• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 anderen Followern an

Gastbeitrag ad sinistram: Wir sind, was wir essen

Mit freundlicher Genehmigung des Autors veröffentlichen wir einen Artikel, der unserer unmaßgeblichen Meinung nach nicht nur lesenswert ist, sondern von jedem Menschen verinnerlicht werden sollte … als Teil eines dringend erforderlichen Umdenkens, in dem nicht nur jeder Lebensform der gleiche uneingeschränkte Respekt entgegengebracht wird, der sich alleine aus ihrer Existenz als Teil des natürlichen Lebenskreislaufs ableitet, sondern auch eine ultimative Verrohung und „Kannibalisierung“ unserer eigenen Spezies verhindert werden kann (muss!). – Und wir veröffentlichen diesen Artikel auch deshalb mit besonderer Überzeugung und Dankbarkeit, weil er exakt zur Entwicklung unseres individuellen Denkprozesses (Selbstfindungsprozess!) passt! – Also: vielen Dank geschätzter Roberto. Weiterlesen