• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 Followern an

Gastbeitrag Hans Fricke zu Dummschwätzern

Der von Herrn Fricke herausgepickte und mit dem oben genannten Begriff „ziemlich“ gut umschriebene Menschenschlag wird in unseren Tagen besonders penetrant von sogenannten „VIPs“ à la Guido Westerwelle und Thilo Sarrazin repräsentiert. Damit sind diese zwar nicht alleine, sondern die Gattung der „überbezahlten und ebenso dummdreist wie rigoros Propaganda betreibenden Dummschwätzer“ hat zurzeit wieder einmal Hochkonjunktur … was, wie Herr Fricke anhand einiger entliehenen Beispiele zu belegen vermag, allerdings recht eindeutig auf den Niedergang des herrschenden Systems hinweist.

Ob das die Menschen, die von solchen Sprachrohren und Marionetten auf widerlichste Weise an den öffentlichen Pranger gestellt werden, als Trost empfinden können oder nicht, steht selbstredend auf einem völlig anderen Blatt. Doch wie aufgezeigt wird, täte unsere Gesellschaft (für unsere „Eliten“ scheint der Zug definitiv unwiderruflich abgefahren zu sein) gut daran, das nach unten Treten und nach oben Buckeln umgehend einzustellen und aus der Geschichte zu lernen! Weiterlesen

Aufruf „Weiße Strömung“

Ohne lange Vorrede oder Einleitung … wir rufen dazu auf, die nachfolgenden Ausführungen, die wir auch zum Download bereitstellen, aufmerksam zu lesen und danach … wenn Sie es aus  Überzeugung wollen, im privaten Umfeld weiterzuleiten. An Stelle von Erläuterungen wird auf die Artikel dieses Blogs verwiesen, die alle Gründe benennen und ausführlich aufzeigen, die uns zu diesem Entschluss gedrängt haben … nur eines vorweg:

Weiß soll und muss mitnichten die Farbe der Kapitulation sein! Weiterlesen

Hartz-IV Empfänger und ein Leben wie im alten Rom

Westerwelle hat unserer Gesellschaft „spätrömische Dekadenz“ attestiert. Dass er auch Arzt ist, habe ich gar nicht gewusst. Schon sehr schlimm, wenn ein Staat die Schwindsucht hat. Ja, ich weiß, der Spruch von ihm mit der spätrömischen Dekadenz ist jetzt schon etwas älter, aber Rom ist schließlich auch ganz schön alt und nicht an einem Tag erbaut worden. Unter ging das Reich zum Glück ja dann viel schneller, fast wie im Stil der Titanic. Manche hegen ja die gute Hoffnung, dass so etwas in der Richtung mal wieder passieren möge, auch wenn es sich dabei nur um ein kleines Reich handelt. Trotzdem, so ganz Unrecht hat der junge Mann von der kleinen vergilbten Partei ja nicht. Weiterlesen