• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 Followern an

Gastbeitrag Rainer Weigt zur Parität

Heute kommt unser Gastautor wieder in seiner Eigenschaft als politischer Poet zu Wort und hat sich diesmal den paritätischen Sozialstaat in Reimen zur Brust genommen. Sicherlich gehört dazu noch einiges mehr als nur die Themen Sozial- und Kranken-, Pflege-, Rentenversicherung, aber diese sind nun einmal die zentralen Punkte – und auch Knackpunkte der „modernen Sozialpolitik“ à la BRD.

Mehr der Einleitung sollte nicht erforderlich sein … deshalb hat der Poet jetzt das Wort. Weiterlesen

Gastbeitrag Radio Utopie zum morgigen „Basis-Ratschlag“ der SPD

Der Bitte des Autors folgend, seine Meinung aber auch teilend, veröffentlichen wir den folgenden Beitrag von Daniel Neun und würden unsere Leser/innen bitten, ihn sorgfältig zu lesen und – vor allem – sich auch inhaltlich damit auseinanderzusetzen. – Auch wenn man den Spitzen des politischen Establishments in diesem unserem Lande mit berechtigtem Misstrauen gegenübersteht und von diesen ebenso zu Recht nichts Gutes mehr erwartet, sollte man sich nicht vollends von der Politik abwenden.

Man sollte – auch oder besser gerade im Fall der todkranken und wahrscheinlich nicht mehr zu rettenden SPD – das Augenmerk auf jene durchaus existierenden Ausnahmen der politischen Klasse richten, denen man ein vernünftiges und weitsichtiges Eintreten für die Masse der Menschen absolut zutrauen kann … über das, was mit einer ausreichenden Zahl von brauchbaren und glaubwürdigen Politiker/innen so alles zu bewerkstelligen wäre, können wir dann reden, wenn es so weit ist! Weiterlesen

Leseempfehlung spezial 18.10.09 – Auto-Anthropophag

Heute möchten wir mal – entgegen unserer Ansage, keine „allgemeinen politischen Themen“ mehr behandeln zu wollen – einen nicht ganz alltäglichen Beitrag zum Thema „SPD und Oskar Lafontaine“ empfehlen. Wir haben ihn ausgesprochen genossen und möchten unsere Leser/innen deshalb daran teilhaben lassen. Weiterlesen

Gastbeitrag Muskelkater: Gestörte Gedankengänge

Um wieder mal ein wenig Abwechslung in die Phalanx „knochentrockener“ Artikel unseres Blogs zu bringen, möchten wir Ihnen den nachfolgenden Beitrag als „leichtere Wochenendlektüre“ empfehlen. Allerdings … man sollte sehr sorgfältig lesen und erst dann abwägen, ob der Autor hier tatsächlich ein kurzweiliges Satire-Stück abliefert … oder ob er eventuell unversehens eine bislang unbekannte „Spezies von Politikberatern“ entdeckt und damit ganz neue Denkmodelle in greifbare Nähe gerückt hat?!? Weiterlesen

Gastbeitrag Hans Fricke: Taktiert, getäuscht, gemogelt

Nach längerer Abstinenz wieder einmal ein Beitrag eines Stammgasts von der Ostseeküste.

Diesmal eine ebenso krachende wie angebrachte Kritik an der Machtmauschelei der Matschie-SPD in Thüringen, die in eine realistische Abrechnung mit der Gesamtpartei übergeht und nichts auslässt, die wir gerne und trotz unserer offen eingestandenen „Politikverdrossenheit“ umfassend zustimmend veröffentlichen. Weiterlesen

Gastbeitrag Daniel Neun: SPD – Die Spitze ist gebrochen

Wir wurden darum gebeten, diesen Beitrag auf unserem Blog zu veröffentlichen. Gerne kommen wir dieser Anfrage nach, auch wenn sich unsere Meinung in einer Hinsicht von jener des Autoren unterscheidet. Ob die „Piratenpartei“ am 27. September nun in den Bundestag einzieht oder nicht, ändert in etwa so viel am verlogenen und verräterischen Getue unserer etablierten politischen Klasse wie der Sack Reis, der in China umfällt … oder eben auch nicht! Ansonsten ist den Ausführungen aber beizupflichten und mehr denn je an den gesunden Menschenverstand unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger zu appellieren. Weiterlesen

Krisendemonstration à la DGB Sommer und Co.

Dank der Zusendung durch einen überaus aktiven Partner aus der regionalen „sozial- und gesellschaftspolitischen“ Querdenker-Szene bin ich in die Lage versetzt, einen jW-Artikel weiter zu verbreiten, der für die Allgemeinheit nicht zugänglich ist (Online-Abo). Da der Text einerseits unseren Ansichten entspricht und es andererseits auch im Interesse des Autors und seiner Zeitung liegen sollte, wenn er einer größeren Leserschaft nahegebracht wird, veröffentliche ich ihn ohne Kommentierung in der Originalfassung … Weiterlesen