• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 Followern an

Gastbeitrag Rainer Weigt – Gereimtes zur „deutschen Narretei“

Wie unser hoch geschätzter politischer Poet zu berichten weiß, ist die „Narretei“ in der bundesdeutschen Politik nicht auf die sogenannte „fünfte Jahreszeit“ beschränkt, sondern ein ganzjährig anzutreffendes Phänomen. Was da so an närrischem Treiben vor sich geht, hat er in einige Reime verpackt und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung überlassen.

Natürlich lassen wir uns da nicht lange bitten, sondern nehmen das Angebot gerne an – nicht zuletzt gemäß dem unbedingt empfehlenswerten Motto, das Humor ist, wenn man trotzdem lacht …

In diesem Sinne … wolle mer en reilosse? – Nar(r)hallamarsch …

(Etwaige Ungereimtheiten beim Versuch, dem Ganzen etwas „Meenzer“ Fastnachtscharme zu verleihen, bitten wir nachzusehen, denn wir sind bekennende „Hochdeutsch-Geschädigte“! 😉 )

* * * * * * * * * * * * * * *

Deutsche Narretei

* * * * * * * * * * * * * * *

Narri, Narro, Narrallalla,

die Faschingszeit ist wieder da.

Mit Verkleidung und mit Narretei,

Doch Aschermittwoch geht’s vorbei.

~**~

Nicht so in unserm Parlament,

wo Narretei kein Ende kennt.

Atomkonsens, da steigt man aus,

für unsre Enkel wird’s ein Graus.

~**~

Hartz IV exakt berechnen hieß die Pflicht,

nur von der Leyen stört das nicht.

Mit Rechentricks glänzte ihr Thron,

5 Euro mehr, es ist ein Hohn.

~**~

Die Kinderarmut hierzulande,

für unser Land die größte Schande.

Gutscheine solln das Unheil stoppen,

nur Deppen kann man damit foppen.

~**~

Die Kopfpauschale von Röslers Gnaden,

fürs Volk ein riesengroßer Schaden.

Nur die Privaten sind weg und hin,

so festigt man die Klassen- Medizin.

~**~

Mindestlohn will man gar nicht haben,

weil Konzerne sich an Dumpinglöhnen laben,

doch wie soll Mittelstand bestehen,

wenn Arbeitnehmer betteln gehen.

~**~

Für Banken Wahnsinns- Schutzschirm- Geld,

was für die Menschen ständig fehlt.

Da kann man mit Milliarden prahlen,

die Bürger solln die Zeche zahlen.

~**~

Zu Guttenberg gradlinig offen,

Berufsarmee lässt Sieg erhoffen,

doch Träumerei von großen Siegen,

führt nur zu mehr und schlimmren Kriegen.

~**~

Sozialabbau, Stuttgart 21, BBI,

so löst man doch Probleme nie.

Seit Politik so abgehoben,

bleiben die Menschen abgeschoben.

~**~

Drum rufe ich setzt Euch zur Wehr,

bei Wahlen, Demos und noch mehr.

Wird weiter närrisch nur regiert,

bleiben wir alle angeschmiert.

* * * * * * * * * * * * * * *

Rainer Weigt 06.01.2011

Tel.: 0170-1515677

Weiterverbreitung und Verwendung als Büttenrede erwünscht.

2 Antworten

  1. Hallo Hans und der Rest,

    ganz hervorragend und nach meinem Geschmack. Ist ja eigentlich klar. Glückwunsch an Rainer Weigt. Heute nur ganz kurz. Kann noch nicht richtig kneisten (sehen). Mir ist ein kleines perverses Äderchen im rechten Auge etwas geplatzt und sorgt für nen Schleier. War schon beim Augenarzt. Muss abwarten bis das ausgelaufene abgelaufen ist. Ja,ja – ein flotter Anfang. Wär ja gelacht wenn ich das nicht hinbekommen könnte.
    Noch ganz kurz: Was ist denn mit dem Jochen los? Lässt der sich jetzt laufend umfummeln?? Affe – Rübenschneemann und jetzt ne eiserne Maske. Will der klein Dummy und Frau Lyse vergraulen?? Also bitte!!

    Gequälte aber dafür herzlichste Grüsse aus dem Zentrum des Wahnsinns an die ganze Verwandschaft oder so.

    Jan und dat Bärche (Der schnarcht immer lauter)

  2. Lieber Jan,

    schon schlimm, was Du hier immer für schockierende Nachrichten bringst. Ich sende Dir viel Augentrost und mache mal, daß Dein Sehorgan wieder gut auf den Nerv trifft.

    Wenn das jetzt bei Merkels Neujahrsansprache passiert wäre, dann könnte ich es ja noch verstehen, aber beim Enten füttern?

    „War schon beim Augenarzt.“

    DAS war ein Fehler!

    Was soll mit mir los sein?

    Ich dachte es wäre so üblich, wenn man in den Kampf zieht, daß man dann eine Rüstung anzieht. Ich war übrigens auch mal eine kurze Zeit lang Klarnamenritter. Hat nicht funktioniert, denn wer hat schon Respekt vor einem Ritter mit tasmanischen Fell als Umhang und meinen Knappen, den Co2 Eismann, den hat die Klimaerwärmung vergrault. Was von ihm übrig blieb, war nur seine Möhre.

    Und wenn ich mich wirklich mal zu Dir und Deinem Bärchen in die Höhle wagen sollte, dann ist doch eine gute Rüstung bestimmt auch von Nutzen. Ich denke da auch an Deine Alte, Alexdingsbums die Schreckliche. Mit ihr den Kampf aufzunehmen, davon träume ich schon lange. Auch wenn das dann wirklich ins Auge gehen könnte und Blut läuft.

    Der Blog hier ist tot. Aber es lebe der Blog und die verruchte Gemeinschaft!

    So jetzt muß ich weiter an mir herumfummeln lassen gehen.
    Sitz! Brav!

    Liebe Grüße auch von Klein Dummie und Anna,

    Jochen

    P.S. Liebe Grüße auch den Blogbetreiber hier und an seine holde Maid.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: