• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 anderen Followern an

Ist man verrückt, wenn man „die Welt“ für verrückt hält?

Mit dieser Frage sind wir natürlich nicht erst heute kollidiert, aber die letzten Wochen haben uns immer häufiger „in die Defensive“ gedrängt und damit auch dafür gesorgt, dass wir sie uns immer häufiger und nachdrücklicher stellen mussten. Natürlich hat auch das vor allem mit dem „Zustand unseres Landes“ (und seiner Bevölkerung) vor dem Hintergrund des gewaltigen Schatten der heran fliegenden Bundestagswahl zu tun … aus „unerfindlichen Gründen“ scheint sich unser gesamtes Weltbild mehr und mehr auf diesen schmalen Korridor der Wahrnehmung zu reduzieren? Weiterlesen

Warum ein „kleineres Übel“ wählen, wenn man echte Demokratie haben kann?

Diese Frage muss man sich schon stellen, wenn man sich die Diskussionen betrachtet, die derzeit „vor dem drohend näher rückenden“ 27. September und der Bundestagswahl ablaufen. Diesen Argumentationen, die mit aller Macht versuchen, unserem derzeitigen, parteipolitisch bestimmten Dasein auf die eine oder andere Weise doch eine legitime Existenzberechtigung zuzusprechen, in dem ständig Abwägungen zwischen „Pest und Cholera“ vorgenommen und die mehr oder weniger gut begründeten persönlichen Präferenzen in die Diskussion geworfen werden, sollte man eigentlich nur eine Frage entgegenstellen müssen, um die Sinnlosigkeit eines solchen Verhaltens zu offenbaren: Weiterlesen

Vorübergehende „Probleme“ der Seite KEHRWOCHE

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

am heutigen Abend hatte die Seite KEHRWOCHE vorübergehend „Probleme“ und war zeitweise nicht erreichbar. Mittlerweile konnte das Problem durch tatkräftige Unterstützung von Freunden und Mitstreitern behoben werden und momentan läuft wieder alles einwandfrei. Um für etwaige Wiederholungen von Störungen dieser Art vorbereitet zu sein und die Informationen kontinuierlich bereitstellen zu können, haben wir unseren Datenbestand auf den neusten Stand gebracht … Weiterlesen

Vernunft und Solidarität kontra „politische Korrektheit“ und Egoismus

In sechs Wochen ist es so weit … dann stehen sie an, die voraussichtlich letzten „freien Wahlen der Bundesrepublik Deutschland“. Der Wahlkampf läuft auf Hochtouren und erreicht in Punkto politischer Verlogenheit und Zweckpropaganda „pro Merkel/Westerwelle“ neue Spitzenwerte. Haben die Menschen in Deutschland wirklich vergessen, was die Ära Kohl/Genscher unserem Land und uns allen als dessen Souverän angetan hat? Weiterlesen

Sind wir bereit für und in der Lage zu einer friedlichen Revolution?

In den letzten Wochen waren wir noch etwas nachdrücklicher als sonst darum bemüht, die Situation (nicht nur, aber vorrangig) in unserem Lande wahrheitsgemäß darzustellen und auf Mittel und Wege hinzuweisen, mit deren Hilfe man diese unhaltbaren und unerträglichen Zuständen auf legitime, demokratische, gewaltfreie und dennoch erfolgversprechende Art und Weise abstellen kann. Dass uns dies auch „reichlich Ärger“ eingebracht und zu abstrusen „Schlammschlachten“ und Anschuldigungen im Internet geführt hat, ist bekannt, wird von uns mit Bedauern eingestanden, aber auch als ein nur zu typisches Merkmal für den „Zeitgeist“ empfunden, von dem unsere Gesellschaft durchsetzt und geradezu infiziert ist. Weiterlesen

Warum der „Krieg gegen die globalen Eliten“ nur OHNE Kampf gewonnen werden kann

Wir wagen uns hier einmal an eine sehr persönliche und individuelle (vielleicht auch „eigenwillige“)  Interpretation von Erkenntnissen heran, die wir sehr wohl auf der Grundlage unserer eigenen Erfahrungen in Relation zur aktuellen Situation unseres Landes und des Restes der Welt gewonnen haben, aber nur durch neuen Input zum Abschluss bringen konnten, den wir im Verlauf der letzten Wochen erhielten. – Eines möchten und müssen wir gleich vorausschicken … die im Titel des Beitrags aufgestellte These steht keineswegs im Widerspruch zu unseren früher geäußerten Forderungen hinsichtlich eines gemeinschaftlichen Aufbruchs zu neuen demokratischen und von zwischenmenschlicher Solidarität sowie einer bewussteren Ausrichtung an kosmischen Naturgesetzen abgesicherten Ufern! Weiterlesen

Besondere Leseempfehlung des Tages: ad sinistram (26.06.09)

Auch wenn mir bewusst ist, dass die Artikel des guten Roberto keine Werbung nötig haben, möchte ich diese Empfehlung aussprechen und der geschätzten Leserschaft unseres Blogs mit eindringlichem Nachdruck ans Herz legen … auf gewohnt und dennoch immer wieder bewundernswert konkrete Art und Weise fasst er jene Gedanken in Worte, die auch einen festen und für Beunruhigung sorgenden Platz in meiner Ansicht über unsere „freiheitlich demokratische Republik“ einnehmen … Weiterlesen

Ein paar Gedanken über unser Land und seine politische Realität

Selbstverständlich zeigt der Titel nur einen Bruchteil dessen auf, was man eingehender unter die Lupe nehmen muss, wenn man das, was gerade abgeht, nicht nur verstehen, sondern auch richtig einordnen können möchte. Das Problem, diese Vielfalt der zu beachtenden Aspekte unter einen Hut zu bringen, besteht in Wahrheit aber nicht, da alle Fäden in einem klebrigen Knoten der Korruption, der Desinformation und nicht zuletzt der Republik- und/oder Grundgesetzzerstörung zusammenläuft. Und wirklich jede/r, die oder der sich davon einen gewissen Vorteil versprechen zu können glaubt, mauschelt fröhlich mit gegen die Volksmasse! Weiterlesen

Observation: das neueste „Rechtsmittel“ der Verfolgungsbetreuer

Zu diesem Thema will man fast nichts mehr schreiben, weil das voraussetzt, dass man sich gedanklich damit befasst – und wenn man solche Machenschaften mit gebotener Ernsthaftigkeit und gleichgeartetem Realitätssinn betrachtet, dann steigt eine eiskalte Wut in einem hoch … so lange man noch über die Fähigkeit des freien Denkens verfügt und seine Emotionalität im Zuge der von oben diktierten Anpassung noch nicht eingemottet hat … Weiterlesen

Deutschlands Verfassung in Verbindung mit EU- und Bundestagswahlen

Erneut möchte ich unseren Leser/innen eine „frisch eingegangene“ Mail zur Kenntnisnahme vorlegen. Im weitesten Sinne befasst sie sich mit dem thematischen Spektrum, das wir „eigenmächtig“ als Titel für unseren Beitrag gewählt haben … eine Formulierung, die ohne jede Frage höchst doppeldeutig ist und in jeder der angerissenen Bedeutungen von elementarer Wichtigkeit für Deutschland und uns, die Bevölkerung dieses, oder besser des erst noch zu schaffenden Staates. Weiterlesen