• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 anderen Followern an

Gastbeitrag Rainer Weigt zur 100-Tage-Bilanz von Schwarz-Gelb

Der Regierung Merkel II wird sogar von einigen Hofberichterstattungsblättern ein miserabler Start attestiert … eine kurze und gereimte, vor allem aber gnadenlos entlarvende Zusammenfassdung, die den Fokus mehr auf die inländischen Geschädigten dieser schwarz-gelben Hornissenpolitik richtet, bietet unser geschätzter Gastautor als weiteren Beitrag zum politischen Karneval an.

Seinen garantiert nicht amüsant gemeinten Worten ist von unserer Seite nichts mehr hinzuzufügen. Wir statten ihm lieber unseren Dank für sein Vertrauen und das Privileg ab, seine Arbeit auf unserem Blog veröffentlichen zu dürfen. Weiterlesen

Strafanzeige gegen den Bundespräsidenten Herrn Dr. Horst Köhler (Update)

Da wir es als einen wichtigen Vereinszweck ansehen, uns aktiv und nach besten Kräften an der staatsbürgerlichen Aufklärungsarbeit zugunsten der Bevölkerung „unseres Staates“ zu beteiligen und jenes Wissen zu verbreiten, mit dem man nicht nur die Machenschaften der „Regierenden“ durchschauen, sondern ihnen auch Gemeinsinn und Solidarität entgegenzusetzen lernen kann, beteiligen wir uns (aus bekannten Gründen) zwar etwas spät, dafür aber ganz besonders überzeugt an der Verbreitung dieser vom Womblog veröffentlichten Gemeinschaftsarbeit aus dem Partnernetzwerk. Lesen wird nicht nur empfohlen, sondern angesichts der düsteren Situation und Aussichten eindringlich gefordert! Weiterlesen

Gastbeitrag Hans Fricke: Handeln bevor es zu spät ist

Nachfolgend die autorisierte (CC-Lizenz) Weiterleitung des jüngsten Artikel von Hans Fricke, den wir als wichtig und lesenswert einschätzen und unseren Leserinnen und Lesern deshalb gesondert ans Herz legen möchten. Wir stehen dem „Verkünder“ Carl-Friedrich von Weizsäcker aus persönlichen Gründen zwar etwas kritischer gegenüber, da er für unsere Begriffe zu tief in diesem System verstrickt war, um hinterher gänzlich frei von Mitschuld gewesen zu sein, aber was Herr Fricke über seine Leistungen und Voraussicht schreibt, trifft zweifelsohne zu und hätte uns wahrscheinlich vieles ersparen können, wenn wir etwas genauer gelesen und nach intensivem Nachdenken damals schon entschlossener gehandelt hätten! – Noch muss es dafür nicht zu spät sein, aber es wird immer enger und aufgrund des „Einfallsreichtums des Systems“ auch immer schwieriger, diesem Irrsinn Einhalt zu gebieten. – Deshalb lesen Sie den Artikel und lassen Sie sich von ihm möglichst auch inspirieren! Weiterlesen