• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 Followern an

PM Survival International 28.10.09 – Cyber-Angriff auf Menschenrechtsorganisation

In Ihrer heutigen Pressemitteilung berichtet Survival International (Die Bewegung für indigene Völker) über einen schweren Cyber-Angriff, der am gestrigen Abend auf die englischsprachige Website der Organisation, aber auch auf andere Seiten stattgefunden hat, welche ebenfalls das schockierende Foltervideo (wir berichteten) aus West-Papua online gestellt hatten.

Aus diesem Grund ist der Verdacht, dass es sich bei der Attacke nicht um den „bösen Streich von irgendwelchen überambitionierten Computerfreaks“ handelte, sondern von einer oder mehreren Parteien geführt wurde, deren „Interessen“ gerade diese Veröffentlichung zuwiderlief, auch keineswegs als weithergeholt oder gar überzogen zu werten. – Zwischenzeitlich konnte der Betrieb der Seite wieder sichergestellt werden.

Ich denke, man sollte das auch bei anderen Fällen von angeblichen oder tatsächlichen (vor allem medial breitgetretenen) Attacken dieser Art ins Auge fassen und nicht den verlogenen „Sorgen und Versprechungen“ staatlicher Verantwortlicher auf den Leim gehen … denen ist „unser Schutz“ (der „ihrer Bürger/innen“) nachweislich kein übergeordnetes Bedürfnis, sondern ausschließlich der eigene und jener der „Herren“ (es können durchaus auch „Damen“ dazu gehören), an deren langen Leinen sie hängen …

* * * * * * * * * * * * * * * *

SURVIVAL INTERNATIONAL PRESSEMITTEILUNG

28. Oktober 2010

.

Cyber-Angriff setzt Menschenrechtsorganisation außer Gefecht

.

Die Menschenrechtsorganisation Survival International wurde Mittwochabend das Opfer eines schweren Cyber-Angriffs. Der Betrieb von Survivals englischer Website wurde unterbrochen.

Survival vermutet, dass die Attacke von Behörden aus Botswana, Indonesien, oder deren Verbündeten stammt.

Der Angriff startete eine Woche nachdem Survival ein schockierendes Foltervideo aus Indonesien veröffentlichte, und vier Wochen nachdem Touristen aufgerufen wurden, Reisen nach Botswana zu boykottieren.

Ein Testangriff begann am Mittwoch, den 27. Oktober, um 17h Londoner Lokalzeit, und weitete sich im Laufe des Abends zu einem hoch entwickelten „Distributed Denial of Service“ (Dienstverweigerungs) – Angriff aus. Tausende Computer bombardierten aus weltweiten Niederlassungen Survivals Website, woraufhin diese offline ging.
 Die Websites anderer Organisation, welche das Foltervideo veröffentlicht haben, wurden ebenfalls Opfer der Angriffe.

Ähnliche Angriffe auf Survival fanden während der Kampagne gegen Botswanas Regierung statt, nachdem diese die Buschleute vom Central Kalahari Game Reserve vertrieben hatte.

Survivals Direktor, Stephen Corry, sagte heute:

„Es handelt sich hier nicht um ein paar Computerfreaks, sondern um einen aufwendigen und hoch entwickelten Cyberterror- Angriff. Der Schaden für Survival könnte beträchtlich sein, ist aber kein Vergleich zu dem, was die indigenen Gruppen in West Papua und Botswana durchmachen. Dies ist nicht mehr bloß der Überlebenskampf einiger hundert Buschleute-Jäger in Afrika, oder einer Million unterdrückter Indigener in West Papua, Indonesien. Dieser Angriff verkörpert auch den Ansturm gegen jene, die sich gegen die Vorherrschaft von Geld und Regierungen über Menschenrechte wehren. Die Mächte gegen uns sind überdimensional, und haben in dieser Runde gewonnen, aber wir werden niemals aufgeben.“

.

Originalartikel

.

Hinweis an die Redaktion:
Die Websites folgender Organisationen wurden ebenfalls attackiert:

  • Friends of People Close To Nature
  • West Papua Media Alerts
  • West Papua Unite
  • Asian Human Rights Commission
  • Free West Papua Campaign

Eine Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: