• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 Followern an

Externe Info – Clustervision-Audiobeitrag zu Protestbewegungen (Neu!)

Im nachfolgenden Beitrag geben wir Informationen weiter, die Clustervision gestern auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht und uns heute per Mail zur Weiterleitung zugesandt hat. Die Informationen schließen jenen Artikel ein, den wir am vergangenen Samstag veröffentlicht hatten, liefert aber vor allem auch ebenso wichtige wie „interessante“ (also so oder so beachtenswerte) Infos über die Finanzierung von „erfolgreichen“ Protestbewegungen … exemplarisch an den Organisationen attac/campact und Greenpeace ausgerichtet.

Vorab ein kurzer und einleitender Kommentar meinerseits:

Damit geht der Audiobeitrag weit über die Aussagen und Informationen hinaus, die im besagten Artikel veröffentlicht wurden. Noch gravierender: er greift jene Problematik auf, die von vielen Menschen entweder gar nicht wahrgenommen, oder aber aufgrund ihrer „angenommenen Weltanschauung“ ignoriert wird. Die Frage „cui bono“ ist eben mitnichten nur hinsichtlich der allenthalben erkennbaren systematischen Unterdrückung, Ausbeutung und damit verbundenen gesteuerten Desinformation zu stellen, sondern muss sogar in besonderem Maße bei jenen Organisationen gestellt werden, die vorgeben, gegen diesen „elitär-kapitalistischen“ Wahnsinn einzutreten.

Die von Clustervision benannten Organisationen müssen dabei als – aus „kritisch-deutscher“ Perspektive betrachtet – offenkundig werdende Spitze eines Eisbergs von Organisationen angesehen werden, deren Finanzierung (abgesehen von den offiziell verlautbarten „Mitgliedsbeiträgen“ und nicht näher definierten „Spenden“) eine gigantische Grauzone repräsentiert. Vor einer Organisation, die (nicht nur, aber auch) mir dabei besonders negativ aufgefallen ist und ganz aktuell auch wieder auffällt, hatte ich am Ende meiner letzten individuellen Bestandaufnahme gewarnt (= „Avaaz“).

Wir müssen uns unbedingt darüber im Klaren sein, dass derartige Organisationen („NGOs“ aller Schattierungen ebenso wie angeblich gemeinnützige supranationale Vereinigungen und Stiftungen), insbesondere wenn sie eine gewisse Größe erreichen und scheinbare Erfolge vorzuweisen haben, in den meisten Fällen leider als „Feigenblätter der Eliten“ gelten müssen und nach dem bekannten und hier sinngemäß wiedergegebenen Motto aufgezogen wurden und benutzt werden, dass der beste Weg, eine oppositionelle Strömung zu kontrollieren, darin besteht, ihre Aktionen qua Verbindlichkeiten schaffender Finanzierung zu steuern. Und wenn man diesen Gedanken noch den entscheidenden Schritt weiter spinnt, dann kommt man zu guter Letzt bei den auch auf diesem Blog aus gutem Grund immer wieder thematisierten „transnationalen Privatgesellschaften“ an, die trotz zahlloser Namen letztlich im Besitz einer sehr kleinen Clique von selbsternannten Eliten sind. – Davon, dass die von diesen Kreisen betriebene „Dialektik der Macht“ auch eine qua Finanzierung realisierte Einflussnahme auf die jeweiligen Aktivitäten garantiert (indem beide Seiten der vermeintlich widerstreitenden „Meinungen“ kontrolliert werden!), fange ich jetzt gar nicht erst an. Das sollte Menschen, die mit offenen Augen und Ohren durchs Weltgeschehen gehen und alles mit freiem und ungebundenem Denken wahrnehmen und analysieren, wahrlich „langsam bewusst werden“.

Das muss jedoch nicht zwingend bedeuten, dass „Widerstand zwecklos wäre“, sondern muss uns lediglich vor Augen führen, dass wir selbst gefordert sind und uns immer wieder darüber klarwerden müssen, dass erfolgreicher Widerstand, der auf einer kooperativ-solidarischen (zwischenmenschlichen und „Tellerrand-freien“) Basis begründet ist, immer von unten nach oben wirken muss und nicht von oben vorgegeben werden darf …

Damit aber genug der Einleitung, die lediglich der Einstimmung auf das, was die beiden Folgen der neuesten Clustervision-Produktion vermitteln möchten, dienen sollte.

* * * * * * * * * * * * * * *

FREI zur Weiterleitung und Veröffentlichung

* * * * * * * * * * * * * * *

Die Protestbewegung (Neu)

Teil A:

.

– EU Bestätigung für Alternativmedien:

Schweinegrippe war Betrugsmanöver der WHO, konspirierend mit der Pharmaindustrie

– Die Protestbewegung;

ihr aktuelles Wachstum in Deutschland, Europa und der Welt;

ihre Finanzierung;

– Wer finanziert die „erfolgreichen“ NGO’s ?

– Wer finanziert den Stuttgart21 Protest, ausgehend von campact.de?

http://www.youtube.com/watch?v=y0aAnvVScCI

ca. 15. Min.

*****

Teil B (Neu)

Die Protestbewegung

– Internationale u. nationale Aspekte der Protestbewegung;

– übersetzte Reporte aus dem Internet;

– die Protestbewegung in vielen europäischen Ländern;

– Die Protestbewegung – teilweise finanziert von Bankstern u. ihren Organisationen

http://www.youtube.com/watch?v=cH_vY67unLw

ca. 14. Min.

[In diesem 2. Teil ist auch der komplett übersetzte Text eines auf Global Research veröffentlichten Artikels von Rady Ananda enthalten, der in unserem letzten Beitrag (siehe Verlinkung in der Einleitung) zum Thema schriftlich übermittelt wurde … HDZ]

MfG

Clustervision
Audio Transmission
Oktober 2010

10 Antworten

  1. […] Einfachheit auf den aktuell beim AmSeL-Gedanken veröffentlichten Beitrag von Clustervision (=> Klick) und schließe mich dem einleitenden Kommentar […]

  2. Hallo Hans,

    ich hoffe, Dir geht es gut. War nur eine kurze Abwesenheit. Nun,gut. Guter Beitrag. Clustervision bringt es auch immer auf den Punkt. Deshalb finde ich es gut, das Du die Beiträge hier einstellst. Erspart mir das suchen.
    So – das wär’s für heut.

    Müde aber herzliche Grüsse an die Gemeinde aus dem Affenthater

    Jan

  3. Soll Affentheater heissen. Nicht das noch einer auf was weiss ich für Gedanken kommt.

  4. Noch mal Hallo 😉

    nun ja, es geht so und die heutige Rückkehr ist eigentlich nur eine Stipvisite aus ersichtlichem Anlass. Viel mehr als solche Weiterleitungen von externen Informationen, die ich für wichtig halte, wird von meiner Seite auf absehbare Zeit wohl nicht kommen – umso erfreulicher ist es, wenn wenigstens die treuen Stammleser und Gemeindemitglieder ihre Freude daran haben … nun ja, oder wenigstens auf diesem Weg schneller und direkter an interessante Informationen kommen können.

    Wie lange meine „weitgehende Auszeit“ noch dauern wird, lasse ich mal offen – aber meine allgemeine Stimmungslage lässt mich eher darauf tippen, dass gut und gerne der restliche Oktober vergehen wird, bevor ich mich wieder etwas nachdrücklicher zu Wort melden werde (ich füge hier noch ein betontes „mindestens“ hinzu, aber warten wir lieber erst mal ab, was in der nächsten Zeit noch passiert und meinen Entschluss eventuell umwerfen könnte?!)

    Damit grüße ich mal gleichermaßen herzlich zurück ins AffenthEater 😉 und sage bis demnächst
    Hans

  5. Hallo Hans,

    nur ganz kurz. Freut mich zu hören, das Dir nicht ganz so mies geht. Dann wollen wir mal hoffen, das Du Dich mal richtig erholen kannst. Du weisst ja – spanende Zeiten kommen auf uns zu und keiner weiss wie schnell.

    Herzliche ganz leise Grüsse aus der Höhle – dat Bärsche fängt an sich auf den Winterschlaf einzurichten. Wegen der Klimaerwärmung – grins.

    Jan

  6. Lieber Jan,

    na ja … mies geht es mir nicht wirklich, obgleich mich das, was rings um uns her passiert und von der Mehrheit unserer Mitmenschen „nicht gesehen“ oder ernstgenommen wird, schon ziemlich belastet und immer wieder „Gefühlsstürme“ heraufzubeschwören droht, die ich bekanntlich tunlichst zu vermeiden trachte. Dies ist unter anderem, wie ja schon angedeutet, auch ein Grund dafür, dass ich mich – abgesehen von informellen Weiterleitungen und gelegentlichem Frustabbau – in der kommenden Zeit etwas zurücknehmen und rarer machen werde!

    Zum Rest Deines zutreffenden Kommentars und den Winterschlaf-Vorbereitungen von dat Bärsche sage ich jetzt mal nur … schon komisch, dass Du diese Dinge angesprochen hast, da der heute veröffentlichte Artikel zum Zeitpunkt Deiner diesbezüglichen Wortmeldung bereits in Arbeit war 😉 muss wohl doch was dran sein an der These von wegen Gedanken- und Seelenverwandtschaft? 😀

    Herzliche Grüße retour und für dat Bärsche angenehme und voraussichtlich lange Winterruhe
    Hans

  7. […] mich uneingeschränkt anschließen kann und muss! Ebenfalls sehr empfehlenswert der Beitrag – Externe Info – Clustervision-Audiobeitrag zu Protestbewegungen (Neu!) von […]

  8. Betrifft: „dat Bärsche fängt an sich auf den Winterschlaf einzurichten.“

    @ alle

    Für jene die es noch nicht wissen, mein zweiter Name ist Bärsche und in meiner Höhle fühle ich mich im Winter am wohlsten.

    Was das bedeutet, solltet Ihr Euch nun denken können.

    Liebe Grüße, Jochen

  9. @Jochen mit und ohne Anna,

    mein lieber Mann – Die Arme Deiner Familie reichen wohl überall hin. Das bringt mich ja direkt zum tieferen Nachdenken. Erst Knöchi und dann die Weiber des Wahnsinn’s und jetzt noch mein Bärsche. Dann weisst Du ja sicher auch, das mich dat Bärsche genötigt hat, mit ihm Nachts in den Zoo zu gehen. Blieb mir also nicht’s übrig, als mit ihm hin. Dort musste ich ihm helfen die Gitter vom Elephantengehege zu klauen. Rate mal weshalb?
    Weil der Schock durch Anastasia immer noch nachwirkt. Jetzt ist der Höhleneingang erstmal vergittert. Keiner ausser uns kommt da mehr hinein. Kann ich ja verstehen. Wer will schon an der Decke hängend aufwachen. So,ich muss jetzt wieder von Baum zu Baum springen bevor die Blätter weg sind.
    Einen schönen Sonntag und ruhigen Wochenanfag für alle

    LG Jan und dat Bärsche

  10. […] Verwirrung“ schon weitläufig behandelt wurde. Deshalb möchte ich als erklärende Informationen einige externe Arbeiten empfehlen. Sie sind in der Kooperation des „AmSeL-Gedanken“ mit Cluster Vision […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: