Gastbeitrag Rainer Weigt … Gereimtes zum 20. „Tag der Einheit“

Am Vorabend des Feiertags (???) …

Regelmäßige Leser/innen unseres Blogs kennen ihn ja schon … unseren geschätzten politischen Poeten, der seine Meinung nicht nur gekonnt in Verse kleidet, sondern auch stets treffende Kommentare zum Zeitgeschehen unser angeblich wiedervereinigten Republik abliefert. Wie es sich für einen politisch und gesellschaftlich aktiven Menschen, der noch dazu beide ehemals „konkurrierende Systeme“ kennengelernt hat, gehört, hat er auch zum anstehenden „Jubeltag“ aus Anlass der 20. Wiederkehr der „historischen Wende“ ein passendes Stück zur Veröffentlichung freigegeben …

… das übrigens auch sehr gut – oder eigentlich trauriger Weise – belegt, dass sich in den letzten Jahren nicht das Geringste zum Besseren hin verändert hat – ganz im Gegenteil! Weiterlesen

Advertisements

Jochen Mitanna schafft ab! – Der Traum vom neuen und sehr milden mitannischen Joch

Gestern ging ich wieder einmal mit dem Gedanken zu Bett, dass unsere Regierung unfähig ist unser Land gerecht und weise zu verwalten. Man spürt schließlich immer mehr, dass sich hinter der scheinheiligen Fassade so etwas wie Eigennutz und Gier versteckt hält, und dass versucht wird, dies mit mächtig viel politischem Gesabbere zu verschleiern. Das Pferd lahmt und da hilft dann auch die Peitsche nicht. Das lahme Pferd ist selbstverständlich die Wirtschaft und das Volk zugleich.

Weiterlesen

Ergänzung zu „Rosskur für Realitätsverweigerer …“

Den Ausführungen des Hauptartikels vom 5. August ist aus meiner Sicht nichts mehr hinzuzufügen. Die nachfolgenden Ergänzungen, die mir heute per Mail zugegangen sind, verstärken meine Überzeugung jedoch, dass die angebotenen Informationen reelle Substanz besitzen und alleine deshalb von jedem wachen und an der Bewahrung (oder genauer: der Wiederbelebung) wahrer Werte interessierten Menschen wenigstens sorgfältig geprüft werden sollten. Weiterlesen

Rosskur für Realitätsverweigerer? Was macht der reelle Status der BRD aus uns?

Bevor ich Sie mit Fakten und Erkenntnissen anderer Seiten konfrontiere, die ich bisher nur in aller Kürze gegenzuprüfen vermochte, aber meiner Ansicht nach insgesamt in dieselbe Richtung weisen, in der auch ich die Kernprobleme „unseres Staates“ und der Rolle, die wir darin spielen (sollen), vermute, möchte ich noch ein paar allgemeine Gedanken vorausschicken.

In diversen Artikeln habe ich mein Unverständnis darüber zum Ausdruck zu bringen versucht, dass zwar immer mehr Fakten hinsichtlich der „fragwürdigen“ Machenschaften rund um die sogenannte Wiedervereinigung ans Tageslicht gekommen sind, aber gerade die „linken Intellektuellen“ (oder Personen, die sich selbst als solche produzieren) nicht begreifen können/wollen, dass wir aufs Übelste und Schändlichste belogen und betrogen werden. Weiterlesen

Nachtrag zu „Die Qual der Wahl“ 24.08.09

Wie im letzten Artikel bereits angekündigt, ist hinsichtlich der „Beweisführung in Sachen Nichtexistenz des Staates und der Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland“ kein neuer, aber dank des Bundesinnenministeriums seit dem gestrigen Montag ein erweiterter Sachstand zu vermelden. Die entsprechenden und nachfolgend der Vollständigkeit halber nochmals aufgelisteten Dokumente wurden schon in der letzten Nacht aktualisiert. – Lesen Sie weiter, denn es wird unbestreitbar sehr interessantWeiterlesen

Die Qual der Wahl? Oder: Bundestagswahl 2009 – Kür oder Pflicht?

Seit wir im Juli den Einstieg in die „politischen Aktionswelt“ gewagt und dies mit einer kleinen Reihe „Aktion Deutschland“ begleitet haben, versuchten wir im Rahmen unserer bescheidenen Möglichkeiten die Entwicklung der Stimmung im Land zu analysieren. Da dies im „öffentlichen Internet-Raum“ (bspw. unser Blog) nicht so recht funktionierte, da ein ausreichender Feedback ausblieb, mussten wir uns auf die Artikel und Kommentare auf anderen Seiten, die persönliche Kommunikation via E-Mail sowie auf den Spontandialog mit Menschen auf der Straße oder in unserem persönlichen Bekanntenkreis beschränken. Aus unserer Sicht, die fraglos in manchem Detail von „der Mehrheitsmeinung“ abweicht, muss das Ergebnis als wenigstens ernüchternd, wenn nicht gar frustrierend und desillusionierend bezeichnet werden. Weiterlesen

Extern … Rechtsstaat „BRD“: Zitierpflicht – Schaffen wir Täter

Da es in unserem Land immer noch schwierig bis nahezu unmöglich ist, Michels und Michaelas dazu zu bringen, sich mit dem staats- und völkerrechtlichen Status unseres „Staates“ zu befassen und zu begreifen, dass sie spätestens seit der „sogenannten Wiedervereinigung“ im Anschluss an den Mauerfall und die nachfolgenden Vertragshandlungen von der „politischen Klasse“ nach Strich und Faden belogen und betrogen wurden … und weil es immer noch zu viele angeblich kritische und aufgeklärte Damen und Herren gibt, die nicht begreifen können oder wollen, dass nur ein souveräner Staat im Sinne der völkerrechtlichen Definition eines solchen Gesetze zu machen, Probleme zu lösen und Missstände gleich welcher Art abzustellen vermag, veröffentlichen wir im Anschluss (fast) unverändert eine Mail, die uns gestern zugegangen ist. Weiterlesen