The Greatest Horrorstory Ever Told

Wer sind wir, woher kommen wir, was machen wir aus und auf dieser Welt und wohin gehen wir? Weil Worte nicht immer da ankommen wo sie sollen und mir bei vielem was auf der Welt so passiert die Spucke wegbleibt, habe ich gedacht, ich suche mal ein paar passende Videos heraus. Vielleicht kann ja der eine oder andere etwas damit anfangen.

2001 A Space Odyssey Opening

In diesem Film wird es so dargestellt, als ob wir uns vom Affen zum Menschen entwickelt hätten. Von irgendwoher kam dann eine fremde Macht, die uns die Intelligenz bescherte. Leider hat es die fremde Macht aber versäumt dem Menschen zu zeigen, wie er mit den restlichen ungenutzten 90% seines Gehirns umgehen muss, so dass die ständige Suche danach ihn nicht verrückt macht und er dann sich und der Welt nur Schaden zufügt.

Cannibal Holocaust (1980)

An diesem Film nehmen sich die Menschen heute anscheinend immer noch ein Beispiel, wenn es darum geht andere Menschen zu quälen. In Afrika ist z.B. die Female Genitale Mutilation immer noch weit verbreitet: http://www.blumenwiesen.org/beschneidung.html

EINIGKEIT UND RECHT UND FREIHEIT: http://www.rp-online.de/politik/ausland/Bundeswehr-bildet-womoeglich-Kindersoldaten-aus_aid_884747.html

Metropolis – Fritz Lang

Eine wundervolle Welt und alles ist so schön künstlich, sogar der Mensch.

Pasolini: Das 1. Evangelium Matthäus (13/13)

Es kam mal jemand auf diese Welt, der uns daran erinnern wollte, wie wir hätten sein sollen. Einige hörten auf ihn, die meisten taten es nicht und diese machten dann genau da weiter, worauf ich oben beim Video Cannibal Holocaust schon hingewiesen habe. Hasse Deinen Nächsten, denn Du magst Dich ja selbst nicht!

Die „normale“ Geburt

Dass wir alle so geboren werden und demnach GLEICH sind und uns alles was auf der Welt ist GLEICHERMASSEN gehört, das wird uns nicht verschwiegen, aber einfach per GESETZ für UNGÜLTIG erklärt.

MUSTERUNG 2.wmv

An diesem Beispiel kann man es auch schön sehen: Alle Menschen sind GLEICH, aber Frauen sind in diesem besonderen Fall GLEICHER, und ihnen wird sogar die Macht gegeben, ihre männlichen Untertanen, unsere Söhne, ihre Ehemänner, unsere Freunde zu erniedrigen.

Sag mir, wo die Blumen sind

Bitte frage mich nicht, denn ich weiß es nicht. Denn ich weiß ja noch nicht einmal, wo die 10% Gehirntätigkeit der Menschen geblieben ist, von der gesagt wird, dass die Menschen sie hätten. Auf Befehl werden Menschen gerne zu reißenden Bestien. Kaum ist mal jemand da der sagt, ich mache Euren Blödsinn nicht mit. Tut es endlich, denn Deserteure und Befehlsverweigerer sind die wahren HELDEN!

Pasolini – Salò o le 120 Giornate di Sodoma (Finale 2 di 2)
Kinder und Jugendlich bis 18 Jahre müssen jetzt diese Seite verlassen – FSK 18!

Der sehr gesellschaftskritische Regisseur Pier Paolo Pasolini wurde einige Zeit nach seinem letzten Spielfilm ‚Die letzten 120 Tage von Sodom’ mit überfahrenem Kopf auf einem Parkplatz aufgefunden. Er war ein bisschen tot. Man sieht daran, es ist praktisch egal auf welche Weise man die Wahrheit ausdrückt, gefährlich ist es auf jeden Fall die Mächtigen zu verulken. http://de.wikipedia.org/wiki/Die_120_Tage_von_Sodom_%28Film%29

Rammstein –Bueck Dich (unzensored)

Hierzu sage ich jetzt mal gar nichts – So sieht gelebte oder nachgespielte Perversion in unserer Gesellschaft aus. Auch hier FSK 18 bitte beachten!

Dark Star

FSK 18 ist ab hier wieder aufgehoben! Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre dürfen die Seite jetzt wieder betreten. Nostradamus soll mal in einer seiner Visionen gesehen haben, wie der Mensch in der Zukunft den Weltraum erobern wird, nachdem er es geschafft hat, die Erde zu verlassen – hahaha! Wenn dem Menschen das wirklich eines Tages gelingen sollte, dann wird er im All seinen Vernichtungsfeldzug fortsetzen. In diesem Film wird gezeigt was er dann macht. Er sprengt unstabile Planeten in die Luft. Bei der Erde hat er soeben begonnen!

Ich freue mich, wenn Ihnen dieser menschheitsgeschichtliche kleine Überblick in Form ausgewählter Videos/Filme gefallen hat.

Ach übrigens: Obama und Vereinte Nationen wollen ‚akzeptables Verhalten’ im Internet diktieren.

http://208.64.123.254/~infokrie/wordpress/?p=593

Dazu zwei Kommentare auf dieser Seite:

Guantana-MOHR sagt:
„Wehret den Anfängen!! Wie oft und laut denn bitte noch?!“

Trish sagt:
„Nicht abwarten. Wir sollten bereits JETZT anfangen eine Netzkultur jenseits des Internets aufzubauen. Eigenständige Print-Medien sollten ebenfalls in “Angriff” genommen werden, denn irgendwann könnte auch einmal “zufällig” der Strom “weg” sein. “Guerilla Marketing” mit Verteilung von Flugblättern, DVDs, sprechen mit Nachbarn, Freunden, Kollegen, “Fremden” usw. ist auch weiterhin am effektivsten.“

Wie wäre es denn endlich mal mit einem akzeptablen Verhalten von Mensch zu Mensch, von Mensch zu Tier und von Mensch zur Natur überhaupt? So wie alles läuft, ist das nämlich eine Beleidigung unseres Schöpfers.

3 Antworten

  1. Hallo Jochen …

    … sehr interessanter … oder soll man sagen anschaulicher? … und teilweise äußerst heftiger „menschheitsgeschichtlicher Überblick“! Aber so heftig er in einzelnen Teilen auch sein mag, es ist immer noch eine eher harmlose Aufrüttelung, wenn man bedenkt, was Menschen anderen Artgenossen oder Lebensformen in der Realität antun und mittlerweile weitgehend als empirisch belegt bezeichnet werden muss.

    Deshalb finde ich die Idee zwar – aus subjektiver Sicht – etwas gewöhnungsbedürftig, aber absolut angemessen, da es ebenfalls „wissenschaftlich erwiesen“ ist, dass Menschen am ehesten noch auf Schockkonfrontation reagieren … mit Worten kann man sie nicht erreichen, also dann eben so?

    Über die Wahrscheinlichkeit, dass man auf diesem Weg erreichen könnte, was man mit „normaler Aufklärung“ nicht schafft, werde ich (fürs erste) mal nichts schreiben.

    Viele Grüße, Adalbert

  2. Hallo Adalbert!

    Richtig, es ist ein eher harmloser Aufrüttelungsversuch. Selbst im Fernsehen sieht man teilweise Schlimmeres.
    So gesehen, sind die Menschen schon an alles gewöhnt, was irgendwie pervers oder brutal ist. Dieses Abgestumpft sein, ist natürlich gewollt.
    Trotzdem finde ich Bilder immer noch eindringlicher als Worte. Zumindest für jene, denen ihre Phantasie aberzogen worden ist oder die sowieso alles tolerieren was mit uns angestellt wird.
    Das mit dem gewöhnungsbedürftig sein des Artikels ist meiner Meinung nach genau der richtige Weg. Man sollte mehr solche ungewöhnlichen Wege beschreiten. Wer seine Meinung verbreiten will, der muss auffallen und die Abgestumpftheit der Leute überwinden. So wie die Eva Hermann das jetzt gemacht hat in Bezug auf die Loveparade. Die Gier der Leute nach Vergnügen wurde ausgenutzt, um ein Desaster herauf zu beschwören??? Du weißt, ich traue denen „da oben“ mittlerweile alles zu. Jemand den man zu dieser Katastrophe befragt hat, der sagte: ‚Man muss nicht sehr intelligent sein, um vorher schon gewusst zu haben, dass so etwas durchaus passieren konnte.‘ Ich finde, dieser Mann hat Recht.
    Die Aufgewachten oder Aufgeweckten sehen jetzt ja auch was passieren wird und trotzdem halten alle brav weiter Kurs auf die Katastrophe zu.
    Ein Insider vermutet, dass bald die ‚Polizei‘ in NRW ihre Gehälter nicht mehr ausgezahlt bekommt. In Hamburg und in Köln werden jetzt vermehrt Autos angezündet. Eine Spur zu den Tätern hat man bis jetzt noch nicht. Mir zeigt das, manche Leute machen ihrer Wut schon Luft. Das wird vermutlich noch schlimmer werden.

    „Über die Wahrscheinlichkeit, dass man auf diesem Weg erreichen könnte, was man mit „normaler Aufklärung“ nicht schafft, werde ich (fürs erste) mal nichts schreiben.“

    Warum nicht?

    Die nicht aufwachen wollen, denen können die Mächtigen auch die Ohren abschneiden und sie finden es so noch ganz in Ordnung.

    Viele Grüße, Jochen

  3. Hallo Jochen,

    da es über die generellen Dinge nichts zu diskutieren gibt – hier liegen unsere Ansichten und Empfindungen eindeutig auf einer Linie – möchte ich nur rasch auf Deine berechtigte Frage bezüglich meiner „vorübergehenden Weigerung“, mehr über die Wahrscheinlichkeit zu schreiben, dass man mit britaler Bildhaftigkeit erreichen könnte, was mit allen fundierten Argumentationen und guten Worten nicht verwicklicht zu werden können scheint, eingehen …

    Es ist schon richtig, dass Bilder bedeutend mehr sagen als alle Worte der Welt – aber wie Du selbst hervorgehoben hast, ist eine weit fortgeschrittene Abgestumpftheit der Menschen zu konstatieren. Das erleben wir doch immer wieder aufs Neue, wann immer irgendwie etwas schrechliches passiert, dass man in den seltensten Fällen echtes Mitgefühl erwarten darf. Also ein Mit-Fühlen, das über bloße Betroffenheit hinaus geht, bei der man nur in den seltensten Fällen beurteilen kann, ob wenigstens sie aufrichtig ist. – Nun, von diesem Faktor ausgehend ist meine Hoffnung, dass man die Menschen durch schonungsloser Konfrontation mit Bildern von dem sie beherrschenden Wahnsinn zum Umdenken und Gegensteuern bewegen kann.

    Doch das ist nur meine Meinung dazu – sie muss weder zutreffen, noch darf und soll sie Dich davon abhalten, diese an und für sich gute Idee weiterzuverfolgen. Aber ich fürchte doch, dass Du – ähnlich wie die meisten anderen „von uns“ momentan andere Probleme haben wirst, die auch eine grundsätzlichere Sichtweise für diese und ähnliche Fragen bedingen. Man hat ab einem gewissen Punkt einfach keine Lust mehr, sich jeden Tag aufs Neue mit einem Irrsinn auseinanderzusetzen, der scheinbar unheilbar ist?! Nun gut, ich stecke ja noch nicht allzu lange in diesem Dilemma (obgleich ich bei jedem Artikel, den ich schreibe und beisteuere schon intensive Zweifel empfinde, ob das irgendeinen – wenigstens vagen Nutzwert haben kann), deshalb werde ich noch eine Weile durchhalten … hoffe ich wenigstens.

    Dann erst einmal bis demnächst und viele Grüße, Adalbert

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: