• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 Followern an

Externe Info des Helferkreises Bruno S. … Existenzvernichtung geht in die nächste Runde

Im Anschluss veröffentlichen wir eine Mailzusendung des HK für Bruno Schillinger. Die Amtswillkür, die seit Jahren anhält und von allen zuständigen politischen Verantwortungsträgern auf kommunaler, Landes- und Bundesebene durch aktive Unterstützung oder Ignoranz der Fakten mit zu verantworten ist, geht in eine neue Runde. Die seitens des HK aufgestellte „Mutmaßung“, dass es den Verantwortlichen in letzter Konsequenz darum geht, Bruno Schillinger nicht nur zum Schweigen zu bringen und ihm die Kontaktpflege zu anderen Menschen zu nehmen, ist leider berechtigt und wirft schwerwiegende Fragen hinsichtlich der moralischen und ethischen Verfasstheit unserer „Republik“ und ihrer Verwaltungsbehörden auf. Weiterlesen

Pressemeldung Helferkreis Bruno S. und Aufruf an ALLE Betroffenen

Heute veröffentlichen wir die Pressmitteilung des Helferkreises von Bruno S., dessen Fall, der – obgleich einer von vielen in „unserem Sozialstaat“ – eine besonders infame Behördenwillkür offenbart, die sehr viel weiter ging und geht, als nur die beruflichen und privaten Existenzgrundlage eines Menschen zu zerstören. Wir hatten früher schon davon berichtet und unsere uneingeschränkte Solidarität erklärt. Daran hat sich nichts geändert und wir möchten unsere Leserinnen und Leser inständig bitten, sich eingehend mit dem Fall zu befassen und eventuell auch zu überlegen, ob man auf die eine oder andere Weise nicht auch etwas zum erfolgreichen Sturm gegen die menschenverachtende Politik und ihre Auswirkungen auf sämtlichen (NGO-) Verwaltungsebenen beizutragen vermag.

Auf ähnliche Weise (nicht nur von Hartz IV) betroffene Mitmenschen rufen wir im Namen von Bruno und seinen Helfern auf, sich mit diesen in Verbindung zu setzen und ggf. den eigenen Fall ebenfalls zur Veröffentlichung wider bürokratische Willkür und politische Unvernunft beizusteuern. Weiterlesen

Externe Info Helferkreis Bruno S. … Der Skandal geht weiter!

Wir leiten die Informationen und Stellungnahme von Bruno Schillinger unkommentiert und ungekürzt weiter, möchten aber deutlich machen, dass dieser schon Jahre andauernde Skandal auch eine schallende Ohrfeige für Westerwelle & Konsorten ist (oder aus Sicht des Betrachters wenigstens sein sollte), die mit hetzerischer und Tatsachen aufs Unglaublichste verfälschender Schwarz-Weiß-Malerei Realitätsverweigerung und Klientelpolitik zu Lasten großer Teile der Bevölkerung betreiben. Die Webseite, über die Sie alle verfügbaren Informationen im Zusammenhang abrufen können, wird in dem Video eingeblendet, das wir am Ende eingebunden haben und Ihrer besonderen Beachtung anempfehlen möchten. Weiterlesen

Externe Info – Presse-Information des Helferkreises Bruno Schillinger

… zu einer weiteren Strafanzeige gegen Dr. Westerwelle, seines Zeichens amtierender Außenminister und Vizekanzler der BRD sowie Parteivorsitzender der FDP …

Auch wenn wir aus eigener Erfahrung (Unterstützung der Strafanzeige von Gert Flegelskamp), aber auch aufgrund von Hintergrundwissen bezüglich der hierzulande faktisch nicht existierenden, unabhängigen Justiz und Gerichtsbarkeit nicht erwarten, dass diese Aktion von Erfolg gekrönt werden kann, unterstützen wir Sie solidarisch und haben auch die entsprechende Petition von Hans-Jürgen Graf gezeichnet. Insofern solidarisieren wir uns auch mit allen anderen Mitbürger/innen, die diesen Weg beschreiten, da sie sich das selbstgefällige und dem Gemeinwohl zugleich diametral entgegen stehende Gehabe unserer politischen Klasse nicht länger bieten lassen wollen! Weiterlesen

Solidaritäts-Info: Bruno S. – ARGE drückt Entmündigung durch

Liebe Leserinnen und Leser,

in den letzten beiden Tagen erhielten wir Unterlagen vom Helferkreis für Bruno S. – über den wir hier und hier bereits solidarische Infonoten veröffentlicht haben. Wenn wir die Mitteilung korrekt interpretieren, ist die ARGE mit ihrem infamen Ansinnen erfolgreich gewesen, den von ihr und einem CDU-Politiker in der Region aus undurchdringlichen Gründen „gründlich versaubeutelten“ Fall mittels Entmündigung des Opfers – vorläufig – ad acta zu legen. – Die „Parteiloyalität“ funktioniert – frei nach dem Motto, dass eine Krähe der anderen kein Auge aushackt („Nestbeschmutzer“ nicht erwünscht!).

Da wir keine andere Hilfe anzubieten haben, aber eindeutig der Meinung sind, dass die Herrschaften damit auf keinen Fall durchkommen können, leiten wir die Mitteilung und eine Reihe von dazu gehörigen Dokumenten hier mit der eindringlichen Bitte um Kenntnisnahme weiter. Weiterlesen