• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 anderen Followern an

PM Survival International 19.07.10 … Neue Regierungsschikane gegen Kalahari Buschleute (Botswana)

Wie in der letzten Pressemitteilung von Survival International vom 16.07.10 mitgeteilt, hat der Oberste Gerichtshof Botswanas für den kommenden Mittwoch ein Grundsatzurteil im „Streit um das Recht auf Wasser“ angekündigt. – Lesen Sie die Details bitte dort.

Nun unterbinden Behörden (fraglos auf Weisung der Regierung und ausgeführt durch Wildhüter) den Angehörigen der auf dem Land ihrer Vorfahren lebenden und durch Wasserknappheit bedrohten Buschleute Wasser zu bringen, da sie dafür Esel benutzen müssen, die laut Aussage der Behörden „nicht länger erlaubt seien“ (Details siehe unten). Weiterlesen

PM Survival International 16.07.10 … Botswana – Urteil in Wasserstreit angekündigt

Die aktuelle Pressemitteilung handelt von einem Gerichtsurteil, welches einen Prozess zum Abschluss bringen soll, den die indigenen Kalahari Buschleute gegen die Regierung von Botswana führen. Es geht dabei einerseits um die (festgestellte) verfassungswidrige Vertreibung der Buschleute aus ihrem Reservat, sowie andererseits um das dafür eingesetzte staatliche Unrecht, die einzige Wasserquelle des Reservats zu versiegeln …

Zwar steht das Urteil noch aus und demzufolge auch noch nicht fest, ob den Buschleuten Gerechtigkeit widerfahren wird, aber dennoch kann man dies als ein weiteres Beispiel dafür betrachten, dass man mit Sicherheit keine Gerechtigkeit erwarten kann, solange man nicht bereit ist, sich notfalls auch in angemessener Weise dafür einzusetzen. Insofern … auch in einem sehr übertragenen Sinne … unbedingt zur Nachahmung empfohlen. Weiterlesen