• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 anderen Followern an

Solidarische Weiterleitung – Partielle Zensur von YouTube gegen Clustervision?

Die nachfolgende Mail fand ich gerade in meinem Postfach – wie vom Autor gewünscht, veröffentliche ich Sie im solidarischen Bemühen, etwaige Komplikationen mit vermeintlich „ignorierten“ Kommentaren und/oder Mail – und verbunden damit Missverständnisse, die für die wertvolle Arbeit von Clustervision nachteilige Folgen haben könnten, zu vermeiden.

Da die Informationen für sich selbst sprechen, komme ich dieser selbstverständlichen Unterstützung ohne überflüssige eigene Kommentierung nach.

* * * * * * * * * * * * * * *

Ich bitte um Weiterleitung und Veroeffentlichung dieser Email !

18:59 – 06.11.2010

 

* * * * * * * * * * * * * * *

CLUSTERVISION KOMMUNIKATION VON YOUTUBE BLOCKIERT

seit drei Tagen, seit 3.November 2010,  ist mein Clustervision Kanal von YouTube teilweise blockiert.

Das bedeutet:

ich kann, trotz korrektem Login,

– keine Post lesen oder beantworten;

– auf meine Videos nicht zugreifen

– Kommentare nicht loeschen oder beantworten

– keine neuen Uploads machen

– keine Bulletins posten

mit anderen Worten:

es gehen Emails, Kommentare u. Kanalkommentare fuer meinen Kanal ein ABER ICH KANN NICHT ANTWORTEN und nichts Neues hochladen.

TROTZ FEHLERMELDUNG BEI YOUTUBE VOR DREI TAGEN BESTEHT DAS PROBLEM WEITER.

Ein Schelm, der Boeses dabei denkt.

Es faellt mir auch auf, dass mein Video „D 3 Mittelstandsvernichtung“ heute 1.444 Besucher hat, ABER KEINEN EINZIGEN KOMMENTAR, obwohl Kommentare erlaubt sind.

Zufall?

So viele Zufaelle gibt es nicht.

Es handelt sich bei diesen Blockierungsmaßnahmen meines Erachtens um eine perfide Form der Zensur, die ANDERE USER NICHT SEHEN KOENNEN, die aber meine Kommunikation blockiert

und so dazu fuehrt, dass andere Leute denken koennten, ich wuerde sie u. ihre Post usw. ignorieren.

Auch so kann man den Ruf eines unabhaengigen Kuenstlers, Forschers und Medienproduzenten zerstoeren – indem die Kommunikation mit anderen Menschen EINSEITIG  blockiert ist.

Ich bitte um Weiterleitung und Veroeffentlichung dieser Email.

Freundlich,

Clustervision
web broadcasting
Deutschland



Offener Brief von Volker Bräutigam an Frankfurter OB Roth zur Causa ZdJ ./. Prof. Grosser

Der nachfolgende Offene Brief ist uns per Mail zugegangen und wir veröffentlichen ihn in vollster Übereinstimmung mit dem Verfasser.

Zur einleitenden Erläuterung nur so viel vorweg: wieder einmal soll eine Zionismus-kritische Persönlichkeit von der Israel-Lobby – erneut repräsentiert durch den Generalsekretär des Zentralrats der Juden in Deutschland, Stefan Kramer – diskreditiert und zum Schweigen gebracht werden. In altbekannter Manier werden deshalb die Veranstalter der Gedenkveranstaltung zur „Reichspogromnacht“ in der Frankfurter Paulskirche unter Druck gesetzt und zur „Ausladung“ von Prof. Alfred Grosser aufgefordert.

Das kommentieren wir nicht, sondern überlassen es dem Verfasser, darauf eine angemessene Antwort zu geben … wie wir persönlich zu solchen Aktionen (Israel ist NICHT GLEICH Weltjudentum!) stehen, dürfte als hinlänglich bekannt bezeichnet werden. Anmerken möchte ich nur noch, dass es interessant werden dürfte, wie sich die Frankfurter OB Petra Roth aus dieser „selbst geknüpften Schlinge“ herauswinden will, ohne sich der „Empörung“ der Jüdischen Gemeinde zu beugen?!? Weiterlesen