Kommentierte Leseempfehlungen 24. – 26.05.10

Heute veröffentlichen wir wieder einmal eine kleine Sammlung von kommentierten Leseempfehlungen, die sich auf drei aktuelle Themenschwerpunkte konzentrieren. – Wir finden, dass alle Artikel nicht nur lesenswert sind, sondern auch informativ im Sinne von einem Angebot an erweiterten Sichtweisen, die man bei der Beurteilung und Behandlung der betreffenden Themen unbedingt nutzen sollte.

* * * * * * * * * * * * * * *

Zum Thema Atomwaffensperrvertrag (NPT) – Israel / Südafrika / Iran – scheinheilige Kriegspropaganda – Doppelmoral

Die nachfolgenden Leseempfehlungen sprechen wir aus mehreren Gründen aus. Wegen der andauernden israelischen und US-amerikanischen Kriegspropaganda Gegen dAs iranischen Atomprogramm, sowie den auch vom Kabinett Merkel II mit getragenen, forcierten Kriegsvorbereitungen aufgrund dieser verlogenen Kampagne. … Weil diese Nachricht den ersten urkundlich belegten Beweis dafür liefert, dass Israel nicht nur Atomwaffen besitzt, sondern auch über deren Weiterverbreitung verhandelt hat! – Vor dem Hintergrund der aktuellen „Überprüfungskonferenz zum Nichtverbreitungsvertrag“, die derzeit (seit dem 3. Mai und noch bis zum morgigen Freitag) in New York stattfindet – hier finden Sie umfangreiche Informationen dazu; auch diese Konferenz ist, wie der gesamte Vertrag und seine äußerst fragwürdige Umsetzung, eine Farce, die auf eklatante Weise von einer „nuklearen Zweiklassengesellschaft“ zeugt! … Und last but not least halten wir diese Information auch wegen eines/einer „netten Besucher/in“ für wichtig und verbreitenswert, der/die uns im Kommentarbereich dieses Artikels „heimgesucht“ hat und mit einer typischen Hasbara-Argumentation der Lüge und Tatsachenverbreitung bezichtigen zu müssen / können glaubte.

Reinhold Lütkemeyer [Scusi!] … Israels Atomwaffenverkaufsangebot an Südafrika jetzt urkundlich belegt

Dr. Alexander von Paleske [Nachrichten Heute] … Israel und sein Export von Massenvernichtungswaffen

Originalartikel guardian.co.uk vom 24.04.10

*****

Zum Thema Klassenkampf – freie Handelswege – Seehofer – Köhler – Strafanzeige

El Patio [0815-Info] … Klassenkampf und freie Handelswege

Der Artikel liefert eine gelungene Zusammenfassung verschiedener Themen, die in letzter Zeit und auch schon früher für einiges Aufsehen gesorgt haben. Von Edwin Pelzigs Gespräch mit einem höchst ehrlichen und offenherzigen Horst Seehofer, in dem dieser von nicht gewählten Entscheidern und machtlosen Gewählten plauderte (wir hatten es bereits verlinkt, am Ende des Artikels), über die ebenso unfassbare wie peinliche Verbalentgleisung des Herrn Köhler in und über Afghanistan sowie die berechtigte Frage nach den Kosten für diese „Interessenwahrung“, bis hin zur gleichen Problematik der nicht gewählten Entscheider im UN-Sicherheitsrat am Beispiel des Irak-Kriegs. – Sehr informativ und lesenswert!

Laevus Dexter [bundeshorst.wordpress.com] … Strafanzeige gegen den Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland, Horst Köhler, wegen Verstoßes gegen Art. 26 Abs.1 i.V.m. Art. 56 sowie Art. 59 GG

Strafanzeige gegen Bundespräsident Köhler wegen seinem skandalösen Interview zum Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr (und mehr). Die Anzeige steht auch als PDF-Version zur Verfügung, um interessierten Bürger/innen die Möglichkeit zu eröffnen, sich ihr anzuschließen. Wir unterstützen diesen beherzten Vorstoß des Herrn Dexter und werden uns an der Strafanzeige beteiligen.

*****

Und abschließend noch ein paar „interessante Spekulationen“ zum Thema Koch-Rücktritt

Oliver JanichBilderberger Roland Koch bereitet Kanzlerschaft vor

Diesen Artikel halten wir keineswegs nur deshalb für empfehlenswert, dass er noch etwas deutlicher ausspricht, was wir in unserem gestrigen Artikel anzudeuten versuchten, sondern auch, weil die Argumentation schlüssig ist und die sich insgesamt abzeichnenden Tendenzen in der Innen- und Europapolitik  unserer Ansicht nach korrekt reflektiert. Besonders unwiderlegbar ist der Hinweis darauf, dass Koch immer ein reinrassiger und eiskalt berechnender Machtpolitiker war … und diese für ihn so charakteristischen Wesenszug würde er niemals „freiwillig ablegen“!

Klaus Lohfing-Blanke [gullyparlament] … Roland Koch geht?

Die Frage im Titel wird durch den ersten Satz des Artikels widerlegt, den wir aus gewachsener Überzeugung vollinhaltlich unterschreiben: Nein! Koch wird wohl kommen, Merkel wird wohl gehen … – Inhaltlich orientiert sich der Autor an denselben „Spekulationen“, die auch den Kern des vorangegangenen Artikels bilden, er führt die Begründung für seine Annahme jedoch weiter aus und benutzt insbesondere vielsagende Zitate aus Kochs Rücktrittserklärung, die man schwerlich anders interpretieren kann wie es Herr Lohfing-Blanke tut. Insofern empfiehlt es sich auch für entschiedene Gegner aller Arten von „Verschwörungstheorien“, diesen (und auch den vorherigen) Artikel wenigstens mal zu lesen und dann ausschließlich anhand der angebotenen Überlegungen zu beurteilen, ob sie angesichts der hinlänglich bekannten Fakten rund um „zu Führern berufenen“ Mitgliedern unserer politischen Klasse (zu denen Koch sicher nicht nur seiner eigenen Meinung nach zweifelsohne gehört), nicht doch bedeutend realitätsbezogener sind als alle anderen Mutmaßungen!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: