• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 Followern an

Gastbeitrag Rainer Weigt – Gereimtes zur „deutschen Narretei“

Wie unser hoch geschätzter politischer Poet zu berichten weiß, ist die „Narretei“ in der bundesdeutschen Politik nicht auf die sogenannte „fünfte Jahreszeit“ beschränkt, sondern ein ganzjährig anzutreffendes Phänomen. Was da so an närrischem Treiben vor sich geht, hat er in einige Reime verpackt und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung überlassen.

Natürlich lassen wir uns da nicht lange bitten, sondern nehmen das Angebot gerne an – nicht zuletzt gemäß dem unbedingt empfehlenswerten Motto, das Humor ist, wenn man trotzdem lacht …

In diesem Sinne … wolle mer en reilosse? – Nar(r)hallamarsch …

(Etwaige Ungereimtheiten beim Versuch, dem Ganzen etwas „Meenzer“ Fastnachtscharme zu verleihen, bitten wir nachzusehen, denn wir sind bekennende „Hochdeutsch-Geschädigte“! 😉 ) Weiterlesen

Gastbeitrag Rainer Weigt … Gereimtes zum 20. „Tag der Einheit“

Am Vorabend des Feiertags (???) …

Regelmäßige Leser/innen unseres Blogs kennen ihn ja schon … unseren geschätzten politischen Poeten, der seine Meinung nicht nur gekonnt in Verse kleidet, sondern auch stets treffende Kommentare zum Zeitgeschehen unser angeblich wiedervereinigten Republik abliefert. Wie es sich für einen politisch und gesellschaftlich aktiven Menschen, der noch dazu beide ehemals „konkurrierende Systeme“ kennengelernt hat, gehört, hat er auch zum anstehenden „Jubeltag“ aus Anlass der 20. Wiederkehr der „historischen Wende“ ein passendes Stück zur Veröffentlichung freigegeben …

… das übrigens auch sehr gut – oder eigentlich trauriger Weise – belegt, dass sich in den letzten Jahren nicht das Geringste zum Besseren hin verändert hat – ganz im Gegenteil! Weiterlesen

Externe Zusendung: Gedanken zum „Tag der Einheit“

Von einer bekannten Quelle aus Rostock („Eingeweihte“ werden wissen, wer damit gemeint ist), bekamen wir die nachfolgenden in Reime gefassten „Beobachtungen“, die wir nicht auch, sondern gerade als mit gefangene und mit gehangene Bürger der alten Bundesländer (im spaltungspolitischen Sprachgebrauch auch „Wessis“ genannt) sehr gerne verbreiten. Weiterlesen

Gastbeitrag Rainer Weigt: Zum politischen Karneval

Denjenigen unter Ihnen, werte Leser/innen, denen der Name Rainer Weigt noch nicht geläufig ist, soll hier überleitend zunächst einmal mitgeteilt werden, dass es sich bei diesem Mann nicht nur um einen im Leben und Kampf (in zwei Systemen) erfahrenen und politisch aktiven Menschen handelt. Eine seiner fraglos noch etwas mehr als herausragend zu bezeichnenden Eigenschaften ist die, dass er gerne und – unserer Ansicht nach – auch gekonnt brisante Themen aufgreift, um sie den Mitmenschen in ansprechender Reimform zu vermitteln. Weiterlesen