BAK Shalom [solid‘] und die „Freunde“ des zionistischen Staatsregimes Israels

Zur Veröffentlichung dieses Artikels hat uns ein Artikel in der heutigen Onlineausgabe der junge Welt veranlasst. Was das Fass unserer Entrüstung über die Scheinheiligkeit dieses „linken“ zionistischen Propaganda-Organs in der BRD zum Überlaufen gebracht hat, war eine Meldung die via yahoo.de über uns gekommen ist.

* * * * * * * * * * * * * * *

Erst gestern hatten wir uns im Rahmen unserer bürgerjournalistischen Berichterstattung über die samstägliche Kundgebung auf dem Frankfurter Römerberg in Verbindung mit dem Redebeitrag der Fraktionsvorsitzenden von „DIE LINKE“ im hessischen Landtag noch verwundert darüber geäußert, dass „Solid‘“ sich ebenfalls kritisch zur Attacke der israelischen Marine auf die Gaza Hilfsflottiille geäußert hatte. – Kaum hatten wir den Beitrag veröffentlicht, flatterte uns der aktuelle Newsletter der jungen Welt (Montagsausgabe) ins Haus … dabei auch dieser Artikel. Es handelt sich dabei um eine Kurzzusammenfassung einer Stellungnahme des BAK Shalom zu den „Reaktionen auf den Stopp der Free Gaza-Flottille“.

Dieses, unzweifelhaft von Spitzenkräften dieser „Jugendorganisation“ auf Weisung von zionistischen „Einflüsterern“ (oder Vertretern der Auftraggeber) verfasste Pamphlet kehrt wieder zur gewohnten Rhetorik zurück … und man kann wohl davon ausgehen, dass dies zumindest teilweise darauf zurückzuführen ist, dass die Pro-israelische Propaganda weltweit nicht so recht gefruchtet hat, sondern den Widerstand gegen die selbstherrliche Gewaltherrschaft und scheinheilige Verlogenheit der israelischen Verantwortlichen nur noch mehr geschürt hat.

Wir werden diesen Blog nun gewiss nicht mit den Tatsachenverzerrungen und glatten Lügen verunreinigen, welche wieder einmal ins Feld geführt werden, um die Kritiker Israels gerade im qua bundesdeutscher „Staatsräson“ zur „unzerbrüchlichen Israeltreue“ verpflichteten Pseudostaat BRD und hier wiederum vor allem in den Reihen der Linkspartei zum Schweigen zu bringen. Wer sich diesen geschmacklosen Sermon in voller Länger antun möchte, hat über den obigen Link Gelegenheit dazu.

Was wir festhalten müssen und wollen, um unseren Zorn wegen so viel arroganter Verlogenheit und infam einseitiger Darstellung Ausdruck zu verleihen, ist einerseits, dass diese Geistesgrößen von BAK Shalom (oder aber die wahren Lieferanten dieses Schwachsinns) sich nicht entblödeten, auch auf die längst als Manipulation der IDF entlarvten, angeblich die „antisemitische Einstellung“ der Passagiere der „Mavi Marmara“ (alles „Islamist/innen“ – „Antisemit/innen“ – „Sexist/innen“ – geht’s eigentlich noch lächerlicher?) „Funksprüche“ zurückzugreifen. Pikanterweise wurde diese Tatsache in derselben Ausgabe der Onlineausgabe in einem Artikel von Karin Leukefeld (letzter Absatz) aufgezeigt. Auch andere israelische Propagandalügen krachen Stück um Stück in sich zusammen!

Was man vor dem realen Hintergrund der gegen internationales Recht verstoßenden und blutigen  Attacke der Eliteeinheit der israelischen Marine vom vergangenen Montag von diesem „pseudolinken“ Elaborat halten muss, werden wir hier nicht lang und breit ausführen, aber es kann den diversen Artikeln entnommen werden, die wir zum Thema veröffentlicht haben.

Als besondere und für die terroristische und mörderische Politik des zionistischen Staatsregimes Israels absolut typische Stilblüte kann man der Kritik an der ebenso verlogenen wie perversen Verteidigung Israels noch diese aktuelle Nachricht hinzufügen, die wir dem Yahoo-Nachrichtenticker entnehmen mussten. Wir denken, sie spricht für sich und sollte auch unmissverständlich untermauern, dass ein Gebaren wie jenes der BAK Shalom nicht nur für eine „linke Jugendorganisation“ intolerabel ist, sondern jedem Menschen wie ein Schlag ins Gesicht vorkommen muss, der sich gegen Rassismus und Faschismus jeglicher Art in der Welt engagiert …

9 Antworten

  1. Habe jetzt schon zweimal versucht bei abgeordnetenwatch eine Frage an einen Linken-Politiker zu diesem U-Boot Verein zu stellen- die suchen in den Krümeln und überraschen mich immer wieder auf’s Neue mit ihrem Oberlehrerhaften Getue mit dem sie mich auffordern die Frage noch mal zu überarbeiten. Naja , vielleicht sollte ich das ganze dann mal ein wenig polemischer abfassen . 😉

  2. BAK Shalom hat nachgewiesener maßen nicht nur Kontakte zur israelischen Botschaft, sondern leider auch Förderer aus den höchsten Kreisen der Linkspartei und auch der SPD!:

    http://www.hintergrund.de/20100317759/politik/inland/die-linke-von-innen-umzingelt.html

  3. @ichweiß

    nicht nur in diesem Fall ist es schwierig, von Politikern (gleich welcher Partei) klare Aussagen zu strittigen oder fragwürdigen Themen zu erhalten … die zitierte Ausrede, dass die Frage „nicht klar genug formuliert sei und deshalb nochmals überarbeitet werden solle“, kann dabei als Standardausrede bezeichnet werden. Vielleicht hängt das aber auch nur mit dem „hegelianischen Prinzip der Dialektik“ zusammen und das in der Öffentlichkeit verbreitete Bild der Linkspartei ist gar nicht so widersprüchlich, wie man annehmen könnte? (Vielleicht von einigen Ausnahmeerscheinungen abgesehen, die ihr Engagement wirklich aus Überzeugung betreiben?) Nun ja, das ist nur eines der vielen Rätsel, die uns die Politik „unseres Staates“ aufgibt … schauen wir mal, ob sich wenigstens dieses eine durch eine „präzisere Formulierung“ der Anfrage lösen lassen wird … ich würde eher auf ein klares „Nein“ tippen😉

    mfG

  4. @Kak Shalom

    Yep, ist uns bekannt und Teilbegründung für die Antwort auf den vorangegangenen Kommentar.

    Trotzdem danke für die Info … es ist wichtig, dass Gegenöffentlichkeit auch diese Aspekte einschließt, die einen vor zu großer Hoffnung hinsichtlich positiver Veränderungen durch Spitzenfunktionäre der Linkspartei schützen und die gesamte Bandbreite des Glaubwürdigkeitsproblems unserer politischen Klasse aufzeigen können!

    mfG

  5. Hallo Hans,

    erstmal einen „schönen“ Wochenanfang. Fängt ja alles wieder prima und wie erwartet an. Das die MSM ihre Hetze loslassen, habe ich schon früher erwartet. Und über Gruppierungen, Parteien u.a. brauch ich garnicht erst anfangen. Die Zionisten sind jetzt sowas von der Rolle das ich mir das schlimmste überhaupt vorstellen kann. Dieses verlogene Pack ist ja nicht mehr zum aushalten. Ich könnte nur noch Bröckelchen auswerfen. Mein Körper verlangt danach. Seit Anfang verfolge ich schon sämtliche „Informationen“ von etlichen Medien. Die müssen uns wirklich für Hirn-lose halten. Die sollten eigentlich schon gemerkt haben, das wir nicht Ge-Hirn gesagt haben und es somit noch unser eigen nennen können. Blöd wenn ein grösserer Teil der erpressten Deutschen doch noch selbstständig denken können – gelle?
    Ich da voll bei Dir.

    Noch meine herzlichsten Grüsse an alle aus dem Freigehege

    Jan

  6. Hallo,

    ich habe eben im Netz gelesen, daß der Iran einen eigenen Hilfskonvoi, was heißt Konvoi, es sollen zwei Schiffe sein mit Aktivisten an Bord, zum Gaza-Streifen schicken will. Ist der iranische Staatschef ein Selbstmörder? Nein, natürlich nicht, aber er ist vermutlich auch ein Freimaurer wie es Sadam Hussein war und gehört zum NWO Club dazu.
    Wenn das so eintreffen sollte mit dem iranischen Konvoi und dann noch ein kleiner Anschlag bei der WM passieren würde, dann kann mal jeder überlegen, was dann passiert.

    Hier noch etwas anderes, was ich aufgeschnappt habe:

    http://projectcamelot.org/lang/de/anglo_saxon_mission_presentation_transcript_de.html

    Schöne Grüße, Jochen

  7. Hallo Jochen,

    jo, davon habe ich auch schon gehört und gelesen – und natürlich pflichte ich Dir hinsichtlich der Konsequenzen, die eine solche Aktion heraufbeschwören würde, uneingeschränkt bei. Man darf niemals den Fehler machen – und darauf haben wir, trotz aller berechtigten Kritik an israelischen und US-amerikanischen (natürlich von der bundesrepublikanischen „Elite“ und der EU rückhaltlos unterstützten) Kriegstreiberei immer wieder hingewiesen – den iranischen Präsidenten oder die Hardliner auf Seiten der arabischen Nachbarn Israels aus der Rechnung zu nehmen. Man kann lange und kontrovers darüber diskutieren, was in dieser Hinsicht wie und womit zusammenhängt, aber grundsätzlich denke ich, dass wir immer wieder über die Auswirkung desselben Plans sprechen, den wir auf unsere eigene Weise schon so oft aufzuzeigen versucht haben. – Aber wie auch immer, ganz sicher würde es eine blutige und fatale Eskalation im Nahen Osten bringen, wenn sich der Iran oder irgendein anderer „potentieller oder reeller Feind“ Israels zu einem militärisch begleiteten „Hilfskonvoi für Gaza“ entschließen würde … aber wir müssen auch realistisch bleiben und erkennen, dass Israel (und auch die Neokonservativen in den USA) diese Eskalation so oder so herbeiführen wollen. – Es war letztlich schon immer so, dass es nie nur „einen Schuldigen“ gab, wenn die Dinge aus dem Ruder liefen … zumindest bei einer Bewertung nach offiziellen Quellen … aber im Hintergrund (oder im Schatten) dieser Ereignisse waren definitiv immer dieselben „Kräfte“ am Wirken.

    Insofern ist der Link, den Du uns spendiert hast, fraglos interessant … nicht in jeder Hinsicht leicht verdaubar, aber in der Kernaussage bezüglich des hinter einer bestimmten und in den letzten Jahren immer deutlicher erkennbar gewordenen Agenda steckenden „Masterplans“. Deshalb wäre es zwar wünschenswert, wenn sich möglichst viele Menschen mal damit befassen würden, aber das wird natürlich nicht passieren … die Frage ist und bleibt aber, ob das denjenigen, die sich dieser Art von Informationen permanent verschließen, nicht eines Tages übler aufstoßen wird als unsereinem?!? Haben wir schon ausgiebig durchgekaut, ich weiß … wollte es nur noch mal erwähnt haben.

    Herzliche Grüße und nochmals danke für den Beitrag, Hans

  8. Hallo Jan,

    da wir offensichtlich wieder mal einer Meinung sind, gibt es nicht viel, was ich noch dazu schreiben könnte … außer natürlich: danke für Deinen Kommentar😉

    Deine Definition für den gravierenden Denkfehler, welchen die Puppenspieler „der Macht“ und ihre Propagandaschreiber respektive Sprachrohre machen, hat mir jedoch außerordentlich gut gefallen. Und ja, obwohl die große Masse der Schafherde unserer Mitmenschen sich lieber vom „Triumph in Oslo“, der bevorstehenden WM in Südafrika oder aber der alltäglichen Seifenoper- und Tittytainmentberieselung vereinnahmen lässt, so nimmt die Zahl derer, die ihr Hirn wieder selbst zum denken benutzen, doch spürbar zu. Wahrscheinlich kommt das zwar wieder einmal zu spät, aber dennoch ist es bemerkenswert. – Ist also vielleicht doch nicht SO WEIT HERGEHOLT, dass das menschliche Bewusstsein in einer „heftigen Veränderung“ begriffen sein könnte. – Nun ja, bleibt wohl nichts anderes übrig als abzuwarten und zu schauen, wie es weitergehen wird … und vielleicht auch darauf zu hoffen, dass unsere „elitären Widersacher“ uns weiterhin unterschätzen und in ihrer hektischen Eile auf dem Weg zur Etablierung ihrer NWO und Eine-Welt-Regierung noch mehr Fehler machen werden!

    In diesem Sinne auch „gedämpft zuversichtliche“ und wie immer herzlichste Grüße ins Freigehege im Herzen der bundesdeutschen Eliten-Verwahranstalt😀

    Hans

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: