Gastbeitrag Hans Fricke – Warum nur Gaddafi und nicht auch Bush & Co.?

Den nachfolgenden Beitrag von Hans Fricke leite ich ohne eingehendere Kommentierung an Sie weiter. Ausgenommen ist einerseits, dass ich der Fragestellung und Ausführung uneingeschränkt beipflichte – und andererseits der freundliche Hinweis, dass dieses Problem nicht nur hinsichtlich der USA zu beklagen ist. Allerdings respektiere ich den Autor und seine Meinung – und hinterfrage deshalb auch nicht, ob er diese Einschränkung aus Überzeugung vornimmt, oder sie aus anderen Gründen, die auch zahllose andere Kriegsgegner und Friedensbewegte zur Selbstzensur nötigen, für angeraten hält!?

Darüber hinaus erinnert mich das Thema des Artikels allerdings auch vehement an die höchst angebrachte Warnung, dass Politiker und deren juristische Untergebene, die in sehr fragilen Glashäusern sitzen, besser nicht mit Steinen werfen sollten … und damit ist absolut die „aktuelle BRD“ und nicht etwa  die Geschichte des längst „im Namen der Völkergemeinschaft abgeurteilten“ NS-Deutschlands gemeint! Weiterlesen

Außer der Reihe – Weltpolitische Bestandsaufnahme II

Im Sinne des Auf- und Ausbaus einer angemessenen und vernünftigen Kooperation mit entsprechender Arbeitsteilung habe ich mich zu einer weiteren „außerplanmäßigen Wortmeldung“ entschlossen. Weiterlesen

Adalberts Meckerecke (IX) – Israel, USA (EU) und gewohnt verlogene Kriegshetze gegen Iran

Wer die Medienberichterstattung rund um dieses Thema aufmerksam verfolgt, kommt – sofern er/sie sich selbst gegenüber ehrlich ist – nicht umhin, das klassische „strategische“ Vorgehen hinlänglich bekannter Kriegstreiber zu erkennen. Wer darüber hinaus auch daran gewöhnt ist, derartige Machenschaften in einem globalen Kontext zu betrachten, wird außerdem nicht übersehen können, dass hier ein Baustein der strategischen Ausrichtung der „westlichen Wertegemeinschaft“ absolut nahtlos in den nächsten greift.

Wer meine letzten Beiträge gelesen hat, wird eventuell nachvollziehen können, dass dieses scheinheilige und verkommene Getue einen neuen Schub „heiligen Zorns“ bei mir auslöst, der zwingend eine Neuauflage der „Meckerecke“ erforderlich macht. Wie gewohnt, hole ich mir die dafür notwendigen Steilvorlagen direkt aus dem bis zur Halskrause involvierten westlichen Medienrummel … aber auch bei durchblickenden Kollegen. Weiterlesen

Adalberts Meckerecke (VIII) – Zur Polit- und Medienkampagne „Irak-Abzug“

Schon gestern waren die Medien voll von Berichten über diesen Abzug, den ich bestenfalls mit dem Begriff „Tarnoperation“ umschreiben kann. Da dieses Thema mehr oder minder subtil und unterschwellig auch als Propaganda gegen den Iran und für einen militärischen Einsatz gegen dessen angeblich „die westliche Welt bedrohendes“ Atomprogramm benutzt wird, halte ich das Thema für wichtig genug, um ihm exklusiv eine „Meckerecke“ zu spendieren. Weiterlesen

Francis Shor: Ein von den USA gesponsertes Terrornetzwerk (Afghanistan)

Erneut geht unser Dank für die Übersetzung und Zusendung dieses Artikels an das bewährte Team von Luftpost-KL und Womblog. Ohne eine Wertung vorwegnehmen zu wollen, müssen wir doch deutlich unsere Meinung zum Ausdruck bringen, dass dieser Beitrag einen wichtigen und tiefen Einblick in die US-amerikanische Kriegführung (besonders nachdrücklich manifestiert anscheinend in der Person von General Stanley McChrystal) liefert, den man – je nach Blickwinkel des Betrachters – entweder außerordentlich interessant, oder aber erschreckend und entlarvend bezeichnen muss. Weiterlesen

Volker Pispers: Die Geschichte über USA und Terrorismus

Passend zu den Veröffentlichungen der letzten Zeit … wenn man von USA spricht, muss man auch an Israel , die BRD und all die anderen „Willigen“ denken, die nichts unversucht lassen, um die eigene Pseudomacht durch Unterstützung der gottgegebenen Vorherrschaft der letzten verbliebenen Supermacht zu bewahren … möchten wir aus Anlass des bevorstehenden Wochenendes mal Aufklärung in amüsanter und dennoch höchst informativer Form verbreiten. Weiterlesen

BR Deutschland und Europa … Nur ein Kapitel auf dem Weg zur NWO

Über den „allgemeinen und banalen“ Irrsinn, der hierzulande und in Europa auf politischer, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Ebene weiterhin fröhlichen Urstand feiern darf, mag man nicht mehr schreiben. Das überlassen wir fortan auch lieber den Kolleginnen und Kollegen, die sich darauf spezialisiert und sich nebenbei offensichtlich auch damit arrangiert haben, weiterhin Symptome zu kritisieren und analysieren, während sie die wahren Hintergründe und Ursachen ausklammern. Warum? Nun, weil es „unseriös macht“ und eventuell Leser kosten könnte, wenn man Wahrheiten transportiert, die für das Überleben der Menschen zwar lebensnotwendig sind, aber nicht gerne gehört und gelesen werden?! – Ist nicht unsere Sache … was unsere Sache sein sollte, wissen wir jedoch umso besser und dementsprechend werden wir auch handeln – wenigstens solange, wie es noch halbwegs einen Sinn macht, sich „öffentlich aufzuregen“. Weiterlesen