Zusatz zu „Bombenalarm“

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

aufgrund des letzten Dialogs in den Kommentaren zum besagten Artikel habe ich noch einmal gründlich nachgedacht – und ja, es ist durchaus möglich, dass wir mit der Weiterleitung der Information eventuell nur einem Nebelwerfer oder auch einem Zeitgenossen aufgesessen sind, der ein schäbiges und eventuell sogar kriminelles Spiel mit uns und der Bevölkerung treiben will. Keine Frage … in einer Zeit und Welt, in der vor allem ein Krieg von Propaganda und Gegenpropaganda tobt, muss man grundsätzlich mit so etwas rechnen … aber …

Finden Sie es nicht auch seltsam, dass gerade die einschlägig bekannten Blätter der Systempresse ausgerechnet am gleichen Tag mit ihrer Schlagzeile herauskommen, die uns im Vorfeld der Bundestagswahlen eine nicht mehr nur „erhöhte“, sondern eine quasi bereits als reell bezeichnete und mit den kommenden Wahlen verbundene Anschlagsgefahr suggeriert und dabei wieder einmal auf den „allgemein bekannten und anerkannten Übeltäter“ Al Qaida verweist?

Finden Sie es nicht auch merkwürdig, dass diese Intensivierung des Versuchs, mit aller Macht ein Bedrohungsszenario aufzubauen, das hinterher nicht nur nach dem Motto „seht Ihr, wir haben Euch ja gewarnt!“ ausgeschlachtet werden kann, sondern auch als Vorbereitung für die Einsetzung der Notstandsverfassung gegen die Bevölkerung dienen wird?

Ich will und werde hier keine weiteren Verlinkungen herstellen, aber ich schätze mal, dass es sich kaum noch ignorieren lässt, wie immer mehr kritische Seiten genau dieses „Verteidigungsszenario des Staates gegenüber den kritischen Stimmen im Volk“ hevorheben und mal mehr, mal weniger fundiert und eloquent analysieren.

Und weil es auch angesprochen wurde … und zumindest teilweise sicher auch korrekt ist, obgleich es eher anders herum verstanden werden sollte: ist es für psychisch labile Menschen – insbesondere solche, deren Erkrankung vorrangig auf die Begleiterscheinungen jener Machenschaften zurückgehen, die uns in die aktuellen Krisen geführt haben – wirklich eine erhöhte Belastung, wenn man ihnen mit ungeschönten Worten vor Augen führt, was Sache ist? Oder anders herum gefragt: kann man ihre Situation verbessern, wenn man sie darüber im Unklaren lässt?

Wohl kaum, denn das einzige was diesen Menschen im Hinblick auf eine psycho-emotionale Stabilisierung und allen anderen in Sachen sozialer Gerechtigkeit, Demokratie und Freiheit helfen kann, ist ein entschiedenes Vorgehen einer neuartigen (oder wieder zu belebenden) Solidargemeinschaft gegen die Wurzeln aller Probleme … und dafür haben wir de facto nur noch weniger als vier Monate Zeit!

Es ist also ganz und gar nicht weit hergeholt, wenn man die grundlegende Information ernst nimmt und die Möglichkeit einkalkuliert, dass es Leute in der pseudoelitären etablierten politischen Klasse gibt, die das vermeintlich Unmögliche fürchten und dieses Wiedererstarken des geballten Solidaritätsgefühls in der Bevölkerung mit allen Mitteln zu verhindern trachten. – Denken wir dabei doch einfach nur einen einzigen Schritt weiter …

Da diese Damen und Herren in Berlin, den Hauptstädten der einzelnen Bundesländer und nicht zuletzt auch die „unser Land vertretenden“ Abgesandten in Brüssel weder ihre „eigene Meinung“ noch das Volk vertreten, sondern ausnahmslos den „wahren Herren der Welt“ dienen … und diese sich in ihren Schlössern und Elfenbeintürmen gegen die Masse des Pöbels isolieren (und von willfährigen Söldnern und anderen Lakaien beschützen lassen) … wer wird dann wohl die Front bilden müssen, die sich dem aufbegehrenden Volkswillen entgegenstellen und die „hehren Werte und Ziele“ dieser selbsternannten Weltelite verteidigen soll?

Betrachten Sie es „spaßeshalber“ doch mal aus dieser Perspektive und schauen Sie sich dann noch einmal an, was derzeit an „gesetzgeberischer Hektik“ herrscht und was so alles zensiert, unterdrückt und verboten werden soll. Noch wichtiger ist es allerdings, die Berichte von meist gut unterrichteten Seiten zu beachten, welche jene Umtriebe beobachten und kommentieren, die hinter den Kulissen ablaufen und „einige Interessengruppen“ vereinen, deren Hauptfeind ganz gewiss nicht der weltweite Terror, sondern die Gegenströmung ist, die auch hierzulande immer spürbarer aufkommt!

Schlusspunkt:

Es mag durchaus sein, dass der Mittelpunkt des letzten Artikels einer Quelle entspringt, welche die gesamte Informationskette zur Verbreitung von entweder schwachsinnigem Verschwörungsgeschwafel … oder aber für unbekannte, sicher keineswegs weniger bedrohliche Zwecke ersonnen und in Umlauf gebracht hat. Die Möglichkeit besteht und darf auch nicht verschwiegen oder ignoriert werden …

Alle anderen Bedenken, die von den wenigen Kommentatoren vorgebracht wurden, die sich getraut haben, Stellung zu beziehen, müssen aber als weniger überzeugend angesehen werden … was nicht heißen soll, dass sie vollständig falsch sind und die von mir vertretene Meinung die einzig zutreffende Definition des (kommenden) Geschehens darstellt.

Nur … wenn wir unsere mehr oder weniger begründeten Bedenken nicht klar und deutlich formulieren … die Menschen in unserem Land und vielleicht sogar über dessen Grenzen hinaus für mögliche, dem Gemeinwohl diametral zuwider laufende Absichten der Obrigkeit (wie immer man sie definieren will) sensibilisieren … wie können wir dann ernsthaft erwarten, dass sie ein eigenes Gespür für die Dinge entwickeln und sich im Zweifelsfalle für die einzig richtige Seite entscheiden können?

Es mag auch sein, dass Leute wie ich sich mehr Verantwortung anmaßen und zumuten als sie bewältigen können … für mich jedenfalls stellt sich die Verantwortung, die ich aus freien Stücken übernommen habe, immer wieder als eine Gratwanderung dar. Allerdings ist es bekanntlich nicht mehr fünf vor, sondern wenigstens fünf nach Zwölf und die Zeit, uns „einfühlsamer“ oder „ausgewogener“ mit kritischen Informationen zu beschäftigen, haben wir schlicht und ergreifend nicht mehr!

Ich bitte nachdrücklich darum, das Ergebnis der gestrigen Europawahl zu beachten und zu begreifen, dass die Bereitschaft (von geistiger Fähigkeit mag ich hier nicht reden) dazu, klare Entscheidungen zu treffen und „denen da oben“ auf die einzig noch verbliebene demokratische Weise zu zeigen, dass es so wie bisher nicht weitergehen kann, offenkundig immer noch nicht in ausreichendem Masse aktiviert werden konnte. – Das muss sich auf dem Weg zur Bundestagswahl grundlegend ändern!

Aber gut … dies hielt ich im Hinblick auf die geschätzten Meinungen anderer Internetstimmen für erforderlich, um meine Entscheidung für eine Veröffentlichung der Information nochmals zu erläutern … und letztendlich bleibt es dabei, dass jeder und jede Bürger/in unseres Landes die Verantwortung für sich und seine/ihre Entscheidungen selbst tragen muss.

11 Antworten

  1. […] Landes die Verantwortung für sich und seine/ihre Entscheidungen selbst tragen muss. Quelle: Der AmSel Gedanke Tags »   Al Qaida, Schäubel « Trackback: […]

  2. Leider kann aber auch eine verfrühte (nicht aus der Politik stammende) Warnung genauso gut den Nutzen erbringen eine Notstandsgesetzgebung in Kraft treten zu lassen. So muss man auch und erst recht darüber öffentlich nachsinnen dürfen, ob nicht vielleicht eine derartige Warnung auch Provokation sein kann – so wie auch eine solche seitens der Politik. Es gibt verschiedene Arten von Treibern, so wie es auch viele verschiedene Hütehunde gibt. Eines haben alle gemein: Das Zusammtreiben der Schafe ist ihre Aufgabe. Dabei erschliesst es sich dem Hütehund nicht mittelbar, wenn ein Wolf im Schafspelz unter ihnen weilt.

    Wie können nie sicher sein. Das Gleiche gilt aber im selben Maße auch für die Parteien. Auch dort gibt es Wölfe.

  3. Hallo He-Ka-Te,

    danke für den Kommentar und den berechtigten Hinweis, den ich ja keineswegs in Abrede stelle – aber wie ebenfalls bereits hervorgehoben, ist es nun mal immer eine Gratwanderung und in gewissen Fällen muss man sich entscheiden, ob man den „leichten = den Weg des geringsten Widerstands“ oder aber den weniger genehmen Weg einschlagen will.

    Ich habe mich für letzteres entschieden … und ich sage es noch einmal – auch wenn ich sehr wohl weiß, dass ich Dir das nicht sagen müsste: der Wille dazu, die Notstandsgesetze auszurufen, um die vollständige Kontrolle (gerade) über die missliebigen Stimmen im Lande zu erlangen und das gesamte Volk unwiderruflich in eine „Schafherde“ zu verwandeln, liegen schon lange auf den Schreibtischen der maßgeblichen Leute und der „Unsinn, den irgend ein unbedeutender Internetschreiber verzapft“, wird mit Sicherheit nicht der letztendliche Auslöser für die Umsetzung dieser Pläne sein.

    Trotzdem pflichte ich auch Dir, wie jedem anderen Kritiker bei, dass man niemals mit letzter Gewissheit sagen kann, wer oder was hinter „Gerüchten“ steckt und welchem Zweck sie aus Sicht ihrer Urheber dienen sollen … doch müssen wir dieses Risiko eingehen, wie ich finde und dann werden wir früher oder später erfahren, was es damit auf sich hat … nur, dass wir und „die anderen“ dann nicht mehr ganz unvorbereitet sein werden (die Frage, ob das dann einen reellen Nutzwert bringen und irgendetwas verhindern kann, sei mal dahingestellt).

  4. Freut mich sehr Moltaweto,

    Dich auf der Titelseite zu sehen.

    Dj

  5. Hallo DJ,

    danke für die Blumen … aber ich bleibe in diesem Zusammenhang einfach mal ernst.

    Wie ich bereits andeutete, lege ich definitiv keinen gesteigerten Wert auf eine derart fragwürdige Berühmtheit … ich kann mir „Märtyrertum“ gerade so gar nicht leisten, da ich an zu vielen Baustellen gelebte Solidarität zu demonstrieren versuche …

    Aber spielen wir diesen hypothetischen Fall einfach mal kurz und schmerzlos durch … sollte es so weit kommen, dass sich der Staat mit Brachialgewalt gegen ein so unbedeutendes Licht wie mich zur Wehr setzt (es gibt reihenweise bekanntere Seiten, die auf höchstem Niveau und hoher Frequenz gegen die Machenschaften auf Regierungsebene schreiben!!!), dann sollte für intelligente, kritische und wache Querdenker zumindest der Beweis dafür erbracht sein, dass ein „Fünkchen Wahrheit“ drin stecken und ein sehr wunder Punkt getroffen worden sein muss.

    Tja – und so sehr ich diesen Verlauf auch bedauern würde … und egal für wie unwahrscheinlich ich ihn halte – damit wäre dann doch eigentlich alles klar, oder?

    mfG
    Moltaweto (aka HDZ)

  6. Gebe auf Google Erde ein (Bilder).
    Schau wie weit ich es schon gebracht habe.

    You never walk alone

    Dj

  7. Nun ja, das ist doch mal eine klare Ansage …

    Danke auch für den Tipp – hat leider nur anderthalb Haken: 1.) ich nutze Google Earth nicht und 2.) kann ich deshalb auch nicht allzu viel mit Deinem Hinweis anfangen (mangels Anwendererfahrung).

    Trotzdem danke und noch einen angenehmen Tag

    HDZ

  8. Ich meinte die ganz normale Google Bilder Suche,
    Suchwort: ‚Erde‘.
    Wenn Du das erste und schönste Bild der Erde anklickst
    kommst Du direkt auf http://www.DjDeutschland.eu

    Ich wollte nur, daß Du Dich mit mir darüber freust,
    wie gut man sich auch als ‚irrelevanter Selbstdarsteller‘
    im Netz platzieren kann.🙂

    Copyleft
    Dein
    Dj

  9. […] Quelle: Der AmSeL-Gedanke Plus = Gemeinschaft […]

  10. Okay, DJ, jetzt habe ich es geschnallt … und sicher freue ich mich mit Dir, vor allem, weil das Bild wirklich klasse und der dran hängende Artikel keinen Deut schlechter ist!

    Manchmal dauert es ein wenig, aber dafür ist der Aha-Effekt dann auch grandioser😉

    Nochmals besten Dank und weiter so🙂

    HDZ

  11. Vielleicht ist auch schon die alleinigen mögliche Warnung die „Falls Flag“ Operation und soll die Bevölkerung einschüchtern oder zum Denken anregen.
    Panikmache war von Politikern schon immer ein gern genutztes Mittel, nur das wir vielleicht noch nicht verstehen können was das ganze dann nutzen würde.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: