Rosskur für Realitätsverweigerer? Was macht der reelle Status der BRD aus uns?

Bevor ich Sie mit Fakten und Erkenntnissen anderer Seiten konfrontiere, die ich bisher nur in aller Kürze gegenzuprüfen vermochte, aber meiner Ansicht nach insgesamt in dieselbe Richtung weisen, in der auch ich die Kernprobleme „unseres Staates“ und der Rolle, die wir darin spielen (sollen), vermute, möchte ich noch ein paar allgemeine Gedanken vorausschicken.

In diversen Artikeln habe ich mein Unverständnis darüber zum Ausdruck zu bringen versucht, dass zwar immer mehr Fakten hinsichtlich der „fragwürdigen“ Machenschaften rund um die sogenannte Wiedervereinigung ans Tageslicht gekommen sind, aber gerade die „linken Intellektuellen“ (oder Personen, die sich selbst als solche produzieren) nicht begreifen können/wollen, dass wir aufs Übelste und Schändlichste belogen und betrogen werden.

Natürlich … das hat auch mit dem „Gebot der Stunde“ (schon unmittelbar nach Kriegsende, aber endgültig mit der „68er Revolte“ beginnend) zu tun, welches man unter der Maxime „Antinationalismus“ und „Antideutschtum“ zusammenfassen kann. Weder werde ich das eine hier nochmals wiederkäuen, noch werde ich das andere erneut aufrollen, dann verweise ich doch lieber auf die beiden Artikel des Adalbert Naumann, der sich aus gegebenem Anlass damit beschäftigt hatte.

Hinzufügen möchte ich jedoch, auch und gerade an die Verfechter einer „internationalistischen“ und alles Deutsche aus Prinzip verteufelnden Ideologie à la „westliche Wertegemeinschaft“ gerichtet, dass die vollständige Aufgabe jeglicher nationaler Souveränität und jeglichen Nationalbewusstseins (von dem gerade die führenden „Nationen“ der westlichen Welt jede Menge besitzen und auch ganz offen hegen und pflegen – aber nicht nur die!) ganz sicher keine Lösung der anstehenden Probleme ermöglichen, sondern garantiert nur das krasse Gegenteil bewirken kann. Die Anzeichen, welche man als unwiderlegbare Beweise für diese These betrachten muss, mehren sich im wahrsten Sinne des Wortes tagtäglich. – In diesem Licht betrachtet sollte man schon mal den einen oder anderen Gedanken daran verschwenden, warum es ausschließlich unser Volk und seine nationalen Interessen sind, die (abgesehen von kapitalelitären Ausnahmen) von innen heraus einer totalen Verleugnung und Selbstaufgabe unterworfen werden? Vielleicht ist ja doch ein Hauch Wahres dran an dem, was ich an anderer Stelle zur Diskussion stellte?

Außerdem sollten wir uns auch endlich von dem Irrglauben verabschieden, dass wir mit „Sozialismus / Kommunismus“ eine bessere Staats- und Gesellschaftsform erschaffen könnten, denn diese Ideologien haben ihre Untauglichkeit, da exakt denselben Machthierarchien unterworfen, längst anschaulich unter Beweis gestellt. Nur ein Neubeginn, der alle erwiesenen Fehlentwicklungen der Vergangenheit von Grund auf und Anfang an ausschließt, kann wirklich etwas bewirken – und man muss davon ausgehen, dass sich gerade deswegen so gar nichts in diese Richtung bewegen will!?

Dasselbe gilt (meiner Meinung nach) für das Bestreben einer faktischen Wiederherstellung des 2. Deutschen Reiches. Es mag manchem zwar logisch erscheinen, dass dieser Schritt die Behebung der Staatsaufbaumängel und deren fatale Bedeutung für Deutschland und uns alle, die wir in diesem Pseudo-Staat leben ebenfalls sicherstellen würde. Doch ich sehe das aus – von meiner Warte aus betrachtet – guten und gravierenden Gründen anders. Auf einer Vergangenheit, die aufgrund der Geschichtsschreibung durch eine Mauer des Schweigens und der Geheimnisse von unserer Gegenwart getrennt ist, lässt sich niemals eine bessere, sicherere und gerechtere Zukunft gründen.

Doch das stelle ich, zusammen mit den nachfolgenden externen Informationen nur noch abschließend in den Raum und überlasse es jedem und jeder Leser/in, für sich selbst zu bestimmen, ob das der Realität entsprechen könnte oder nicht. Ich persönlich werde mich aus dem „Geschäft“ der Aufklärung nach und nach zurückziehen und dieses Feld anderen, noch nicht so abgekämpften und verbrauchten Kräften überlassen.

Informationen und Leseempfehlungen werden (von mir) über unseren Blog selbstverständlich auch weiterhin angeboten respektive weitergeleitet, aber sonst nichts mehr. Was aus dem „berühmt-berüchtigten Moltaweto“ werden wird, der bei so manchem Zeitgenossen schwere Paranoia oder andere Formen von besserwisserischer Abgrenzungswut auslöste, ist derzeit noch nicht entschieden, aber hier wird man diese „geheimnisvolle und skandalumwitterte Persönlichkeit“ höchstwahrscheinlich, es sei denn in Ausnahmesituationen, die es erforderlich machen könnten, nicht mehr antreffen …

Warum diese Entscheidung gefällt werden musste (aus meiner Sicht), kann ich kurz und knapp, aber nichtsdestotrotz umfassend korrekt mit zwei Artikeln unserer Freundin und Kollegin Margitta begründen.

Als letzten Tipp, bevor es nun gleich erbarmungslos zur Sache gehen wird, möchte ich – sozusagen als freundlich-bestimmte Vorbereitung – noch auf den taufrischen Artikel einer weiteren Freundin und Kollegin namens Josephine hinweisen. Sie hat sich dem Thema „Politik und VOLK“ auf breiterer und weniger rigoroser Basis angenommen. Trotzdem ist alles, was sie an- und ausführt nach noch gültiger Lesart absolut zutreffend. Allerdings betrifft der Titel Neue „Köpfe“ braucht das Land meiner unmaßgeblichen Ansicht zufolge keineswegs nur die hochbezahlten und politische Verantwortung nur für eine elitäre Klientel übernehmenden Damen und Herren unserer sogenannten politischen Klasse.

* * * * * * * * * * * * * * *

Die nachfolgenden Hinweise beziehen sich auf Ausarbeitungen der Seiten „Natürliche Person“ und „Aktion Kehrwoche“.

Dazu vorab eine Erläuterung:

Als offizielle Antragsteller bezüglich einer echten Staatsbürgerschaft haben wir den Verantwortlichen der Seite „Aktion Kehrwoche“ ebenso offiziell mit der Wahrnehmung unserer Interessen als de facto (wenn man es genau nimmt auch de jure) Staatenlose – Besitz- und Rechtlose ohnehin – beauftragt, die diesen untragbaren Zustand für sich selbst beendet wissen wollen. In diesem Sinne unterstützen wir auch alle Aktionen, die maßgeblich von Herrn Klaus H. Müller initiiert und unter Beibehaltung dieser ursprünglichen Zielsetzung durchgeführt werden!

Aus diesem Grund leiten wir die nachfolgenden Informationen und Verlinkungen weiter, auch wenn wir damit teilweise gegen die sonst von uns uneingeschränkt hochgehaltene Sorgfaltspflicht verstoßen – begründet wird dies damit, dass uns die Informationen zu wichtig erscheinen, um sie zurückzuhalten, nur weil es uns derzeit an der Zeit mangelt, sämtliche Informationen vorab gründlich zu prüfen. – Insofern verlassen wir uns auf Herrn Müller von der Aktion-Kehrwoche, der das von uns in seine Arbeit investierte Vertrauen bisher umfassend gerechtfertigt hat.

Zu guter Letzt sei noch explizit darauf hingewiesen, dass die folgende Weiterleitung ausschließlich als Angebot – verbunden mit dem Rat, sich eingehender damit zu befassen – gemeint ist und keinerlei Versuch darstellt, Sie zu einem solchen Verhalten zu „überreden“.

* * * * * * * * * * * * * * *

I – Kann ein Stein ein Haus kaufen?

Zitat aus KIN 118

Nun,  nachdem diese Tür für uns geöffnet wurde um zu erkennen bitte ich Sie, die Leser dieser Webseite dringend:

Handeln Sie nicht, solange Sie sich im Gefühlssturm befinden,

der Sie erfassen wird wie er alle erfaßt hat,
die auf diese Information gestoßen sind

und verstanden haben was sie bedeutet.

BITTE wägen Sie erst ab, was Ihr Handeln bewirkt
BEVOR SIE LOSSTÜRMEN !

Dies ist die Freiheit der Wildnis in der SIE erst IHRE Ordnung VORHER festlegen müssen! Gehen Sie unbedingt sehr besonnen vor und überlegen Sie das Für und Wider sehr genau oder Sie erleiden möglicherweise existenzvernichtende Ergebnisse.

Zitat Ende => hier den vollständigen Artikel lesen!

.

II – Kann eine natürliche Person von einem Stein rechtliches Gehör verlangen?

Zitat aus KIN 119

GOTT versorgt jeden Vogel mit Nahrung, aber er wirft sie ihm nicht ins Nest

Freiheit ist nicht geeignet für Sklaven. Sie ist nur geeignet für Sklaven die frei sein wollen und bereit sind, auf die Annehmlichkeiten des Sklavenseins zu verzichten.

Welchen Sinn macht es, wenn sich die Seeleute auf hoher See über das Toben des Meeres beschweren? Sie sind doch Seeleute, frei und auf dem Schiff um ihre Bestimmung zu erfüllen.

Der sicherste Ort für ein Schiff ist der Hafen. Allein das ist nicht die Bestimmung des Schiffes.

Bevor du ein Messer gebrauchst, prüfe Deine Fähigkeiten und Deine Absichten. Bevor Du ein Messer in die Hand eines Anderen gibst, prüfe seine Fähigkeiten und seine Absichten.

Mühe ist ein anderes Wort für Verantwortung. Und Verantwortung ist nur eine der drei Seiten derselben Münze auf deren Vorderseite Freiheit steht.

Zitat Ende => hier den vollständigen Artikel lesen!

.

III – Kann ein Stein für andere Steine eine Staatsangehörigkeit fordern?

Zitat aus KIN 119

Liebe Unterzeichner der Bestellung einer ECHTEN Staatsangehörigkeit,
liebe Mitstreiter die ähnliche Bemühungen unternommen haben oder unternehmen:

Erst durch die Personenstanderklärung

KHM PersonenstandsERKLÄRUNG xxx

werden wir geschäftsfähige Natürliche Personen !

Verstehen Sie jetzt, warum es Herrn Sürmeli, Prof. Sojka und anderen nicht wirklich gelang, vor internationalen Gerichten in angemessener Weise behandelt zu werden? Warum ein I.O.C. vor Gericht einfach nicht ernst genommen wurde?

Zitat Ende => hier den vollständigen Artikel lesen!

* * * * * * * * * * * * * * *

Schlusswort

Am Ende möchte ich unseren Leser/innen dringend ans Herz legen, sich nicht nur die in den oben verlinkten Artikeln sowie auf den bereits genannten Webseiten Natürliche Person und Aktion Kehrwoche bereitgestellten Informationen aufmerksam durchzulesen, sondern sich auch selbst und über alle verfügbaren Quellen über den tatsächlichen Ist-Zustand „unseres Staates“ in staats- und völkerrechtlicher Hinsicht zu informieren. Noch ist zwar eher der Wunsch Vater des Gedanken, aber ich gehe doch recht zuversichtlich davon aus, dass sich die „Wahrheit“ darüber, ebenso wie das Leben es schon immer vermocht hatte, einen Weg bahnen und in absehbarer Zeit ans Tageslicht kommen wird.

Darauf sollte man vorbereitet sein …

Eine Antwort

  1. […] ein Stein ein Haus kaufen?“ lesen). Ergänzende Informationen und Statements dazu können … hier, hier und hier … auch auf Moltawetos „AmSeL-Gedanken Plus“ nachgelesen […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: