• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 anderen Followern an

Von Gestalt annehmenden NWO-Projekten und anderen „Verschwörungstheorien“

Auch ohne einen ausgeprägten Hang zu „verschwörungstheoretischem Denken“ muss man feststellen, dass sich das Weltgeschehen immer mehr beschleunigt und die Grenzen zwischen der uns vorgegaukelten Realität und jener, die durch Aufklärer und Wahrheitssucher aller Art behauptet wird, zusehends mehr verschwimmen. Trotzdem ist es nach wie vor so, dass viele Menschen sich mit Händen und Füßen dagegen sträuben, den Wald der „wahrscheinlicheren Wahrheit“ zwischen den künstlich gepflanzten Bäumen der Desinformation zu erkennen.

Und das gilt keineswegs nur für Herrn und Frau Otto-Normal-Medienkonsument/in …

* * * * * * * * * * * * * * *

Damit erst einmal zur erläuternden Einleitung: den Titel habe ich gewählt, weil mir gestern wieder einmal eine Mail zugegangen ist, in der es schwerpunktmäßig um gewisse NWO-Projekte ging, welche mehr und mehr Gestalt anzunehmen beginnen. Dem zugrunde liegt ein Artikel von Politik Global, der ausnahmsweise einmal komplett auf der Hauptseite (scrollen bis zum besagten Artikel vom 27. September – oder hier klicken für eine PDF-Version – einige Grafiken konnten nicht eingebunden werden!). Interessant ist auch diese Seite (Englisch und normalerweise ebenfalls nur für registrierte und zahlende Abonnenten lesbar), egal wie man über ihren Betreiber und seine Informationspolitik denken mag! – Die zweite Hälfte ist dem Umstand geschuldet, dass ich eine besondere Einstellung zu und Meinung über das Thema und den Begriff „Verschwörungstheorien“ pflege, die sich – in diesem Zusammenhang vor allem mit Bezug zu „Chemtrails“ oder eigentlich zutreffender „Geo-Engineering“ – unter diesem Suchlink nachlesen lässt. Spezifischer zu „Verschwörungstheorien“ geht es wahlweise hier lang.

Es sollte hier zunächst einmal – wiederholt – festgehalten werden, dass der VT-Begriff ursprünglich eine der Selbstverteidigung und Verschleierung gewidmete Erfindung der wahren Verschwörer war, für die absolut nichts von ihren Machenschaften theoretisch ist, sondern diese alle schon mehr oder weniger lange in die praktischen Umsetzungsphase übergegangen sind. Beispiele, mit denen sich das problemlos und „schulwissenschaftlich unwiderlegbar“ aufzeigen lässt, gibt es wie Sand am Meer. Das Problem ist natürlich, dass die Verschwörer auch die alleinigen Inhaber der Definitionshoheit sind, die sie sich durch jahrhundertelange Beeinflussung der veröffentlichten Meinung geschaffen und im Zuge des technologischen Fortschritts immer nachhaltiger gesichert haben. – Weiter möchte ich in diesem Artikel aber gar nicht in die Materie vordringen. Wer sich dennoch dafür interessiert, kann über die oben eingefügten Suchlinks auch jede Menge mehr erfahren – und selbstverständlich besteht auch jederzeit die Möglichkeit einer öffentlichen (im Kommentarbereich) oder direkten Kontaktaufnahme zwecks Detailklärung bezüglich des einen oder anderen Themas.

Um Menschen, die des Lesens mächtig sind und an dieser antiquierten Informationsaufnahme auch noch Freude haben, einen etwas breiteren und tieferen Einstieg in das heute zu behandelnde Thema zu ermöglichen, möchte ich noch auf einige Artikel verweisen, die in der letzten Zeit explizit zu diesem Themenspektrum in „Adalberts Meckerecke“ erschienen sind … zum Clash of Definitions in der Aufklärungsszene (zum Verstehen des Hintergrunds meines heutigen Artikels besonders wichtig und daher empfehlenswert!) … zur Frage, ob sich das Potential des Internets mehr und mehr ins Gegenteil verkehrt? … und zu guter Letzt noch zu einer These, der zufolge eingeschränkte Wahrnehmung vorprogrammierte Desinformation erzeugt.

* * * * * * * * * * * * * * *

Zur Sache … worum es mir geht!

Für jene Leser/innen, die schon länger bei uns lesen, brauche ich das sicher nicht zu betonen, aber da immer wieder mal der/die eine oder andere neue Leser/in zufällig vorbeikommt und dann eventuell ohne jede Vorwarnung mit diesem Artikel konfrontiert werden würde, möchte ich es noch einmal ganz klar hervorheben: meiner Meinung nach ist es schlicht und ergreifend nicht möglich, sich eine fundierte eigene Meinung zum Weltgeschehen (Geschichte eingeschlossen) zu bilden, wenn man gewisse missliebige oder von den Meinungsmachern auf diese oder jene Weise „für illegitim erklärte“ Meinungen respektive darin enthaltene Informationen kategorisch ablehnt und – eben in der eigens dafür erfundene Schublade „Verschwörungstheorie“ versenkt. – Wenn man sich immer nur Teilaspekte herauspickt und zu einem eigenen „Gesamtbild“ zusammenfügt, aber alle nicht genehmen Themen, auch dann (aus welchen Gründen letztendlich auch immer) ausblendet, wenn sie nachweislich mit anderen, selbst kritisch beäugten Aspekten verbundene Bereiche betreffen, der kann am Ende auch nur ein Zerrbild der Realität erhalten … und das wiederum spielt definitiv nur den Erfindern und Betreibern der „Matrix“, die wir als unser „Leben“ akzeptieren (sollen), in die Hände!

So verfahren, wie eingangs schon angedeutet, keinesfalls nur die Menschen, die sich in Sachen Informationsbeschaffung nach wie vor auf MSM wie BILD & Co verlassen und alles für bare Münze nehmen, was dort in Serie (Stichwort: Gleichschaltung der Medien und Schulwissenschaft) produziert und als Nachrichten unters Volk gestreut wird.

Ein Thema, das auf diese Weise in die Kategorie „Verschwörungstheorie“ verbannt wird, wobei auch (von mir ansonsten überaus geschätzte) Aufklärer ins gleiche Horn pusten, ist das ebenfalls im Vorspann genannte, „Chemtrails / Geo-Engineering“ betreffende. Nun gehöre ich definitiv zu den Menschen, die jedem anderen Individuum seine freie Meinung zugestehen, auch wenn diese meinen eigenen Überzeugungen diametral entgegen steht … aber wenn in solchen Fällen immer wieder von angeblich nicht gelieferten „wissenschaftlich belastbaren“ Beweisen fabuliert wird, dann wird es irgendwann wirklich langweilig und – bei allem gebotenen Respekt – auch immer affiger. Vor allem dann, wenn die „Chemtrails“-Skeptiker bei anderen Themen (etwa Klimawandel oder „Peak-Oil“, um nur zwei der bekanntesten zu nennen) eine hochgradig wissenschaftskritische Haltung an den Tag legen! – Das erinnert dann irgendwie schon unangenehm an eine Verhaltensweise nach dem elitären Prinzip „der Feind meines Feindes (oder eines Andersdenkenden) ist mein Freund (Verbündeter)“.

Die Frage, ob Geo-Engineering stattfindet, stellt sich dabei gar nicht, weil dies von offiziellen Stellen (zumindest in den USA) schon seit geraumer Zeit, wenn natürlich auch mit fadenscheinigen, meistens mit der Klima-Lüge verknüpften Begründungen, offen zugegeben wird. Die Behauptung, dass sich im Zuge einer sehr wohl nachvollziehbaren Zunahme ungewöhnlicher „Kondensstreifen“, die entgegen der (schul-) wissenschaftlich vollmundig formulierten Meinung, in den letzten Jahren auch in unseren Breiten festzustellen ist, keinerlei belegbare gesundheitliche Folgen eingestellt hätten, ist in etwa so glaubwürdig wie die Behauptung „Impfen gelte einzig und allein der gesundheitlichen Prophylaxe“. Nur werden die Folgen der Vergiftung aus der Luft von denselben wissenschaftlichen Koryphäen bestritten, die (nur als Beispiel) im Auftrag der Pharmaindustrie die Wirksamkeit von Medikamenten, Chemotherapie oder Impfungen propagieren. Dasselbe Problem besteht auch hinsichtlich des Zugangs zu medialen Kanälen (kennen auch viele Anhänger der „Germanischen Neuen Medizin“ oder vor allem der Klimaskeptiker doch zur Genüge!). – Und alles zusammengenommen führt dann dazu, dass man angeblich keine belastbaren Expertisen finden zu können vorgibt – aber in Wahrheit liegt das nur darin begründet, dass man sich in dieser Angelegenheit eine Meinung zurechtgelegt hat und dieser entsprechend natürlich auch nur nach dazu passenden Informationen sucht.

Nun gut, das soll genügen – und es ist natürlich klar, dass man das genauso gut auf jede andere „umstrittene Verschwörungstheorie“, oder präziser: auf die bei all diesen Themen aufeinander prallenden Meinungen und Überzeugungen übertragen kann. – Dass dieser Meinungswettstreit unter angeblich oder tatsächlich „aufgeklärten und aufgewachten“ Menschen auf all jene, die eher den MSM und „anerkannten Fachleuten“ (Politiker sind da meist eingeschlossen … *pruuust*) glauben, zusätzlich verwirrend oder ganz und gar „abschreckend“ wirkt, wird offenkundig niemals bedacht, sondern fällt dem scheinbar unvermeidlichen Konkurrenzdenken und „um jeden Preis Recht behalten wollen“ zum Opfer.

.

Ganz aktuell hatten wir ja auch hier auf dem Blog wieder einmal eine kurze aber „erhellende“ Diskussion dieser Art erlebt … siehe den Kommentarbereich dieses Artikels … die recht gut aufzeigte, woran es bei den „normalen“ Mitbürger/innen hapert, wenn es um Fragen geht, die von den „Verantwortlichen“ öffentlich nur in verklausulierte Stellungnahmen oder Fragestellungen verpackt verbreitet werden. – Es wird ein beliebiger Satz aus dem betreffenden Dokument herausgepickt, der vermeintlich deutlich aufzeigt, dass jede dagegen gerichtete Meinung ja nur eine „Verschwörungstheorie“ sein könne, aber mit den Themen, die den Autor oder Übermittler der Informationen zu seiner Überzeugung geführt haben, will man sich nicht auseinandersetzen, weshalb sie dann kurzerhand als „nicht relevant“ abgelehnt werden. Meist ist diese leicht durchschaubare Abwehrreaktion des Systemlings mit der Ausrede verbunden, man habe nicht die Zeit, um sich eingehender mit all den genannten Themen beschäftigen … maßt sich aber gleichzeitig an, die auf fundierten Studien beruhende Meinungen des Anderen mal eben so zu verunglimpfen oder zumindest als irrelevant zurückzuweisen.

Das war es sicherlich, allerdings nicht auf den Systemling beschränkt, was in Adalberts Meckerecke mit dem Begriff „eingeschränkte“ (man könnte auch sagen, je nach bevorzugter Weltanschauung selektive) Wahrnehmung gmeint war. Dass man dasselbe aber auch bei Menschen antrifft, die sich kritisch mit einigen gravierenden Missständen auseinandersetzen, um bei anderen Themen auf die Seite der Systemstützen überzuwechseln, ist allerdings noch weitaus bedenklicher und bedauerlicher!

Nehmen wir doch einfach mal das im oben verlinkten (externen) Artikel behandelte Thema UNO und Planungen bezüglich Bevölkerungsreduktion … um dieses Thema halbwegs korrekt recherchieren zu können, muss man nicht nur die Geschichte der damit verknüpften Wissenschaftsbereiche einer eingehenden Prüfung unterziehen (etwa Eugenik und alle im Umfeld dieses „Strebens nach dem perfekten Menschen“ (möglichst für jeden Zweck eine spezielle Variante!) anzutreffenden und hochgradig menschenverachtenden geistigen Höhenflüge), sondern man muss – und zwar zuallererst – die tatsächliche Geschichte und den sich erst und nur daraus abzuleitenden Zweck der UNO kritisch hinterfragen. Das allein stößt beim „modernen“, von Gehirnwäsche, systematischer Anpassung und traditioneller Obrigkeitshörigkeit geprägten Menschen schon auf heftigen Widerstand … während ein Mensch, der diese Art der Autorität aufgrund zahlloser und erwiesener Negativbeispiele für menschenverachtenden Machtmissbrauch ablehnt, schon eher bereit ist, sich eingehender mit dem gesamten zur Disposition stehenden Themenspektrum auseinanderzusetzen.

Auch hier muss man meiner Meinung nach weder mehr schreiben, noch gesondert betonen, dass man in der gleichen Weise auch alle anderen supranational aufgestellten und agierenden Institutionen behandeln muss – ob es sich nun um die EU, den IWF, die BIZ oder Weltbank, oder auch um eine der vielen Unterorganisationen der UNO (bspw. WHO und WTO) respektive die von der UNO anerkannten NGOs handelt. Keine dieser Organisationen hat jemals dem globalen Gemeinwohl gedient … wer das nach all den aufgedeckten Skandalen der letzten Jahre immer noch glaubt, muss entweder selbst involviert oder aber über jede Heilung hinaus des eigenständigen Denkens und eigenen Willens beraubt worden sein!

.

Damit bin ich für heute auch „schon“ am Ende meines Appells – vor allem – an die um Aufklärung und Schaffung eines authentischeren Weltbildes (inklusive der hinter den Fassaden der Macht verborgenen geheimen An- und Absichten) bemühten Menschen angelangt. Auch wenn ich momentan noch nicht abschätzen kann, wann ich dazu kommen werde (vielleicht kommt mir aber auch jemand anderes zuvor?), kündige ich schon mal an, dass ich bei Gelegenheit einen Artikel darüber schreiben werde, was in der jüngeren und ferneren Vergangenheit so alles als „Verschwörungstheorie“ bezeichnet und abgelehnt wurde und sich zwischenzeitlich mindestens als zutreffend erwiesen hat. Als kleine Vorbereitung darauf empfehle ich interessierten Leser/innen (sofern sie dies noch nötig haben sollten), bspw. schon mal hinsichtlich Pharmaindustrie/WHO und Schweinegrippe oder auch „Codex Alimentarius“ versus Zulassung von GVO sowie angekündigtes Verbot von Heilpflanzen in der EU zu recherchieren … aber keine Sorge, es gibt noch endlos viel mehr Beispiele dafür, dass „Verschwörungstheoretiker“ mit ihrer Meinung sehr häufig der Wahrheit näher kommen als so manchem Skeptiker lieb sein kann!

Dazu werde ich dann auch gegenwärtig immer noch strittige Themen  packen, damit wir ggf. gemeinsam erleben können, wie sich die Verschwörungstheorien von gestern Stück für Stück in die Tatsachen von morgen verwandeln … 😉

4 Antworten

  1. […] This post was mentioned on Twitter by MikeMcDay, Steffi Schubert. Steffi Schubert said: Von Gestalt annehmenden NWO-Projekten und anderen …: Vor allem dann, wenn die „Chemtrails“-Skeptiker bei a… http://tinyurl.com/2dbtp89 […]

  2. Hallo!

    Wen interessiert’s?

    http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2010/09/erste-mondlandung-verschollene-apollo.html

    @ Hans

    In Kürze kommt ein neues annaluehsierendes Interview von mir.

    Muss jetzt tippen gehen.

    Bis bald und liebe Grüße,

    Jochen

  3. Hallo Jochen,

    jo, ganz richtig … für jeden interessant, der sich dafür interessiert 😉

    Auf’s angekündigte und Interview bin ich angesichts der verheißungsvollen Vorwarnung jetzt aber ehrlich gespannt … aber nicht ungeduldig, da ich ja selbst am Rotieren bin und außerdem den Künstler keineswegs in seiner Konzentration stören möchte. Wann auch immer, ich werde da sein und ganz gewiss auch meinen Senf dazugeben.

    Bis denne und liebe Grüße retour
    Hans

  4. Von Gestalt annehmenden NWO-Projekten und anderen „Verschwörungstheorien“…

    Von moltaweto | Der AmSel-Gedanke | – Auch ohne einen ausgeprägten Hang zu „verschwörungstheoretischem Denken“ muss man feststellen, dass sich das Weltgeschehen immer mehr beschleunigt und die Grenzen zwischen der uns vorgegaukelten Realität und …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: