

Werden dahin die Gelder über “Scheingeschäfte” abgezogen?

Hypo Real Estate in Israel

http://www.hyporealestate.com/6355.php

Die Hypo Real Estate Bank begleitet mit ihrer weltweiten Präsenz und ihrem Ansprechpartner vor Ort, israelische Kunden bei internationalen Immobilieninvestitionen. Dabei werden Cross-Border-Aktivitäten israelischer Investoren unterstützt die vorwiegend in europäische Märkte investieren.

Ansprechpartner der Hypo vor Ort:

Ravid Caspi
Tel  +972 3 754 11 58
Fax +972 3 754 11 00
ravid.caspi@hyporealestate.com

Aktionärsstruktur der Hypo Real Estate:

26,95 Prozent des Kapitals sind in Streubesitz; Anteilseigner, die mit mehr als fünf Prozent am Unternehmen beteiligt sind (September 2008):

* 24,13 Prozent – J. Christoper Flowers, New York, USA; Christopher Flowers übersetzt: Christoph Blume! Er hält auch ein Paket an der HSH Nordbank, welche genau wie die Hypo Real Estate von der New York Connection die Schrott-Derivate aus ‘USA nach Deutschland verschoben hat.

Weitere Aktionäre der Hypo Real Estate:

* Vorlage: 9,31 Prozent – Capital Research and Management Company, Los Angeles, USA
* Vorlage: 7,00 Prozent – Grove International Partners, New York, USA
* Vorlage: 5,33 Prozent – Close Trustees (Cayman), George Town, Cayman Islands
* Vorlage: 5,14 Prozent – Orbis Investment Management, Hamilton, Bermuda

J.C. Flowers & Company ist eine Private-Equity-Gesellschaft, die 2002 von J. Christopher Flowers, einem ehemaligen Goldman-Sachs-Partner, gegründet wurde. J.C. Flowers ist unter den ausschließlich auf den Finanzdienstleistungssektor konzentrierten Finanzinvestoren nach eigenen
Angaben der weltweit größte. Insgesamt hat J.C. Flowers bisher rund neun Milliarden US-Dollar investiert, verteilt auf über 20 Einzeltransaktionen.
Mehr als die Hälfte dieses Investitionskapitals ist in sieben europäischen Transaktionen gebunden (Stand Mai 2008).

Auf dem deutschen Markt ist Flowers seit 2004 aktiv. Flowers hält 24,9% der HRE und 25,67% an der HSH Nordbank. Damit hält er in beiden Fällen eine Sperrminorität gegen eine Kapitalerhöhung der Institute. Er kann die Ausgabe frischer Aktien zur Erhöhung des Eigenkapitals verhindern (im Falle der HRE zusammen mit einigen Aktien aus Streubesitz). Im Zusammenhang mit der Bankenkrise und den staatlichen Rettungsmaßnahmen zur Stabilisierung der Finanzmärkte bewirkt dies, dass J.C. Flowers bei der HRE und bei der HSH Nordbank eine erhöhte staatliche Beteiligung verhindern kann (§182 Aktiengesetz).

Man kann gar nicht so viel essen,

wie man kotzen möchte.

(Abschlusskommentar des Urhebers)

______________________

Nachtrag des Autors:

Die Rolle des „Investors“ Flowers, dem die Hypo Real Estate einschließlich der gewünschten Zusatzgarantien bezüglich „drohender Leichen im Keller“ von unserer Regierung für einen Apfel und ein Ei überlassen wurde, verlangt auch meines Erachtens nach einer eingehenden Überprüfung aller „beteiligten Interessen“. Ebenso müssen allerdings auch die übrigen Banken, ihre Verantwortlichen und deren „Widerparts in der Politik“ rigoros überprüft und im Falle des Nachweises hinsichtlich eines wissentlichen Betrugs am deutschen Volk und an seinen legitimen Interessen angemessen zur Rechenschaft gezogen werden. – Bei der vollständigen Umsetzung eines derartigen Vorgehens sollte es mich sehr wundern, wenn am Ende nicht auch die wahren Versursacher und schamlosesten Profiteure mitsamt ihren NWO-Machenschaften am Pranger der Geschichte und des Unmuts der im Sieg vereinigten „Unterschichten der Welt“  enden würden!

14 Antworten

  1. Gute Verschwörungstheorien haben was. Das habe ich hier leider vermisst.
    in Diesem Sinne:

    23

  2. […] Hypo Real Estate – Nur eine weitere Verschwörungstheorie oder ein Funke der Erleuchtung? Wieder mal erreichte mich auf Umwegen eine Mail, die sich „sehr alternativ“ mit einem der heißen Themen unserer […] […]

  3. […] mit dem „Handelsblatt“ auf eine brisante Frage hin: „Würden Sie klagen, wenn man Sie aus der Hypo Real Estate drängt?“ Eine Option ist dies nur, klar, aber dass Christopher Flowers von dem HRE-Hauptinvestor JC[…]

    Anmerkung des Blogbetreibers: wir akzeptieren und veröffentlichen die Meinungsäußerung, müssen uns aber aufgrund unserer dargestellten Meinung ausdrücklich von der Werbung auf der Ursprungsseite distanzieren, da sie mit unserer Überzeugung nicht vereinbar ist! – Die Beurteilung ist jedoch jeder/jedem Leser/in selbst überlassen.

  4. […] aktuell von Frau Charlotte Knobloch geführt, deren ehrenwerter Sohn bis zur Halskrause in den HRE-Skandal verstrickt ist. Und gerade die Argumentationsweise dieser „Lobby-Organisation“ und ihre […]

  5. […] aktuell von Frau Charlotte Knobloch geführt, deren ehrenwerter Sohn bis zur Halskrause in den HRE-Skandal verstrickt ist. Und gerade die Argumentationsweise dieser „Lobby-Organisation“ und ihre […]

  6. Eine Erleuchtung von der HRE kann sich kaum einer vorstellen, weil die selber so furchtbar überrascht sind von den bösen bösen Zahlen welche pausenlos mehr werden. Für´s Geld verbrennen erhalten die auch noch Boni.

  7. Die Wurzeln eines Großteils des Unfrieden auf der Erde liegen in Israel und der einseitigen Politik des Westens mit Führung der USA gegenüber Israel und Palästinensern. Hier wird mit zweierlei Maß gemessen, da die reichsten Leute in USA Juden sind, die einen großen Einfluß auf die Regierung haben. Die islamische Welt ist im Grunde genommen unter einander zerstritten, aber wenn es um Israel geht halten sie zusammen. Wenn ein deutscher ehem. Verteidigungsminister, Herr Struck gesagt hat, daß unsere Freiheit am Hindukusch verteidigt wird, so kann man diesen Ausspruch als reine Volksverdummung betrachten, denn der ganze islamische Terror würde mit einem Male aufhören, wenn im nahen Osten eine faire Politik von außen, d.h. Europa und USA betrieben würde, d.h. Israelis und Palästinenser gleich behandelt würden.

    Mit freundlichem Gruß

    Alfred P a u l

  8. Zentralrat der Juden in Deutschland
    z.Hd. Frau Charlotte Knobloch
    Leo-Baeck-Haus Postfach 04 02 07

    10061 B e r l i n Holzkirchen, 26. Okt. 2009
    info@zentralratdjuden.de
    Tel. 030-28 44 56 – 0 Fax 030-28 44 56 – 13

    Sehr geehrte Frau Knobloch,

    bitte teilen Sie mir Ihre Meinung zu dieser von mir angesprochenen Thematik mit, ob
    Ihr Interesse und der Ihrer Vorstandschaft im Zentralrat der Juden in Deutschland sowie der Politik Israels gegenüber Deutschland darin besteht, einen neuen Antisemitismus zu erzeugen, nach dem Motto:

    Zitat des Herrn Joseph Burg, Toronto Star vom 31. März 1988
    „Der Zionismus ist bereit die gesamte europäische Judenheit für das Ziel eines jüdischen Staates zu opfern. Alles wurde getan um Israel zu schaffen und das war nur mit Hilfe des Weltkrieges möglich. Wallstreet und Jüdische Banker haben den Krieg auf beiden Seiten gefördert und unterstützt. Zionisten sind auch für den wachsenden
    Antisemitismus weltweit verantwortlich.“

    Zwei weitere Zitate:
    „Der zweite Weltkrieg war ein zionistischer Plan um den jüdischen Staat in Palästina vorzubereiten.“ Joseph Burg, antizionistischer Jude

    „Hitler will zwar keinen Krieg, aber er wird dazu gezwungen werden. Nicht dieses Jahr, oder nächstes, aber später……“ (der Jude Emil Ludwig, Les Annales , Juni 1934)

    Jüngste Forderung ist die Bestellung Israels von zwei deutschen Kriegsschiffen in der Hoffnung und Annahme, dass die Bundesrepublik Deutschland diese im dreistelligen Millionenbetrag komplett finanziert.

    Genügt es nicht, was die Bundesrepublik bisher für die Juden im Lande und für Israel bisher getan hat? Einen der teuersten Plätze in Berlin mit Betonklötzen zu verschandeln, das riesige jüdische Zentrum in München und vieles mehr? Wie lange soll das so weitergehen, nachdem mittlerweile fast drei Generationen bezahlt haben für etwas wo sie überhaupt nicht verantwortlich sind bzw. gemacht werden können.

    Ferner ist m.E. Ihr Sohn Bernd Knobloch für das Milliardengrab der Hypo-Real-Estate in USA einer der Hauptverantwortlichen in dieser Sache. Angeblich wurde von Ihrem Sohn eine Filiale der Hypo-Real-Estate in Israel gegründet um die Milliarden Euro über diese Bank nach USA zu transferieren. Wie viel dort hängen blieb steht in den Sternen. Mir ist völlig unklar, warum nicht sämtliche Schuldigen in dieser Angelegenheit beim Namen genannt werden, da hier immer nur von dem Vorstandsvorsitzenden Herrn Funke und nicht den anderen Herren, die ebenfalls im Boot des Vorstandes saßen genannt wurden.

    Bitte sorgen Sie dafür, dass diese permanenten Schuldzuweisungen gegenüber dem deutschen Volke, wo kaum noch Verantwortliche des Holocaust leben aufhören. Wir alle wollen nicht, dass ein neuer Antisemitismus in unserem Lande entsteht. Verhalten Sie sich wie andere ethnische und religiöse Gruppen in unserem Lande und versuchen Sie nicht immer wieder den Bogen zu überspannen. Der Ausspruch von Herrn Henry Kissinger, ehem. Außenminister der USA „etwas machen wir falsch, weil wir seit 2000 Jahren verfolgt werden“ sollte doch zu denken geben, auch einmal eigene Fehler einzugestehen bzw. zu erkennen.

    Bitte stecken Sie mich nicht in eine Ecke in die ich nicht gehöre, deshalb sende ich Ihnen auch diese kritischen Anmerkungen, um eine permanente Folge von neu zu entstehendem Antisemitismus Einhalt zu gebieten.

    Mit freundlichem Gruß

    Alfred P a u l

  9. […] Beginnen wir mal mit einem Artikel des Kollegen moltaweto vom Februar 2009 […]

  10. […] wir mal mit einem Artikel des Kollegen moltaweto vom Februar 2009 Hypo Real Estate – Nur eine weitere Verschwörungstheorie oder ein Funke […]

  11. […] man nur sagen, SO werden Vorurteile zu Tatsachen! Das ist doch kein Zufall?!?!? hier der Bericht: https://moltaweto.wordpress.com/2009/02/21/hypo-real-estate-%E2%80%93-nur-eine-weitere-verschworungst… hier nur noch mal ein Beweis das es stimmt von „unabhängiger“ Quelle. […]

  12. […] möglich, wenn der jeweilige Skandal schon Jahre zurückliegt … als ein Beispiel [7] sei hier „HRE [8]-Skandal“ [9] angeführt), die seit dem „überraschenden Aufschlagen der Subprime-Krise“ […]

  13. […] Amsel: Hypo Real Estate – Nur eine weitere Verschwörungstheorie oder ein Funke der Erleuchtung? […]

  14. […] Amsel: Hypo Real Estate – Nur eine weitere Verschwörungstheorie oder ein Funke der Erleuchtung? […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: