• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 Followern an

Doch noch eine individuelle politische Bestandaufnahme …

… auch wenn dieser Eintrag keineswegs einen Rücktritt von meiner Absichtserklärung repräsentiert, keine weiteren Kommentare zum politischen oder sonstigen Alltagsgeschehen mehr abgeben zu wollen, so musste ich mir heute doch mal Luft machen. Es wird wirklich immer toller und gelegentlich muss man dann Dampf ablassen, selbst wenn man nur zu gut weiß, dass man damit lediglich Selbsttherapierung betreibt.

Einige Punkte, über die ich gestolpert bin und mich ein wenig aufgeregt habe, möchte ich hiermit in den virtuellen Diskurs schleudern …

* * * * * * * * * * * * * * * Weiterlesen

Israel/Palästina (Iran) – Israel bleibt auf Kurs …

… die Frage, die sich nicht nur Kritiker der israelischen „Politik der Aufrechterhaltung der Spannung“, die sich maßgeblich in den widerrechtlichen Siedlungsprogrammen und militärisch gestützten Unterdrückungsaktionen gegen Palästinenser in Israel und den besetzten Gebieten widerspiegelt, bei dieser Feststellung vor Augen halten sollten, ist jene nach dem Ausgangspunkt und Ziel dieses Kurses.. Im Endeffekt also auch, was das finale Ergebnis dieser von zionistischer Staatsideologie getragenen Politik sein wird … nicht sein könnte, denn über diesen Punkt einer  Wahl zwischen unterschiedlichen Möglichkeiten ist die Eskalation der Situation im Nahen Osten längst hinaus gegangen!

Doch dazu möchte ich heute im Einzelnen keine Stellungnahme abgeben – das überlasse ich ausnahmsweise einem Gastautor, der kurz davor steht, in den ehrenwerten Kreis der Gemeinde dieses Blogs einzutreten. Er – niemand geringeres als unser neuer und etwas „bullbeißig“ dreinschauender Freund Adalbert Naumann hat uns (Josephine und meiner Wenigkeit) einen Text zugesandt, der von uns entweder im Laufe des heutigen Abends oder spätestens morgen auch veröffentlicht werden wird. Weiterlesen

Israel und Afghanistan … zwei beachtenswerte Aufreger

Heute waren wir anderweitig beschäftigt und wollten auch gar nichts schreiben – doch dann begingen wir den Fehler, in der heutigen Onlineausgabe der jungen Welt zu stöbern. Dabei stachen uns drei Artikel ins Auge, die postwendend die Kommentarfunktion im Gehirn stimulierten, so dass wir unseren unbedeutenden Senf dazu geben mussten, da wir ansonsten einen möglicherweise fatalen Gedanken- und Emotionsstau hätten in Kauf nehmen müssen.

Wir werden unsere Meinung rund um die besagten Artikel herum formulieren und mit einigen weiteren externen Informationsquellen abrunden.

Dazu noch eine Erläuterung, die unser Handeln als bewusst schreibende Menschen gerade in Bezug auf bestimmte Stilblüten des politischen, gesellschaftlichen und medialen Treibens darlegt:  Es gab und gibt erst recht heute eine Vielzahl von Themen, zu denen man nicht schweigen darf. Die nachfolgend behandelten Themen gehören aus unserer Sicht unzweifelhaft dazu. Weiterlesen

Leseempfehlungen zum Themenschwerpunkt Israel/Palästina

Wie immer vorab unser kollegialer Dank an Lopez vom Womblog, der uns die Übersetzungen und Empfehlungen von Frau Rohlfs zugesandt hat.

Wir veröffentlichen diese Zusammenstellung an Stimmen zusätzlich zu unserer Solo-Übernahme des aktuellen Artikels von Uri Avnery und setzen damit die „lange Tradition“ des Blogs unverändert überzeugt fort.

Besonders aufmerksam machen möchten wir unsere Leser/innen auf den Bericht von Norman Paech über seine Eindrücke vom Überfall der israelischen Marine auf die Free Gaza-Flottille und auf eine Rede von Prof. Dr. Ernst Tugendhat anlässlich der Eröffnung der „Nakba“ – Ausstellung in Tübingen. Sie werden im Anschluss an die Übersetzungen von Ellen Rohlfs am Ende der Leseempfehlungen zur Verfügung gestellt. Weiterlesen

BAK Shalom [solid‘] und die „Freunde“ des zionistischen Staatsregimes Israels

Zur Veröffentlichung dieses Artikels hat uns ein Artikel in der heutigen Onlineausgabe der junge Welt veranlasst. Was das Fass unserer Entrüstung über die Scheinheiligkeit dieses „linken“ zionistischen Propaganda-Organs in der BRD zum Überlaufen gebracht hat, war eine Meldung die via yahoo.de über uns gekommen ist. Weiterlesen

Israelische Propaganda wie eh und je … Opfer werden kriminalisiert und diffamiert

Die israelische Propagandamaschinerie läuft auf Hochtouren und erhält die ebenso uneingeschränkte wie „qualifizierte Unterstützung“ der westlichen Mainstream-Medien und den einschlägigen Webseiten, von denen man nicht so genau zu sagen vermag, ob ihr Einsatz pseudoreligiösem Übereifer, verblendeter „Israeltreue“ oder angemessenen Zuwendungen des „Hasbara-Fonds“ entspringt. Weiterlesen

Antisemitismus-Debatte 2010 – Causa Wagenknecht und Norman G. Finkelstein

Zum Schreiben dieses Artikels und zur Auswahl des Titels nötigte uns einerseits eine Mailzusendung von gestern – andererseits aber auch die leidenschaftlichen Aktionen und Appelle gegen „Rechts“ rund um den Jahrestag der Bombardierung von Dresden. Warum wir hier einen kausalen Zusammenhang sehen, werden wir im nachfolgenden Artikel aufzuzeigen versuchen.

 

Da sehr viel Material zu verarbeiten ist und noch mehr individuelle Gedankengänge eingebaut werden müssen, droht es „wieder einmal“ ein längerer Artikel zu werden. Wir meinen jedoch, dass das Thema vor dem Hintergrund der allenthalben zu erkennenden, höchst bedenklich stimmenden Tendenzen (in der BRD und weltweit) als relevant einzuschätzen sein sollte. Auch deshalb wäre es sinnvoll, die Zeit zu investieren und sich nicht nur selbst eine Meinung zu bilden, sondern sich im Kampf gegen Faschismus, Rassismus und Menschenverachtung aller Art klar und unmissverständlich zu positionieren. Weiterlesen