• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 anderen Followern an

Offenbar ist Hopfen und Malz verloren und der Michel für ein „Weiter so“?

Vorgestern haben wir uns mal ein wenig in „verschämtem Zweckoptimismus“ geübt, aber natürlich war das in erster Linie „provokativ“ gemeint, um den oder die Einzelne/n kurz vor Toresschluss doch noch dazu zu animieren, den „inneren Schweinehund“ zu überwinden und die letzte Gelegenheit zur demokratisch-friedlichen Erzwingung von nachhaltigen Veränderungen nicht ungenutzt verstreichen zu lassen. Weiterlesen

Leseempfehlung zur Wahl: EWK-Paukenschlag 37/2009

Obgleich Egon W. Kreutzer am Ende seiner Abhandlung zu einem anderen Schluss kommt und nicht mit unserer persönlichen „Wahlempfehlung“ konform geht, muss man seinen Beitrag doch als höchst relevante Argumentation gegen ein 08/15-Wahlverhalten werten und zum aufmerksamen Lesen weiterempfehlen. Weiterlesen

Zusatz zur „Wahlempfehlung“ … Es wird ernst und aktives Handeln ist gefragt

Liebe Leserinnen und Leser,

sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nachdem das „Ergebnis des Kanzlerduells“ exakt so ausgefallen ist, wie es zu erwarten war (und offenkundig vorab festgelegt worden war), müssen wir uns damit abfinden, dass dasselbe wahrscheinlich auch für die Bundestagswahl gelten dürfte. Die Volksverarschung zum Zwecke des Machterhalts einer neoliberalen „Führungsriege“ geht auf Hochtouren weiter und was das Ziel ist, haben viele kritische Seiten und Menschen (uns eingeschlossen) Ihnen schon recht deutlich aufgezeigt. Fragen Sie sich, ob sie DAS wirklich zulassen und durch Ihr Wahlverhalten legitimieren wollen? Weiterlesen

Zeit für den Abschied vom Märchen der „demokratischen Wahlen“

Bevor heute Abend der Höhepunkt des medialen Wahlkampfes erreicht sein und ein Millionenpublikum von den führenden Medien und zwei Paradebeispielen für „bundesdeutsche Spitzenpolitik“ wieder bis zum Extrem für dumm verkauft werden wird, möchten wir unsere endgültige und unwiderrufliche Wahlentscheidung bekanntgeben. Gleichzeitig möchten wir unseren Leserinnen und Lesern nochmals eindringlich ans Herz legen, sich den Fakten und der Realität unserer Zeit zu stellen. Vor allem sollten Sie begreifen, dass es „Demokratische Wahlen“ in „diesem unserem Lande“ gerade so wenig gab und gibt, wie wir uns als Bürger/innen eines souveränen sozialen Rechtsstaates auf der Basis einer freiheitlich-demokratischen Grundordnung fühlen können und dürfen. Weiterlesen

Wahlempfehlung BTW … falls Sie wirklich etwas verändern wollen?

Dieser „Artikel“ ist eigentlich nur ein kurzer (aber wichtiger) Nachtrag zu allen vorausgegangenen Beiträgen, die zu den Schlagworten „Aktion KEHRWOCHE“ ~ Aktion LANDRAT ~ „Operation LUTHER = Bestellung einer ECHTEN Staatsbürgerschaft“ ~ und („eigenmächtig“ von uns beigesteuert) „Aktion Deutschland“ veröffentlicht wurden. Gemein ist ihnen allen der direkte Bezug zur anstehenden Bundestagswahl und zur … sehr vorsichtig formuliert … fragwürdigen und unhaltbaren Verfasstheit unseres Staats- und Gemeinwesens …

Jetzt kann zumindest eine der zentralen Fragen überzeugend beantwortet werden. Weiterlesen

Können oder wollen wir Deutschland – und uns selbst – nicht retten?

Diese Frage stellen wir vorerst mal nur in den Raum, nachdem wir uns schon genug „ins Zeug gelegt“ und versucht haben, Mittel und Wege aufzuzeigen, wie dem infamen Spiel ein Ende bereitet werden kann, das man (die „Regierung der BRD“ & Co.) und teilweise auch wir selbst mit uns und unserem Land treiben. Immer wieder erreichen wir bei diesem Bemühen den Punkt, an dem scheinbar nichts mehr geht … allerdings nur, um dann – nachdem wir uns sinnbildlich gesprochen, kräftig geschüttelt und wieder aufgerafft haben – wieder an die Front zurückzukehren und weiterzumachen (so lange das noch geht und Sinn macht!). Weiterlesen

Nur Verschwörungstheorien – oder doch finales Einläuten des Endgame?

Liebe Leserinnen und Leser,

während wir im Verbund mit einigen (wenigen) entschlossenen Mitstreitern alles versuchen, um unsere Mitmenschen zu einem gewaltfreien, basisdemokratischen und umfassend legitimen Widerstand gegen einen Pseudostaat zu bewegen, der uns – das gesamte Volk – seit gut zwanzig Jahren in völkerrechtswidriger Geiselhaft hält und nun darauf baut, von Ihnen (uns allen) noch ein letztes Mal und wider besseres Wissen mittels Wahlen demokratisch legitimiert zu werden – um den „Sack dann durch Ratifizierung des Lissabon-Vertrags unwiderruflich zu machen zu können“, plant die elitäre Gegenseite auf einem wahrlich ganz anderen Niveau! Weiterlesen

Gastbeitrag Rainer Weigt: Hilfe zur Wahl

Gemäß dem Motto, dass bei uns auf dem Blog uneingeschränkte Meinungsfreiheit herrscht – und ein wenig natürlich auch, weil wir den oben genannten Gastkommentator persönlich überaus schätzen, geben wir hier die rekordverdächtig kurze und dennoch aussagekräftige „Wahlhilfe“ von Rainer weiter und hoffen, wie fraglos auch er, dass sie dem einen oder der anderen Wähler/in auf der Zielgerade noch die Augen öffnen kann … wenn man sich schon nicht dazu entschließen kann oder möchte, uns auf dem eingeschlagenen Weg zu folgen!?

Nun aber zur Wahlhilfe à la Rainer Weigt … Weiterlesen

Warum ein „kleineres Übel“ wählen, wenn man echte Demokratie haben kann?

Diese Frage muss man sich schon stellen, wenn man sich die Diskussionen betrachtet, die derzeit „vor dem drohend näher rückenden“ 27. September und der Bundestagswahl ablaufen. Diesen Argumentationen, die mit aller Macht versuchen, unserem derzeitigen, parteipolitisch bestimmten Dasein auf die eine oder andere Weise doch eine legitime Existenzberechtigung zuzusprechen, in dem ständig Abwägungen zwischen „Pest und Cholera“ vorgenommen und die mehr oder weniger gut begründeten persönlichen Präferenzen in die Diskussion geworfen werden, sollte man eigentlich nur eine Frage entgegenstellen müssen, um die Sinnlosigkeit eines solchen Verhaltens zu offenbaren: Weiterlesen

ICH bin ICH, aber auch ein Teil vom WIR!

Heute kommt, nach längerer Zeit mal wieder, ein Artikel für den bewusst (zumindest teilweise) die „Ich-Form“ gewählt wird, obgleich das zentrale Thema nach wie vor die Aktionen sind, die WIR (meine Freunde und Mitstreiter im Verein und meine Wenigkeit sowie jene Individuen / Gruppen / Seiten, mit denen wir kooperieren) als Menschen unterstützen, weil es an der Zeit ist, aktiv zu werden und das fruchtlose Lamentieren und Debattieren im Internet zu beenden. Mit dieser Form der Kritik und Aufklärung … die ganz sicher nicht überflüssig oder gar unwichtig ist, nachweisbar aber keine Schubwirkung für die unerlässliche Notwendigkeit eines Aufbruchs und Umdenkens in Richtung echter Eigenverantwortung (im Gegensatz zu jener, die uns von der politischen Klasse nebst wirtschaftlichem „Anhang“ permanent abverlangt wird!) entwickelt … kann auf Dauer niemand etwas an den unhaltbaren Verhältnissen in unserem Land und im Rest der Welt ändern! Weiterlesen