• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 Followern an

Externe Info: AK Zensus – Verfassungsbeschwerde gegen Volkszählung 2011

Die untenstehende Information / Mitteilung ging uns heute per Mail zu und wir möchten sie unseren Leser/innen ebenfalls zugänglich machen.  Der Text der Verfassungsbeschwerde ist über die Seiten des AK Vorratsdatenspeicherung und des FoeBuD e.V. abrufbar (entsprechende Links in nachfolgenden Text).

Da auch dies ein Thema ist, das im wahrsten Sinne uns alle betrifft, sollten wir uns nicht nur über die Bemühungen anderer, den willkürlichen Abbau unserer Grund- und Freiheitsrechte zu stoppen, informieren, sondern nach besten Kräften auch selbst aktiv werden! Weiterlesen

A.N. – Spezial: Der Wahnsinn hat viele Gesichter … einige kennt man, andere nicht

Den aktuellen Artikel von Adalberts Meckerecke übernehme und veröffentliche ich teilweise, da er einige der offensichtlichsten Beweise für einen immer rascher, aber immer noch nicht „vollständig reibungslos“ um sich greifenden „offiziellen Wahnsinn“ zusammenfasst und kommentiert, die als relevant anzusehen sind. Nicht so sehr im Sinne der oft und lauthals beschworenen „Gegenöffentlichkeit“, die – wie viele darum bemühte Menschen, wir eingeschlossen – seit langem in umfassend geeigneter Form zu generieren versuchen. Sondern vielmehr im Sinne einer „ganzheitlichen Betrachtung“ … von jenem Standpunkt aus also, der einem nicht nur einen Blick auf die Oberfläche des Weltgeschehens ermöglicht, sondern auch in die Tiefen der dahinter (mehr oder minder) verborgenen „Wahrheit“.

Aus dieser Perspektive betrachtet könnte Adalberts „Meckerei“ durchaus auch jene Menschen erreichen und zum Nach- bzw. Umdenken bewegen, die sich jeder Aufklärung oder Wahrheitssuche aufgrund einer längst zu weit fortgeschrittenen Anpassung/Unterordnung strikt verweigern zu müssen glauben. Weiterlesen

Ein Mensch lief Amok – Die unwiderstehliche Sicht auf die Dinge, von einer ganzen anderen Seite aus betrachtet

(HINWEIS: Der nachfolgende Artikel ist frei erfunden. Irgendwelche möglichen Ähnlichkeiten des nachfolgend von mir Aufgeschriebenen zu lebenden oder toten Personen, zu Gegenständen und Vorfällen, sind rein zufällig.)

Sehr viele Menschen empfinden anscheinend kaum noch etwas dabei, wenn anderen irgendein Unglück widerfährt. Von viel zu vielen Katastrophen, Morden und Todschlägen, Missbrauchsfällen, Folterungen usw. werden wir täglich regelrecht überschüttet, als dass sich für einen einzelnen Fall bei den meisten Menschen noch ein besonderes Gefühl der Anteilnahme zu entwickeln vermag, mit dem sie sich dann über längere Zeit intensiv beschäftigen könnten. So findet eine Reizüberflutung, ja man kann fast sagen, der dritten Art statt, die sich bis jetzt schon wie eine eiskalte Schicht des Vergessens und der Ausweglosigkeit über die gesamte Gesellschaft ausgebreitet hat. Weiterlesen