Das Karussell des Irrsinns dreht sich immer schneller

Der Irrsinn geht weiter … er tritt in vielschichtigen Maskeraden auf und gebärdet sich immer wilder – oder kommt einem das nur so vor? Liegt es vielleicht daran, dass man (wir, aber sicher noch viele andere) die Bundestagswahl vor Augen haben und nur zu gut wissen, was darauf folgen wird, wenn dem Wahnsinn nicht energisch Einhalt geboten wird?

Uns lässt diese Frage und das damit einhergehende Gefühl von „dumpfer Ahnung“ nicht mehr los, die langsam zum permanenten Unbehagen anschwillt, aber auch von einer gleichartig zunehmenden Entschlossenheit begleitet wird, dem „Biest namens System“ das Schlachtfeld namens Deutschland und Europa nicht kampflos überlassen zu wollen.

Nur deshalb unterbrechen wir unsere Konzentration auf den Fall „Sabrina & Jason“ gerade so lange, wie es braucht, ganz spontan einen (mehr oder weniger) kleinen Artikel um die eigene Meinung und einige lesenswerte Beiträge von Kolleginnen und Kollegen herum zusammenzubasteln …

* * * * * * * * * * * * * * *

Das Kernproblem, mit dem wir es nicht nur hierzulande, aber gerade in Deutschland zu tun haben, hat enorm viel mit Vergangenheit, Verlogenheit und Uneinsichtigkeit zu tun. Das gilt gleichermaßen für die Wirtschaft, wie auch für Politik und Gesellschaft. Ehemals aufgebaute und „weltweit exportierte“ Legenden sollen trotz der „Krise“ am Leben erhalten werden und all jene, die maßgeblich Mitverantwortung für die Misere unseres Landes tragen, versuchen mit derselben verstaubten und durch die Realität nicht nur widerlegten sondern förmlich zerlegten Propaganda ein „weiter so, nur doller als zuvor“ zu erzwingen.

Natürlich ist Geschichtsschreibung überall auf der Welt gleich einseitig und deshalb für den wachen Menschen auch unglaubwürdig, aber „hier bei uns“ nimmt diese Unart eine wirklich besondere Qualität an. Was früher die NS-Diktatur war, die dank einer „nicht ganz vollendeten Entnazifizierung“ überwunden wurde, ist heute die „ehemalige DDR und ihr Unrechtssystem“.

Nur … was unterscheidet einen angeblichen Rechtsstaat, in dem sogar die „unantastbaren Grund- und Freiheitsrechte der Bürger/innen“ nicht vor den Verfassungsfeinden (mit oder ohne Rollstuhl“) der politischen Klasse sicher sind, welche die Gesetze im Sinne ihrer einzig zählenden Klientel zurechtbiegen und gegebenenfalls auch selbst brechen, von einem angeblichen Unrechtsstaat, in dem der Mensch trotz aller anders lautenden westlichen Propaganda doch mehr gezählt zu haben scheint, als im „wiedervereinigten Deutschland“, das in Wahrheit nicht mehr als eine „BRdvD“ unter Zwangsverwaltung von CDU/CSU/FDP/SPD/Grüne ist?

Oder was ist mit dem „sozialen Bestandteil“ unserer ach so freiheitlichen und demokratischen Grundordnung? – Sieht wirklich niemand, wohin diese „unsoziale Keulerei“, das Sparen am falschen Ende, damit es einer – vergleichsweise – handvoll Superreichen noch einen Tick besser geht, am Ende führen soll und wird, wenn die Gesellschaft so weitermacht wie bisher? Die Opfer werden zu Schuldigen und Tätern umgedeutet … auch hier wird nichts als Lügen verbreitet und von einer „medial gleichgeschalteten Masse“ wie Wahrheiten aufgenommen.

Und damit dieser „Klassenkampf von oben“ nicht doch irgendwann noch an einer Kurzschlussreaktion des Volkes – auch Solidarität und basisdemokratisches Aufbegehren genannt – scheitern kann, wird wie besessen am Europa des Kapitals gewerkelt, welches kurz nach der wegweisenden Bundestagswahl im „neuen mächtigsten Land Europas“ dank diplomatischen Winkelzügen und Schachern zwischen Regierungen in trockene Tücher gebracht werden soll. … Ist das nun unvermeidbare Folge einer „irgendwie falsch gelaufenen Evolution“, oder sind die Macher/innen hinter dieser verkappten neofeudalen Kapitalverfassung nur so viel intelligenter als wir?

Dabei sollte man sich doch fragen, wie selbständig dieses „Vereinigte Europa“ sein würde, wenn es nach den Wünschen von Politiker/innen gestaltet wird, die nach wie vor um das Wohlwollen einer dahin siechenden Supermacht buhlen? Egal ob Afghanistan oder im „Nahostkonflikt“ … überall auf der Welt – insbesondere in den dazu ernannten „Krisengebieten“ – wird jener Macht gehuldigt, die auf der Wallstreet zuhause ist und sich vor allem hinter den unschuldigen drei Buchstaben FED verbirgt …

Natürlich darf man, wenn man vom Wahnsinn der Welt und dessen vielfältigen Erscheinungsformen spricht, auch die Medien nicht vergessen. Auch die sind hierzulande kaum weniger „wichtig“ als – das heißt im Klartext: genau so scheinheilig und gleichgeschaltet wie – im Mutterland der Pseudodemokratie! Schein- und Doppelmoral, am Fließband produziert und als Wahrheit und Weisheit letzter Schluss verkauft …

Verwundern kann und darf das natürlich nicht, weil auch die Medien den Gesetzmäßigkeiten der globalisierten Welt des Großkapitals gehorchen … transkontinentale Privatgesellschaften unter der Kontrolle einer Superelite von einem Dutzend oder ein paar Hundert (wer vermag das schon so genau zu sagen?) superreichen Familienclans beherrschen uns und unsere Welt – und wenn etwas nicht nach ihrem Willen läuft, dann wenden sie auch schon mal ebenso perfide wie grobe Gewalt an, um die Massen gefügig zu machen … oder gegebenenfalls auch zu dezimieren. Der Zweck (die uneingeschränkte Kontrolle über die Welt, das Humankapital und alle wertvollen  = von ihresgleichen für wertvoll erklärten Ressourcen) heiligt in deren Augen jedes Mittel!

Diese Beschreibung des Wahnsinns könnte man fraglos noch lange fortsetzen und noch um so manche Facette ergänzen, aber wir denken einfach mal, diese (fast) willkürlich zusammengestellte und dennoch mit Bedacht veröffentlichte Beispielsammlung sollte genügen.

Und um diesen Gedanken abzurunden, der uns wirklich gepackt und zum „gefühlssturmfreien“ aber finster entschlossenen Handeln (= hier und heute: Schreiben) gezwungen hat, erlauben wir uns, noch einmal die Frage in den Raum zu stellen, die – so finden wir jedenfalls – sich jeder Mensch bei klarem Verstand mit jedem von „Wahlkampf“, Volksverarschung und menschlichen Hiobsbotschaften beherrschten Tag bewusster und vehementer stellen sollte! Spätestens am 27. September dieses Jahres muss sie beantwortet werden …

4 Antworten

  1. Das Karussell des Irrsinns dreht sich immer schneller…

    Der Irrsinn geht weiter … er tritt in vielschichtigen Maskeraden auf und gebärdet sich immer wilder – oder kommt einem das nur so vor? Liegt es vielleicht daran, dass man (wir, aber sicher noch viele andere) die Bundestagswahl vor Augen haben und nur z…

  2. Zur Zeit wird der Faschismus mit einem demokratisches Gewand verhüllt.

  3. Wohl wahr … was aber nicht heißt, dass es nicht noch schlimmer kommen kann, wenn man diesen Pseudo-Demokraten und -Demokratinnen erlaubt, den Sack, in dem wir schon seit Jahrzehnten stecken, endgültig zuzubinden!

  4. […] Das Karussell des Irrsinns dreht sich immer schneller « Der AmSeL-Gedanke Plus = Gemeinschaft Der Irrsinn geht weiter … er tritt in vielschichtigen Maskeraden auf und gebärdet sich immer wilder – oder kommt einem das nur so vor? Liegt es vielleicht daran, dass man (wir, aber sicher noch viele andere) die Bundestagswahl vor Augen haben und nur zu gut wissen, was darauf folgen wird, wenn dem Wahnsinn nicht energisch Einhalt geboten wird? […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: