Clustervision – Bertelsmann-Sarrazin-Manöver – Hintergründe … und Kommentar

Heute möchte ich Ihnen in Ergänzung des gestrigen Beitrags weitere Informationen in Wort und Bild zur Verfügung stellen, die mir von Clustervision per Mail zugesandt wurden. Dabei handelt es sich einerseits um eine Zusammenfassung und qua zweiter Videoclips anschaulichere Gestaltung der Ausgangsinformationen und andererseits sowohl um individuelle Einschätzungen des Autors als auch um ebensolche Beiträge von ausländischen Mailkontakten desselben. Diese sind in englischer Sprache übermittelt worden und ich werde mich bemühen, sie in „verständliches Deutsch“ zu übertragen. (Sofern gewünscht, können Sie den Artikel und die Übersetzung auch in einem Dokument zusammengefasst herunterladen … an gleicher Stelle!)

Zu guter Letzt und deshalb folgerichtig am Ende des Artikels werde ich noch einen Kommentar meinerseits sowie weitere externe Beiträge zum Thema anschließen.

* * * * * * * * * * * * * * *

ABSCHNITT 1: Die individuelle Mail von Clustervision plus Video-/Audioclips

* * * * * * * * * * * * * * *

FREI zur Weiterleitung

* * * * * * * * * * * * * * *

Hallo,

wie der Email unten [Abschnitt 2, HDZ] zu entnehmen ist, werden auch in den USA Rassenkonflikte geschürt, bzw. gedeckt von der dortigen „Bundesregierung“ in Washington, D.C.

Das Sarrazin – Bertelsmann – Tavistock Mind-Control-Manöver wird nach dem gleichen Muster inszeniert: sie schüren Rassenkonflikte, damit sich die Menschen gegenseitig an die Gurgel gehen.
Im entstehenden Bürgerkrieg, im wachsenden Chaos, haben die Volker der USA und Europas dann andere Sorgen,  als sich um die (Finanz-)Verbrechen der „globalen Elite“ zu kümmern.

Noch was: die angebliche „Führerin“ der US-Oppositionsbewegung, Sarah Palin, EX-Gouverneurin von Alaska,  hatte in ihrem Gouverneursbüro eine Fahne der USA, eine von Alaska und eine von Israel hängen, wie in einem Bericht anlässlich ihrer Präsidentschaftskandidatur gemeldet wurde.

Wir sehen hier auf beiden Seiten des Atlantiks ein klassisches Tavistock – Mind-Control – Manoever;

die Grundformel ist:

Kontrolliere einen Konflikt, indem Du beide Seiten des Konfliktes beherrschst;

(wie z.B. Kapitalismus vs. Kommunismus / Bolschewismus / Sozialismus; alle diese Ideologien stammen von Angestellten der British East India Co.; Karl Marx u. Adam Smith)
Sarrazin provoziert, ihm widersprechen aber nur das BRD Personal und Bertelsmann Diener;
so wird
a) abgelenkt vom wesentlich wichtigeren Thema:

der Islam strebt einen Gottesstaat an und ist deshalb eine Gefahr für freiheitliche, säkularisierte Staaten Westeuropas, in denen der Staat – also wir alle – mit Vernunft, Ethik und Wahrheit die Politik bestimmen und nicht die Theologen; [K1]

b)   die berechtigte Wut der Bevölkerung wegen Straftaten von Migranten wird kanalisiert NUR auf Migranten und so werden die wahren Verantwortlichen für die fehlgeschlagene Immigration – die BRD-Parteien  usw. – geschützt. Im herbei geredeten Chaos, oder Bürgerkrieg, entkommen die wahren Verantwortlichen. [K2]

.

Clustervision
web broadcasting

.

Hierzu noch zwei Video-/Audioclips des Autors

Es handelt sich um den 2. Teil einer neuen (noch nicht kompletten) Reihe – der erste Teil wurde bereits im gestrigen Beitrag eingebettet und verlinkt – sowie ein weiteres, das speziell als Zusammenfassung und zur Beleuchtung der Hintergründe „Sarrazin – Bertelsmann“ erstellt wurde.

Teil 2 von „Bürgerkrieg im Kommen? Das Sarrazin-Manöver

http://www.youtube.com/user/grandmasteryeager#p/a/u/1/GcG_-u-Xq78

.

Der 3. Akt des Sarrazin-Propaganda-Manävers

(Zusammenfassung und Hintergründe)

http://www.youtube.com/watch?v=lxpU_5UBCyU

* * * * * * * * * * * * * * * *

ABSCHNITT 2: Externe Infos aus USA

(Übersetzungen werden am Ende dieses Abschnitts in einem PDF-Dokument zusammengefasst bereitgestellt)

.

Mail / Info / Meinung R. Eastman – Yakima, Washington 28.08.10

Drug lords under contract to Zionist Money Power – assassins are hired at $2000 a month to assassinate people in the USA.  72 Equador refused the job.

Ecuadoreans   murdered because they refused to become hired assassins in America. (Which means they died for you.)

.

I strongly suspect these assassins recruited by Zetas „drug lords“ – actualy general contract mercenaries who traffick in drugs when that a wand of their assignement —  will be directed to  assassinate American high-integrity leadership, mainstream and populist, during the breakdown of a wand order during the famine of 2011.

The Ecuadoreans who refused that money and lost their lives are saints of our time.  Most people on earth are good people like that, despite what those sold out to evil argue to the contrary.

Drug cartels exist at the pleasure of International Banking Interests.  The War on Terror is a diversion – actually the Taliban in Afghanistan were eliminating the opium crops there grown for heroin.  The US sided with the „northern alliance“ druglords who provide opium for Chinese heroin  — as I first pointed out in September 2001 in my open letter to George Bush saying he should not invade Afghanistan  — back when I was a Pat Buchanan anti-neocon Republican.  I recall the big hug Clinton‘s Secretary of State gave Marxist druglords of the F.A.R.C. in Columbia  — the drug war on the US being a plan devised by Zhou Enlai and in the late 1930‘s by Trotsky in Mexico.

.

Mail / Infos / Meinung R. Eastman – Yakima, Washington 30.08.10

Please note this important point:  These mercenaries  — that is what the drug cartels are — would not have taken control of these ranches UNLESS that had prior knowledge, prior assurance, that the Federal Government would not retaliate, would not interfere.  It is already obvious that race conflict is being set up and that people in control of the White House and government are OK with that.

The Laredo police, the state police and a lot of innocent bystanders are in for a very hard time very soon — and that is only the first stage of what is planned.

I have not doubt that Glen Beck and the Tea Party organizers are part of the plot for this race war.

If you can, warn someone to watch out for traps much worse than you imagine.  Incredible money and political party are on the wrong side in this conflict that Americans are not psychologically prepared to comprehend.

Richard Eastman
Yakima, Washington

.

http://www.examiner.com/county-political-buzz-in-san-diego/los-zetas-drug-cartel-seizes-2-u-s-ranches-texas

Los Zetas drug cartel seizes 2 U.S. ranches in Texas

July 24th, 2010 10:18 am PT

.

In what could be deemed an act of war against the sovereign borders of the United States, Mexican drug cartels have seized control of at least two American ranches inside the U.S. territory near Laredo, Texas.

Two sources inside the Laredo Police Department confirmed the incident is unfolding and they would continue to coordinate with U.S. Border Patrol today. “We consider this an act of war,” said one police officer on the ground near the scene. There is a news blackout of this incident at this time and the sources inside Laredo PD spoke on the condition of anonymity.

Word broke late last night that Laredo police have requested help from the federal government regarding the incursion by the Los Zetas. It appears that the ranch owners have escaped without incident but their ranches remain in the hands of the blood thirsty cartels.

Laredo Border Patrol is conducting aerial surveillance over the ranches to determine the best way to regain control of the U.S. ranches, according to the Laredo Police department.
The approximate location of the U.S. ranches are10 miles northwest of I-35 off Mines Road and Minerales Annex Road. Just off 1472 (Mines road) near Santa Isabel Creek north of the city of Laredo, Texas.

The Los Zetas drug cartel is an offshoot of the elite Mexican ry trained in special ops. The mercenary organization is said to include members of corrupt Mexican Federales, politicians as well as drug traffickers. The group was once part of the Gulf cartel, but has since splintered and now directly competes with the Gulf cartel for premium drug smuggling routes in the Texas region.

The new leader of Los Zetas is Heriberto “El Lazca” Lazcano and is considered the most violent paramilitary group in Mexico by the DEA.
Recently the drug organization has kidnapped tourists, infiltrated local municipalities and continues to smuggle narcotics into a very hungry U.S. market.

The violence south of the border continues to spin out of control and has left Nuevo Laredo, Mexico on virtual lockdown with businesses refusing to open the doors. Last week a particularly violent attack by the Los Zetas included the use of grenades and resulted in a dozen deaths and 21 injuries.

The hostile takeover of the ranches has met with silence with local and national media; however sources say they could be waiting to report the stories once the ranches are back in U.S. control. This journalist questions if this was a Middle Eastern terrorist attack if the media would sit on their hands.

Stay tuned for updates reports throughout the weekend.

.

UPDATE:

http://www.examiner.com/county-political-buzz-in-san-diego/laredo-police-dept-finally-confirms-zeta-incident

Laredo Police Dept. finally confirms Zeta incident

August 13th, 2010 11:51 am PT

.

After nearly three weeks of denials, the Laredo Police Department has confirmed there was a Zeta cartel incident and that the police blotter is authentic. Naturally this begs the question as to why law enforcement continued to deny the event.

There are still many questions left to be answered and more details will be forthcoming from this reporter. (Not Blogger).

The problem with this new story out of Laredo is it still doesn’t match confidential law enforcement sources in the area who witnessed the incident first hand near Minerales Annex Rd. They say there was a surveillance at the ranch and it lasted more than one day.

There is much more to the story and that the Laredo Mayor and local law enforcement still haven’t released to the public. Hopefully investigative journalists in the area will keep digging for the full truth about the Zeta incident and why it was covered up and is still being covered up, according to sources in Laredo.

For now here are excerpts from Laredo news station KRGV ABC who confirmed additional details;

NORTH OF LAREDO – FM 1472 in Webb County, known as Mines Road, is at the center of an Internet firestorm. Bloggers are posting articles claiming members of the Mexican drug cartel Los Zetas seized at least one ranch in an area northwest of Laredo last month.

„It was just one of many unconfirmed rumors and threats that we get here on a daily basis,“ said Laredo Police Department spokesman Joe Baeza. „A rumor that spun out of control.“

Baeza said it began with a law enforcement bulletin dated July 24 that was leaked to a blogger. It reads as follows:

„On Friday 7-23-10 Laredo Webb informed that their county SWAT Team is conducting an operation in the Mines Rd. area. According to LT. Garcia with LSO (Laredo Sheriff Office) received a call from a ranch owner stating that the Zetas had taken over his ranch. As per the 17 (reporting person) he informed them that they stated La Compania (Zetas) was taking the ranch and no one was permitted on the ranch without permission. SO (Sheriff Office) will have an unmarked green Ford Taurus with two officers stationed at Los Compadres and a white Chevy Tahoe with two officers stationed at Mineral Rd. The LSO (Laredo Sheriff Office) will maintain surveillance in the area and advise if action is taken. Susp (suspect) Veh (vehicle) are described as a gray or silver Audi, a BLK (black) Escalade or Navigator and a van truck with a logo of a car wash spot free on the side. Border Patrol also has their response team on scene. Also known info of BMW’s and Corvettes entering and leaving the area. Auth LT Lichtenberger if assistance is requested LPD (Laredo Police Department) will secure the outer perimeter. (07/24/10 07:42:10 NR1873)“

Read more; http://www.krgv.com/news/local/story/Police-Zeta-Ranch-Invasion-Rumors-False/A7xenNc7d0aDMy2H0v6D_g.cspx

.

Übersetzungen => PDFoder als Komplettpaket mit Artikel => PDF

* * * * * * * * * * * * * * *

Abschnitt 3: a) Kommentar HDZ – B) weitere externe Quellen

Zunächst zwei sehr wichtige Punkte … zum einen wissen regelmäßige Besucher des Blogs sicherlich, dass ich Clustervision regelmäßig verlinke, was nicht zuletzt meinem Respekt vor der Arbeit und der Meinung des Autors, mit der ich weit überwiegend konform gehe, zum Ausdruck bringt. Deshalb sollte der leise anklingende Widerspruch bezüglich einiger Ausführungen nicht als Kritik, sondern als das verstanden werden, was ich damit bezwecke: die Beweisführung, dass eine Medaille nicht nur zwei Seiten hat und auch aufgeklärte, zeitkritische Menschen mitunter den Rand übersehen, der die landläufig bekannten Seiten gleichermaßen verbindet wie trennt! (Übrigens exakt derselbe „Rand“ von dem ich auch in Bezug auf meine individuelle These zur „Dialektik der Macht“ sprach.)

Und die zweite ebenso wichtige wie grundsätzliche Feststellung betrifft den sogenannten „Clash of Civilizations“ (wahlweise mit Kampf, Zusammenstoß oder Konflikt der Zivilisationen übersetzt), mit dem die „großen Lenker des Weltgeschehens“ schon seit gut 20 Jahren (nach verifizierbaren Quellen) ebenso offensiv wie aggressiv ihre globalistische und geopolitische Agenda vorantreiben.

Die dabei scheinbar vorrangig zu beachtende und zu recherchierende Personalie ist offenbar der US-amerikanische Politikwissenschaftler und Autor Samuel Phillips Huntington, dessen (keineswegs nur global, sondern auch innerstaatlich, selbstverständlich auf Nordamerika beschränkt, verarbeitete) Thesen auch heute noch die Diskussionen der widerstreitenden „Philosophien und Lehrmeinungen“ befeuern.

Doch weiter möchte ich in dieses Thema momentan gar nicht eindringen. Dennoch denke ich, dass es durchaus sinnvoll sein kann, in diesem Zusammenhang auch einmal bei Adalbert Naumann vorbeizuschauen und sich mit seinem bisher in zwei Teilen erschienenen „Gedankenspiel“ zu befassen. Zu den Grundlagen, auf die er sich bei diesen Ausarbeitungen stützt, möchte ich im Augenblick auch noch nicht mehr schreiben – ich werde mich zu gegebener Zeit und voraussichtlich an anderer Stelle sowie im Rahmen meiner „experimentellen“ Arbeit ganz sicher noch eingehender damit auseinandersetzen.

Nun, worauf ich mit diesem Zwischenruf hinauswill, ist vor allem, dass dieser Kampf „zwischen den Zivilisationen“, der natürlich vorrangig die Unterschiede im Bereich der „religiösen Weltanschauung“ und deren Auswirkungen auf die kulturelle Weltgeschichte anspricht, nicht nur von denselben Urhebern, sondern auch mit den gleichen Mitteln und Methoden inszeniert und forciert wurde und wird, die alle manipulativen Systeme unserer Welt und Gesellschaft erfunden sowie immer und ausschließlich zum eigenen Vorteil eingesetzt haben! – Im Endeffekt geht es dabei – und zwar in einem beträchtlich weiter zu fassenden Spektrum als den meisten Menschen klarzuwerden scheint! – auch nur darum, Spaltkeile zwischen die unterschiedlichen Kulturen und Religionen (Menschen!) zu treiben, mit entsprechender Propaganda Angst und Vorurteile zu schüren und letztendlich darauf hinzuarbeiten, dass sich die „Untermenschen“ gegenseitig abschlachten sowie dankbar und ehrfürchtig zu den weisen Männern und Frauen aufschauen, die auf dem Höhepunkt des angestrebten und über (wenigstens) Jahrhunderte hinweg systematisch eingeleiteten Chaos von den Weltenherrschern ausgesandt werden, um die noch weiter konditionierten und sich freudig der „Neuen Weltordnung“ unterordneten Reste der auf besser kontrollier- und ausbeutbare Größe reduzierten Schafherde einzusammeln.

Auf der Grundlage dieser Meinung und Überzeugung möchte ich nun zwei Passagen aus der Mail von Clustervision herausgreifen und kommentieren:

[K1] Zitat Clustervision:

der Islam strebt einen Gottesstaat an und ist deshalb eine Gefahr für freiheitliche, säkularisierte Staaten Westeuropas, in denen der Staat – also wir alle – mit Vernunft, Ethik und Wahrheit die Politik bestimmen und nicht die Theologen

Zitat Ende.

Nun, das würde ich jetzt mal als klassisches Beispiel für eine Lehrmeinung bezeichnen, die auf zwei vorgefertigten und keineswegs in der Realität verankerten Aspekten aufgebaut ist … also einerseits eine pauschalierende Wertung der „Intentionen der islamischen Führer“ (des Islams!) transportiert und diese dann der Wunschvorstellung von abendländischem „Wertekonsens“ gegenüberstellt. Natürlich wäre es gut und schön, wenn man davon ausgehen könnte, dass „wir alle“ der Staat sind (wie es die freiheitlich-demokratische Staatstheorie ja auch vermittelt) und deshalb auch aktiv bei der politischen Entscheidungsfindung und deren Umsetzung in „gesellschaftsvertragliche Realität“ partizipieren könnten. Darüber, dass diese Theorie nie dazu gedacht war, in die alltägliche Praxis umgesetzt zu werden und unsere politische und gesellschaftliche Realität keinesfalls mit Werten wie „Vernunft, Ethik und Wahrheit“ zu umschreiben ist, will ich im Detail nicht eingehen, es sollte aber „konsensfähiges Allgemeinwissen“ repräsentieren, das sich im wahrsten Sinne des Wortes tagtäglich und in allen relevanten Bereichen bestätigt findet!

Zum Abschluss dieses Teilkommentars möchte ich nur noch anmerken, dass diese von nachvollziehbarer Geschichte („des Abendlands und seiner unaufhaltsam voranschreitender Expansion qua Kolonisierung und Missionierung“ – das kann man berechtigterweise auch auf die kapitalistische Expansion anwenden!) und politischer respektive gesellschaftlicher Gegenwart völlig losgelöste Bewertung der (jüdisch-)christlichen „Zivilisation“ (regional und global) zweifelsohne eines der fragwürdigsten und zugleich irreführendsten Beispiele für die alles andere als befreiende, aufklärerische oder „Gleichheit und Brüderlichkeit“ generierende Wirkmacht dessen ist, was man als „Französische Revolution“ (inklusive der Vorgeschichte und den Folgeerscheinungen ideologischer, religiöser, wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Art) bezeichnet. – Davon, also von dem durch Romantisierung und Fehlinterpretation dieses „epochalen Wandels“ entstandenen Irrglauben, sollte man sich zuallererst freimachen, wenn man die Entwicklung der Weltgeschichte bis in unsere Gegenwart hinein halbwegs korrekt untersuchen möchte!

.

[K2] Zitat Clustervision:

die berechtigte Wut der Bevölkerung wegen Straftaten von Migranten wird kanalisiert NUR auf Migranten und so werden die wahren Verantwortlichen für die fehlgeschlagene Immigration – die BRD-Parteien  usw. – geschützt. Im herbei geredeten Chaos, oder Bürgerkrieg, entkommen die wahren Verantwortlichen

Zitat Ende.

Hier stimme ich dem Autor durchaus weitestgehend zu … allerdings greift diese Aussage ebenfalls zu kurz, da nur die Marionetten des hinter allem steckenden Systems als die wahren Verantwortlichen identifiziert werden, was eben auch nur eine „teilweise offenbarte Wahrheit“ ist! – Der Autor fasst die Manipulation, die mit Hetztiraden wie jener von Thilo Sarrazin und deren massenpsychologisch (via Bewusstseinskontrolle im Sinne von Meinungsmache und Definitionshoheit) optimierten und durch „elitäre Vermittler“ wie den Mohn-Bertelsmann-Konzern mitsamt seiner unsäglichen Stiftung, aber unzweifelhaft auch dem Hause Springer und anderen „Meinungsmonopolisten“, zur Steuerung und Verdummung der Menschen eingesetzten breitestmöglichen Streuung betrieben wird. Leider führt er den eigenen Gedanken, der ja untrennbar mit dem Tavistock Institute und dessen erwiesener Bedeutung für die Clique der elitären Strippenzieher (die die oben genannten Marionetten nach Gutdünken tanzen lassen) verbunden ist, im Zusammenhang mit seiner Argumentation in Richtung „islamische Gefahr“ nicht zu Ende.

.

Aber gut … mit der Meinung, die von Clustervision auf den verlinkten Videos vertreten wird, kann ich – von den oben genannten Einwänden / Denkanstößen abgesehen – durchaus konform gehen, weshalb ich sie auch guten Gewissens weiterempfehlen kann. Abschließend möchte ich aber noch einmal darauf hinweisen, dass auch wir (das sage ich jetzt bewusst verallgemeinernd) im Zuge unserer individuellen Meinungsfindung sehr häufig zur Polarisierung neigen! Das kommt, weil wir eben dabei sind (manche meinen aber offenbar, diesen vorbereitenden Prozess bereits vollendet zu haben – was ich für eine gefährliche Selbsttäuschung halte, da wir definitiv jeden Tag hinzulernen und das buchstäblich bis zum letzten Atemzug unserer irdischen Existenz!) unsere Position innerhalb des Gesamtbildes zu bestimmen. Wenn wir dabei allzusehr auf unsere Meinung pochen und uns aufgrund bestimmter Überzeugungen zu total von Andersdenkenden und/oder Andersgläubigen abgrenzen, spielen wir – meiner Ansicht nach – definitiv den Kreisen in die Hände, von deren Einfluss wir uns befreien müssen und wollen!

Das soll jetzt aber wirklich und endgültig das letzte i-Pünktchen meines Kommentars gewesen sein.

* * * * * * * * * * * * * * *

ABSCHNITT 3 B:

Nochmals von gestern:

Bleib PassivBertelsmann – die brandstiftende Feuerwehr

.

Und – mehr oder weniger wahllos ergooglet …

Vlad Georgescu [Islamische Zeitung] – Treibt der Pöbelbanker Thilo Sarrazin die Spaltung der Rupublik voran?

Video Gold – Die Werbemaschine läuft | Sarrazin wird von Bertelsmann verlegt

Der BRD-Schwindel [Nachrichtenspiegel online] – Riesenratten erobern die Welt: Über Riesenratten, Sarrazin, Muslime und Bertelsmann

Wolfgang Lieb [NachDenkSeiten] – Biedermänner und ein Brandstifter

Zbigniew Menschinski [Readers Edition] – Sarrazins genetische Schauermärchen

Klaus Baum [Notizen aus der Unterwelt] – Aus welchem Elternhaus kommt Sarrazin? Er entstammt einer Einwandererfamilie!!!

Daniel Neun [Radio Utopie] – DEUTSCHLANDS ABSCHAFFER: Bundesbanker Sarrazin und die Mythologie der kirchlichen Gene

.

Und hier noch mal eine Bertelsmann-Stimme:

Sarrazin bleibt Lösungen für ein zukunftsfähiges Deutschland schuldig

8 Antworten

  1. nun, ich bezweifle diese „Analyse“ des Islam stark.

    Die muslimischen Einwohner Deutschlands wollen sich definitiv nicht „integrieren“ sondern eine Subkultur bilden.
    Der Herr Gaddafi hat es unverbluemt diese Woche gesagt: das Ziel ist die Islamisierung Europas.

    So wie sich die Mohammedaner in Deutschland auffuehren, muss es zwangslaeufig zu einer Revolution kommen – diese Typen verhalten sich ober-arrogant weil sie wissen dass ihnen nichts passieren kann.
    Wenn ein Staat die eigenen Buerger wie Menschen 2. Klasse behandelt (habe ich am eigenen Leib erfahren) und die Auslaender, speziell die Mohammedaner, wie 1.Klasse Patienten behandelt werden, dann muss man sich nicht wundern dass es einmal zu einer Explosion kommt.

    M.E. sollte man die Auslaender wie in der Schweiz behandeln> wer sich nicht integrieren will in die Kultur,bitte schoen – der kann hier arbeiten aber bekommt keine Staatsbuergerschaft und wird irgendwann wieder zurueckgeschickt.

  2. „Wenn wir..uns..von Andersdenkenden und/oder Andersgläubigen abgrenzen, spielen wir..den Kreisen in die Hände, von deren Einfluss wir uns befreien müssen und wollen!“

    Genau. Die „Eliten“ wollen Integration mit Gewalt durchsetzen, WEIL:

    Die Globalisierung dient der Völkervermischung. Ziel ist die Zweiklassengesellschaft der Auserwählten auf der einen Seite und den vermischten Gojims dieser Welt auf der anderen. (MaxNews)

    subscribe@mailstar.net?subject=MaxNews_Deutsch&body=Anmelden

    Also (DESHALB) sprach Sarrazin:

    http://www.ef-magazin.de/2009/10/03/1534-volksverhetzung-das-hat-sarrazin-wirklich-gesagt
    Migranten: „Das würde mir gefallen, wenn es osteuropäische Juden wären mit einem um 15 Prozent höheren IQ als dem der deutschen Bevölkerung.“

    10.08.2010 – Hinter dem Tu-154 Absturz stecken globale Interessen einer weltweit agierenden Mafia, die nach Überzeugung von „Polskaweb“ aus einigen Hundertausend Kryptojuden besteht, die auch hinter betrügerischen Impfaktionen, Bankbetrügereien und Staatsbankrotten zu vermuten sind.
    http://polskaweb.eu/was-geschah-wirklich-in-smolensk-875978333.html

    92% der „Juden“ sind keine Semiten und stammen aus der khasarischen Bevölkerungsschicht in Rußland. Antisemetismus bedeutet Volksverhetzung gegen den Palästinensern: Laut UNRWA sind 3,7 Millionen Palästinenser als Flüchtlinge anerkannt.
    http://lupocattivoblog.wordpress.com/2010/05/25/das-judische-konigreich-der-khasaren/

    19.08.2010 – Castro: „Hitler wurde durch dieselben geschaffen, die heute an den Zusammenkünften des Clubs Bilderberg teilnehmen“.
    http://www.ftd.de/politik/international/:esoterische-gedanken-castro-wittert-die-grosse-weltverschwoerung/50158632.html

    Fast das vollständige Umfeld von Hitler („Vierteljude“) bestand aus „Juden“. Die Zahl der jüdischen Bevölkerung im gesamten Deutschen Reich einschließlich der Ostgebiete betrug 1933 ca. eine halbe Million; hiervon wanderten gut die Hälfte aus, 150.000 weitere Juden dienten als Soldaten in der Wehrmacht. Von allen ethnischen Gruppen der Wehrmacht litten die Juden am wenigsten, weil sie wie in Russland, USA UND SONST FAST ÜBERALL in den Intendanturen, Sicherheitstruppen und in den Reihen der Geheimpolizei sicher untergebracht waren. – Berija, „Jude“ und Chef des MWD (= Innenministerium) hat Stalin beim Abendessen am 5. März 1953 vergiftet. Die Streitkräfte von Marschall Schukow kamen aber am 27. Juni 1953 so unerwartet, dass niemand aus der Kommandoebene des MWD Widerstand leisten konnte. Die Größte Russische Revolution 1953 verursachte die allmähliche Verdrängung der Juden aus dem gesamten Verwaltungsapparat des Landes (ca. 80% zionistischen „Juden“) und DEN KALTEN KRIEG.
    http://lupocattivoblog.wordpress.com/2010/03/25/die-privatisierung-des-weltgeldsystems/
    http://lupocattivoblog.wordpress.com/2010/03/17/spread-the-truth-dieser-kommentar-ist-ein-artikel/

    Viele Grüsse, Tommy

  3. @Chris

    Das Wichtigste zuerst: ich kann mich nicht daran erinnern, in meinem Teil des obenstehenden Artikels vorgegeben zu haben, „den Islam analysieren zu wollen“.
    Mir ging es, wenn man überhaupt von einer Analyse sprechen kann, da kenntlich gemacht wurde, dass es sich um meine individuelle Meinung handelt, im Kontext des Artikels nur darum, Denk- und Argumentationsweisen in Frage zu stellen, die Vergleiche anstellen, die auf der einzig relevanten Grundlage des Ist-Zustands unserer Gesellschaft weder zulässig sein sollten noch zielführend im Sinne einer wirklich umfassenden Diskussion der dahinter steckenden Problematik sein können.

    Damit möchte ich Ihre, scheinbar auf Erfahrungswerten (in der Schweiz?) beruhende Argumentation ganz und gar nicht zurückweisen. Wie ich an anderer Stelle, aber in einem sehr ähnlichen Zusammenhang angemerkt hatte, lehne ich jedoch ALLE auf Dogmatisierung und Indoktrinierung basierende und zum alleinigen Zweck des Machterhalts und/oder Machtausbaus angewandte „Ismen“ ab … und dazu gehören nun einmal ALLE Religionen, Ideologien und auch die meisten „Philosophien“ …

    Über die Vorgehensweise in akut und unwiderlegbar „religiös oder ideologisch untermauerten“ Fällen zum Schutz der eigenen Kultur und ähnlichen, nicht religiös oder ideologisch bedingten Werten muss sicherlich gesprochen und Übereinstimmung erreicht werden … aber dann bitte nicht auf der Grundlage von nationalistisch-„abendländischer“ Geisteshaltung, die sich auf Wunschträume oder Idealvorstellungen gründet, die in der (westlichen) europäischen Realität keinerlei Bedeutung (mehr?) besitzen.

    Das war es, was ich mit meiner kritischen Meinungsäußerung zum Ausdruck bringen wollte. Ich hoffe, dass damit etwaige Missverständnisse ausgeräumt werden konnten, andernfalls bitte ich darum, eventuell noch bestehende Fragen oder Gegenargumente etwas konkreter auszuführen.

    MfG
    HDZ

  4. Halloo Hans,

    ich hab euch nicht vergessen und war auch nur kurz fremd gegangen. Mir fällt einfach nicht’s mehr ein. Guter Artikel und gute Videos. Clustervision sehe auch ich öfter. Ist ja alles auf den Punkt gebracht. Bei Sarrazin war mir eigentlich von anfang an klar, was mit dem ist. Und als die Szene mit dem Buch aufgeführt wurde, war es die Bestätigung für mich, das ich richtig lag. Nur viele merken nichts mehr. Sehr traurig. Aber eins haben unsere Schlafschafe geschafft. Sie schlafen zwar immer noch, haben aber durch ihr schnarchen die Nachbarn geweckt. Als die Franzosen durch das laute schnarchen wach wurden, sahen sie was abgeht. Und es gab eine Kettenreaktion und ging zu den Spaniern u.a. über. Nur unsere Schafe schnarchen fröhlich weiter.
    Ich erinnere mich noch gut an die 60er Jahre, als die ersten Gastarbeiter ankamen und an die folgenden Ereignisse. Da wurden Ausländer abgeschoben und waren eine Woche später wieder da. Das war ca mitte der 60er oder etwas später. Nun kannte ich damals eine Menge Leute. Ich fragte dann einen von der Ausländerpolizei, was das soll. Der guckte mich lächelnd an und fragte zurück, ob ich das wirklich nicht weiss. Nun, die wurden alle in einen Bezirk gesteckt und die Zuzugssperre war nur ne Pille für’s Volk. Es war alles genau so bestimmt. Nun, der musste es ja wissen. Und so hatte ich also eine ganze Menge an Informationen. Hätte es damals das Netz schon gegeben so wäre ich wahrscheinlich damals schon Glockenwach gewesen. Vielleicht auch ganz gut das es anders wahr. Wer weiss, wo ich gelandet wäre. Es war da nämlich eine Zeit, als ich noch verdammt wild war.
    Auch habe ich in den 70ern vor einem schlimmen Ende gewarnt. Von wegen Multikulti und so. So etwas kann nicht funktionieren. Ich hatte Beispiele aus den USA gebracht. Ist ja sooo weit weg. Und heute haben wir den Salat. Die Blicke und Antworten sind dieselben. Nur gut das ich mich an alles erinnern kann und es nochmal vor mir sehe. Nun, wem erzähle ich das?

    Das war mal wieder etwas Anstaltssenf mit den herzlichsten Grüssen aus dem Theater der Geisteskranken

    Jan

  5. Wie man im Spiegel lesen kann, ist das Buch von Sarrazin nicht nur verkaufsmässig ein Hammer, sondern es fördert auch Parteieintritte von islamfeindlichen Parteien. Vielleicht denken jetzt mal die Kritiker nach, wem sie mit ihrem Aufschrei eigentlich helfen. Den Verkaufszahlen des Buches und den islamfeindlichen Parteien. Manchmal, und das betrifft jetzt nicht nur Sarrazin, sondern auch die Kritiker, ist Schweigen besser als Reden.

  6. Hallo Jan,

    schön, das Du Dich mal wieder als Senfspender betätigst, auch wenn Dir nichts mehr einfallen will – wen wundert’s bei dem ganzen Schwachsinn, der uns – sozusagen – im Sekundentakt um die Ohren gehauen wird? Über unsere Schnarchschafe mag ich nicht mehr schreiben und eigentlich nicht einmal mehr nachdenken, allerdings ist der Aufstand der Nachbarn auch nichts, worüber ich mich sonderlich freuen kann. Es sind nur zwei Seiten desselben Dilemmas und eines wie das andere wird voraussichtlich zu der Eskalation führen, welche „die da oben“ händeringend herbeisehnen, um endlich mal so richtig für Ordnung sorgen und in Sachen schafsmäßig folgsame Untertanen die Spreu vom Weizen trennen zu können … aber was rege ich mich eigentlich auf?

    Zum „Ausländerproblem“ habe ich auch nichts mehr zu sagen … natürlich war das von Anfang an so geplant, nicht weniger offensichtlich, wie das Lohndumping, welches damit ebenfalls eingeleitet und später durch die Emanzipation und den damit einsetzenden Strom der Frauen zur „Selbstverwirklichung qua Arbeit und Karriere“ (wie weit genau haben sie es damals gleich noch mal gebracht? Mal von gewissen Pseudo-Volksvertreterinnen und ähnlichen Frauen (?) abgesehen doch eher nicht allzu weit!). Das Problem, welches derzeit nicht nur wegen Dreckschleudern wie derjenigen, über die ich nicht mehr schreiben soll, weil das seine Buchverkäufe noch weiter steigern würde, fröhlich Urstand feiert, ist allerdings eines von der ganz üblen Sorte. Vielleicht habe ich dazu später noch etwas Senf und eventuell sogar noch das eine oder andere Würstchen anzubieten, aber für heute mache ich jetzt erst mal Feierabend und ziehe mich in die wohltuende Zweisamkeit mit meiner Schicksals- und Leidensgenossin zurück … nach dem immer wieder aufbauenden Prinzip, dass geteiltes Leid halbes Leid und geteilte Freude doppelte Freude ergibt!

    In diesem Sinn die herzlichsten Grüße retour ins Affen oh pardon, ich meinte natürlich Irrentheater der angeblichen Hauptstadt unserer Pseudo- und Bananenrepublik

    Hans

  7. @ebook leser

    Nun, man muss meiner Meinung nach schon unterscheiden zwischen „Kritikern“ und Menschen, die verschleierte Hintergründe aufzudecken und die schlafende Masse wachrütteln wollen … aber im Kern der Sache haben Sie natürlich Recht. Allerdings hätte sich am „Erfolg des Buches“ auch ohne vehemente Kritik aus „unseren Kreisen“ kaum etwas ändern lassen – das hatten sie Mohn/Bertelsmänner, Springer & Co. auch ganz alleine sichergestellt, wobei ihnen die immer gerne zum Auskeilen in die falsche Richtung bereite Masse der BILD-Zeitungs-Geschädigten und andere Arten von medial verblödeten Hampelmännern und -frauen (sorry, aber Gleichberechtigung muss nun mal sein) nur zu willfährig hinterher rennen. Außerdem und ganz allgemein gesprochen, ist die Zeit des Mottos „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“ doch wohl endgültig abgelaufen!

  8. […] des berühmt-berüchtigten „Clash of Civilisations“, den Kollege Moltaweto in seinem gestrigen Artikel aus anderem, spezifischerem Grund auch thematisierte, ist meiner Ansicht nach angemessen – wie […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: