Wer bläst im apokalyptischen Endzeitorchester eigentlich die Posaune(n)?

Bei der Fußball-WM wurde ja massenhaft mit den Vuvuzelas nervtötend herumgetrötet, aber die von einigen wachen Geistern befürchtete bombige Beeinträchtigung der teilweise sogar sportlichen Aktivitäten, fiel zum Glück aus. Das Orakel Obama hatte vor der Fußball Weltmeisterschaft einige Befürchtungen in der Richtung geweckt. New York, London oder auch Johannesburg, könnten bald, wie er vor der WM sagte, Ziel eines terroristischen Anschlages sein. Das mit Johannesburg scheint jetzt gegessen zu sein. Außer jemand hätte die Absicht, die eben neu gegründete Fußballmetropole wieder in ihren Urzustand zurück zu versetzen. Wer weiß schon, wofür die Fußballfelder da in der Zukunft noch alles gut sein können. Wo Rasen wächst, kann man vielleicht auch anderes für die notleidende Bevölkerung von Afrika anpflanzen. Vom Fußballspielen werden eben nicht alle satt.

Satt sind wir aber langsam das Theater des Konzerns BP und deren Compagnion Obama, wenn es darum geht, das wahre Ausmaß der Umweltverschmutzung durch das Öl im Golf von Mexiko zu vertuschen. Außerdem kriegen die das Rohr im Meeresboden einfach nicht zu. Ich hätte ja mal einen Klempner die Sache in die Hand nehmen lassen. Diese Handwerker wissen oft besser wie das geht, wenn ein Rohr gebrochen oder verstopft ist.

Was diese Öl-Katastrophe angeht, so vergleichen das manche ja mit der Zweiten Posaune in der Offenbarung des Johannes, Vers 8 und Vers 9: ‚Und der andere Engel posaunte: und es fuhr wie ein großer Berg mit Feuer brennend ins Meer; und der dritte Teil des Meeres ward Blut, und der dritte Teil der lebendigen Kreaturen im Meer starben, und der dritte Teil der Schiffe wurden verderbt.

Der Verdacht liegt zwar nahe, dass sich auf diese Weise nun so langsam die Prophezeiungen erfüllen, aber wird Gott sein Strafgericht wirklich von einer Ölbohrfirma einläuten lassen? Aufgeblasene Leute scheinen die Vorstandsmitglieder bei denen schon zu sein. So tönen sie schließlich schon seit April damit, dass sie die Katastrophe in den Griff bekommen werden. Jetzt haben wir fast Mitte Juli und außer einer Umweltverschmutzung in allergrößtem Stil ist noch nichts passiert. Der Konzern deckt bisher nur oberflächlich etwas zu, was hätte gar nicht passieren dürfen. Aber man pumpt sich schließlich sonst nichts. Dafür verschärbelten andere lieber ihre Aktien von BP vor dem großen Knall. Damit Auffallen war gestern beim 9/11 Zwischenfall, heute ist das schon ein Sport.

Vielleicht schließen die Hintermänner auch schon Wetten darauf ab, wie viel an Lügen die Bevölkerung in der Zukunft noch alles schlucken wird? Man muss bei den Leuten eben den Sinn fürs Apokalyptische am Laufen halten.

Manche scheinen auch gar nicht mehr so richtig in der Realität leben zu wollen. Wobei man sich aber die Frage stellen muss, was ist eigentlich Realität? V u v u z e l a s, wo bleibt jetzt der Einsatz des trötenden Volkes? Ganz plötzlich und gleichzeitig mit dem Ende der Fußball-WM hat auch dieser nervtötende Lärm aufgehört. Wo sind die Vuvuzela-Tröter hin? Wer so viel Ahnung vom Tuten und Blasen hat, dem muss man doch noch eine weitere Chance geben, im Endzeitorchester mitspielen zu dürfen.

Die Öl-Katastrophe von BP könnte womöglich wirklich die Zweite Posaune aus der Offenbarung des Johannes sein und wenn man dazu noch die Prophezeiung der Hopi-Indianer mit einbezieht, die ähnliches voraussagt, dann fällt es auch dem Ungläubigsten sichtlich schwer, da noch irgendwelche Zusammenhänge zu leugnen.

Nach der Hopi-Prophezeiung heißt es: ‚Das ist das siebte Zeichen: Ihr werdet hören, dass die See sich schwarz färbt und viele lebende Wesen sterben deswegen.

Ob das der genaue Wortlaut der Hopi-Prophezeiung ist, kann ich jedoch nicht sagen, da ich keinen von diesen Indianern kenne. Wenn das aber so stimmt, was uns von Kennern dieses Urvolkes in unsere Sprache übersetzt worden ist, dann liegt die Vermutung mit dem Öl im Golf als siebtes Zeichen natürlich nahe.

So wie ich eben meine Zweifel niederschrieb, so gibt es auch viele Menschen, die das was in der Bibel steht, nur für eine schöne Geschichte halten. Warum aber dann so viele Menschen an Jesus glauben, an die Auferstehung, ja sogar auch an Entrückung in den Himmel, wenn der Messias wiederkommt, ist doch eine interessante Frage. Wenn es auf der Welt immer mehr anfängt zu stinken, dann will ein Mensch der damit nichts mehr zu tun haben möchte, natürlich so weit weg wie möglich. Für so einen Menschen bietet sich der Glaube regelrecht an. Da hat man etwas in der Hand, damit lässt sich etwas anfangen, auch wenn die Welt um uns herum im Chaos versinkt.

So streiten sich auch Bibelinterpreten darum, wie die Prophezeiungen wohl mit dem schwelenden Konflikt zwischen Israel, seinem Verbündeten, den USA und dem bösen Iran in Verbindung gebracht werden könnten. Wahrscheinlich in der Hoffnung, dass die Apokalypse auch wirklich in Kürze mit aller Macht eintritt. Bei dem was Gott nicht auf die Reihe bekommt, muss der Mensch eben nachhelfen.

Mal sehen, was aus der Ersten Posaune in der Offenbarung des Johannes geworden ist. Die besagt in Vers 7: ‚Und der erste Engel posaunte: und es ward ein Hagel und Feuer, mit Blut gemengt, und fiel auf die Erde; und der dritte Teil der Bäume verbrannte, und alles grüne Gras verbrannte.

Weiß jemand, wann und wo das geschehen sein könnte? Aber andererseits ist das auch gar nicht so wichtig. Beginnen wir einfach bei der Zweiten Posaune, dann ist das Strafgericht Gottes auch schneller vorbei und wir können uns wieder schöneren und unwichtigeren Sachen zuwenden. In vier Jahren ist schließlich auch schon die nächste Fußball-WM. Bis dahin ist auch das Jahr 2012 vorbei und jeder wird wissen, dass das mit dem Maya-Kalender, der ganz plötzlich am 21.12.2012 endet, auch nur zum Zeitvertreib von esoterischen Spinnern in die Welt gesetzt worden ist.

Was tut man aber nicht alles, um dem ungeliebten System hier auf Erden den Rücken zu kehren? Viele hängen sich auf, andere hängen sich deshalb an schöne Geschichten und Prophezeiungen, die irgendwo aufgeschrieben stehen. Manche versuchen sich das Ende auch selbst herbei zu tröten. War das am Ende doch der Grund dafür, warum die Vuvuzelas in Afrika so stark bei der Fußball-WM zum Einsatz kamen? Und weiter muss man dann fragen, ob vielleicht die Hersteller der Vuvuzelas, die wahrscheinlich zu einem noch viel größeren Konzern gehören, die Apokalypse so selbst herbeirufen wollten. Können die so etwas? Kann der BP Konzern das was in der Bibel steht wahrmachen?

Wie gesagt, die Vuvuzela-Tröter sind plötzlich verstummt. Waren das etwa die 144000 Versiegelten, von denen in der Bibel gesprochen wird und die ganz plötzlich in den Himmel entrückt werden sollen, wenn Gott es so will? Kann aber nicht sein, denn die 144000 sind die Auserwählten aus dem Volk der Juden.

Aber vielleicht versuchten die Vuvuzela-Bläser ja trotzdem, sich einen Platz im Himmel zu ertröten. Ist die Entrückung eventuell schon passiert, ohne dass wir andere Menschen das überhaupt mitbekommen haben?

Was sehe ich hier liegen? Eine Vuvuzela-Tröte. Ich versuche mal, ob ich damit auch in der Art einer Posaune aus der Offenbarung meine Entrückung herbeiblasen kann. Tröööööööt, Tröööööööööööt…………..

13 Antworten

  1. Hallo Jochen,

    Deine geistigen Querschüsse sind außerordentlich interessant, wobei man von vornherein klarstellen muss und sollte, dass man gar nicht quer genug schießen kann, um die Realität halbwegs treffend zu umschreiben, die uns von „ihren Machern“ in so vielen unterschiedlichen Variationen vorgegaukelt wird. Insofern halte ich Deinen Beitrag nicht nur für sehr interessant und (für ein weit gefasstes Publikum) lesenswert, sondern auch für eine gute Anleitung für unsere weniger quer denkenden Mitmenschen … anfangs werden sie sich zwar heftig verirren, wenn sie den von Dir gelegten Fährten zu folgen versuchen; aber wenn sie genug verwirrt wurden und die Bodenhaftung in der besagten künstlichen Realität verloren haben, sehen und verstehen sie vielleicht endlich, dass sie bisher nur schöne aber wertlose Fassaden angebetet haben?

    Nun ja, bevor mich die Übereinstimmung mit Deinen Gedankengängen allzu zuversichtlich stimmen kann … es ist mir natürlich vollkommen bewusst, dass dieses „Ende der Geschichte“ reinstem Wunschdenken entspringt.

    Seien wir einmal gespannt, ob sich noch die eine oder andere Meinung, egal ob beipflichtend oder nicht, hier im Kommentarbereich einfinden wird … und wenn es genug werden, können wir die Sache ja eingehender ausdiskutieren😉

    Für den Moment belasse ich es mal bei dieser ersten Wortmeldung und ziehe mich schwitzend wieder vom PC zurück … natürlich nicht, ohne Dir den verdienten Dank für Deinen sportlichen und Hitze-verachtenden Einsatz zu danken und Dir überdies die herzlichsten Grüße zu senden!

    Bis demnächst in diesem (dann eventuell etwas kühleren) Theater, Hans

  2. @Dave

    Vielen Dank für die umfangreiche und in der Tat erstaunliche Information über die Geschichte der Vuvuzela … auch wenn Jochens Beitrag ein klein wenig anders angelegt war, habe ich diese Geschichtsstunde sehr genossen.

    Beste Grüße

  3. @moltaweto

    Danke für die Blumen! Ja, und ich bin mir durchaus bewusst, dass mein Beitrag das Thema des Posts haarscharf verfehlt hat …

    Ebenfalls beste Grüße

  4. Hallo Dave,

    kein Problem – wie oben schon betont! Im Gegensatz zu anderen Kommentaren, die man tatsächlich als „verfehlt“ im Zusammenhang mit den jeweiligen Artikeln bezeichnen kann und muss, hatte dieser Beitrag immerhin ein gemeinsames zentrales Element mit Jochens Artikel😉

    Und Informationen, die dem/der Durchschnittsinternetuser/in wenig bis gar nicht geläufig sein dürften, liefert er wirklich in Hülle und Fülle.

    Beste Grüße

  5. Lieber Hans,

    mit dem Kommentator Dave hast Du Dich ja schon nett unterhalten, so dass ich da auch keine Zwischentöne spucken möchte. Wer mehr über das Instrument Vuvuzela erfahren möchte, dem kann ich die Seite von Dave nur empfehlen.
    Ich hätte vielleicht doch besser die Posaune der Bundeswehrkapelle als weniger hinkenden Vergleich zur biblischen Posaune nehmen sollen. Aber ich weiß nicht, was dann Guttenberg dazu gesagt hätte. Werde ihn mal anrufen und ihn persönlich dazu Stellung nehmen lassen.

    Was meine Querschüsse angeht, so werde ich die sicher noch durch größere Geschütze an den Mann und die Frau bringen müssen. Denn dieser Artikel hier, hat uns leider nur einen neuen Kommentator eingebracht bis jetzt. Aber es mag ja auch sein, dass sich der eine oder andere über meinen Artikel lieber zum baldigen Entrücken in Vorbereitung befindet und deshalb keine Zeit mehr hat zum Schreiben.

    Ob ich jemand mit dem Artikel verwirrt haben könnte, glaube ich eher nicht. Verwirrung stiften können unsere Politiker um einiges besser als ich, bevor sie dann im Sommerloch verschwinden.

    Das BP-Öl-Loch soll wie es heißt, vermutlich, eventuell und vielleicht so gerade, nun doch fast dicht sein. Ja, das sagen sie uns schon seit April. Wie bekommt man denn 18 Risse im Meeresboden mit einer Betonglocke auf einmal dicht? Es müssen wirklich Spezialisten sein, die so etwas fertig bringen.

    Woanders habe ich gelesen, dass BP die Welt gerettet hat, indem sie versucht haben, den durch Methangase (auf natürlichem Weg?) aufgeweichten Meeresboden durch die Erstbohrung zu entlasten. Es soll sogar heißen, dass auf der ganzen Welt der Meeresboden dabei ist, rissig zu werden und dass überall Öl austritt. Vor der Küste von Brasilien soll auch zum Schutz von uns allen nach Öl gebohrt werden. Was aber dann hieße, ein Kollaps demnächst was auströmendes Öl überall angeht, wäre praktisch unvermeidbar. Wir werden sehen wie es weitergeht. Aber ich finde auch diese Meldung interessant, da damit das Ganze noch mehr auf die Prophezeiungen passen könnte oder auch nicht.😉

    „… es ist mir natürlich vollkommen bewusst, dass dieses „Ende der Geschichte“ reinstem Wunschdenken entspringt.“

    Nein Hans, das ist kein Wunschdenken, dass ist ureigener biblischer Glaube in seiner reinsten Form. Stell Dir einmal vor, so etwas wie die Entrückung von Menschen von der Erde weg würde wirklich passieren. Ja stimmt, das scheint sehr unwahrscheinlich zu sein. Dass mal Flugzeuge ins World Trade Center fliegen, daran hat früher auch niemand geglaubt und dass die Flieger von denen gesteuert wurden, von denen man das noch nicht einmal vermuten dürfte, geht doch praktisch auch über jeden gesunden Menschenverstand hinaus. Oder etwa nicht?

    Ich wollte noch einen Artikel nachschieben, indem ich eine Entrückungsversicherung anpreisen wollte. Eine Sterbeversicherung kann heutzutage schließlich auch jeder abschließen, denn man kann ja nie wissen, ob der Tod einen übersieht. Das wäre ja auch schrecklich. Entrückungsversicherung – hört sich doch gut an, nicht wahr?

    Heute ist es zum Glück nicht ganz so heiß. Überall sollen Gewitter gewesen sein. Bei uns waren wieder einmal keine.

    Was ich noch ansonsten fragen wollte: Auf dem Blog hier unten rechts, werden die neuen Artikel (unter RSS Feed) nicht mehr aufgelistet. Warum nicht?

    Herzliche Grüße, auch an Josephine oder Elke und wer sie sonst noch gerne empfangen will, Jan ist ja heute nicht anwesend,

    Jochen

  6. Hallo lieber Jochen,

    je größer das Kaliber, desto breiter auch die Streuwirkung … also fahr nur mal auf, wir werden dann schon weitersehen. – Übrigens finde ich ganz und gar nicht, dass sich unsere Politiker in Sachen „Verwirrung stiften“ (so wie es von mir gemeint war und ist) auch nur annähernd mit Dir vergleichen können. Deren Spielchen verwirren doch keinen mehr, sondern machen nur immer deutlicher, welchen Herren sie dienen … ansonsten haben die Damen und Herren eher weniger unberechenbare Eigenschaften vorzuweisen – ganz im Gegenteil. Sie sind ebenso berechenbar wie beliebig austauschbar. Alles Eigenschaften, die Du nun mal so gar nicht mitbringst.

    Tja, die Nachrichten rund um den Golf von Mexiko und den dort von BP und Konsorten – wie Du so schön ausgeführt hast – zu unser aller Sicherheit gezogenen Stöpsel werden tatsächlich immer interessanter und, sofern sie von MSM stammen, auch immer glaubwürdiger („Sarkasmus einschalten“ vergessen, aber kommt wohl auch ohne an?). Habe heute auch noch ein paar Informationen dazu in meine Leseempfehlungen Spezial gepackt. Mehr kann und möchte ich dazu momentan nicht anführen – ich halte es da eher so wie Du und lasse mich überraschen, was da noch an Schwach- oder Irrsinn nachkommt und natürlich auch, wohin das alles noch führen wird.

    Was Deine Überzeugung bezüglich „ureigener biblischer Glaube in seiner reinsten Form“ in Verbindung mit meiner Skepsis hinsichtlich meiner „Hoffnungen“ betrifft, möchte ich mir erst einmal Bedenkzeit ausbitten. Bei uns ist es leider immer noch unangenehm heiß (Gewitter haben sich nicht einmal in unsere Nähe verirrt – was aber hoffentlich noch passieren wird) und es fällt mir schon schwer, mich mit normalen Gedanken herumzuschlagen. Deine Begründung hat allerdings so einiges für sich … und wer weiß, was der morgige Tag bereits an neuen Erkenntnissen bereithalten wird. – Na ja, ich denke, wir sind da auch weiterhin auf einer Linie … und wenn wir die notwendige Geduld aufbringen, werden wir die Aufklärung früher oder später erhalten.

    „Entrückungsversicherung – hört sich doch gut an, nicht wahr?“

    Yep, klingt wirklich interessant und könnte nicht nur einen guten Titel für einen kommenden Artikel abgeben. Ob das dann aber schon das richtige Kaliber wäre, um mehr Diskussionsbeteiligung zu erreichen? Nix genaues weiß man nicht …😉 … also man immer zu und lass Deiner Kreativität ungeniert freien Lauf.

    Und zum Schluss … das mit den RSS-Feeds ist eine ebenso gute wie unbeantwortete Frage wie auch jene, warum ich zwar angeben kann, dass nur fünf Artikel auf der Startseite erscheinen sollen, dann aber doch die gesamte Litanei auftaucht und die Ladezeiten des Blogs ins Unterträgliche verlängert. Mit meinen Möglichkeiten kann ich leider weder das eine noch das andere Ärgernis abstellen … aber als kleinen Trost kann ich Dir wenigstens anbieten, dass die RSS-Feeds in angemessener Zeit nach Veröffentlichung eines Artikels rausgehen und dann auch bei den Empfängern ankommen. – Insofern ist das also kein vergleichbares Problem wie die Ladezeiten, zumal die aktuellen Artikel noch einmal separat angezeigt werden. – Ich hoffe mal, Du kannst Dich mit dieser Teilantwort halbwegs zufrieden geben …🙂

    Deine herzlichen Grüße habe ich an alle potentiell interessierten Empfänger/innen weitergeleitet (Jan wird sie hoffentlich bei Gelegenheit selbst finden) und gebe sie nun in gleicher sowie stellvertretender Weise an Dich zurück!

    Hans.

  7. Mein lieber Bambushüpfender und Kokosnüsse werfender Freund Jochen,

    nachdem ich wieder etwas trocken bin, (vom schwitzen) kann ich die Finger mal wieder auf die Tasten fallen lassen. Leider habe ich wieder nichts zu mosern gefunden. Ja, Leider. Hier bei mir haben einige wohl nicht mitbekommen, dass Fussball zu Ende ist Die tröten weiter. Vielleicht sind die Dinger ja hier mit Pulver gefüllt, dann fliegen sie soooo hooooch.
    Der Golf, ja. Grosses Theater: Die Glocke sitzt drauf. Die wissen immer noch nicht, dass man damit bimmelt und keine Löcher stopft. Was diese Verbrecher da veranstalten ist ungefähr so: Ich habe hinten Durchmarch und verschliesse meine Nasenlöcher mit einer Wächeklammer. Derweil kommt Flüssigkeit aus den Ohren, da der Druck so stark ist. Ich weiss, es ist ein Beispiel für Bekloppte. Aber manchmal kommen ja auch solche hier vorbei. Die können das dann evtl verstehen.
    Ich habe noch eine private Bitte an Dich. Sag mir aber die WAHRHEIT!!!
    Wer bedient die Tastatur am PC für meine liebe Anastasia??? Die hat doch überhaupt keine Ahnung von PC und so. Ich sprach mal von einer Festplatte. Was macht die?? Deckt den Tisch mit Kerzen und Köstlichkeiten. Mein Aufklärungsversuch ist gescheitert. Die weiss ja noch nicht mal wie man ein Fernseher einschaltet. Gut das ist nur vorteilhaft.
    Also wer verzapft den Quatsch von euch? Bist Du es (was ich denke) oder die liebe Anna? Der traue ich allerdings so etwas schlimmes nicht zu. Übrigens hat Deine Anna Knöchi eingekleidet. Der trägt jetzt ein rosafarbenes Ganzkörperkondom. Welch eine Freude hat sie ihm damit bereitet. Jetzt sitzt er wenigstens nicht mehr auf nem nassen Hocker.
    Übrigens habe ich Anastasia wieder angegettet,den Schlüssel weggeworfen und bin abgehauen. Ich sitze hier im Wald in einer Höhle. Sie wird nie erfahren wo ich bin. Ach wie ist das schön.

    Dir und den Gemeindemit- und ohne glieder wünsche ich eine angenehme Nacht. Morgen sollen es hier wieder über 36° werden – Halleluja dann

    Jan

  8. Lieber Jan,

    was sagte unser herzallerliebster Gesundheitsminister Kleinröschen – der heißt doch so, oder? – nachdem man ihm riet, seinen Rücktritt zu treten? (Seine Bremsen sind leider noch zu gut erhalten.)

    „Der Bambus wiegt sich im Wind, aber er bricht nicht.“

    Dichterisch scheint er ja eine Menge drauf zu haben, aber was sein Können als Minister für unsere aller Gesundheit angeht, au weh! Das tut echt genau so weh, als wenn ich jemand mit einer Kokosnuss treffe. Damit hast Du meine Absichten aber sehr gut erkannt. Aber ich hüpfe doch nicht auf des Dichters Röschens Bambus herum. Nachher bricht der noch und was dann?

    Deine Variante zu Schillers Glocke hat mir gut gefallen. Aber mit Dichten bekommen die von BP das Loch auch nicht zu. Du kennst das doch von der Anstalt Jan, wenn etwas nicht mehr ganz dicht ist, hilft auch keine Zwangsjacke mehr. Man vermeidet damit nur größere Wutausbrüche und irres Herumgezappel. Psychisch kaputt, bleibt eben psychisch kaputt.

    Womit wir bei Deiner Anastasia wären. Du wolltest die WAHRHEIT. Nun ist die Frage, willst Du die Wahrheit hören oder lesen, willst Du eine Festschreibung über mehrere Jahre mit annehmbaren Zinsen, wenn nicht, dann geht’s vermutlich in die Binsen.

    Ich weiß auch nicht, warum Du Dich so darüber aufregst, wenn deine liebe Anastasia Dir einen Augenschmaus von einem Dinner zu Zweit anrichtet, wenn Du das Zauberwort ‚Festplatte‘ erwähnst.

    Und was brauchst Du noch den Fernseher? Etwa um die neuesten Lügen der Staatspropaganda zu empfangen? Vielmehr solltest Du Deiner Anastasia dankbar sein, dass sie Dich vor diesem Übel bewahren will, indem sie sagt, sie fände den Einschaltknopf nicht.

    Deine Anastasia ist ein echter Schatz und das solltest Du langsam auch begreifen. Ja, Du darfst sie auch anfassen, das hat sie mir ins Ohr geflüstert.

    Was Knöchi angeht, so ist das ein Gummifetischist und meine Anna ist eben so eine Frau wie Deine, die den Männern ihre geheimsten Wünsche entlocken kann. Seit Knöchi Gummi trägt, ist er ein ganz anderer Typ geworden. Früher immer so knochenhart, ist er jetzt sanft wie ein Lämmchen. warte noch eine Zeit lang ab, dann wirst Du Dich unter der Fuchtel von Anastasia selbst nicht wiedererkennen. Ich meinte natürlich in den liebevollen Händen Deiner Zauberfee.

    Ich hoffe, Du zeigst nun Reue dafür, was Du Deiner Frau immer Böses antust. Gehe flux nach Hause, öffne ihre Ketten und entschuldige Dich bei deiner Anastasia. Denn sie hat so eine Behandlung wirklich nicht verdient.

    Kokosnussharte herzliche Grüße,

    Jochen

  9. Lieber Jochen,

    jetzt mal ne andere Sache, etwas ernster. Du bist doch auch über das HAARP Programm in Schweden informiert. Die haben da in jedem Haushalt den Smatmeter(Stromzähler).Das Ding sendet wohl ununterbrochen und schädigt somit die Gesundheit. Und jetzt der Hammer. Ich weiss nicht, ob das schon irgendwo in D. installiert ist. Heute in den Lokalnachrichten musste ich erfahren dass schon jede Menge davon in Berliner Haushalten von Vattenfall angebracht wurden. Vor langer Zeit war das ja schon mal im Gespräch und wurde abgelehnt. Sowas perverses. Haben die uns jetzt vor vollendeten Tatsachen gestellt. Bei mir kommt diese Ding nicht in die Wohnung. Vattenfall macht das aber auch für andere Anbieter. Die Scheisse ist nur, das es nichts nützt, das Ding nicht zu haben, wenn ein ander Mieter das hat. Toll eingefädelt. Und dieser abartige Moderator schleimt Freudestrahlend zu dem Vertreter von Vattenfall: „Ich melde mich schon jetzt dafür an“.
    Das ist nicht nur ein Ort hier voller Geisteskranker. Nein auch die Verbrecher werden immer mehr, und das legal. Pinkel Du mal ins Gebüsch, haben sie Dich gleich am Ar…..

    Sollten Informationen von anderen Orten vorhandensein, wäre ich dankbar für einen Hinweis. Bis jetzt habe ich noch nichts weiter erfahren.

    Antwort auf Deinen Kommentar kommt später – grins.

    Liebe Grüsse

    Jan

  10. Lieber Jan,

    Deiner Meinung über Geisteskranke vor Ort, schließe ich mich an. Die gibt es nicht nur in Berlin.

    Zu dieser sogenannten Energy-Box: Darüber wird schon seit einer Weile gesprochen und berichtet. Wahrheiten.org hatte schon vor längerer Zeit darüber einen Artikel gebracht. Schweden ist anscheinend das Testgebiet dafür gewesen und jetzt soll diese Box langsam aber sicher überall eingebaut werden vom jeweiligen Stromanbieter. Über eine kurze Nachricht in unserem städtischen Käseblättchen wurden die Leute bei uns schon mal darauf eingestimmt. Was neu ist, muss aber nicht immer auch gut sein.
    Sich dagegen zu wehren wird meiner Meinung nach nicht viel nützen. Wenn mal wieder ein neuer Zähler eingebaut werden muss, dann werden die gleich diese Energy-Box mitbringen und sagen, dass die althergebrachten Stromzähler ausrangiert worden wären. Gut, man kann dann sagen, das neuartige Ding kommt mir nicht ins Haus, aber dann gibt’s auch keinen Strom. So einfach machen die sich das. Aber das kennst Du ja.

    Ich habe zur Energy-Box noch eine .pdf, wenn Du die haben möchtest, dann sende ich sie Dir gerne an Deine Mail Adresse.

    Die Informationen dazu gefallen mir auch nicht. Das dadurch weniger Strom verbraucht werden soll, soll eine Lüge zu sein. Desweiteren sollen über die Box nicht nur machmal Daten abgerufen werden vom Stromanbieter, sondern ständig. Es heißt, dass das ganze Haus oder die Wohnung einem stetigen Kraftfeld unterliegt und der Mensch der darin wohnt, dann auch. Ja, die wissen dann, wann Du mit der Anastasia ins Bett gehst.

    Was macht man gegen die Energy-Box? Wenn sich die Leute nicht in Massen wehren, dann kann man gar nichts machen. Wenn nur einer in der Nachbarschaft so ein Ding im Haus hat, dann bezieht sich das Kraftfeld der Box auf die ganzen Nachbarn mit. Ja, die haben das mal wieder gut durchdacht. Wir werden mal wieder die Gelackmeierten sein.

    Bauen wir uns eine Hütte irgendwo auf dem Land und machen auf Selbstversorger. Eine andere Möglichkeit bleibt uns anscheinend nicht. Tut mir leid, dass ich Dir Deine Befürchtungen nicht nehmen kann. Mir gefällt das Ganze (um diese Box, aber auch vieles andere) auch ganz und gar nicht.

    hier ein paar Links zum Thema:

    http://lupocattivoblog.wordpress.com/2010/03/07/schwedens-landweites-mindcontrol-experiment/

    http://fraktali.biz/chemtrail/energyboxend.html

    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2010/05/27/%E2%80%9Eenergybox%E2%80%9C-und-h-a-a-r-p/

    Liebe Grüße, Jochen

  11. Lieber Jochen,

    danke für die Ausführlichkeit Deiner Antwort.Meinst Du diese .pdf?
    http://gandhi-auftrag.de/energybox.htm Die hat 5Seiten. Hab ich aber von einer anderen Seite runtergeladen. Hintergründe und über HAARP. Die ist von März 2009. Danke auch für die Links. Eine kannte ich schon. Gerade als ich auf der Seite war klingelte ein Kasten namens Telefon. War ne ältere Bekannte von mir, die mal wieder ein Problem mit ihrer emailerei hatte. Hab sie gleich auf die Lokalnachrichten angesprochen, sie hat das auch mit der Box gesehen. Nachdem ich ihr einiges erzählte, was ich schon länger weiss, war sie auch ziemlich sauer. Dann hab ich ihr die links von Dir geschickt. Da hat sie was zu lesen. Und NEIN, Du brauchst Dir deshalb um die irre Anastasia keine Sorgen machen. Nur eine gute Bekannte. Von wegen im Bett gesehen zu werden. Ja, hast Du denn nicht gelesen, das ich abgehauen bin und in einer Waldhöhle jetzt wohne. Da wo mich keiner findet. Aber wenn Du scharf Anastasia bist, kein Problem. Hol sie Dir – hi hi. Die kann die Tastatur nicht nur nicht bedienen, weil sie keine Ahnung hat, das geht auch technisch nicht. Wenn Du sechs Meter entfernt von ihr sitzt, kann sie Dir den Rücken kratzen. So lang sind ihre Krallen. Das müsste Dich doch heiss machen?? Gelle?? Da wirste ganz scharf – was?
    So, nun gib Anna ein Küsschen von mir mit nen schönen Gruss an alle. Die neuesten Informationen sind ja auch allerliebst. A-Bombe für’n Golf und all die anderen netten Sachen. Da brauchen wir erstmal keine grossen Pläne machen. Wenn alles in die Luft fliegt können wir uns doch alle auf Wolke 9C treffen. Nur richtig zielen beim fliegen.

    Liebe Grüsse zürück

    Jan

  12. Lieber Jan,

    ja, so heißt auch die .pdf, die ich hier habe.
    Was wir mal machen könnten ist, direkt mal an die örtlichen Stadtwerke (Stromversorger) zu schreiben und denen die .pdf unter die Nase zu halten. Aber wahrscheinlich wird das gleiche dabei herauskommen, als wenn man das Innenministerium auf das okkulte Symbol (Baphomet) auf unseren Pass hinweist. Am Ende wird man für bekloppt gehalten. Und das nur, weil wir uns mit den Absonderlichkeiten des Alltags nicht abfinden wollen. Ich denke, wir sind da einer Meinung. Wenigstens kann ich ja hier meine Gedanken noch ziemlich frei veröffentlichen. Ich habe übrigens vor, einen Artikel zu schreiben, der sich mit dem „Gedanken“ schlechthin befasst. Ich habe mir diesen Gedanken durch den Kopf gehen lassen und musste feststellen, dass man darüber seitenweise schreiben könnte.
    Danke für das Angebot mit Deiner Frau, evtl. komme ich irgendwann einmal darauf zurück. Momentan habe ich aber noch genug mit meiner Anna zu tun. Sie hat es sich überlegt und festgestellt wie schlecht die Welt ist und ist dann reumütig zu mir zurückgekehrt. Wir sind dabei uns ebenfalls eine Höhle zusuchen. Wenn wir eine finden, sage ich Dir Bescheid.
    Hast Du die neuen Bilder vom BP-Ölleck gesehen? Alles schön sauber geputzt und akkurat gedeckelt. Nach den Bildern ist also jetzt alles in Ordnung, denn die Zuschauer wünschen es sich ja so. Ich traue dem Braten aber nicht. Mal sehen, was noch kommt. Solange kein unabhängiger Berichterstatter das Loch mit Deckel inspizieren darf, solange können die uns das Blaue vom Himmel herunterlügen. Ich denke, auch darin bist Du mit mir einer Meinung.

    Grüße den Höhlenbären von mir,

    Jochen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: