Klein Dummie und seine Mutti Anna Luehse (X) ~ Kleiner Bastard

Zur kleinen Auflockerung zwischendurch, biete ich unseren Lesern heute nach langer Zeit wieder ein Mutter-Sohn Gespräch an. Anna erklärt ihrem Sohn, wie er mit einer besonderen Form von Diskriminierung umgehen soll und er lernt was es bedeutet verheiratet zu sein. Ich würde mich freuen, wenn Ihnen das Gespräch ein wenig Vergnügen bereitet.

SOHN: Du Mutti, der Bruder von Felix hat gesagt, ich wäre ein kleiner Bastard, weil Du mit Papa nicht verheiratet bist.

MUTTI: Ach Unsinn, zwischen Deinem Vater und mir herrscht eine größere Verbundenheit, als zwischen so manchen richtigen Eheleuten.

SOHN: Was bedeutet ‚richtige Eheleute’?

MUTTI: Das bedeutet, zwei Menschen haben sich vor Zeugen das Ja-Wort gegeben und wollen für immer zusammen bleiben.

SOHN: Möchtest Du mit Papa nicht immer zusammen bleiben?

MUTTI: Doch, eigentlich schon.

SOHN: Dann seid ihr also doch verheiratet.

MUTTI: So gesehen schon, aber auf dem Papier steht es eben nicht.

SOHN: Man muss sich auf ein Blatt Papier stellen um verheiratet zu sein?

MUTTI: Nein, wenn zwei Menschen heiraten, dann bekommen sie auf dem Standesamt eine Urkunde mit einem Stempel darauf.

SOHN: Aber Du sagtest doch eben etwas von einem Papier.

MUTTI: Der Standesbeamte macht seinen Stempel auf ein Blatt Papier, worauf steht, dass man nun verheiratet ist und das nennt sich dann Urkunde.

SOHN: Hatten die Urmenschen früher auch Urkunden mit Stempel?

MUTTI: Nein, damals brauchten die Menschen zu keinem Standesbeamten zu gehen und es gab auch noch überhaupt kein Papier.

SOHN: Worauf haben die Urmenschen denn dann ihren Stempel gemacht?

MUTTI: Es gab weder Papier, noch Stempel, auch keine Behörden und auch keine Heirat in unserem Sinne.

SOHN: Dann waren die Kinder früher also alles kleine Bastarde?

MUTTI: Man sagt zu niemandem Bastard, auch nicht zu einem Urmenschen, denn das ist eine Diskriminierung.

SOHN: Opa guckt auch immer diese Krimis und wenn der Kommissar am Ende den Täter verhaftet, dann sagt Opa immer: ‚Jetzt haben sie den kleinen Bastard doch noch erwischt.’

MUTTI: Ich sehe schon, Opa gibt kein gutes Beispiel für Dich ab.

SOHN: Sind Opa und Oma denn richtig miteinander verheiratet?

MUTTI: Ja, die beiden sind schon seit 50 Jahren ein Paar.

SOHN: Und warum heiraten Du und Papa nicht?

MUTTI: Weil wir uns für die wilde Ehe entschieden haben und uns so freier und ungebundener fühlen.

SOHN: Heißt das wilde Ehe, weil Du immer so fuchsteufelswild wirst, wenn Papa anderen Frauen hinterher guckt?

MUTTI: Wilde Ehe bedeutet, ein Paar lebt zusammen ohne Trauschein.

SOHN: Ich verstehe, Du traust Papa nicht über den Weg und deshalb holt Ihr Euch keine Urkunde. Und Leute die sich gegenseitig vertrauen, die bekommen eine Urkunde vom Standesbeamten und sind dann verheiratet.

MUTTI: Vom Prinzip her ist es richtig was Du sagst.

SOHN: Was hat denn der Prinz damit zu tun Mutti?

MUTTI: Gar nichts! Prinzip bedeutet, dass es grundsätzlich richtig ist was Du gesagt hast.

SOHN: Du meinst, dass Papa ganz wild auf andere Frauen ist?

MUTTI: Er kann so wild auf andere Frauen sein, wie er will. Wenn ich merken sollte, dass er mich hintergeht, dann ist er uns los.

SOHN: Wieso ‚uns’ Mutti? Ich will bei Papa bleiben.

MUTTI: Diese Frage stellt sich momentan noch nicht. Dein Vater und ich, wir sind ein glückliches Paar.

SOHN: Und warum heiratet Ihr dann nicht?

MUTTI: Weil wir einfach so zusammenleben wollen und wir uns auch so wie verheiratet fühlen.

SOHN: Ich möchte Felix heiraten Mutti.

MUTTI: Kleine Jungs können sich nicht heiraten. Ihr seid doch befreundet, das genügt doch.

SOHN: Aber die Mutter von Felix hat zu uns beiden gesagt: ‚Ihr seid mir schon ein Paar.’ Und Paare können doch auch heiraten.

MUTTI: Du und Felix, Ihr lebt doch gar nicht zusammen.

SOHN: Doch Mutti, die Mutter von Felix hat auch noch gesagt, dass wir beide zusammen kleben wie Pech und Schwefel.

MUTTI: Aber zusammen kleben und zusammen leben ist ein Unterschied.

SOHN: Du klebst mit Vati aber im Bett auch schon mal zusammen Mutti. Das habe ich ganz genau gesehen.

MUTTI: Wenn ein Mann und eine Frau zusammen leben und sich sehr lieb haben, dann kleben sie hin und wieder auch im Bett schon mal zusammen. Das gehört einfach dazu.

SOHN: Muss ich das mit Felix dann auch machen?

MUTTI: Wenn zwei Menschen richtig miteinander verheiratet sind, dann gehört das sozusagen zu den ehelichen Pflichten und das bedeutet ja, man muss das machen.

SOHN: Nein Mutti, das will ich aber mit Felix nicht machen.

MUTTI: Das habe ich mir gedacht.

SOHN: Dann möchte ich weiter mit meinem Freund Felix zusammen sein ohne Trauschein und ohne zusammen kleben zu müssen.

MUTTI: Ich sehe, wir haben die gleichen Vorstellungen vom Zusammenleben.

SOHN: Ja schon Mutti, aber wenn Du Papa nicht heiratest, dann sagt Felix’ Bruder weiterhin kleiner Bastard zu mir. Ich will aber kein kleiner Bastard sein.

MUTTI: Söhnchen pass mal auf! Was andere Leute sagen, das ist oft ein Schuh, den man sich nicht anziehen sollte.

SOHN: Warum soll ich denn die Schuhe anderer Leute anziehen Mutti?

MUTTI: Das sollst Du ja eben nicht tun!

SOHN: Aber das mache ich ja auch gar nicht.

MUTTI: Das mit dem Schuh ist doch nur sinnbildlich gemeint. Es bedeutet, dass Du nichts darum geben sollst was andere Leute sagen. Denn sie begreifen oft nicht, wie sehr sie anderen damit weh tun.

SOHN: Du meinst, wenn ich jemand anders mit meinem Schuh auf den Fuß trete, dann tut ihm das sehr weh.

MUTTI: Ja genau, Du hast es also doch verstanden.

SOHN: Der Bruder von Felix hat mir aber gar nicht auf den Fuß getreten, er hat nur gesagt, dass ich ein kleiner Bastard bin.

MUTTI: Der Bruder von Felix will Dich damit doch nur provozieren. Lass ihn doch einfach reden.

SOHN: Er hat auch noch gesagt, dass Du eine Schlampe bist.

MUTTI: Was hat er gesagt? Diesem Jüngelchen drehe ich den Hals herum!

SOHN: Und ich darf ihm auf den Fuß treten. Ja Mutti?

5 Antworten

  1. Mein lieber Freund Jochen,

    wieder ein freudiger Familienbericht. Einfach ausgezeichnet.

    ABER: KÖNNTEST DU DIR VIELLEICHT DIESE NETTEN SACHEN FÜR KÜHLERE TAGE AUFHEBEN??

    Mir ist so schon warm genug. Diesmal bin ich schweissgebadet vom Stuhl gerutscht und hab ne Ewigkeit gebraucht, wieder hoch zu kommen.

    Bin eben im moment ziemlich ausgelaugt. Jedenfalls hat mich die Wahnsinnige noch nicht gefunden.

    Liebe Höhlengrüsse aus dem Untergrund

    Jan

  2. Lieber Jan,

    freut mich, dass Dir das kurze Gespräch gefallen hat.
    Dir den Schweiß aus den Poren zu treiben, das wollte ich damit natürlich nicht bezwecken. Das könnte aber bei Hans geschehen, wenn ich gleich meinen neuen Artikel hoch lade. Na, mal sehen, ich tue es trotzdem.
    Du weißt ja, ich neige ein wenig zum Sadismus. Deshalb komme ich ja auch so gut mit Deiner wahnsinnig lieben Frau Anastasia zurecht.
    Hat Dich die Pranke des Höhlenbären noch nicht erwischt?

    Herzliche Grüße, Jochen

  3. Hallo meine Freunde Elke,Hans und Jochen,

    ich hab mal flikr, oder wie das heisst, ausprobiert und die ersten Bilder hochgeladen. Sind nur 7 an der Zahl. Über 7 MB. Hat ne weile gedauert bis die oben waren. Ihr seid die ersten, die sich meine „Kunstwerke“ ansehen dürfen. Das ist ja richtig Arbeit, vor allem wenn man, wie ich, keine Ahnung hat wie das anstellt. Nun für den Anfang find ich das schon in Ordnung. Später kommen noch andere Alben dazu.
    Hier der Link:

    http://www.flickr.com/photos/janbln1/sets/

    Achtung: es sind keine lustigen Bilder, sondern Himmelsmalereien. Puh.

    Gute Nacht noch und die irrsten Grüsse aus der Höhle. Äh Jochen, dem Bären hab ich die Krallen abgeschnitten und morgen bekommt er Lack rauf.

    Jan

  4. Lieber Jan,

    ich habe mir eben Deine Chemtrails-Bilder angesehen und da tauchte auch noch ein neues Album mit Bildern auf, die vom Funkturm aus gemacht worden sind. Die Aufnahmen sind sehr schön, wenn man einmal davon absieht, dass da auf einigen Bildern so komische Schmierereien von Flugzeugen zu sehen sind.
    Vorgestern morgen hätte ich auch gerne ein Bild eines Himmelsausschnittes gemacht, welches ich vom Bett aus sehen kann. Leider war meine Kamera nicht schußbereit und ich hatte einfach keine Lust sie zu holen. Gleich 5 Chemtrailskreuze auf einem Fleck wären aber, wenn ich es jetzt im Nachhinein überlege, doch die Mühe des Aufstehens wert gewesen. Aber so ähnlich sieht es bei uns sehr oft aus und es werden sich sicher noch Möglichkeiten ergeben zum Kameraschuß zu kommen.
    Was Deine Bilder angeht, so erkenne ich bei Dir da ein Talent, dass Du unbedingt weiterentwickeln solltet. Aber Du bist ja schon voll dabei.
    Ich meine nur, falls Du Dein Talent des Lackierens von Bärentatzen und Fingernägeln von Wahnsinnigen nicht weiter auszubauen gewillt bist. Da scheint Deine Kreativität ja auch keine Grenzen zu kennen.
    Merkel ist in Urlaub. Merkt man davon etwas in Berlin oder geht der Wahnsinn wie zuvor weiter?
    Gestern las ich, die wollen bei Euch im Tiergarten das Grillen verbieten wegen der Brandgefahr und weil sich da auch anscheinend Wahnsinnige tummeln beim Grillen. Ordnungsbeamte sagten aus, sie hätten da bei Kontrollen Sachen gesehen, die sie lieber nicht gesehen hätten. So etwas wie blutverschmierte Schüsseln, in denen noch lebende verstümmelte Tiere gelegen hätten. Wenn ich so etwas höre, dann steigt in mir Wut auf und ich bin den Tränen nahe. Wie können Menschen so etwas Tieren nur antun? Haben die eigentlich überhaupt kein bisschen Herz? Der reinste Horror, wenn man das aus Sicht der Tiere betrachtet.

    Liebe Grüße, Jochen

  5. Lieber Jochen,

    die ersten drei oder vier Sprühfotos sind ziemlich aktuell, aber das hast Du ja sicher in den Infos rechts gesehen. Das Album vom Funkturm habe ich heute morgen angelegt. Das ist eine ziemliche Fummelei. Und dann weiss ich nicht ob die 100,00 MB nach den zwei Monaten wieder gelten oder ich die Alben löschen muss. Wie gesagt da muss ich erstmal durchblicken.
    Deine Beschreibung trifft auch auf Bln zu. Heute morgen um fünf bin ich aufgewacht und da sah ich die Flieger wieder. Schöne fette Streifen die rot schimmerten, da die Sonne drauf schien. Erzählst Du aber jemanden das es der Metallanteil ist sagen sie Dir Du spinnst. Letztens haben die von mir die richtige Antwort bekommen. Ich sagte, das im 2.WK auch keine Bomben auf D gefallen sind. Es waren nur grössere Hagelkörner. Blöd geguckt und weg.
    Ja, im Tiergarten ist das grillen schon eine Weile verboten, wegen der Brandgefahr. Das sind ja jetzt Migrantenparks. Von Bluttöpfen habe ich nichts mitbekommen. Da unser RBB ja mehr lügt als alles andere, guck ich mir zwar die aktuellen Dinge an. Das wichtige aus der Stadt bringen die sowiso nicht und deshalb knipps ich den Kasten wieder aus. Vielleicht bring ich noch mehr Chembilder, mal sehen. Aber das ist ja überall so. Ich hab die Absicht, wenn es wieder erträglicher mit den Temperaturen wird, meine Wanderstrecke von einem Stück zum anderen bis zur Anlegestelle zu knippsen und in ein Album zu tun. Das nächste wird wohl von der Siegessäule sein. Da war ich vor zwei Jahren oder so oben. Ringsherum ist der Tiergarten. Schöne aussicht von da oben, allerdings ziemlich eng mit dem Paltz. Und nach oben musst Du eine Wendeltreppe hoch. Da biste erstmal fertig. War auch das letzte Mal von mir.
    Ansonsten krieg ich sowiso nichts von den Merkelwürdigkeiten hier mit. Die haben sich ja alle eingezäunt. Im moment gehe ich nur für das notwendigste raus. Der Bär sucht sich noch die richtige Farbe aus, ansonsten liegt der in der Ecke und grunzt vor sich hin. Und wenn er munter ist, besorgt er mir immer frischen Honig. Na, und die Anastasia, die süsse, ist noch immer angekettet, wie mir berichtet wurde. Irgend ein Zombie versorgt sie ab und zu. Fragt sich nur, mit was.
    Ach so, ja richtig. Es gibt Völker oder Gruppen, die wissen nicht,was ein Herz ist. Puh.

    Liebe nasse Grüsse zurück

    Jan

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: