Aktuell: Update zur Öl-Katastrophe im Golf von Mexiko – Stand 16.06.10

Nun liegt sie hinter uns – die groß angekündigte Rede des US-Präsidenten an „seine Nation“, die man wohl eher den im November anstehenden Kongresswahlen und dem schweren innenpolitischen Stand des gefallenen Messias geschuldet, denn als eine klare und vor allem wahrheitsgemäße Ansage über tatsächliches Ausmaß und mögliche Konsequenzen der Katastrophe werten muss.

Wir bieten hierzu ein Video und eine Volltextabschrift der Rede in englischer Sprache an -> Quelle: The Huffington Post. Diese sowie weitere Informationen findet man auch auf einer Seite derselben Quelle, die sinnigerweise „Green“ (Grün) übertitelt ist, was wohl den eigentlichen „Energie-Hype“ widerspiegeln dürfte, den Obama und seine Administration (gut 20 Jahre nach Kyoto, dem „Protokoll“, das die USA nie unterschrieben hatte!) betreibt. Insgesamt muss man die Rede als typische PR-Nummer bezeichnen, mit der das Versagen der Administration (mindestens Korruption und Beförderung der unternehmerischen „Freiheit“ zulasten dringend erforderlicher und „kostenintensiver“ Sicherheitsmaßnahmen!) und die typisch westliche Kungelei von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien nur für Scheuklappen tragende und erfolgreich hirngewaschene Systemlinge kaschiert werden kann.

Für unsere Begriffe hat Obama lediglich eine Menge Nebelkerzen geworfen und insgesamt weiterhin jene uneingeschränkte Offenheit vermissen lassen, welche die US-amerikanische und auch die Weltöffentlichkeit verlangen können sollte. Darüber hinaus hat er ziemlich wild getrommelt und einen Optimismus verbreitet, der heute schon als völlig unrealistisch eingeschätzt werden muss. Nichts von all dem, was er „seinen Landsleuten“ versprochen und vollmundig zugesichert hat, wird er einhalten – auch wenn BP zumindest „dem Grundsatz nach“ (die Interpretation dieses Terminus überlassen wir Ihnen) eingewilligt haben soll, 20 Milliarden US-Dollar in einen Entschädigungsfonds einzuzahlen.

Ebenso interessant wie typisch ist auch, dass er nur von der Bedrohung für die USA faselt und die wissenschaftlich belegbaren Gefahren für den Rest der („unbedeutenden“) Welt vollkommen unter den Tisch fallen lässt. Doch das ist eben jene angloamerikanische Arroganz und Scheinheiligkeit, von der unsere jüngere Weltgeschichte so unübersehbar durchzogen ist und bestimmt wurde/wird!

Auch aus diesem Grund ist die scheinbar beachtliche Summe (die noch nur in den Raum gestellt wird!) und auch die Rede des US-Präsidenten – gerade angesichts der Tatsache, dass nicht alleine die südlichen Küstenstaaten der USA bedroht / betroffen sind, sondern die Umweltkatastrophe sich bereits anschickt zu einem globalen Desaster nie zuvor dagewesenen Ausmaßes zu werden, nur als absolut lächerlich zu bezeichnen. Insbesondere Obamas rhetorische Glanzleistung muss man überdies auch als „weitreichende Bestätigung“ für bestimmte Gerüchte ansehen, die hinsichtlich des wahren Hintergrunds und Ausmaßes der „Katastrophe“ immer heftiger zu kursieren beginnen.

Bisher war es uns noch nicht möglich, alle diesbezüglichen Informationen zu überprüfen und wie immer ist es auch generell schwer, sämtliche Quellen auf ihre Glaubwürdigkeit zu überprüfen – insbesondere, wenn sie aus Video-Clips auf YouTube bestehen, die von unbekannten Personen erstellt und veröffentlicht werden. Aber da die gesamte Angelegenheit dank der unverdrossen weiter betriebenen Verschleierungs- und Verharmlosungspropaganda mehr als undurchsichtig ist … und wir in mehr als nur hektischen und im wahrsten Sinne des Wortes schlimmen, düsteren Zeiten leben, möchten wir die auf diese Weise aufgebrachte Information weitergeben und es jedem/jeder Leser/in wieder selbst überlassen, sich eine eigene Meinung dazu zu bilden. – Worum wir bitten möchten und müssen, ist aber – ebenfalls wie immer – sie wenigstens so lange nicht leichtfertig als „VT“ abzutun, wie keine wahrheitsgemäßen und zufriedenstellenden Auskünfte der offiziellen Stellen zur Verfügung gestellt werden! – Und nur so nebenbei bemerkt: wer ernsthaft darauf wartet, ist wirklich vom elitären Machtsystem vollends und hoffnungslos indoktriniert und zum widerstandslos alles schluckenden Schaf umfunktioniert worden …

Video-Link YouTube (Englisch, aber interessantes und vielsagendes Bildmaterial)

Wir erhielten diesen Link ursprünglich von Clustervision – zusammen mit dieser Mail, die wir ebenfalls weitergeben und Ihnen zum aufmerksamen Lesen anempfehlen möchten:

.

Zitat:

FREI ZUR WEITERLEITUNG und Verarbeitung … 16.06.2010

.

Guten Tag,


die US Regierung überlässt es seit Wochen ausschließlich BP, die Löcher im Boden des Golfs von Mexiko zu schließen. Es handelt sich um einen Vulkan (siehe Videolink unten – identisch mit dem obigen Video, HDZ), den BP angebohrt hat, aus dem nicht nur Öl, sondern auch vulkanisches Material austritt.

Wir reden hier über hochgiftige Substanzen, die auch von der Atemluft aufgenommen und abregnen werden. So finden diese Gifte Eingang in alle Pflanzen, Tiere und Menschen; abhängig von der Menge, sind diese Gifte umgehend tödlich.

Wir atmen diese Gifte ein; sie gelangen über die Nahrungskette in unsere Leiber.
Folgen: verschiedene Krankheiten und Tod.

Gulf Oil Spill IT IS A VOLCANO

http://www.youtube.com/watch?v=DIWMnmq2MgI&feature=related

Diese Gifte breiten sich seit Wochen im Golf aus und erreichten via Golfstrom schon den Atlantik.

Sie werden sich, sofern ihr Austreten und ihre Verbreitung nicht aufgehalten werden, über die ganze Erde verbreiten, wie das Video zeigt und jeder Meereskundler weiß.

Es handelt sich hier vermutlich um einen der heimtückischsten Anschläge, die jemals auf die gesamte Menschheit verübt wurden; die Massenmedien verharmlosen die Tragweite dieses Ereignisses vermutlich, bis es zu spät ist.

Wir, die Menschen und Völker dieses Planeten, müssen jetzt von unseren Regierungen sofortiges Handeln fordern, damit die Löcher im Meeresboden geschlossen werden und die Mikroben sofort ausgebracht werden, die sich von Öl ernähren und völlig unschädlich für maritime Lebewesen sind,   (Videos darüber im CV Favoritenfeld und auf YouTube)  – diese Mikroben können innerhalb von sechs Wochen das Öl beseitigen.

Falls sich diese Ölpest und die anderen hochgiftigen Substanzen über den Planeten verbreiten, wird sich das Klima ändern;

schwarzer Regen wird fallen, die Ozeane werden keinen Sauerstoff mehr produzieren; die Ernten werden minimiert oder ganz ausfallen, es werden Hungernöte kommen….

das wird Aufstände und allgemeines Chaos hervorrufen, deren die illegitimen „Herrscher der Welt“, mittels Kriegsrecht und Weltregierung Herr zu werden vorgeben könnten;

Obama hat schon angekündigt, nun müsse die „green industrie“ her, die Zurichtung der gesamten Gesellschaft auf „Umweltschutz“; der als Vorwand benutzt werden wird, jeden Menschen zu entrechten. Das wird dann die diktatorische, tyrannische Neue Weltordnung sein.

Und es werden Milliarden Lebewesen sterben, an der Ölpest, an den vulkanischen Giften u. weiteren Folgen.

E-Post an die „Bundesregierung“ hier per Online-Formular:

http://www.bundesregierung.de/Webs/Breg/EN/Service/Email/email.html

[sorry, hatte das nicht gecheckt – hier nun die deutschsprachige Ergänzung: http://www.bundesregierung.de/Webs/Breg/DE/Service/Kontakt/kontakt.html]

Bitte engagieren Sie sich in dieser Sache umgehend, für Ihre eigene, lebenswerte Gegenwart und Zukunft und die der uns nachfolgenden Generationen – und nicht zuletzt für alle Lebewesen und unsere Erde.

Andernfalls sollen Sie …  – nun, unter „zivilisierten“, indoktrinierten, apathischen, politisch korrekten Menschen ist die Hölle längst nicht mehr existent; glauben Sie, was Sie wollen, aber helfen Sie wenigstens dieses eine Mal mit, etwas FÜR das Leben selbst zu tun.

.

Freundlich,

Clustervision
web broadcasting

Zitat Ende.

.

Anmerkung: A) Dem Aufruf von CV können wir uns nur anschließen – das ist kein Spaß mehr, wofür unzweifelhaft auch die „relative Gelassenheit“ spricht, mit der all die sonst immer besonders laut brüllenden Pseudo-Umweltschutz-Lobbys so auffällig auf das Desaster reagieren (eigentlich hört man gar nichts!). – Und B) Dass es im Golf von Mexiko unterseeische Vulkane gibt – und zwar in einem flächenmäßig enormen Umfang – kann spätestens seit 2004 auch in wissenschaftlichen Magazinen, wie etwa dem Online-Magazin SCINEXX des Spektrum Verlags, nachgelesen werden. – Wenn man nun ein gutgläubiger Mensch ist, der davon ausgehen will, dass auch Unternehmen und Regierungen seriös arbeiten (guter Witz, trifft aber offensichtlich auf viele unserer Mitmenschen zu), dann muss man auch in Betracht ziehen, dass bspw. BP genau über diese Tatsache Bescheid wusste, oder?

.

Von diesem gedanklichen Ausgangspunkt ist es dann eigentlich nicht mehr allzu weit hin, sich auch vorzustellen, dass selbst eine derart gefährliche und eine globale Bedrohung darstellende Umweltkatastrophe aus altbekannten elitären Gründen à la 9/11 „selbst gemacht“ wurde … für selbst und bewusst quer denkende „Verschwörungstheoretiker“ könnte dafür auch das Datum sprechen, an dem sich dieses „Unglück“ natürlich ganz zufällig ereignete … der 20. April ist ja gerade für „uns Deutsche“ nicht gerade ein unbekanntes Datum, nicht wahr?

Doch weitere „verschwörungstheoretische“ Spekulationen werden wir darüber jetzt nicht anstellen, auch wenn sich der Geburtstag dieses „Prototyps eines Welt-Führers“ in diesem Jahr zum 121. Mal jährte (11×11 …) … ist schon ein wenig seltsam, wenn man sich in die Denkweise der „Eliten“ hineinzuversetzen vermag, aber was soll`s.

Was wir uns nicht verkneifen können und auch gar nicht wollen, ist jedoch die Bemerkung, dass diese „verrückte Verschwörungstheorie“ leider perfekt in das Bild passt, in dem sich alles einzig und allein um die Generierung der „ultimativen Krise“ dreht, mit der man die Weltöffentlichkeit (die in unerwartetem Maße „aufzuwachen“ beginnt) dazu zwingen kann (möchte), sich Hals über Kopf in die heile Scheinwelt der NWO zu flüchten, die als einzige „Sicherheit, Nachhaltigkeit und Wohlstand für alle“ zu bieten vermag … und danach … malen Sie sich einfach selbst das Ihrer Meinung nach passende Bild dazu!

13 Antworten

  1. […] … Auch aus diesem Grund ist die scheinbar beachtliche Summe (die noch nur in den Raum gestellt wird!) … […]

  2. [HiG.03_64.03.26,03] …….ihr stehet in der großen Übergangszeit.

    [HiG.03_64.03.26,04] Wohl jedem, der sich nicht ärgert wegen der vielen nun in dieser Welt vorkommenden Teufeleien, denn sie werden nicht lange währen, …Ich werde sie Meiner Auserwählten wegen sehr abkürzen…. auf daß alles in Erfüllung gehe, was Ich bei Meiner irdischen Lebenszeit den Menschen geweissagt habe.

    [HiG.03_47.11.21,05] Meine Lehre lehrt Liebe und verbietet das Gericht! Diese aber predigen Haß und Verfolgung und Tod und wollen aller Welt Richter sein und Herren aller Herrscher und aller Herrlichkeit. Solches aber ist der eigentliche vollkommenste Antichrist, dessen Zeit des Sturzes nun herbeigekommen ist!

    [HiG.03_48.03.25,01] Kindlein! Ich sage euch, nun betet, auf daß ihr nicht fallet in die Versuchung und in das Gericht der Welt! Denn nun ist des Satans letzte Freilassung und das große Weltgericht vor der Tür, welches Gericht auch heißt das Ende der Welt, – das heißt nicht etwa das Ende der Erde und aller Kreatur auf ihr, sondern das Ende der Welt auf der Erde, welche Welt da ist die nunmalige Vollherrschaft der Hölle auf der Erde, die zwar nicht lange dauern, aber an Gräßlichkeit alles übertreffen wird, was seit Anfang der Schöpfung auf dieser Erde derart sich ereignet hat!

    http://www.j-lorber.de/

  3. Hallo,

    passend zu dem was oben im Artikel steht, habe ich heute diese Mail erhalten:

    —— Weitergeleitete Nachricht

    — alle Angaben ohne Gewähr —

    Datum: Tue, 15 Jun 2010 22:23:08 +0200

    Betreff: Höllentor, kein Öl-Loch!

    Hallo …..,

    das angebliche Öl-Loch im Golf von Mexico ist wohl gar keins, sondern ein angebohrter Tiefsee-Vulkan, viele Berichte dazu im Nachrichtenüberblick im Gelben Forum:

    http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=170188

    Ich habe die genannten und weitere Quellen heute durchgekämmt. Da ist mir so schlecht geworden, daß ich mich aus den Recherchen wohl aus gesundheitlichen Gründen verabschieden muß.

    Das Öl wird nämlich wohl von BP an anderen Orten ins Meer gepumpt, über die nichts berichtet wird. Die Stelle, wo man angeblich das Öl, in Wirklichkeit ein typisches Giftgas-Giftschlamm-Gemisch eines Tiefseevulkans sprudeln sieht, ist nach manchen Recherchen ein ABSICHTLICH angebohrter besonderer Vulkan, der in Maya-Traditionen als Tor der Hölle gilt. Die beteiligten
    Firmen verstehen sich sogar bekennenderweise als die (Cerberus-) Höllenhunde der Illuminatenherrschaft, siehe Bild und Namen hier:

    http://beforeitsnews.com/news/73/183/Cerberus:_Guarding_the_Gates_of_Hell_-_Dynecorp,_Pegasus,_BP _Goldman_Sachs_-_Gulf_Oil_Disaster_Planned.html

    Diese absichtliche Öffnung der Hölle soll ein Ritual in der angeblichen Menschen-Massenopfer-Tradition der Schwarzen Magie der Mayas sein, mit dem die Opferung von vielen Millionen Menschen durch qualvolle Tötung mit Giftschlamm-Regen gemäß alten Prophezeiungen als Beschwörung des Satans eingeleitet werden soll. Absichtlich wurde das Ritual am 121. Geburtstag
    Hitlers durchgeführt, um diesen magisch mal wieder schwächen zu wollen, weil Hitler als Inkarnation Wotans und oberste Instanz der Gegenseite eingestuft wird. Die Beschwörung des Satans soll dabei nur die Einleitung weiterer, immer schlimmerer Satans-Opfer sein, bis die Erde komplett vernichtet, oder
    die endgültige Macht der Illuminaten gesichert ist und der Satan alle im Wege stehenden Seelen gefressen hat, gemäß der Maya-Lehre vom obersten Herrscher der Erde, dem „Sellenfressergott“ Quetzalcoatl. Die Stelle der Zeremonie befindet sich auch ordnungsgemäß auf dem Satans-Pentagramm der künstlichen Terroranschläge:

    ———————

    (Hoffentlich funktionieren alle Links.)
    In der Mail gehts ziemlich okkult zu. Soll jeder selbst sehen,was er/sie davon hält.

    (Hallo Hans – ich dachte, doppelt hält besser.)

    LG Jochen

  4. Wenn das ein Vulkan wär,
    gäbs wohl gebratenen Aal…

    Das ist schnödes Öl,mal mit mehr und weniger Gas….

    Keine Annunaki und auch keine Echsenmenschen.

    Mlg

  5. Hallo Hans,

    sieht so aus, als wäre dies das grosse angekündigte Ereignis, welches als Geschenk für den Afrikaner Hussein Olahara Manbamba oder so versprochen wurde. Weiss im moment nicht, wie der Typ, nun wirklich heisst. Natürlich bekommen auch wir in Europa Kostenfrei und frei Haus das Öl geliefert. Nun haben wir ja einen immens gemischten Salat. Die Katastrophe (Katastrophen sind ja immer durch Menschen gemacht. In der Natur gibt es keine solchen. In der Natur nennt sich das Naturereignis und hat einen Sinn im gegensatz zu dem anderen) Diese kleine Erklärung ist nur für Leser gedacht, die der Meinung sind, es gibt Naturkastrastrophen.
    Zurück zu dem gemischten Salat. Wie hätten Sie es denn gern? Kostenlos Öl mit netten Zusätzen wie in sog. Lebensmittel? Oder doch lieber einen Krieg im inneren? Sollte nämlich Israel einen offenen Krieg mit der Türkei anfangen, wäre das das ja ein echter Bündnisfall. Da die Türkei ja ein NATO-Staat ist. Nun kann der fliegende Hosenanzug aber der Türkei kein Beistand leisten, wie es im Vetrag steht, da sie sich ja Israel verpflichtet hat. Also stehen wir so oder so in der Scheisse. Sollte sie ihren Eid gegenüber den Zionisten einhalten, so haben wir dann einen Krieg im Inneren. Alles klar? Ist doch relativ einfach. Da diese kriminelle Bande ja sowiso den Auftrag zu unserer Vernichtung hat, spielt es wohl keine Rolle, wie. 10 – 20 Millionen Kulturbringer werden das schon richten. Es sei denn – da kommt plötzlich Himmliche Hilfe herbei. Oder was in der Art. Ach, wer weiss das schon. Mein Senf ist wohl doch etwas länger geworden. Hab ja in letzter Zeit Energie geladen.

    @Jochen mit Anhang

    ist ja kein Wunder das Du Dich nicht rasierst. So,wie Du Dich ins Zeug gelegt hast. Die Links von Rechts funktionieren übrigens. Danke dafür.
    Du hast übrigens einen Doppelgänger. Der ist heute morgen mit hohem Tempo durch den Wald gerauscht. Ich noch hinterher gerufen. Der Wuschel rief dann zurück, er heisst nicht Jochen. Dann war er verschwunden. Sind ja nette Sachen.

    Wollte nur mal hallo sagen.

    Die liebsten Grüsse aus dem Garten der Geisteskranken

    Jan

  6. Der Präsident der mit seinem, ins Gegenteil verkehrte, Motto in die Geschichte eingehen wird: No, we can´t!

  7. Hallo Tommy,

    danke für den Beitrag … bei der Realität, mit der wir konfrontiert werden, kann ein wenig positive Erbauung sicher nicht falsch sein. Wir werden darüber und über so manches andere ja irgendwann wieder persönlich reden können, deshalb fasse ich mich zu dieser frühen Stunde etwas kürzer!

    Herzliche Grüße, Hans

  8. Hallo Jochen,

    yep – vor allem, da ich MEINEN Link zum Video erst reparieren musste, ehe er funktionierte😉 Ich sollte so spät … oder meinetwegen auch früh am Tage keine Artikel mehr veröffentlichen – die Konzentration ist dann futsch und schließlich kommen solch ärgerliche Komplikationen raus. Aber wie auch immer … danke für die Ergänzung! Was den Inhalt der Mail angeht, sehe und halte ich es genau wie Du!!!

    LG Hans

  9. @leslie

    Da wir weder von Annunaki noch von Echsenmenschen fabulieren und für das, was andere Menschen denken, nicht verantwortlich sind, lassen wir diesen Kommentar gerne als Meinungsäußerung stehen. Es würde uns allerdings schon interessieren, auf welchem (Fach-) Wissen die Überzeugung hinsichtlich der Videobilder beruht? Ansonsten ist das Thema aber zu ernst und wir werden dank der äußerst restriktiven (warum eigentlich?) Informationspolitik aller Verantwortlichen wohl bis zuletzt abwarten müssen, welche Folgen dieser „Unfall“ wirklich haben wird.

    LG

  10. Hallo Jan,

    danke für den Kommentar und die höchst kreative Formulierung – kommt uns gerade zupaß, denn wir kämpfen vehement gegen die unmittelbaren Auswirkungen des alltäglichen Irrsinns unserer Welt und Spezies, die uns langsam aber sicher den Humor zu rauben drohen. Da können wir ein wenig Unterstützung gebrauchen, die uns ein Schmunzeln abnötigt und wieder etwas von der Überhand nehmenden Ernsthaftigkeit abbaut … ohne das geht es auf Dauer nicht! Insofern sind wir natürlich froh, dass Du etwas Energie getankt und diese in eine größere Portion Senf umgewandelt hast.

    Ansonsten habe ich Deinen Ausführungen derzeit (4:45 Uhr … *gähn*) nichts hinzuzufügen, da Du alles Wesentliche angesprochen und auf den Punkt gebracht hast. (Gilt auch für Deine Exklusivantwort an unseren lieben Jochen😉 )

    In diesem Sinne – werde mich jetzt endlich ins Bett machen und sende deshalb etwas müde, aber nichtsdestoweniger herzliche Grüße zurück in die Grünanlage der Geschlossenen

    Hans

  11. @stefanhensch

    nur kurz und knapp … yep, so wird’s wohl kommen, wenn es am Ende mit rechten Dingen zugeht!

  12. Betreff: „Du hast übrigens einen Doppelgänger. Der ist heute morgen mit hohem Tempo durch den Wald gerauscht.“

    @Jan

    Jetzt werden also meine Artgenossen schon in ihrer letzten Zuflucht verfolgt. Wohin soll das noch führen?

    Ich verlange sofort auf die rote Liste der vom Aussterben bedrohten Arten zu kommen, die noch Sinn für Freiheit haben und die dafür kämpfen, daß alle Behaarten niemals einer Zwangsrasur unterzogen werden dürfen.

    Ich kann meinen Artgenossen bis zur Erreichung unseres Zieles nur raten, sich weiter durchzubeißen, allen möglichen Fallen und allen Jägern die Jan oder anderswie heißen aus dem Weg zu gehen.

    Trotzdem liebe Grüße, Jochen

  13. Vor wenigen Monaten noch war Tony Hayward eine Lichtgestalt der Energiebranche, jetzt ist er das Gesicht der Ölkatastrophe. Immer wieder blamierte er BP, nun gibt er den Job als oberster Krisenmanager im Golf von Mexiko ab. Nun soll es der neue Manager Dudley richten. Tja das ist alles Public Relation, des Öl wird dadurch kein mm gestoppt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: