Geplante Gaza Freedom Flotille 2011 – Brief an besorgte Bundestagsabgeordnete

Solidarische Weiterleitung … verbunden mit der Erklärung, dass wir uns der aufklärenden Argumentation der Unterzeichnenden vollinhaltlich anschließen! Weiterlesen

Advertisements

Jochen Mitanna interviewt den eventuell vorhandenen Außerirdischen

Bei diesem Interview weiche ich ein wenig von meiner mir selbst auferlegten Richtlinie ab, keine Personen mehr befragen zu wollen. Aber die Sache mit den Außerirdischen ist zwar an eine ebensolche Entscheidungsfrage geknüpft wie z.B. die allgemeine Wehrpflicht in Deutschland, sie scheint jedoch nicht so einfach aus der Welt zu schaffen zu sein. Auch wenn die Menschen vom Glauben an Gott immer mehr abfallen und unsere Demokratie kaum noch zu retten ist, so ist doch der Glaube an Außerirdische in letzter Zeit sehr fortgeschritten. Aber sollten diese eines Tages wirklich auftauchen, von welcher Armee soll das deutsche Volk dann beschützt werden können, wenn der Bürger in Uniform verschwunden ist?
Vor welcher Armee die Bevölkerung vielleicht beschützt werden muss, ist hingegen wieder eine ganz andere Frage, die ich jedoch meinem heutigen Interviewpartner nicht zu stellen gedenke.

Weiterlesen

Was soll’s? Wir können ja doch nichts daran ändern

Diesen Spruch hört man immer wieder. Die Menschen bei uns scheinen sich damit abgefunden zu haben, dass ein paar wenige über sie bestimmen dürfen. Dies mag auch soweit in Ordnung sein, wenn es dem Gemeinwohl zugute kommt und gleichzeitig der einzelne absolut nichts von seinen Rechten einbüßt.
Immer mehr vereinzelte Hilferufe aus der Bevölkerung, aber auch verstärkte Proteste von größeren Gruppen zeigen doch wohl auf, dass bei uns im Staate etwas nicht in Ordnung ist. Aus vermeintlicher Hilfsbereitschaft gegenüber einem fremden Land, ist unversehens ein Angriffskrieg geworden und aus deutschen Soldaten, die beim Ausbau der dortigen Wasserversorgung, der Ausbildung einer afghanischen Polizeitruppe und ähnlichem sowie für die Erweiterung der Rechte von afghanischen Frauen abkommandiert worden sind, wurden, vor allem wenn man das natürlich völlig unabsichtliche Töten von afghanischen Zivilisten einschließt, Mörder, wenn auch nur aus Angst und auf militärischen Befehl. Weiterlesen

Demokratie in Deutschland – Eine Farce entlarvt sich immer mehr selbst …

Man muss heute nicht mehr wild und explizit argumentieren, wenn man den Beweis dafür führen möchte, dass die BRD und ihre vorgebliche parlamentarische (also „repräsentative“) Demokratie bestenfalls noch als grottenschlechter Witz bezeichnet werden kann, dessen Talmiglanz immer mehr zu einem bräunlich schimmernden Rost verkommt. Die Damen und Herren Volkszertreter liefern den Beweis dafür in immer kürzeren Abständen selbst.

Die neueste Episode, welche die Mär von einer freiheitlich demokratischen Grundordnung als politische und gesellschaftliche Basis „unseres Staates“ einerseits zweifelsfrei als Stützfassade einer kapitalgesteuerten Parteienoligarchie gegen die Mehrheit des Volkes enttarnt und andererseits auch überdeutlich macht, dass wir bei der letzten Bundestagswahl zwar ziemlich kläglich versagt haben, aber immer noch gefordert sind, diese Farce unwiderruflich zu beenden, spielte sich heute im Bundestag ab. Weiterlesen

Lasst uns unsere Demokratie zu unser aller Wohl verkaufen

Deutschland steckt in der schwersten Krise seiner Nachkriegszeit. Obwohl man schon alle sogenannten schweren Jungs auf die umliegenden Gefängnisse verteilt hat, die Schwerindustrie in einer Absatzschwäche – wollte jetzt nicht schon wieder Krise schreiben – steckt und man sich im Bundestag schweren Herzens dazu entschlossen hat, noch mehr Bundeswehrmaterial nach Afghanistan zu verschicken, kommt der Kahn vorne und hinten einfach nicht mehr hoch. Die Politiker wissen keinen Rat. Dass der eine oder andere davon ein Rad in der Garage stehen hat, nur um nicht in Verdacht zu geraten, sich an der Abwrackprämie auch noch bereichert zu haben, nimmt man ihnen jetzt auch nicht mehr ab. Da kann auch der Herr Vizekanzler noch so tun, als ob die Hartz-IV Empfänger an allem Schuld sind, wenn die Politessen zu wenig anschaffen, dann sieht sich das Volk gezwungen, sich der BRD immer weniger hörig zu fühlen. Weiterlesen

Wenn Politiker weinen könnten

Haben Sie schon einmal einen Politiker weinen sehen? Also ich kann mich daran nicht erinnern. Egal was auch geschieht, diese Bevölkerungsgruppe scheint sich immer ein Lächeln abringen zu können und wenn ihnen doch mal etwas zu Herzen zu gehen scheint, dann vergraben sie sich in ihre „Arbeit“ oder lassen sich zur Befreiung einfach einmal vom Himmel fallen. Hin und wieder bleibt auch einer von ihnen gleich dort. Weiterlesen

Gastbeitrag Thomas Dietz: Zum 8. Mai – Wir sind das Volk

Heute veröffentlichen wir – aus gegebenem „historischen“ und aktuellen Anlass – einen Gastbeitrag aus dem Partnernetzwerk … der Betreiber der Blogs Aufwachen.Info und meinen Senf dazu hat einen Text verfasst und zum Offenen Brief umgewandelt, der sich sehr weitreichend mit den hier vertretenen Ansichten deckt und (gewiss nicht nur) deshalb einer weitest möglichen Verbreitung und Aufmerksamkeit zuzuführen ist … Weiterlesen