• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 anderen Followern an

Gastbeitrag Arno Hirsch zum Rentenbetrug

Nach längerer Pause freuen wir uns, wieder einmal einen Beitrag von Herrn Hirsch veröffentlichen zu dürfen. Fast wäre man geneigt, die Zusendung und ihr Thema als perfekt passend zum letzten Beitrag des Blogs zu bezeichnen … Zufall?

Nun, darauf soll es letztlich nicht ankommen. Wichtig ist nur, dass Sie den Beitrag lesen, verstehen und verinnerlichen, denn das Thema geht definitiv jeden von uns an … und es ist genauso dramatisch in die falsche Richtung „reformiert“ worden, wie alles andere, was einmal vom Sozialstaatsgebot des Grundgesetzes für die BRD abgedeckt war … und ein anderes, geschweige denn eine reguläre Verfassung, haben wir nun einmal nicht. Also sollten wir uns jetzt endlich bewegen und wenigstens das verteidigen, was uns (noch) geblieben ist. Weiterlesen

Antisemitismus-Debatte 2010 – Causa Wagenknecht und Norman G. Finkelstein

Zum Schreiben dieses Artikels und zur Auswahl des Titels nötigte uns einerseits eine Mailzusendung von gestern – andererseits aber auch die leidenschaftlichen Aktionen und Appelle gegen „Rechts“ rund um den Jahrestag der Bombardierung von Dresden. Warum wir hier einen kausalen Zusammenhang sehen, werden wir im nachfolgenden Artikel aufzuzeigen versuchen.

 

Da sehr viel Material zu verarbeiten ist und noch mehr individuelle Gedankengänge eingebaut werden müssen, droht es „wieder einmal“ ein längerer Artikel zu werden. Wir meinen jedoch, dass das Thema vor dem Hintergrund der allenthalben zu erkennenden, höchst bedenklich stimmenden Tendenzen (in der BRD und weltweit) als relevant einzuschätzen sein sollte. Auch deshalb wäre es sinnvoll, die Zeit zu investieren und sich nicht nur selbst eine Meinung zu bilden, sondern sich im Kampf gegen Faschismus, Rassismus und Menschenverachtung aller Art klar und unmissverständlich zu positionieren. Weiterlesen

Hartz-IV Empfänger und ein Leben wie im alten Rom

Westerwelle hat unserer Gesellschaft „spätrömische Dekadenz“ attestiert. Dass er auch Arzt ist, habe ich gar nicht gewusst. Schon sehr schlimm, wenn ein Staat die Schwindsucht hat. Ja, ich weiß, der Spruch von ihm mit der spätrömischen Dekadenz ist jetzt schon etwas älter, aber Rom ist schließlich auch ganz schön alt und nicht an einem Tag erbaut worden. Unter ging das Reich zum Glück ja dann viel schneller, fast wie im Stil der Titanic. Manche hegen ja die gute Hoffnung, dass so etwas in der Richtung mal wieder passieren möge, auch wenn es sich dabei nur um ein kleines Reich handelt. Trotzdem, so ganz Unrecht hat der junge Mann von der kleinen vergilbten Partei ja nicht. Weiterlesen

Leseempfehlungen – Themenschwerpunkt: „Sozialschmarotzer“ vs. Steuersünder

In den letzten Tagen haben auch wir eine Reihe von Beiträgen – eigene und externe – über die unerträglichen, irgendwo zwischen Arroganz, Wahlkampfpolemik, Machtgerangel und gefährlichem „Sozialrassismus“ anzusiedelnden Hetzkampagnen veröffentlicht. Dass sich dabei neuerdings vor allem FDP-Mitglieder besonders hervortun, mutet angesichts des Themas, das wir aus gutem Grund als Titel für die folgende Leseempfehlung ausgewählt haben, alles andere als zufällig oder gar merkwürdig an! Weiterlesen

Wenn Politiker weinen könnten

Haben Sie schon einmal einen Politiker weinen sehen? Also ich kann mich daran nicht erinnern. Egal was auch geschieht, diese Bevölkerungsgruppe scheint sich immer ein Lächeln abringen zu können und wenn ihnen doch mal etwas zu Herzen zu gehen scheint, dann vergraben sie sich in ihre „Arbeit“ oder lassen sich zur Befreiung einfach einmal vom Himmel fallen. Hin und wieder bleibt auch einer von ihnen gleich dort. Weiterlesen

Der Militarismus ist des Menschen Todfeind

Jede Berührung mit dem Militarismus, macht die Menschen kaputt. Mit der Musterung – http://www.musterung.us – beginnt es und dann geht es noch viel eindringlicher weiter. Bis das Militär seinen Wurm ganz tief ins Gehirn des Betroffenen eingesetzt hat.

Wie sehr viele von den Betroffenen wissen, kann das schon während der Musterung passiert sein. Der Wurm frisst sich dann durchs ganze Leben. Auch wenn man das selbst vielleicht gar nicht so bemerkt oder wahrhaben will. Aber selbst die Musterung kann schon ein traumatisches Erlebnis bedeuten. Dann aber einmal als Mann oder Frau in Uniform in einem Kriegseinsatz gewesen zu sein, ergibt neben vielleicht erfolgter körperlicher Verwundungen, vielmehr noch und auf jeden Fall unheilbare seelische Wunden großen Ausmaßes. Weiterlesen

Das anonyme Interview … heute aus Pakistan – zum Taliban Aussteigerprogramm

Erinnern Sie sich noch an den peinlichen Zwischenfall mit der Spielzeugpistole auf dem Frankfurter Flughafen, den unser rasender Reporter einem kindlichen Streich zu verdanken hatte? Davon konnte er sich wie schon kurz berichtet, inzwischen recht gut erholen. Das weitere Kuscheln mit der Kriminalpolizei, blieb ihm ja aufgrund der gemeinsamen Erklärungen von Mutti Anna Luehse und Klein Dummie, als dem Verursacher der ganzen Aufregung, zum Glück doch noch erspart. Jetzt geht es aber wieder an die Arbeit. Von der AmSeL Gedanke Plus = Gemeinschaft nach Afghanistan geschickt, soll sich unser Berichterstatter im Grenzland zu Pakistan unter den Taliban einmal umhören, wie das Aussteigerprogramm für diese terroristische Gruppe dort im einzelnen aufgenommen wird. Die fremde Kultur und in einem Krisengebiet unter den Feinden der freien Welt zu sein, das erfordert erhebliches Fingerspitzengefühl. Eine ziemlich gefährliche Mission also. Hören Sie jetzt einfach einmal zu, wie „professionell“ man dabei vorgehen muss, um nicht unter die Räder zu kommen. Weiterlesen

Außer der Reihe … Leseempfehlungen zum 18.01.10

Da wir zurzeit anderweitig unter Stress stehen, aber die politischen (und anderen) Akteure nicht zu lange unkontrolliert ihr Unwesen treiben lassen möchten, liefern wir heute ausnahmsweise mal wieder eine kleine aber feine Sammlung an Leseempfehlungen. Viel Vergnügen kann man dabei zwar eher nicht wünschen, aber auf jeden Fall werden interessante Einblicke in und Meinungen über die aktuellen Entwicklungen auf deutscher und internationaler Politbühne angeboten … Schwerpunkt, wie in jüngster Zeit stets, ist jedoch die bundesdeutsche Prominenz. Weiterlesen

Nachschlag zu Koch, Hartz IV und Sozialdarwinismus

Die veröffentlichte Meinung unseres (wenig bis gar nicht) geschätzten Ministerpräsidenten Koch hat – wie zu erwarten und sicherlich auch von ihm ganz bewusst beabsichtigt gewesen war – heftige Diskussionen ausgelöst. Allerdings, wie ein überaus geschätzter Kommentator namens Jochen Mitanna unter dem gestrigen Beitrag (u. a.) sehr richtig angemerkt hat, sind diese Diskussionen nicht mehr als Scheingefechte, da die Einführung von „als Workfare getarnter“ Zwangsarbeit in den Politiker- und Expertenkreisen schon seit Jahren (teilweise sogar öffentlich) erwogen wird und dabei garantiert schon weit über das „Debattierstadium“ hinaus gehend in die Planungs- und Umsetzungsphase übergegangen ist.

Heute nun möchten wir zu dieser Diskussion noch einige Dokumente und eine Wortmeldung der Sprecherin der Hartz4-Plattform, Brigitte Vallenthin veröffentlichen und durch Hinzufügen von eigenem Senf abrunden. Ebenfalls einbauen möchten wir eine Presseerklärung der Hartz4-Plattform vom gestrigen Samstag, die wir noch nicht hatten verarbeiten können, in diesem Kontext aber umso besser zur Geltung kommt! Weiterlesen

Gastbeitrag Rainer Weigt: Narrenzeit 2010

Mit Freude und vollinhaltlicher Zustimmung veröffentlichen wir heute die neueste „Büttenrede“ unseres Gastautors – des „politischen Poeten“. Pünktlich zur diesjährigen Karnevalshochzeit liefert er einen gewohnt ins Schwarze treffenden Streifzug durch die bundesdeutsche Sozial- und Bildungspolitik, um am Ende gelassen eine unbestreitbare Wahrheit auszusprechen.

Übrigens: wer Lust hat, den Künstler „live zu erleben“ und zufällig in Berlin zuhause ist, hat am 18. Januar bei der Montagsdemo in Potsdam Gelegenheit dazu. Weiterlesen