C-3POL jagt Dr. No Chemtrails

Nach offizieller Verlautbarung des Umweltbundesamtes (UBA) gibt es keine Chemtrails. Was das UBA sagt ist definitiv wahr, denn unsere Behörden haben bekanntlich IMMER Recht und sie wollen nur unser Bestes – unsere Gesundheit erhalten.
Die weißen Streifen, die im Vorbeiflug, beim Hin- und Herflug oder auch durch Flugzeuge auf Fastkollisionskurs, in Form von Parallelen, Kreuzen, Schachbrettmustern, einfachen Linien und bogenförmigen Gebilden bis hin zu Kreisen hinterlassen werden, sind ganz gewöhnliche Kondensstreifen, die sich dadurch bilden, dass die heißen Triebwerke der Flugzeuge auf die kühlere Luft treffen. Es gibt also keinen Grund zur Sorge. Das jetzt erst einmal zur Beruhigung und nun lassen wir ein paar von den Menschen zu Wort kommen, die anderer Ansicht sind. Das Ganze wird abgerundet mit etwas Video- und Bildmaterial.

Schauen wir nun einem Chemtrailsabfangjäger, Verzeihung, ich wollte sagen Kondensstreifenabfangjäger, bei der Arbeit zu. Wie man an das Videomaterial gekommen ist, entzieht sich meinen Kenntnissen. Ich biete es hier nur zur Ansicht an.

Jemand schrieb dazu, es wäre „DER ultimative Video-Beweis für die Luftvergiftung“.
Überschrift des Videos: The insider: chemtrails KC-10 sprayer air to air

Sieht ja ganz schön heiß aus, was da bei dem Flugzeug hinten herauskommt. Aber wir wissen schließlich was das UBA dazu sagt und so können wir ganz beruhigt den Film zu Ende anschauen und ihn dann schnell wieder vergessen.

Jemand anders, der dem UBA anscheinend aus unerklärlichen Gründen keinen Glauben schenken will – den würde das UBA auch gar nicht annehmen dürfen – befasst sich seit geraumer Zeit intensiver mit dem Phänomen nicht vorhandene Chemtrails und er schreibt dazu seine Internetseite mit dem reinsten Unsinn voll. Na ja, würde dazu sicher das UBA sagen, wenn dieser Mann nichts anderes zu tun hat. Die Frau Arbeitsministerin sollte mal dafür Sorgen, dass dieser Mann eine ordentliche Arbeit bekommt. Soviel Energie und Enthusiasmus muss doch in eine dem Finanzamt Gewinn bringende Tätigkeit gepresst werden können. Außerdem wo kommt Deutschland denn hin, wenn noch mehr Leute so zwangneurotisch werden und plötzlich Chemtrails sehen würden, die es überhaupt nicht gibt.

http://nuckelchen.blog.de/2010/07/20/morgens-halb-sechs-deutschland-9004314/

Mittlerweile hat sich sogar um die Chemtrails die keine sind, eine richtige Untergrundszene gebildet, deren Gespräche wir einmal belauscht haben.
Keine Sorge wegen der Privatsphäre dieser Leute. Wir haben uns beim Innenministerium die Erlaubnis dafür eingeholt, den Netzverkehr abzuhören.

Wakenews (www.wakenews.net) am 21.07.2010 14:33 an Nuckelchen:
@Nukelchen, ich habe Deinen Artikel bei uns verlinkt.

Was immer das auch heißen mag. Aber es hört sich jedenfalls schon mal sehr interessant an.
Es lohnt sich also am Ball zu bleiben und diese Leute weiter zu belauschen. Ist richtig spannend wie beim BKA und CIA, finden Sie nicht auch?

Dann war es uns doch tatsächlich gelungen, ein sehr interessantes Gespräch abzufangen, dessen Inhalt wir Ihnen auf keinem Fall vorenthalten möchten. Wir können uns aber keinen Reim darauf machen, worum es dabei genau geht. Sie vielleicht?
Diese Leute benutzen sogar Codenamen, sind also richtige Profis in dem Geschäft.

Eastside am 21.07.2010 20:23
’Minimiert. Man kann dann weiter sehen. Die Alpen von Allershausen aus zu sehen keine Chance mehr! Selbst vom Chiemsee aus die Berge deutlich zu sehen, unmöglich!’

Eastside am 21.07.2010 20:25
’Obwohl gerade mal ca. 10 Kilometer weg. Das müssen doch die Leute merken ?! Der Fallout überall in der Wohnung. (Danke Klavierlack). Wenn man mit dem Finger an die kleinen Fasern geht, drehen sie sich.’

(Anmerkung der Redaktion: Über diesen mysteriösen Klavierlack, konnten wir leider bisher nichts in Erfahrung bringen.)

Was auch sehr auffällt, wenn diese Leute sich unterhalten, sie machen immer minutenlange Pausen. Ob das an ihrer schlechten technischen Ausrüstung liegt?

Eastside am 21.07.2010 20:26
’Versucht es mal. Die scheinen auf Wärme zu reagieren.’

Silence am 22.07.2010 11:29
’@Eastside: zu diesem Fallout kann ich im Moment nichts sagen. Aber selbst bei schönem Wetter ist die Sicht bei uns auch mies.

Eastside am 22.07.2010 22:25
’Hi Sil. Schau mal auf deine Kaffeemaschine oder ähnliches. Wenn du so 1 cm lange Fasern siehst, geh mal langsam mit dem Finger ran…’

Eastside am 22.07.2010 22:26
’..die Fasern drehen sich dann und wenn du weg gehst, drehen sie sich wieder zurück. Die fliegen bei uns durchs Auto usw…’

Silence am 23.07.2010 12:25
’@Eastside: auf dunklen Flächen finde ich in der Tat ein paar wenige bis 1 cm lange Fasern, die so aussehen wie dünne Härchen. Sie kleben sich an den Finger oder drehen sich. Was ist das für ein Dreck?’

Eastside am 23.07.2010 12:27
’Hi Sil. Das sind genau die Dinger die ich meine! Morgens wenn die Sonne über den Wohnblock mir gegenüber raus kommt, sehe ich in einem Spalt zwischen…’

Eastside am 23.07.2010 12:28
’Wohnblock, Küchenfenster und einstrahlender Sonne Millionen solcher Fasern in der Luft schwirren! …na dann, tief Luft holen und viel Sport machen’

Silence am 23.07.2010 12:29
’@Eastside: aber wir können doch auch nicht den ganzen Tag mit Atemschutzmaske herumrennen. Vorhin habe ich draußen gekehrt. Gute Nacht Lunge!’

Eastside am 23.07.2010 12:30
’..ja, man glaubt es kaum, oder? Einfach zum kotzen…’

Hier brach dann der Funkverkehr abrupt ab. Aber von was reden diese Menschen da? Ob sie zu viele Science-Fiction Filme gesehen haben? Sie sprechen über irgendwelche Fasern, sogar über Fallout, Atemschutzmasken und dann plötzlich über gewöhnliche Kaffeemaschinen und das man viel Sport machen soll. Es wird uns noch eine Menge Arbeit bereiten, diesen Code zu knacken.

Diese Leute müssen auch über geheime Labore verfügen, wo sie irgendwelche Experimente durchführen. Vor wenigen Tagen machten sie sich am Regenwasser zu schaffen und entnahmen Proben aus Pfützen. Sehr ungewöhnlich, oder? Was soll denn mit unserem Regen schon passiert sein? Hier der folgende Bericht zeigt eindeutig auf, wie sie mit dem Wasser hantiert haben und wie sie festzustellen versuchen, ob darin Chemikalien eingebunden sind, die da nicht hingehören. Das ist ja schon Chemtrails-Fanatismus.

Regenwasserprobe vom 21.07.2010 – Fallout

Ob Dr. No Chemtrails wieder die Weltherrschaft an sich reißen will? Das dürfen wir auf keinen Fall zulassen. Deshalb haben wir sofort unseren besten Agenten auf den Fall angesetzt – C-3POL. Denn wir lassen uns von niemandem verschaukeln!

12 Antworten

  1. Hallo C-3POL,

    vielen Dank für diesen …. sonderbaren, um nicht zu sagen mysteriösen – Zwischenbericht. Wirklich absonderlich, was nicht nur in manchen Gehirnen, sondern offensichtlich auch noch in allen Kommunikationskanälen vor sich geht!?!

    Dr. No Chemtrails … versus Chemtrails Fanatisten (ist schon bekannt, ob es sich dabei um Zellen von Al Qaida handelt?) … scheint ein höchst interessantes Duell zu sein, wenn man sich nicht daran stört, dass derart krause Kommunikationen mit Codierung etc. hin und her schwirren.

    Zum Glück haben wir aber den zweifelsohne beruhigenden Rückhalt durch die bekanntermaßen unfehlbaren und vor Kompetenz nur so strotzenden Bundesbehörden … wer deren Expertisen andächtig lauscht, ist selbstverfreilich immer auf der sicheren Seite. (Komisch … jetzt, da ich dies „ausgesprochen“ habe, verspüre ich plötzlich so ein merkwürdiges Kribbeln in der Magenkrube, das nahezu unwiderstehlich in Richtung Kehle wandert … har har har *schenkelklopf* … mir deucht, ich habe mich infiziert, weiß nur noch nicht womit?!?)

    Aber sei’s drum … ich warte schon mal gespannt auf den nächsten Zwischenbericht, der bestimmt schon etwas mehr Gewissheit und Klarheit bringen wird … es sei denn, es kommt anders (oh je, da kommt es schon wieder … har har har ….)

    LG Hans (M.)

  2. Hallo Hans,

    vielleicht sollten wir den Agenten C-3POL zu einer neuen festen Einrichtung/Persönlichkeit hier auf dem Blog ausbauen. In Zusammenarbeit mit seinem Kollegen Knöchi und dessen Erschaffer Jan, könnten wir uns so einiges aufdecken lassen (Kisten, Gruben, Zeitungen, Ölbohrunfälle…) und es dann an die Leserschaft weitergeben. Ich meine, dass es sowieso besser ist, wenn wir uns unseren eigenen Geheimdienst aufbauen, denn von den etablierten Organisationen erfahren wir ja doch nichts.

    Diese Sache mit dem merkwürdigen Kribbeln bei Dir, gibt mir Anlass zu ernster Sorge. Hast Du vielleicht irgend etwas Falsches eingeatmet?
    Schaut doch mal nach, ob Ihr bei Euch Zuhause auch solche kleinen Fasern findet. Auf dunklen Flächen soll man sie gut sehen können.

    Was macht der *Schenkel*? Geht es ihm besser?

    Viele Grüße,

    Jochen für C-3POL (Jetzt hätte ich fast C-3PLO geschrieben)

  3. hi,
    die terrorzellen von al Q sind zuletzt hier beim morgen gebet gesichtet worden:

    http://nuckelchen.blog.de/2010/07/17/guten-morgen-8990939/

  4. Hallo,

    ja ist massiv, was die da machen. Eigentlich darf man die Fenster nicht mehr öffnen.
    Das weiße Kunststoffzeug, genannt Polymere (setzen die ein, damit das Zeug länger am Himmel bleibt, das Prinzip der Spinnenweben in künstlicher Form nachgeahmt, deshalb auch sichtbare weiße Streifen, wenn die sprühen) ist auch hochgefährlich, es verklebt wohl die Lungen, soweit ich weiß. Hinzu kommen Aluminium und Barium-Salze, Schwefel, E-Coli- Bakterien, giftige Schimmelpilzsporen, und div andere Bakterien und wer weiß, was sonst noch alles drin enthalten ist. Wir leben hier sehr ungünstig, weil die uns das Zeug so gut wie jeden Tag von Köln rüberhaarpen. Die Kölner haben nur noch einen weißen oder dreckigen Himmel, ich kann es von hier aus gut beobachten, da ich freie Sicht habe und sowohl nach Köln als auch Richtung Siebengebirge alles überblicken kann. Der Regen ist überwiegend gar kein Regen, sondern auch dieses Zeug, was dann in kleinen Stippen runterkommt und noch was Schwarzes. Ich hatte nämlich in letzten Wochen mehrmalig versucht, Regenwasser in einem Eimer aufzufangen und war ganz erstaunt, das da nichts drin war außer dieser weißen Stippen und schwarze kleine Stücke. Also ein guter Rat von mir, bitte nicht unnötig draußen aufhalten, wenn es „regnet“ Und saugt am besten jeden Tag die Wohnung, mach ich auch und jede noch so kleine Ritze mitnehmen. Übrigens das Zeug brennt auch auf meiner Haut, hatte nämlich ein paar Tropfen auf den Armen abgekriegt, als ich den Eimer rausstellte. Ich will es nämlich analysieren lassen, hab hier jemanden, der zu Studenten Kontakt hat und da wird ja wohl jemand dabei sein, der es privat untersuchen kann, damit wir erfahren, was alles drin enthalten ist.
    Wer gut in Sachen Chemtrails und HAARP aufklärt ist Werner Altnickel, Frau Zuber, die Friedenskrieger, und die Links:

    http://www.die-friedenskrieger.de/
    http://sie-fliegen-wieder.info/
    http://www.chemtrails-info.de/
    http://www.chemtrail.de/ (Werner Altnickel)
    http://www.chemtrail-forum.de/ (mit internationaler Linkliste)
    http://www.gandhi-auftrag.de/chemtrails.htm

    Ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße
    Sibille

  5. Lieber Jochen,

    habe ich doch richtig gesehen das Knöchi wieder aufgetaucht ist. Na,toll. Du kannst, wenn Du willst, die Bilder von mir verwenden. Hab ich nichts gegen. Ich wollte schon seit längerem ein paar Blätter von Sträuchen aufnehmen. Sind richtig lecker. Nach Regen und wenn die getrocknet sind, dann sieht es aus wie Schnee. Hat aber keinen Sinn den Leuten das zu sagen. Die sagen Dir dann. es sei Vogelkacke. Mal sehen ob ich das noch hinkriege. Das ist eine richtige Schicht von dem weissen Zeug. Aber nicht gleichmässig. Kann ja auch nicht gleichmässig sein. Ausserdem ist mir noch was anderes aufgefallen. Ich bin ja nun immer wenn möglich unterwegs. Und ab und an stinkt es nach Chemikalien wenn es geregnet hat. Nicht nur in der Stadt, auch ausserhalb im grünen am Ufer ist mir das aufgefallen. Richtig penetrant. Schlimmer als bei Knöchi zu Hause.

    Nun dann liebe Grüsse

    Jan

  6. Lieber Jan,

    Danke für die Erlaubnis Deine Bilder verwenden zu dürfen.

    Das mit dem weißen Schmutz/Belag auf Sträuchern habe ich auch schon von anderen gehört. Mache mal bitte Fotos davon. Bei uns in der Gegend sind viele Sträucher vertrocknet, denen frühere Sommer überhaupt nichts angetan haben. An der Wärme wird es also nicht unbedingt liegen, dass sie vertrocknet sind.
    Bei uns riecht die Luft oft nach Aluminium.

    So etwas hier, habe ich bei uns auch schon mal gehört, die ganze Nacht lang.

    Und überhaupt, ich glaube nicht, dass nur wegen der angeblichen Klimaveränderung gesprüht wird oder dass das Militär dieses von ihnen sogenannte Chaff nur über unseren Köpfen am Himmel ausbringt, um feindliches Radar zu stören. Außer wir haben doch immer noch Krieg und der WWII ist NIE beendet worden und geht jetzt so langsam über in den WWIII.

    Als Filmtipp zum Aufwachen, kann ich den Leuten immer nur wieder „SIE LEBEN! von John Carpenter empfehlen. Der einzige Unterschied zu unserer Welt – im Film geht es um Außerirdische, auf unserer Welt um Dämonen (gefallene Engel). Ganz im Ernst jetzt. Dazu findet man auch einiges auf der Seite:
    http://www.endzeit-reporter.org

    Was Knöchi angeht, Unkraut vergeht eben nicht. Von dem wird man sicher noch öfter etwas hören oder lesen.

    Liebe Grüße, Jochen

  7. Lieber Jochen,

    danke für den Link. Irgendwie ist das für mich neu. Aber nur irgendwie. Ich hatte des öfteren mal so ein ähnliches Geräusch gehört. Nur dann, wenn die U Bahn am Flughafen Tempelhof vorbeifuhr. Habe erst gedacht, ich höre Gespenster oder es hat was mit den Rädern zu tun. Hat es nicht, es ist ja kein Quietschen. Immer nur am vorbeifahren. Wenn ich an die Ringantenne um das Gelände denke, wird es sehr wohl was mit HAARP und Co zu tun haben. Das ausbringen der Flieger hat absolut nichts mit Klima und Co und zu tun. Das Wetter kann man natürlich damit auch beeinflussen so wie all die anderen guten Sachen. Erdbeben und Co lassen grüssen.
    Der 2 WK ist definitiv noch im vollen Gange. Wir, das deutsche Volk sind in diesem Spiel nur mal eben die Geiseln. Wie kommt es sonst das ein Deutscher zwar Besitzer von irgendwas ist, aber nicht der Eigentümer?
    Das mit den Bildern ist doch klar. Hättest Du Dir doch denken können. Dafür sind die ja frei gegeben. Ich werde sehen, das ich Fotos von den Blättern mache, wenn ich wieder unterwegs bin. Zur Zeit bin ich in der Erholungsphase von der Hitze, und das dauert etwas. Der Körper ist ja ziemlich ausgelaugt.
    Anastasia ist sauer auf auf Knochenpaul. Der sollte meine Höhle für sie finden. Nun soll sie wohl rumkreischen, wie ich hörte. Aber Knöchi wird mich nicht verraten, hab ich ihn doch ausgebuddelt.

    Liebe Grüsse zurück und nen schönen Sonntag noch. Ich sag Dir dann wenn die Bilder da sind.

    Jan

  8. Lieber Jan,

    bezüglich dieser von Dir erwähnsten Ringantenne und den anderen kleinen Antennen, die Du mal erwähnt hast, die überall an größeren Häusern angebracht sind.

    http://www.mentalpsychologie-netz.de/gesellschaft/wahnsinn/elfwellen.php4

    „In der UdSSR sei das Gerät dazu benutzt worden, die Menschen träge zu machen und in einen tranceähnlichen, gleichgültigen Zustand zu versetzen. Man kann damit auch psychische Probleme, Neurosen und Bluthochdruck behandeln, aber ebenso einen Zustand der Aggression oder Depression hervorrufen.“

    Sicher nicht nur in der UDSSR. Bei dem was die in den USA und unsere Geheimdienste an Technik drauf haben, wird das alles in den letzten Jahren noch sehr verfeinert worden sein. Unser träges, mißbrauchtes Volk – ständig wird gefragt, warum sich hier bei uns die Leute alles gefallen lassen. Ganz im Ernst, ich glaube, so etwas wie ELF-Wellen könnte der Schlüssel dafür sein.

    Ein seltsames Erlebnis was ich mal hatte, passt dazu auch perfekt.
    Diese Technik in dem Film ‚SIE LEBEN!‘ ist vielleicht gar nicht so weit hergeholt. Der Hauptdarsteller schießt in einer Szene so eine Drohne vom Himmel. So etwas gibt es auch in Wirklichkeit. Aber Antennen kann man auch überall vertecken, z.B. in Ampeln.

    Scharping und die ELF-Wellen:

    http://www.wfg-gk.de/neuetechnik4.html

    Der Staat arbeitet mit Elf wellen gegen die Bevölkerung:

    http://forum.gofeminin.de/forum/carriere1/__f1477_carriere1-Der-Staat-arbeitet-mit-Elf-wellen-gegen-die-Bevolkerung.html

    Von Anastasia habe ich hier lange nichts mehr gelesen. Ihr geht es doch gut, oder Jan?

    Viele Grüße, Jochen

  9. […] This post was mentioned on Twitter by MikeMcDay, Die Abteilung. Die Abteilung said: C-3POL jagt Dr. No Chemtrails http://is.gd/dEREk […]

  10. Hallo Jochen,

    klar, wäre ja wirklich ein logischer und sich mangels Aufklärungsbereitschaft der einschlägigen (gegnerischen) Schnüffelinstitutionen sogar zwingend aufdrängender Akt der informationellen Notwehr. Besprich das mal mit C-3POL – und dann ran an die Bulletten, die sonst doch nur schlecht werden würden …

    Das Kribbeln … nun, das habe ich für mich selbst ziemlich umfassend analysiert. Es ist zwar ohne jeden Zweifel eine allergische Reaktion, hat meiner Diagnose zufolge aber ausnahmsweise nichts mit den Beimischungen der nicht-existenten und deshalb auch nirgendwo auf der Welt stattfindenden Sprühaktionen zu tun. Anders ausgedrückt: es hat seine Ursache nicht in irgendwelchen giftigen Fremdstoffen, die ich eventuell eingeatmet haben könnte (und angesichts anhaltend akuter Probleme mit den Atemwegen fraglos auch regelmäßig einatme), sondern in gewissen wider besseres Wissen getätigten Äußerungen, die heftige Reaktionen in mir auslösen, welche sich aufgrund meiner grundsätzlich pazifistischen und Gewalt ablehnenden Wesensart zumeist in unkontrollierbaren Lachreizen manifestieren. Je nach dem, was ich der lieben Diskussion willen von mir gebe, das aufs Heftigste mit meinem authentischen Denken und Fühlen kollidiert, kann diese allergische Reaktion schon mal zu lebensbedrohlichen Lachanfällen mit spontaner „Selbstgeißelung“ führen. Aber wir alle wussten ja schon immer und wissen es jetzt fraglos noch besser: Humor ist wenn man trotzdem lacht … gelle?!?

    Der Schenkel, welcher Opfer des *schenkelklopf*-Anteils meines letzten allergischen Lachanfalls wurde, hat sich zwischenzeitlich sowohl von der physischen als auch der psychischen Beeinträchtigung erholt und befindet sich auf dem Weg zur vollständigen Genesung … allerdings muss ich eine Weile darauf verzichten, mich übermäßig humorvoll gerieren zu wollen😀😎😉

    In diesem Sinne erst mal
    viele Grüße retour – auch an C-3POL – Hans (M.)

  11. @nuckelchen

    danke für die TOP SECRET Info und die mitgelieferten Beweisbilder … abgesehen vom reinen Informations- und Anschauungswert derselben kann man Deinem Begleittext dazu leider nur vollumfänglich beipflichten. – Aber was heute bei uns noch nicht so bedrückend unübersehbar ist, kann und wird es bestimmt noch werden!

    Beste Grüße

  12. @sibille

    auch hallo und vielen Dank für die Links. Ich muss sie zwar erst noch verarbeiten, da ich wieder einmal zu wenig Zeit und zu viele Baustellen habe, aber da sie nun ja öffentlich zugänglich sind, hoffe ich mal, dass einige Leser/innen die Gelegenheit nutzen und sich weitergehend informieren werden.

    Sollte sich Deine Hoffnung hinsichtlich einer privaten Analyse des „merkwürdigen“ Regenwassers erfüllen, wäre es außerordentlich nett, wenn Du uns über die Ergebnisse informieren könntest.

    Noch einen schönen Restsonntag und liebe Grüße zurück
    Hans (M.)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: