Der Tag an dem Deutschland stillstehen wird

Das wird der Tag sein, ab dem das deutsche Volk nicht mehr gewillt ist, sich für dumm verkaufen zu lassen. Es wird einem apokalyptischen Endzeitszenario gleichen, wie es sonst nur aus Filmen bekannt ist und es wird aus HEITEREM Himmel geschehen. „Klaatu Barada Nikto“!

Obwohl die auf die Ewigkeit ausgerichteten Konsumtempel ihre Tore immer noch für die vermeintlichen, ihrer Meinung nach nicht richtig denken könnenden Konsumidioten sperrangelweit offen stehen haben, werden die nun aufgewachten Menschen sich weigern, diesen Terror weiter mitzumachen.
Vor anderen Toren des Verderbens wird die zum Kriegsdienst gezwungene männliche Jugend ihre Einberufungsbescheide öffentlich verbrennen und das übrige vormals schon erniedrigte Volk wird geschlossen hinter ihr stehen.
Fabriken werden ihre Sirenen aufheulen lassen, um ihre Sklaven wie immer zum pünktlichen Frondienst einzuberufen. Aber niemand von den so lange Zeit Ausgebeuteten, wird es noch als seine Pflicht oder als seine vordringlichste Aufgabe betrachten, seine kostbare Lebenszeit der Reichtumsvermehrung einiger weniger zu opfern.
Die Lernbunker unserer Kinder, in denen ihnen in erster Linie nur unnutzes, verblödungsgerechtes, auf den Unsinn des Lebens abgestimmtes „Wissen“ vermittelt wird, werden vergeblich auf ihre Schäfchen warten.
Alle Autos werden stillstehen, nein, ALLE Räder sogar und auch das Geld wird nicht mehr über die Theken rollen, obwohl es wie immer darauf wartet, nur hin und her geschoben zu werden, um für die Großstadthaie, Banker und andere Geldmöpse Zinsen abzuwerfen. Kurzum, es wird eine Katastrophe vor allem für jene sein, die Tag ein und Tag aus mit der Dummheit ihres Stimmviehs rechnen. Doch diese Rechnung geht dann einfach nicht mehr auf.

So geht das aber nicht, wird sich das Kapital und die dahinterstehende, selbsternannte kleine „Elite“ sagen. Und schließlich wird sie ihre Handlanger auffordern die nötige Gewalt anzuwenden, um dem Viehvolk wieder Beine zu machen. Aber ohne die meisten Polizisten und ohne die meisten Soldaten und auch ohne die vielen sich wieder zum Volk bekennenden Behördenmitarbeiter, die an diesem Punkt ebenfalls keinen Sinn mehr in ihrem bisherigen Tun finden können, steht die Macht auf ihrem eigenen Schlauch – Wie soll das also gehen?

Sollte es im tiefsten Winter geschehen, so wird man vermutlich den Menschen die Energiezufuhr kappen. Kälte und Hunger, so hofft man dann bestimmt, wird sie schon aus ihren Behausungen und wieder zur Arbeit treiben.

Sollte es im heißen Sommer geschehen, so wird man vermutlich den Menschen die Zugänge zu sauberem Wasser sperren und ihnen dann ihre ihnen aufgebürdeten Pflichten als erquickende Oase mit sauberem Trinkwasser vor die Nase halten.

Doch dieses Drohen der Macht mit Sachen, die jedem Erdenbürger schon von Natur aus zustehen, wird den sich bis dahin versklaven lassenden Menschen vollends die Augen öffnen. Niemand wird sich mehr drohen lassen. Jeder einzelne wird vollends das Böse erkennen, dass hinter der bisher scheinbar ständig glänzenden Fassade steht und das nichts anderes im Sinn hat, als den Menschen ihre Lebensenergie zu stehlen.
Alt und grau zu werden, sich ein Leben lang für andere und für eine Handvoll bedrucktem Papier ohne wirklichen Gegenwert abgerackert zu haben und das dann am Ende eines langen Arbeitslebens doch hinten und vorne nicht ausreicht, um den immer teuerer werdenden Verhältnissen Rechnung zu tragen, man sich nach dem Sinn fragt, wozu das letztendlich alles gut gewesen ist, wenn man nun als gebrechlicher und vielleicht auch hilfsbedürftiger Mensch plötzlich vor den geschlossenen Toren der gesellschaftlichen Zugehörigkeit steht, wie oft genug schon geschehen, wie stinkender Abfall behandelt wird und sich die Gewissheit wie ein heißer Nagel in den Kopf bohrt und sehr viele dann hilflos erkennen müssen – DAS WAR ES JETZT!

Bis diese Erkenntnis eintritt, dauert es also bei den meisten Menschen üblicherweise, besser müsste man sagen übler Weise, SEHR LANGE. Nun jedoch an diesem besonderen Tag, der die Menschen in Deutschland so plötzlich wie ein Blitzschlag getroffen und unwahrscheinlich viele von ihnen aufgeweckt hat, passierte das in einem Augenblick. Alles ist anders, man fühlt sich so ungefähr wie in eine andere Dimension entrückt, in die Dimension des Lichts.

Die Menschen fragen sich fast alle im gleichen Moment, was ihnen ihr Leben wert ist bzw. was es für andere an Wert besitzt und ob andere überhaupt das Recht dazu haben, über sie zu bestimmen, über IHR Leben zu bestimmen. Auch erkennen sie plötzlich, dass etwas sehr wichtiges in ihrem Dasein fehlt, wonach sie aber ihr ganzes Leben überwiegend vergeblich gesucht haben – die Liebe und damit Verbunden Geborgenheit, Schutz, Anerkennung und innere Zufriedenheit. Wer das alles in seinem Leben nicht findet, der ist auch nicht fähig anderen Menschen wahre Liebe zu schenken. Warum sonst halten so viele Ehen nicht? Warum werden so viele Kinder geschlagen, sogar missbraucht, Menschen allgemein von anderen psychisch krank gemacht? Oder auch, was ist der wirkliche Grund für alle diese schlimmen Krankheiten, egal welcher Art, die Menschen befallen und wobei selbst Ärzte oft kopfschüttelnd und ratlos davor stehen und dies dann schlimmstenfalls mit Folterungen wie Amputation, Chemotherapie und Bestrahlung (Verbrennen) beantworten.

Selbst als es ein von Gott Gesandter uns vorgemacht und vorgelebt hat, haben nur wenige Menschen wirklich verstanden, worum es im Leben geht. Jesus Christus ist die Liebe in Person! Die Liebe kann die Seele und auch den Körper heilen, die Liebe kann uns überglücklich machen, die Liebe lässt uns diese Welt plötzlich mit ganz anderen Augen sehen.

Liebe macht blind, wird auch gesagt. Aber wer anders als Satan hätte wohl ein Interesse daran, das Gute ins Gegenteil zu verkehren?

Die wahre Liebe, so wie Jesus sie uns nahe zu bringen versucht(e), bringt uns letztendlich Erlösung und EWIGES LEBEN!

Nun gut, manche Menschen hängen sich die von dummen Menschen ans Kreuz geschlagene Liebe als Symbol für ihren eigenen inneren Schmerz sogar um den Hals, an einer Kette auch noch. Dabei erkennen diese Menschen nicht, dass selbst die Organisationen, die eigentlich Liebe vermitteln sollen, diese Liebe und damit die Wahrheit in Jesu Christus zu einem Symbol degradieren, einem Ding ohne jegliche Lebendigkeit, welches an die Kette gelegt gehört, so wie das gesamte Sklavenvolk dazu. So geht die Macht der organisierten Kirche als Institution schließlich doch mit der Macht des Staates Hand in Hand und beide zusammen erzeugen sie nichts weiter als ständig neue Opfer, auf Wegen die ins Verderben führen.

Das ist zugleich das große Ziel von Satan, dem Fürsten dieser Welt auf der wir jetzt leben. Sein Hobby und die Lieblingsaufgabe von allen seinen Handlangern ist es, uns Menschen zu knechten – Opfer zu erzeugen und Menschenseelen einzufangen und sie von der Liebe unseres Erlösers Jesus Christus fernzuhalten und oft genug haben sie bis jetzt leider großen Erfolg damit. Zu viele Menschen waren bis jetzt schon blind gegen diese Sichtweise und eigentlich müsste jeder erkennen, dass dies der Grund dafür ist, warum es heute auf unserer Erde so aussieht und es dazu nur eins zu sagen gibt: STOPP!
Dies ist heute der Tag, an dem Deutschland still steht. HEUTE ist es passiert, die Menschen sagen STOPP, so geht es nicht mehr weiter. Auf einmal scheint es zu gehen, was man Nächstenliebe nennt, denn die Menschen haben erkannt, dies bedeutet den Tod für das satanische System.

„Klaatu Barada Nikto“ (Zitat aus dem Spielfilm: „Der Tag an dem die Erde stillstand“)

Soweit, an diesem Punkt, an dem sich das Sklavenvolk seiner Unterjochung wirklich völlig und massenhaft bewusst wird, sind wir jetzt in diesem Moment LEIDER doch noch nicht angelangt. Denn die wahrhaftige Nächstenliebe, die uns Menschen von Kindesbeinen an von der weltlichen, großen und mächtigen Organisation im Hintergrund auf jede erdenkliche Weise systemgerecht vorenthalten worden ist und da es von der Gesellschaft regelrecht verlernt wurde, sich richtig menschlich und nach Gottes Geboten gemäß zu verhalten, muss dies erst mühsam wieder aufgebaut werden und „liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst“ als das erkannt werden was es ist – Gott.
Eigentlich ist das ja eine Schule, durch die sehr viele Menschen über die Jahrhunderte hinweg gehen mussten und einfach nichts dazu gelernt zu haben scheinen. Die heutige Nächstenliebe hat es gerade erst geschafft wie ein Samenkorn im Boden zu keimen und ein erstes zartes, sprießendes Pflänzchen hervorzubringen. Dies müsste jetzt bedeuten, dass nichts anderes für die Menschheit, also nicht nur für das Volk in Deutschland, sondern für alle Menschen auf der Welt Vorrang haben müsste, als dieses zarte Pflänzchen zu hegen und zu pflegen, bis es eine Pflanze geworden ist, die sich hoffentlich über die ganze „neue“ Erde ausbreitet.

Sind die Menschen heute endlich dazu bereit, jetzt an diesem Punkt, wo bisher schon genug Unsinn, Ungerechtigkeit und Zerstörung verzapft worden ist, eine volle Kehrtwendung zum Guten hin fertig zu bringen oder doch schon wieder nicht?

Wenn nicht, dann geht es weiter im kalten System, das von Gier, von Geld und Zins, von Macht und Zerstörung innerlich total zerfressen ist und in dessen Säure sich die Menschen in Nichts auflösen werden. Mit Bonus auf KEINE Erlösung und Tod für immer.

Es liegt immer an jedem einzelnen Mensch etwas zu ändern. Seid wachsam, denkt nach und mehret Euch Ihr Aufgewachten. Es kann nur besser werden!

11 Antworten

  1. Zustimmend Deinem Artikel,folgt eine Weissagug Gottes:
    Christentum o Christentum
    Höre des HERRN WORT!
    So viel von Menschenhänden erbaute >Gotteshäuser und KirchenGötzentempelnWiedergeburtschristen und Nachfolger Jesu Christi< aber seid der Tempel des lebendigen Gottes; wie denn Gott spricht:
    "ICH will unter ihnen wandeln und will ihr Gott sein,
    und sie sollen mein Volk und wahre Kirche sein".

    DARUM gehet aus von ihnen den Götzentempeln mit ihren Götzenanbetern und sondert euch ab, spricht der HERR,
    UND rühret kein Unreines an,
    So will ich euch annehmen und euer Vater sein, und ihr sollt
    meine Söhne und Töchter sein, sprich tder HERR.
    Quellennachweis zur Weissagng Gottes:
    Apostelgeschichte 7,48/ 1.Korinther Kapitel 3,/Kapitel 6,/ 2. Korinther 6,
    (Der Wiedergeburtschrist Gottes!)

  2. Nachtrag von dem,was gelöscht wurde:
    1.“Wisset ihr nicht, dass ihr Gottes Tempel seid und der Geist Gottes in euch wohnt?
    2. „Wisset ihr nicht, dass euer erlöster Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist,der in euch ist, welchen ihr habt von Gott, und seid nicht euer selbst?
    3.“ Was hat der Tempel Gottes für eine Gleichheit/Bewandtnis mit den Götzentempeln und ihren Götzenanbeter darin?
    Ihr Nachfolger Jesu Christi und Wiedergeburtschristen aber seid der Tempel des lebendigen Gottes.
    Quellenanchweis zur Weissagug Gottes:
    Apostelgeschichte 7,48/ 1. Koriinther Kapitel 3, /Kapitel 6,/2.Korinther 6,
    Darum:
    So viele von Menschenhänden erbaute >GotteshäuserGötzentempel< hast du in einer jeden Stadt und ländlichen Ort,spricht der HERR!
    (Der Wiedergeburtschrist Gottes!)

  3. @petersemenczuk

    Vielen Dank für Deine Zustimmung zu meinem Artikel und auch Danke für die passenden Bibelverse.

    Sollte etwas gelöscht worden sein, so muss das an der Technik gelegen haben. Deine Beiträge sind so freigeschaltet worden, wie sie auf dem Blog angekommen sind.

    Gottes Segen über Dich!

    LG Jochen

  4. […] Was nun letztendlich die exakten Gründe dafür sind, ist genauso zweitrangig wie die Beantwortung der Frage, wer denn nun das Auge der berühmt-berüchtigten Machtpyramide repräsentiert. Man kann das so oder so sehen – und auch dieser Denkansatz, wie vom Kollegen Jochen Mitanna auf dem Partnerblog der AmSeL angeboten, sollte dabei ernsthaft bedacht werden (=> Klick). […]

  5. LG Jochen,
    Danke für die Aufklärung,was die Technik betrifft!
    Ich dachte schon, es liegt an meiner offenen Schriftweise und Ausdruck.
    Doch ich finde aufgrund der Wahrheit Gottes,
    die in mir Wohnung genommen hat ab dem Tag meiner Wiedergeburt
    für Gott und seinem Reich, keine andere Ausdrücke als die,
    die Christus im Umgang mit seinen Jüngern,
    und besonders, mit den Pharisäern und ihren Schriftgelehrten,
    verwendet hat.
    Bleib treu dem wahren Gott und seinem Christus,
    der auch heute lebt und gegenwärtig ist bei den Seinen,
    wie in der Vergangenheit uned Geschichte.
    Der Wiedergeburtschrist Gottes.

  6. Hallo Peter Semenczuk!

    „Doch ich finde aufgrund der Wahrheit Gottes“

    Du sagst „der Wahrheit“. So ist es auch vollkommen richtig, denn es gibt NUR EINE Wahrheit und EINEN Gott.
    Leider gibt es selbst im Feld der Gläubigen große Unterschiede an die Wahrheit heranzugehen und diese weiter zu vermitteln. Auf ganz sicherem Posten ist man dabei nur, wenn man sich nur an das hält, was das Wort Gottes ist. Obwohl die Bibel sehr verfälscht wurde über die Jahrhunderte, sogar die 10 Gebote wurden von der katholischen Kirche verändert, so lässt sich die Wahrhaftigkeit der Worte Gottes nicht übertünchen und auch keine angebliche Prophetin wie diese Ellen G White, auf die die Siebenten-Tags-Adventisten (STA) ihre Lehre aufbauen, kann den Ursprung des Wortes Gottes mehr oder weniger umkrempeln (oder ihn gar noch besser auslegen als Gott selbst?).
    Sie kann übrigens gar keine Prophetin sein, weil die Bibel selbst darüber Auskunft gibt, dass es nach den Aposteln keine Propheten mehr geben wird.

    Zum Vergleich wie das Evangelium weiterverkündet wird, möchte ich Dir hier zwei Beispiel angeben. Kannst ja mal da hinein schauen und mir später Deine Meinung dazu sagen, wenn Du möchtest.

    Eventuell findest Du auch über diese Seiten neue Gesprächspartner bzw. andere Glaubensbrüder/-schwestern.

    http://www.endzeit-reporter.org

    http://www.haroldgraf.blog.de

    „Bleib treu dem wahren Gott und seinem Christus“

    Etwas anderes darf es auch für einen richtigen Gläubigen nicht geben.

    Liebe Grüße, Jochen

  7. Lieber Jochen,

    Du hast ja wieder keine Mühe gescheut diesen Artikel zu schreiben.
    Mit der Zeit sehe ich das kommende ziemlich gelassen entgegen. Wenn ich mich auch ab zu aufrege. Soll auch so sein. Ich glaube etwas gefunden zu haben was hier zu dem Thema wohl passt. Ich jedenfalls höre es mir öfter an.
    John Denver und sein Lied „PEACE“

    Noch ein schönes Wochenende wünsch ich Dir

    Liebe Grüsse aus dem Irrenhaus

    Jan

  8. Wie soll man sich mit der evangelischen Kirche noch anfreunden, wenn sie solche falschen Vertreter hat wie Eckart Nagel aus Bayreut, Katrin Göring-Eckardt aus Gispersleben u.v.a., die der herrschenden Macht beipflichten und den lieben Gott beschwören, uns sogar Schwestern und Brüder nennen.
    Nein mit dieser Bande will ich nichts zu tun haben.
    Afghanistankriegsbefürworterin Göring-Eckardt ähnelt eher einer Adjudantin von CIA oder einer Wirtschaftssekte. Sie haben längst die christlichen Gebote DU SOLLST NICHT TÖTEN in ihren neuen Werteraum verdreht- und sie leben gut damit.

  9. Hallo Helga Müller!

    „Wie soll man sich mit der evangelischen Kirche noch anfreunden“

    Warum solltest Du das auch tun wollen?
    Luther würde sich im Grabe umdrehen, wenn er heute sehen würde, was aus seinen damaligen Bemühungen geworden ist. Sich wieder der RKK unterzuordnen, war für die Evangelische Kirche der Tod. Auch deren Mitglieder beten nun lieber die Sonne an, anstatt den Sabbat zu halten wie es Gott sich von uns wünscht und um IHN als unseren Schöpfer zu ehren. Siehe 4. Gebot in seiner Urfassung.

    „Nein mit dieser Bande will ich nichts zu tun haben.“

    Und ich ebenso mit keiner anderen institutionellen Glaubensgemeinschaft.

    Meine Kirche ist Jesus Christus, der lebendige Sohn Gottes und ansonsten folge ich niemandem!

    Ich denke, Du bist ein Mensch der auch so denkt, oder?

    Liebe Grüße, Jochen

  10. Lieber Jan,

    danke für das PEACE Lied, habe es mir angehört und Danke auch für Deine lieben Grüße.

    Was kann ich denn jemandem anderes wünschen, der in der Zentrale des Irrenhauses lebt, als pass gut auf Dich auf mein Freund und Bruder.

    Einen guten Wochenanfang wünsche ich Dir dazu aber noch.

    Ich wollte noch einen neuen Artikel anfangen, aber ich kam bis jetzt einfach nicht dazu. Hatte da ein paar Probleme mit jemand, der an eine Prophetin glaubt.

    Liebe Grüße, Jochen

  11. http://www.gulli.com/news/kalifornien-vorschulkinder-werden-mit-rfid-chips-berwacht-2010-09-11

    Meine Schwester erzählte mir gestern, dass sie von einer Mutter erfahren hat, auf den Schulheften ihrer Tochter stände die Zahl 7. Daraufhin hat die Mutter dann das Mädchen gefragt, was die Zahl bedeutet. Das Kind antwortete, DAS wäre jetzt in der Schule IHR Name.
    SO WEIT sind auch wir also schon???
    Nur Gefangenen gibt man Nummern!

    Die Mutter sagte, sie wolle sich beim Schuldirektor beschweren gehen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: