• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 Followern an

Eine individuelle politische Bestandsaufnahme (XVII) – Schwerpunkt Nebenkriegsschauplätze

Bevor ich mich ein wenig zurückziehen und nach langem und größtenteils vergeblichem Kampf gegen die Windmühlenflügel einer von Desinformation und „hochwohlgeborener“ Lügenpropaganda  geförderten Realitätsverweigerung meiner Mitmenschen etwas Erholung bei andersartiger Schreibtätigkeit suchen werde, möchte ich noch einmal eine Bestandsaufnahme machen und einfach so ins Internet werfen.

Als vorweggenommene Zusammenfassung könnte man sicherlich konstatieren, dass der „Bär ganz ordentlich tanzt“ und die verzweifelten Versuche der „Eliten“, den einen oder anderen aus Selbstüberschätzung und Fehlkalkulation entstandenen Fehler (bspw. das Internet) mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln zu korrigieren, für jede/n, der/die nur sehen will, immer offensichtlicher zutage treten. Nicht zuletzt wegen den in großer Zahl eröffneten Nebenkriegsschauplätzen! Weiterlesen

Adalberts Meckerecke (XIII) – Ist der organisierte Wahnsinn die größte Macht der Welt?

„Kopie des Originalartikels“ von meiner Heimatseite:

Heute mache ich es mir einmal ganz einfach und nehme lediglich die Steilvorlagen auf, die einige Kollegen mir mit ihren Artikeln geliefert haben. Das heißt jetzt natürlich nicht, dass ich einfach abschreiben möchte, was dort zusammengetragen und veröffentlicht wurde … nein, ich verlinke die Beiträge nur als Belege dafür, warum man bei einer realistischen Betrachtung des Geschehens rings um uns her (was in letzter Konsequenz den gesamten Globus betrifft) zu keiner anderen Erkenntnis als jener kommen kann, die ich – mit fragender Anlehnung an Gerhart Hauptmann (dt. Dichter, 1862-1946) – als Titel für diesen Beitrag gewählt habe. Weiterlesen

Genehmigte Übernahme und Veröffentlichung Muskelkater zum Menschenrecht …

… in direktem kausalem Zusammenhang mit dem „Wirken“ der bundesrepublikanischen Regierungskoalition …

Nicht nur aus Solidarität, sondern auch in uneingeschränkter Zustimmung schließen wir uns dieser beherzten und nachahmenswerten Zivilcourage an! Jeder weitere Kommentar erübrigt sich unserer Ansicht nach, aber wir wären sehr für eine breit angelegte und offene Diskussion der dargestellten und als mit einer Demokratie ebenso unvereinbar wie einem „sozialen Rechtsstaat“ unangemessen zu brandmarkenden, realistischen Sachverhalte. Weiterlesen

Partnernetzwert-Extra: Auftritt des Hasspredigers verbieten

Über unseren Netzwerkpartner Muskelkater erreichte uns diese Information des LSVD e.V., die wir aufgrund der ihr innewohnenden Dringlichkeit auch gerne weiterleiten. Egal wie man als Einzelne/r persönlich auch zur Homosexualität steht, kann und darf man es nicht gutheißen, wenn gegen homosexuelle Menschen gehetzt und sogar zum Mord an ihnen aufgerufen wird! Weiterlesen

Hartz-IV-Hetze – aktuell wissenschaftlich beleuchtet und entlarvt

Es ist immer wieder erbaulich, wenn wirklich seriöse Wissenschaftler den Bockmist auseinandernehmen, den Politik, Medien und entartete Berufskollegen (man kann sie auch käufliche Mietmäuler und/oder Pseudowissenschaftler nennen) in Serie produzieren, um Hartz-IV-Geschädigte medial aufbereitet als Sündenböcke für alles darzustellen … und das nur, um von der eigenen Unfähigkeit, Untätigkeit oder – weit schlimmer noch – vom ebenso lukrativen wie vorsätzlichen Verrat und Land und Menschen zugunsten elitärer Strippenzieher abzulenken. Weiterlesen

Hartz IV Irrsinn und Volksverhetzung (2)

Als zweiten Fremdbeitrag zum selben Thema veröffentliche ich hier mit der ausdrücklichen Genehmigung des Autors einen Kommentar von Klaus Jäger … http:/www.cluster1.eu … der keine zusätzliche Kommentierung erforderlich macht. Der Kommentar wurde direkt aus dem Mailprogramm kopiert, die dabei entstandenen Darstellungsmängel bitte ich zu entschuldigen. Weiterlesen

Solidaritätsaufruf für Frankfurt – Update

Eigentlich – nachdem ja genügend ernst gemeinte Solidaritätsaufrufe im Internet geschaltet worden waren – hätte ich mit „etwas mehr Andrang“ beim mündlichen Anhörungstermin im Berufungsverfahren unseres „Kollegen“ Jochen Hoff gerechnet, aber die Realität hat mich wieder einmal eines Besseren belehrt. Meine aufopferungsvoll allen mehr oder weniger abstrusen „Solidaritätsunsinn“ meinerseits mitmachende Partnerin (stellv. Vorsitzende des Vereins) und meine Wenigkeit waren die einzigen „Rückenstärker“ die dort auftauchten!? Weiterlesen