• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 Followern an

Gastbeitrag Rebecca E.: Einem Freund zum 84. Geburtstag

Dem nachträglichen Glückwunsch an einen höchst rechtschaffenen und im wahrsten Sinne des Wortes um das Recht bemühten Mannes schließen wir uns gerne an. Wir veröffentlichen aus diesem Anlass den uns überlassenen Artikel der genannten Autorin, die wir ebenso sehr schätzen. Weiterlesen

Erinnerung an Petition „§ 31 SGB II“ durch Duckhome

Auch wenn es uns schleierhaft ist, warum man in dieser Hinsicht immer wieder aufs Neue aktivierend tätig werden muss … wo sind denn die Millionen Betroffenen unseres Landes? Haben Sie alle schon resigniert und sich mit dieser menschenverachtenden Willkür „arrangiert“? Dann muss man sich über den katastrophalen Wahlausgang wahrlich nicht wundern! … schließen wir uns dem Aufruf von Duckhome und anderen Partnerseiten an.

Hier der Weg, auf dem Sie das bisher Versäumte nachholen können … das gilt aber genauso auch für „noch nicht betroffene“ Mitbürger/innen.

Wir waren – aus anderen Gründen – bislang auch dagegen, diese Petition zu unterschreiben, werden dies nun aber „ändern“, um auch diesmal „mit gutem Beispiel voranzugehen“ … Weiterlesen

Gastbeitrag Rebecca E. – Sonntagsgedanke 06.09.09

Mit der Fortsetzung unserer Serie von Übernahmen der Sonntagsgedanken von Rebecca E. möchten wir heute eine besonders eindringliche Leseempfehlung verbinden und unseren Leserinnen und Lesern ans Herz legen. Es dreht sich dabei um eines der zentralen Probleme unserer „mediengesteuerten“ und von perfider „Zweckmäßigkeit“ bestimmten Zeit und Welt. Lassen Sie es uns kurz und knapp so ankündigen: es geht um die Lüge rund um Kriege, die angeblich geführt werden, um „Frieden, Freiheit, Demokratie und westliche Werte“ in alle Welt zu tragen … koste es was es wolle, gegebenenfalls auch unzählige Opfer! Weiterlesen

Gastbeitrag Rebecca E. – Sonntagsgedanke 30.08.09

Gerne übernehmen wir auch den aktuellen Sonntagsgedanken der Autorin – und zwar nicht „obgleich“, sondern gerade weil in ihm auch offenkundig nicht nur sehr viel berechtigter Zorn und Unwillen bezüglich der Politik in unserem Land mitschwingt, sondern auch die ebenso verständliche wie nachvollziehbare Verzweiflung eines Menschen, der weiß, dass es so nicht weitergehen kann, aber – genau wie wir – mit vernünftigen Alternativen nicht weiterkommt, weil das Mitdenken und Mitfühlen der Mitmenschen fehlt, ohne das ein konstruktives und erfolgversprechendes Handeln gegen diesen legitimierten und gegen das Volk gerichteten Machtmissbrauch nun mal nicht möglich ist.

Dabei wäre es wirklich so einfach … Weiterlesen

Gastbeitrag Rebecca E: Sonntagsgedanke 23.08.09

In jüngster Zeit hört man gewisse politische Kreise vermehrt über „asymmetrische Kriege und Konflikte“ reden und alleine aus dieser Formulierung leiten sie in der Regel das Recht ab, jedes ihnen verfügbare Mittel zum Erreichen der eigenen Zwecke und Ziele einzusetzen … vollkommen gleichgültig, wie fragwürdig (bis kriminell, da völkerrechtswidrig) diese auch sein mögen. Darum allein dreht sich der aktuelle Sonntagsgedanke Rebeccas zwar nicht, aber unserer Ansicht nach weist ihre Meinung und Aussage im Kern in dieselbe Richtung … Weiterlesen

Gastbeitrag Rebecca E.: Sonntagsgedanke 09.08.2009

In ihrem heutigen Sonntagsgedanken nimmt Rebecca sich eines Themas an, das hierzulande eher nicht in den Schlagzeilen vertreten ist, obgleich es sich um ein Klima handelt, das – im Gegensatz zum profitträchtigen Angstverbreiten wegen des „Weltklimas und seiner angeblich ausschließlich vom Menschen verursachten Erwärmung“ – schon seit vielen Jahren eine Besorgnis erregende Störung aufweist … bitte lesen und den Hinweis beachten, dass Diskussionen (unter dem Quellartikel!) ausdrücklich erwünscht sind! Weiterlesen

Gastbeitrag Rebecca E.: Sonntagsgedanke 26.07.09

Gerne würden wir diese Meinungsäußerung in Gestalt einer Zusammenstellung von verschiedenen Quellen als Übertreibung der Autorin definieren … doch leider ist das nicht möglich, ohne die Wahrheit zu ignorieren, die sich in der Simulation eines „souveränen Staates namens BRD“ mit jedem Tag immer deutlicher abzeichnet.

Wir überlassen es Ihnen selbst, sich schauender und lesender Weise eine eigene Meinung darüber zu bilden. Weiterlesen