• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 Followern an

Gastbeitrag Hans Fricke – Parallelgesellschaft Bundeswehr?

Parallelgesellschaft Bundeswehr?

Von Hans Fricke

.

Die in den letzten Tagen scheibchenweise bekannt gewordenen ernsten Vorkommnisse in der Bundeswehr berechtigen zu der Frage: Was ist los beim deutschen Vorzeige-Militär und wie lange noch sollen Parlament und Bevölkerung mit Abwiegeln, Schönreden, Lügen und Halbwahrheiten über skandalöse Geschehnisse, und mit Erklärungen des Bundesministers für Verteidigung über „unverzüglich eingeleitete Untersuchungen“ an der Nase herumgeführt werden? Verfolgt man die Medien-Berichterstattungen über den Tod des Hauptgefreiten, der am 17. Dezember 2010 mit einer Schusswunde in einem Außenposten nördlich des Regionalen Wiederaufbauteams (PRT) Pol-i-Khomri aufgefunden wurde, den Tod der Offiziersanwärterin im November 2010 und die sich angeblich anschließende „Meuterei“ auf dem Segelschulschiff der Deutschen Marine „Gorch Fock“ sowie die systematische Öffnung und Manipulierung von Soldatenbriefen aus Afghanistan, dann stellt man fest, dass in allen diesen Fällen der Wehrbeauftragte des Bundestages, Hellmuth Königshaus (FDP), derjenige war, der den Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) und den Verteidigungsausschuss des Bundestages über diese Skandale informiert und Untersuchungen gefordert hat. Dass die Öffentlichkeit weder von der militärischen noch von der die politischen Führung der Bundeswehr informiert wurde, offenbart nicht nur eklatantes Führungsversagen, sondern gibt auch dem Verdacht neue Nahrung, wonach sich die Bundeswehr zunehmend als eine Art Parallelgesellschaft mit eigenem Verständnis von Demokratie, ihrem Platz und ihrer Rolle in der Gesellschaft, von Rechts-und Unrechtsbewusstsein sowie elitärem Korpsgeist versteht. Weiterlesen

Externe Info Clustervision über Kinderschänder, okkulte Geheimgesellschaften und Medien

Während sich (auch) unsere Politiker/innen an dem Thema „Stoppschild gegen Kinderpornographie“ abarbeiten und dahinter nicht mehr und nicht weniger als die („systemrelevante“) totale Internet-Zensur verfolgen, wird das angeblich verfolgte Verbrechen auf höchster gesellschaftlicher Ebene im großen Stil und absolut ungestraft begangen. Das glauben Sie jetzt nicht, oder?

©David Dees Quelle

Weiterlesen

Leseempfehlungen … Update zur BP-Ölkatastrophe im Golf von Mexiko

Leider eskaliert die Situation mittlerweile „mehr im Stillen“, aber einige Meldungen finden – wie das immer der Fall ist – auf verschiedenen Umwegen doch den Weg ans Tageslicht. Wir werden diesen „Update-Service“ zwar kaum dauerhaft aufrechterhalten und gewährleisten können, aber diese Zusatzinformationen möchten wir Ihnen auf keinen Fall vorenthalten. Weiterlesen

Aktuell: Update zur Öl-Katastrophe im Golf von Mexiko – Stand 16.06.10

Nun liegt sie hinter uns – die groß angekündigte Rede des US-Präsidenten an „seine Nation“, die man wohl eher den im November anstehenden Kongresswahlen und dem schweren innenpolitischen Stand des gefallenen Messias geschuldet, denn als eine klare und vor allem wahrheitsgemäße Ansage über tatsächliches Ausmaß und mögliche Konsequenzen der Katastrophe werten muss. Weiterlesen

Eine individuelle weltpolitische Bestandsaufnahme mit verschwörungstheoretischem Vorsatz

Wer uns „kennt“, ahnt sicherlich bereits, dass dieser Artikel wieder einmal von der Art sein wird, welche von – uns generell argwöhnisch beobachtenden – seriösen alternativen Berichterstattern und Systemkritikern fraglos aufs Schärfste zurückgewiesen und im Reich der reinen Verschwörungstheorie verortet werden „muss“ … doch um es diesen zumeist nur einen Fingerbreit über dem Mainstream schwebenden VT-Kritikern so schwer wie irgend möglich zu machen, werden wir unsere Bestandsaufnahme wieder einmal auf einer Reihe von externen Meinungen aufbauen, die (zumindest teilweise) nicht so leicht ausgeblendet, ignoriert oder welcher jeweils opportun erscheinenden Ecke auch immer zugeordnet werden können. Weiterlesen

Gastbeitrag Hans Fricke: Bundespräsident berührt Tabuthema

Der nachfolgend veröffentlichte Beitrag, der uns wie immer per Mail zugegangen ist, beleuchtet die „missverstandenen Äußerungen“ des Herrn Köhler in einem weiter gefassten Kontext. Dieser macht unserer Ansicht nach nicht nur deutlich, dass die aktuelle „Afghanistanstrategie“ der BRD lediglich als Fortsetzung einer langen Geschichte in Sachen Machtexpansion in Richtung Zentralasien anzusehen ist, die immer vorrangig wirtschaftlichen Interessen gegolten hatte.

Insofern kann man es nachvollziehbar nennen, wenn Köhler und andere tragende Stützen der Kriegsparteien der BRD nach seinen unbedachten Interview-Aussagen um Schadensbegrenzung bemüht sind, wodurch die ausgeplauderten unbequemen und die elitengesteuerte Kriegstreiberei schonungslos aufdeckenden „Interna“ allerdings mitnichten widerlegt, sondern als ein unfreiwillig abgeliefertes Exempel von höchst seltener „diplomatischer Ehrlichkeit“ anmutet…

Herr Fricke hat das ausführlicher und kompetenter belegt, deshalb lesen Sie seinen Artikel am besten selbst! Weiterlesen

Sinnkrise hin oder her … es muss weitergehen!

Eine Sinnkrise zu haben, kann auch ganz inspirierend sein, wie ich gerade festgestellt habe. Zwar ist das Krisental noch nicht durchschritten und die Frage, ob – oder wie – man weitermachen sollte, konnte nicht einmal ansatzweise zufriedenstellend beantwortet werden, aber jede Form des intellektuellen (vielleicht wäre „spirituellen“ die bessere Begriffswahl?) und emotionalen Stillstand ist inakzeptabel. – Was sagt uns – und ganz speziell meiner Wenigkeit – das? Weiterlesen