• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 Followern an

Externe Info – JVP zu Israel/Palästina, AIPAC und US-amerikanische Hilfsleistungen

Der im Anschluss veröffentlichte Artikel ist die Übersetzung einer Mail, die mir heute von Jewish Voice for Peace [Jüdische Stimme für den Frieden] zugegangen ist.

Wie wir persönlich zu dem Thema stehen, haben wir oft genug zum Ausdruck gebracht und dürfte somit als bekannt vorausgesetzt werden. Aus diesem Grund gehen wir auch mit keinem Kommentar auf die nachfolgend veröffentlichte Mail ein … aber die Möglichkeit, dass in absehbarer Zeit wieder einmal ein klar und unmissverständlich formulierter Artikel unsererseits erscheinen wird, muss leider mit jedem verstreichenden Tag als wahrscheinlicher erachtet werden!

Beachten Sie bitte auch das „Update“ am Ende des Artikels. Es entstammt einer Mail, die ich erst vor einer knappen halben Stunde erhalten habe. Weiterlesen

Externe Info Hartz4-Plattform und Arge-Freiburg – Presseerklärung vom 13.03.10

Brigitte Vallenthin von der Hartz4-Plattform, Wiesbaden und Ludwig Jabelmann von der Arbeitsgemeinschaft zu den Hartz-Gesetzen in Freiburg haben gemeinsam ein Antragsmuster für Widersprüche gegen Menschenrechtsverletzungen per Gesetz erarbeitet, als welche sie – zu Recht – das Festhalten des von der Leyen-Ministeriums an der Sanktionspraxis qua § 31 SGB II trotz des BVerfG-Urteils vom 9.2.10 bezeichnen. Weiterlesen

Antisemitismus-Debatte 2010 – Causa Wagenknecht und Norman G. Finkelstein

Zum Schreiben dieses Artikels und zur Auswahl des Titels nötigte uns einerseits eine Mailzusendung von gestern – andererseits aber auch die leidenschaftlichen Aktionen und Appelle gegen „Rechts“ rund um den Jahrestag der Bombardierung von Dresden. Warum wir hier einen kausalen Zusammenhang sehen, werden wir im nachfolgenden Artikel aufzuzeigen versuchen.

 

Da sehr viel Material zu verarbeiten ist und noch mehr individuelle Gedankengänge eingebaut werden müssen, droht es „wieder einmal“ ein längerer Artikel zu werden. Wir meinen jedoch, dass das Thema vor dem Hintergrund der allenthalben zu erkennenden, höchst bedenklich stimmenden Tendenzen (in der BRD und weltweit) als relevant einzuschätzen sein sollte. Auch deshalb wäre es sinnvoll, die Zeit zu investieren und sich nicht nur selbst eine Meinung zu bilden, sondern sich im Kampf gegen Faschismus, Rassismus und Menschenverachtung aller Art klar und unmissverständlich zu positionieren. Weiterlesen

Deutsch-türkischer Justizskandal Update 7

Dreieinhalb Monate sind seit unserem letzten Update zum Fall Sabrina A. ins Land gezogen … doch auch wenn hier auf dem Blog lange nichts mehr veröffentlicht wurde, so ist doch eine Menge passiert und hat uns ziemlich auf Trab gehalten. Leider ist immer noch keine wirklich positive Entwicklung zu konstatieren – und auch unser Hauptproblem = mangelnde Resonanz in der Öffentlichkeit konnte trotz aller vorausgegangenen Veröffentlichungen nicht geheilt werden.

Darüber haben wir jedoch schon genug geschrieben und halten es für sinnlos, weiterhin in Sachen zwischenmenschliche Solidarität zu argumentieren, die – wenn überhaupt – immer nur dieselben Wenigen aufzubringen bereit sind. Allerdings werden wir uns deshalb – wie in den knapp achtzehn Monaten bisher auch, die wir nun schon in dem Fall aktiv sind – nicht davon abbringen lassen, unser Engagement im Namen von Menschlichkeit und Gerechtigkeit fortzusetzen.

Teil dieses Engagements ist – und bleibt es auch, bis der Fall zur Zufriedenheit aller Beteiligten auf Sabrinas Seite abgeschlossen werden kann, die Verbreitung von Informationen über unsere Arbeit und die dabei gewonnenen Erkenntnisse. Diesem Anliegen, das wir gleichzeitig auch als Teil unserer Verantwortung als Interessenvertretung von Sabrina, ihrem Sohn Jason und den Angehörigen auffassen, möchten wir mit diesem 7. Update gerecht werden. Weiterlesen

Deutsch-türkischer Justizskandal Update 6

Im Grunde genommen könnten wir uns diese Arbeit sparen … denn wirklich Neues gibt es nicht zu berichten, wenn man davon absieht, dass sich der bisher ehrenamtlich erbrachte und keinerlei Eigennutz beinhaltende Aufwand auch 15 Monate nach dem Beginn unsere strikt an Fakten und berechtigten Zweifeln ausgerichteten Öffentlichkeitsarbeit nicht die geringste ernstzunehmende Reaktion in der Bevölkerung hervorgerufen hat.

Weder in der „realen Welt da draußen“, noch in der virtuellen Welt des Internets (von einigen wenigen und deshalb nicht wirklich ins Gewicht fallenden, wenn auch trotzdem erfreulichen Ausnahmen abgesehen!) … Weiterlesen

„Nahostkonflikt“ – Hat die Wahrheit hier überhaupt eine reelle Chance?

… von einem gerechten Frieden gar nicht erst zu reden …

Was mich zu dieser resignierend klingenden, aber ganz sicher nicht so gemeinten Frage zwingt, sind unter anderem zwei Artikel, die gestern in der jungen Welt veröffentlich wurden und mir wieder einmal das ganze Dilemma dieses „ziemlich genau“ ebenso so lange wie das „deutsche Problem“ existierende, schon in lodernden Flammen stehende Pulverfass vor Augen führte. – So kann und darf es nicht weiter gehen, aber wer oder was kann es beenden? Weiterlesen