• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 Followern an

Es gibt weder Eugenik noch Pläne zur Reduzierung der Weltbevölkerung?

… oder: wenn es Programme gibt, die man bei weitest möglicher Auslegung als derartigen Zielen und Motiven geschuldet anerkennen könnte, dann sind diese mit der „NS-Diktatur“, die sie „laut Nürnberger Prozessen“ erfunden und alleine betrieben hat, natürlich untergegangen?

Diese beiden Fragen stelle ich hier wieder mal „einfach so in den Raum“, nachdem wir von einem engagierten Menschen (danke Wolfgang!), den wir auch zu den Lesern unserer Seite zählen dürfen, auf das nachfolgende Video hingewiesen wurden. Weiterlesen

Empfehlung: Clustervision zu Stuttgart21 & Chaos vs. Harmonie

Dass die Ereignisse, welche die Auseinandersetzung um das – gelinde gesagt – abstruse und höchst fragwürdige Bahn-Prestigeprojekt „Stuttgart21“ auf eine Weise haben eskalieren lassen, die man nicht ignorieren und/oder relativieren darf, in weit größerem Umfang als bei einer oberflächlichen Beschäftigung damit ersichtlich werden mag, mit den elitär gesteuerten Entwicklungen des gesellschaftlichen Mit- und vor allem Gegeneinanders in Verbindung stehen, wird in diesem 5-teiligen Audiobeitrag ebenso korrekt wie anschaulich aufgezeigt.

Zunächst möchten wir jedoch den Autor selbst zu Wort kommen lassen, der sein Werk und die Intention, die er damit verfolgt, fraglos besser beschreiben kann … im Anschluss daran erlauben wir uns jedoch, noch einen individuellen Kommentar abzugeben. Weiterlesen

Seriöses Bloggen … Verschwörungstheorien – Wieder mal „Unüberbrückbare Gegensätze“ beim Thema „Währungsreform“

Oder:

dass so was von so was kommen kann, sagten wir schon das eine oder andere Mal 😉

Ganz sicher sollte das Thema des Beitrags kein Grund sein, eine als dringend notwendig erkannte und gewählte Regenerationsphase zu unterbrechen – aber wie so oft in letzter Zeit, scheinen gesundheitliche und allgemeine Erschöpfungszustände eine unselige Interaktion mit jenen Gefühlsstürmen einzugehen, die ich eine ganze Weile überwunden und für mich selbst abgestellt zu haben glaubte. – Kann aber auch sein, dass es eher an dem erschwerend hinzukommenden Sachverhalt liegen könnte, dass ich mir heute … sozusagen wider besseres Wissen … doch den Film „Avatar“ angesehen habe? So viel Bestätigung für meine tief verwurzelte Wut über eine scheinbar unheilbare menschliche Dummheit war in meiner derzeitigen Verfassung offenbar einfach doch bedeutend mehr als ich verkraften konnte.

Diese Zwischenbemerkung mag sich jetzt reichlich desolat ausnehmen … aber sie ist es nicht und wenn es mir wieder wirklich besser geht, werde ich das in einem separaten Artikel behandeln, der dann sicher auch die angedeutete Möglichkeit einer Verbindung von artgleichen negativen Energien zur Unzeit belegen dürfte. Weiterlesen