Der Traum von überstaatlicher (und überkonfessioneller) Gerechtigkeit

Bereits gestern erreichte mich eine Mail mit Links zu englischsprachigen Seiten, die mit einem „Tribunal“ in Verbindung stehen, das diesen Traum in unten bildlich dargestellter Form zu verwirklichen trachtet …

Heute nun folgte ein Hinweis des Betreibers von Cluster Vision, der das Thema aufgegriffen, um eine bundesdeutsche Klage vor dem ICC (International Criminal Court) erweitert und mit einem interessanten Vortrag zusammengefasst und abgerundet hat. Der Beitrag und auch der Direktlink zu Youtube sind nach dem folgenden E-Mail-Text eingebunden.

Bevor ich meine eigenen Gedanken zum gesamten Thema auch noch anführen werde, möchte ich Sie bitten, sich den kurzen Einleitungstext durchzulesen und die dreißig Minuten zu investieren, welche das Anhören des Beitrags in Anspruch nimmt. Das Thema, mit dem sich dieser Audiobeitrag und die anschließend verlinkten Webseiten befassen, ist unbestreitbar ungeheuer komplex und bedarf einer freien Sicht auf alle damit verbundenen Faktoren ebenso sehr, wie eines strikt ungebundenen Denkens! Auf der anderen Seite ist das Thema aber auch von vitaler Bedeutung – viel bedeutsamer als das goldene Kalb namens Mammon oder Geld, um das nicht nur weltliche Instanzen „seit Urzeiten“ eine Art Veitstanz aufführen, sondern auch die „westlichen Religionen“ – so dass es niemandem angeraten sein kann, es zu ignorieren oder mit welchen Ausreden auch immer zu verharmlosen.

Dazu, was ich von den „juristischen Aktionen“ und den Hoffnungen halte, welche die Initiatoren offensichtlich damit verbinden, möchte ich im abschließenden Kommentar unter Berücksichtigung dieser unbestreitbaren Tatsache, allerdings auch noch Stellung nehmen. Weiterlesen

Advertisements

Ein Reicher, ein Kamel, ein Aphoristiker und das Nadelöhr

GASTBEITRAG/LESERZUSENDUNG

Diese Geschichte wurde mir zugeschickt und ich fand sie ansprechend genug, um sie hier im Blog zu veröffentlichen. Danke an den Verfasser!

Auch wenn das unten kein Aphorismus ist, habe ich diesen Spruch aus der Bibel trotzdem nachfolgend einmal versucht in Gedanken weiter fort zu führen.

Matthaeus 19,24: Und weiter sage ich euch: Es ist leichter, daß ein Kamel durch ein Nadelöhr gehe, denn daß ein Reicher ins Reich Gottes komme.

Man stelle sich bitte einmal zwei Welten vor. Die eine Seite ist die gute und die andere Seite ist böse. Kurz vor dem Nadelöhr liegt das Reich der Toten, welches ich aber der Einfachheit halber auch zur irdischen Welt, also der Erde dazuzählen möchte. Also alles so wie gehabt. Zwischen diesen beiden Welten befindet sich jetzt nur ein einziger Durchgang und zwar in Form eines Nadelöhrs. Weiterlesen

Jochen Mitanna interviewt den eventuell vorhandenen Außerirdischen

Bei diesem Interview weiche ich ein wenig von meiner mir selbst auferlegten Richtlinie ab, keine Personen mehr befragen zu wollen. Aber die Sache mit den Außerirdischen ist zwar an eine ebensolche Entscheidungsfrage geknüpft wie z.B. die allgemeine Wehrpflicht in Deutschland, sie scheint jedoch nicht so einfach aus der Welt zu schaffen zu sein. Auch wenn die Menschen vom Glauben an Gott immer mehr abfallen und unsere Demokratie kaum noch zu retten ist, so ist doch der Glaube an Außerirdische in letzter Zeit sehr fortgeschritten. Aber sollten diese eines Tages wirklich auftauchen, von welcher Armee soll das deutsche Volk dann beschützt werden können, wenn der Bürger in Uniform verschwunden ist?
Vor welcher Armee die Bevölkerung vielleicht beschützt werden muss, ist hingegen wieder eine ganz andere Frage, die ich jedoch meinem heutigen Interviewpartner nicht zu stellen gedenke.

Weiterlesen

The monsterfish is killing himself softly with his smell

Die Geschichte vom großen, verfressenen Fisch, der sich am Ende selbst umbrachte. Das passiert mit Monstern spätestens dann, wenn sie ihren eigenen Gestank nicht mehr ertragen können. Leider fällt es vielen kleinen Fischen sehr schwer, darauf zu warten. Denn noch mehr Gestank zu verbreiten als es das Biest an einem bestimmten Punkt schon mit seiner Gewaltherrschaft vollbracht hatte, wurde innerhalb des Meeresvolkes kaum noch für möglich gehalten.

Weiterlesen

Der Tag an dem Deutschland stillstehen wird

Das wird der Tag sein, ab dem das deutsche Volk nicht mehr gewillt ist, sich für dumm verkaufen zu lassen. Es wird einem apokalyptischen Endzeitszenario gleichen, wie es sonst nur aus Filmen bekannt ist und es wird aus HEITEREM Himmel geschehen. „Klaatu Barada Nikto“!

Weiterlesen

Sidney Levy (JVP) – Aufruf zur Unterzeichnung eines offenen Briefes an ADL, AJC und SWC

Der untenstehende Artikel ist die Übersetzung einer Mail, die ich heute von der Organisation Jewish Voice for Peace erhalten habe. Auslösender Faktor ist der geplante Bau einer Moschee in der Umgebung von „Ground Zero“, sowie die extrem heftigen und scheinheiligen Reaktionen einiger jüdischer Organisationen darauf.

Leider muss ich dazu sagen, dass die zum Ausdruck gebrachte Meinung des Vertreters der JVP meine über Jahre gewachsene Meinung über die „großen jüdischen (zionistischen!) Organisationen“ lediglich bestätigt. Da dies viele Menschen aber immer noch anders sehen – wie ich betonen muss und möchte wider alle Fakten und darauf basierend besseres Wissen – unterstütze ich nicht nur diese Aktion (wie viele andere zuvor auch), sondern stelle die dazugehörige Darstellung auch als Grundsatzinformation aus einer anderen (US-amerikanischen und internationalen) Perspektive zur Verfügung. Weiterlesen

Der abstruseste Gedanke ist uns gerade gut genug II

Um dem Verborgenen auf die Spur zu kommen, stellen die Menschen viele, bisweilen sogar ungewöhnliche Dinge an. Archäologen graben an den Standorten alter Kulturen und an allen möglichen anderen Orten, wo sie Interessantes vermuten. Andere Wissenschaftler führen Experimente chemischer, physikalischer und biologischer Art durch. Wieder andere senden Radiowellen ins All hinaus, weil sie dort den Ursprung für unser Sein vermuten oder sie schicken angeblich bemannte oder auch unbemannte Objekte zu anderen Gestirnen. Doch die Frage, wer wir sind und woher wir kommen, die konnte bisher auf diese Weise bis heute nicht schlüssig nachgewiesen und erklärt werden. Weiterlesen