• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 Followern an

Gastbeitrag Rainer Weigt – S-Bahn-Chaos

Die chaotischen Zustände, die schon seit geraumer Zeit den Berliner Bürger/innen das Benutzen öffentlicher Verkehrsmittel vermiesen, hat unser Gastautor in bewährter Weise zum Anlass genommen, um für angemessenen bürgerlichen Protest zu werben. – Diesen Beitrag möchten wir, unter Vorausschickung eines Kommentars unsererseits, gerne ihrer Aufmerksamkeit empfehlen. Weiterlesen

Gastbeitrag Rainer Weigt zu Sparprogrammen

Gerne veröffentlichen wir die neuesten Verse unseres Gastautors, der bekanntlich nicht nur ein „politischer Poet“, sondern darüber hinaus auch ein sozial- und gesellschaftspolitisch aktiver Mensch ist und dies unter anderem in der Sozialen Bewegung Brandenburg, u.a. durch maßgebliche und führende Mitwirkung bei Montagsdemos, regelmäßig unter Beweis stellt.

Aus diesem Grund möchten wir die Gelegenheit ergreifen, auch auf eine Aktion brandenburgischen Bewegung hinzuweisen, die am gestrigen Montag gestartet wurde und bis Mittwoch der kommenden Woche dauern wird. – Dazu stellen wir im Anschluss an Rainer Weigts gereimte Abrechnung mit dem schwarz-gelben Sparprogramm-Wahnsinn, der auch eine berechtigte und unbedingt beachtenswerte Aufforderung an uns alle, als Mitglieder einer von diesem neofeudalistischen Irrsinn direkt bedrohten Solidargemeinschaft beinhaltet, einen auf zwei Dateien aufgeteilten Flyer zur Verfügung, dem Sie alle relevanten Details entnehmen können. Weiterlesen

Mal was anderes … Sonderbericht eines Freundes des Blogs und der Natur

Nachdem der Blog nun schon seit geraumer Zeit von mysteriösen Diskussionen heimgesucht wird, die sich um das mit normalen Recherchemitteln nicht zu entschlüsselnde Phänomen des „Enten-Verlötens“ ranken, möchten wir mit dem nachfolgenden Bericht einmal den Versuch starten, mit Hilfe von definitiv interessanten, aber erfrischend harmlosen Bildern gegenzusteuern. Weiterlesen

Gastbeitrag Rainer Weigt – Gesundheitsvorsorge am Beispiel Brandenburg

Der nachstehende Bericht unseres Gastautors  datiert im Original vom vergangenen Mittwoch und wurde uns am vergangenen Wochenende zwecks Veröffentlichung zugesandt. Da wir (als „Wessies“) nur sehr wenig über die politische Realität in den neuen Bundesländern mitbekommen und davon ausgehen, dass es vielen unserer Leser/innen ebenso geht – vor allem aber, weil dieses Thema aufgrund der aktuellen politischen Debatten sowie der zu erwartenden „kundenunfreundlichen“ Beschlüsse hochbrisant ist, haben wir uns dafür entschieden, diesen Beitrag zu veröffentlichen. Weiterlesen

Kundgebung Frankfurt gegen israelischen Marineeinsatz im Mittelmeer und Gazablockade 05.06.10

Trotz der sommerlichen Hitze und noch nicht überstandenen Gesundheitsproblemen ließen wir es uns nicht nehmen, persönlich an der Kundgebung auf dem Frankfurter Römerberg teilzunehmen und unsere Solidarität mit den Menschen in Gaza (sowie allen anderen, von den Israelis völkerrechtswidrig besetzten Gebieten Palästinas), der Gaza-Hilfsflottille und den Angehörigen der Aktivisten zu beweisen, die bei dem brutalen und blutigen israelischen Marineeinsatz am Montagmorgen ums Leben gekommen waren. – Wir versuchen uns hier mal an einem bürgerjournalistischen Bericht. Weiterlesen

Besondere Leseempfehlungen zum Countdown der NRW-Wahl

Es ist zwar „eher nicht“ zu erwarten, dass potentielle Wählerinnen und Wähler aus NRW vor ihrem Urnengang ausgerechnet auf unserem Blog vorbeischauen werden, trotzdem möchten wir noch einige Stimmen Pro-Wahl von Kollegen veröffentlichen. Kommentare unsererseits können, müssen aber nicht „zwangsweise“ beachtet werden …

Unsere persönliche Meinung zum Thema setzen wir dabei einfach mal als bekannt voraus. Weiterlesen

Als wären die „normalen“ Tage noch nicht toll genug

Folgendes ist nur als Randnotiz zum Karneval gedacht. Es muss nicht gelesen werden, aber wer will, der kann. Ich dachte nur, der Blog braucht mal wieder einen kleinen unerheblichen Zwischenruf. Die Tinte war noch drin und so habe ich mich eingeschrieben. Wenn auch wirklich nur ganz kurz. Ich hoffe nur, ich komme damit jetzt jemand anders nicht in die Quere, der sich sehr viel mehr Mühe gegeben hat. Weiterlesen