• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 Followern an

Besondere Leseempfehlung zur „Konterrevolution im Nahen Osten“

Wie sich die regelmäßigen Leser dieses Blogs sicher noch erinnern werden, gehörte ich von Anfang an zu den Beobachtern des Weltgeschehens, die erhebliche Zweifel an den offiziell verlautbarten Meldungen zum „Arabischen Frühling“ angemeldet haben. Darüber hinaus vertrete ich auch die Meinung, dass die Abläufe hinter den Kulissen eher gegen eine Befriedung der Konflikte in der Region sprechen, da eine solche den wirklichen Strippenziehern und größten Nutznießern absolut nicht in den Kram passen kann.

Leider bin ich aber nur ein kleiner und mit Recht als unbedeutend eingestufter Internetschreiber und „Hobbyhistoriker“, der noch dazu die Passion eines „Verschwörungstheoretikers“ aus Überzeugung gewählt hat … doch es gibt Menschen, die man mit Fug und Recht als ernstzunehmende Experten für die Region und die dort herrschenden Machtverhältnisse bezeichnen kann … Weiterlesen

Ilan Pappe – Ägyptens Revolution und Israel: „schlecht für die Juden“

Ein Blick auf die Ereignisse in der arabischen Welt, der auch und gerade jüdischen Mitmenschen (innerhalb und außerhalb Israels) die Augen öffnen sollte, da er historische und aktuelle Fakten korrekt zusammenführt.

Mit herzlichem Dank an die Übersetzerin und den freundlichen Übermittler Womblog. Weiterlesen

Ägyptens Regime lässt sehr rasch die Masken fallen … und der Westen hampelt weiter herum …

… und die BRD vorneweg …

Allzu lange hat der Mummenschanz, den die „ägyptische Regierung“ rund um die Massendemonstrationen veranstaltete, ja nicht vorgehalten. Nicht dass wir diesen Quatsch ernst genommen hätten, aber die Art und Weise, wie der „neue starke Mann“ – (Ex-) Geheimdienstchef Omar Suleiman – den anders nicht in den Griff zu bekommenden Protest abzuwürgen versucht, ist schon von einem ganz besonderen Kaliber. – Ansonsten könnte man es mit dem allseits bekannten Spruch auf den Punkt bringen: im Westen nichts neuesWeiterlesen

Was ist los in Ägypten?

Man kann sicher ohne Übertreibung sagen, dass diese Frage – in unterschiedlichen Variationen – zurzeit unzählige Menschen überall auf der Welt umtreibt. Die Frage, die mich am intensivsten beschäftigt (und zum Glück weiß ich, dass ich nicht der einzige derart Geplagte bin!), ist dabei jedoch, inwieweit die Beobachter das Geschehen wirklich umfassend objektiv-kritisch analysieren? Das beginnt für mich schon bei der Frage, ob es sich wirklich um eine „Demokratiebewegung“ handelt, die beim wichtigsten „Nachbarstaat und Verbündeten“ Israels in Gang gesetzt wurde? Weiterlesen

Leseempfehlungen zum Themenschwerpunkt Israel/Palästina

Ohne lange Einleitung (das Lesen der ausgewählten Beiträge hat genug Kraft und Selbstbeherrschung gekostet!) eine weitere Runde von Leseempfehlungen, die ich auch und gerade im Zusammenhang mit dem momentanen Aufruhr in Ägypten aussprechen möchte.

Unser Dank wie immer an Ellen Rohlfs für die von ihr übersetzten Artikel und an Peter vom Womblog für die gewohnt pünktliche Frei-Haus-Lieferung. Weiterlesen

Uri Avnery: Der Blitz

Im aktuellen Artikel, den wir erneut vom Womblog zugesandt bekamen und aufgrund der damit verknüpften Genehmigung des Autors und der Übersetzerin, Ellen Rohlfs, auch veröffentlichen, nimmt Uri Avnery sich der „Politik der Stärke“ (= Gewaltanwendung) an, durch welche sich die israelische Führung immer wieder in Szene setzt. Wir müssen zwar bezweifeln, dass dies alleine dem Treiben eines Ehud Barak zuzuschreiben ist, aber ansonsten stellt der Autor den dahinter steckenden „religiös-ideologischen“ Sachverhalt in seiner vollen Breite und Tiefe durchaus korrekt dar.

Sicherlich gäbe es über die israelische Politik und die von ihr – nicht zuletzt auf Betreiben ihrer mächtigsten (US-amerikanischen) Unterstützer und „Förderer“ – angewendeten Macht- und Propagandamittel noch das eine oder andere mehr zu sagen, aber der Artikel deckt das Spektrum der Fakten doch sehr weitreichend ab. Weiterlesen

Amira Hass: Es geht nicht nur um Zement

Der Veröffentlichung unserer neuen Folge von Leseempfehlungen zum Themenschwerpunkt Israel/Palästina, die im Laufe des späteren Nachmittags geplant ist, möchten wir aus dem Paket, dass uns der Womblog an Übersetzungen von Ellen Rohlfs zugeschickt hat, den oben genannten Artikel herausziehen und separat veröffentlichen.

Amira Hass geht darin auf das gerne verdrängte, respektive seitens Israel ganz bewusst kaschierte Problem bezüglich der Gaza-Blockade ein. Sie fordert völlig zu Recht, dass sich sowohl die Aktivisten von „Free Gaza“ (die einen eher fragwürdigen Erfolg teuer erkauft haben) als auch die „empörten und zur Auflösung der Blockade  entschlossenen“ Politiker der Welt nicht nur eingehender damit befassen, sondern ihre Bemühungen auch vorrangig darauf konzentrieren sollten. Weiterlesen