• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 Followern an

Vorläufiger Abschluss der Causa „Merling & faschismus2.de“

Mit der im weiteren Text zur Ansicht oder zum Herunterladen angebotenen Stellungnahme, die heute per E-Mail-Anhang sowohl an Herrn Merling als auch – ohne aktuelle Mandatserteilung – an unseren Rechtsanwalt abgegangen ist, schließen wir diese Angelegenheit für den Moment ab. Wen es interessiert, was wir exakt zu den diffamierenden Anwürfen zu sagen haben, sollte sich die komplette Stellungnahme anschauen, ansonsten fügen wir im Anschluss nur eine kurze Zusammenfassung an.

Das „Interesse“, welches der Vorstoß von Herrn Merling und unsere nur den Vereinsinteressen gewidmete Erwiderung darauf bisher geweckt haben, weisen allerdings darauf hin, dass er sich selbst „ein wenig zu wichtig nimmt“ und wir in unserer verständlichen Wut über seine Unverschämtheit ebenfalls den Fehler begangen haben, ihm zu viel Bedeutung beizumessen. Sei’s drum, die investierte Arbeit war sicher nicht umsonst, da wir jetzt wenigstens alle Unterlagen beisammen haben, um für den Fall der Fälle „aus dem Stand“ jene juristischen Schritte einleiten zu können, zu denen unser Anwalt uns dringend rät, die wir momentan aber als der übergeordneten Sache[*1] nicht dienlich einschätzen und ablehnen müssen. Weiterlesen

Bernd Merling & Faschismus 2.0 – Diffamierung geht mehr als eine Umdrehung zu weit

Geschätzte Leserinnen und Leser,

in Bezug auf den Titel möchten wir vorwegnehmen, dass wir – als natürliche Personen = Bürger/innen Deutschlands und Menschen – Leute wie Herrn Merling und Konsorten sicherlich nicht für das Maß aller Dinge halten. Entsprechend gehört auch der Verantwortliche von Faschismus2.de zu den Zeitgenossen, deren geistige Ergüsse wir normalerweise gemäß dem „Lebensmotto der deutschen Eiche“ ignorieren würden. Es gab und gibt aber eine Grenze, die man nicht überschreiten kann, ohne unsere Bereitschaft zu Toleranz und Gelassenheit auf eine Weise zu überfordern, die wir nicht mehr hinzunehmen bereit und in der Lage sind. Weiterlesen

In eigener Sache: Entscheidungen und Positionierung

All denjenigen Lesern, die unseren Blog nach wie vor regelmäßig oder sporadisch besuchen, sind wir noch eine Entscheidung schuldig. Auch wenn man bei realistischer Einschätzung davon ausgehen muss, dass sich das reelle Interesse daran sicherlich in engen Grenzen hält, möchten wir das neue Jahr (mit leichter Verzögerung, sorry) damit beginnen, in dieser Hinsicht für klare Verhältnisse zu sorgen.

Es ist ein verdammt langer Artikel geworden, weshalb wir hier nur eine kurze Zusammenfassung für den und die eilige(n) Leser/in veröffentlichen. Daneben stellen wir noch zwei PDF-Versionen bereit, die bei Interesse online gelesen oder heruntergeladen werden können (siehe unten). Weiterlesen

Deutsch-türkischer Justizskandal Update 7

Dreieinhalb Monate sind seit unserem letzten Update zum Fall Sabrina A. ins Land gezogen … doch auch wenn hier auf dem Blog lange nichts mehr veröffentlicht wurde, so ist doch eine Menge passiert und hat uns ziemlich auf Trab gehalten. Leider ist immer noch keine wirklich positive Entwicklung zu konstatieren – und auch unser Hauptproblem = mangelnde Resonanz in der Öffentlichkeit konnte trotz aller vorausgegangenen Veröffentlichungen nicht geheilt werden.

Darüber haben wir jedoch schon genug geschrieben und halten es für sinnlos, weiterhin in Sachen zwischenmenschliche Solidarität zu argumentieren, die – wenn überhaupt – immer nur dieselben Wenigen aufzubringen bereit sind. Allerdings werden wir uns deshalb – wie in den knapp achtzehn Monaten bisher auch, die wir nun schon in dem Fall aktiv sind – nicht davon abbringen lassen, unser Engagement im Namen von Menschlichkeit und Gerechtigkeit fortzusetzen.

Teil dieses Engagements ist – und bleibt es auch, bis der Fall zur Zufriedenheit aller Beteiligten auf Sabrinas Seite abgeschlossen werden kann, die Verbreitung von Informationen über unsere Arbeit und die dabei gewonnenen Erkenntnisse. Diesem Anliegen, das wir gleichzeitig auch als Teil unserer Verantwortung als Interessenvertretung von Sabrina, ihrem Sohn Jason und den Angehörigen auffassen, möchten wir mit diesem 7. Update gerecht werden. Weiterlesen

Stellungnahme AmSeL zur Diskussion „Rechtsradikalismus“

Liebe Leserinnen und Leser,

diese Angelegenheit wurde von uns vor einigen Tagen schon einmal angesprochen und von unserer Seite aus abgeschlossen. Leider hören die Diskussionen nicht auf, sondern werden in Art und Inhalt immer obskurer. Dies wollen wir hiermit Ihnen allen zur Beurteilung übergeben, deshalb dieser nochmalige Ansatz zur „Situationsbereinigung“ … Weiterlesen

Neuanlauf zur basisdemokratischen Umgestaltung unseres Staats- und Gemeinwesens

Trotz diverser Anfeindungen und Anwürfe hinsichtlich einer angeblich „rechtsgerichteten“ Auslegung unseres Engagements – auf das wir in den heutigen beiden Artikeln letztmalig eingehen und sie dann an uns und dem gegenteiligen Wissen abprallen lassen wollen – möchten wir Ihnen hiermit einen neuen Ansatz vorstellen, wie man die Probleme unseres Landes gerade vor dem Hintergrund des Ergebnisses der Bundestagswahl erfolgversprechend angehen und letztlich auch lösen kann. Weiterlesen

Der Tag nach der Wahl … einmal kurz geschüttelt und dann „auf in den Kampf“

Sehr geehrte Landsleute,

liebe Leserinnen und Leser,

Deutschland hat das gewählt …

angie_gekrönte_Hündin

© Atelier Behr => bitte im Gesamten betrachten!

Noch etwas mehr in die Tiefe gehend => hier

… jetzt löffelt die selbst eingebrockte Suppe auch aus! Weiterlesen