Wie abwesend und oberflächlich ist der deutsche Michel?

Jetzt sitze ich hier vor meiner Tastatur – und weiß wieder einmal nicht weiter …

Nicht dass ich nicht wüsste über was ich schreiben will – nein, das weiß ich schon – aber die Gedanken, die mir alle auf einmal durch den Kopf schwirren (haben Sie schon einmal einen Schwarm Schmetterlinge um Schmetterlingsflieder schwirren gesehen? So in etwa, kreisen meine Gedanken in meinem Kopf) lassen sich nur schwer einfangen, ordnen.

Wenn ich morgens den Rechner einschalte, habe ich die „neuesten“ Nachrichten auf der Seite; „Alpen“ auf dem Mars, – wirklich – sehr „spektakulär“, oder – „Bush wischt sich die Hand an Clintons Hemd ab“, wen interessiert das alles? Mich jedenfalls nicht, da ich erstens nicht Ski fahre und zweitens schon gar nicht auf den Mars rauf will. – Und wo sich Bush seine Dreckspfoten abwischt, das geht mir doch sowas von sonst wo vorbei. Dass der Mann nicht ganz „sauber“ ist und keine Manieren hat, das weiß doch schließlich jeder, oder habe ich da jetzt ein Geheimnis verraten?

Aber das sind heutzutage Nachrichten, die die Welt (angeblich) bewegen! Haben wir keine anderen Sorgen und Probleme, dass die „freie“ Presse sich einbildet, sie müsste uns mit derlei Schrott den Tag „verkürzen“ (persönlich nenne ich das zumüllen) – oder ist es nicht eher so, dass sie uns von den wirklich wichtigen Themen ablenken wollen – und das größtenteils auch schaffen?

Von oben werden wir durch die Luft vergiftet, unsere tolle Marionetten-Regierung ist nicht fähig zu verhindern, dass wir bald nur noch genmanipulierte Nahrungsmittel auf den Tisch bekommen, freies und logisches Denken wird mittels Verdummungsmedien langsam aber sicher abgeschafft, der nahe Osten (jetzt Iran) wird mittels Verleumdung in einen Krieg gezwungen werden, der sich nicht nur auf deren Gebieten ab“-spielen“, sondern sich zu einem dritten Weltkrieg ausweiten wird.

Angeschoben und aufgestachelt von eben solchen Polit-Marionetten, wie sie hier bei uns in Berlin sitzen. Was ich dabei so perfide finde ist, dass ausgerechnet Israel … – mit seinen ca. 300 Atom-Sprengköpfen –

… vorgibt, Angst davor zu haben, dass Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad vielleicht an einer Atomwaffe arbeiten würde …  Wie kann aus einem „er arbeitet vielleicht“ eine reale Angst entstehen, wenn man selbst hunderte von diesen Drecksdingern bereits im eigenen Land herumliegen hat? – Und was macht unsere „Kanzleuse“? Sie stellt sich wieder einmal hinter den größten Kriegstreiber des nahen Ostens – Netanjahu!

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat unverzüglich Sanktionen gegen den Iran gefordert. (t-online Nachrichten, 18.01.10)

Angela Merkel zeigte sich zu Strafmaßnahmen bereit, falls der Iran im Streit um sein Atomprogramm nicht nachgibt.

Merkel sagte, sie habe für die deutsche Seite deutlich gemacht, dass sie „an umfassenden Sanktionen mitarbeiten werde“, falls der Iran nicht einlenke. Zwar wünsche man einen Beschluss der Strafmaßnahmen im Rahmen des UN-Sicherheitsrates, doch sollte das nicht möglich sein, dann werde Deutschland sich auch mit Ländern, die das gleiche Ziel verfolgen, an solchen Sanktionen beteiligen. (t-online Nachrichten, (18.01.10)

Wie kommt die dazu, für „Deutschland“ zu sprechen? Hat sie Sie gefragt, ob Sie damit einverstanden sind? Sind Sie gefragt worden, ob Sie damit einverstanden sind, dass deutsches „Kriegsgerät“ – nicht nur – an Israel geliefert wird? Ist Ihnen schon einmal in den Sinn gekommen, dass die Menschen im palästinensischen Freiluft-Gefängnis auch mit Waffen aus Deutschland getötet worden sind und immer noch werden? Dass die Menschen in Palästina mit Waffen, auch aus Deutschland gezwungen werden, immer mehr von ihrem Land an Israel „abzugeben“? Dass sie sich nicht frei bewegen, nicht arbeiten dürfen und somit auch keine Lebensmittel für ihre Familien kaufen können. Lebensmittel, Wasser und andere Hilfsgüter dürfen nur bedingt in den Gazastreifen, so dass von einer Grundversorgung keinesfalls gesprochen werden kann.  Sehen Sie sich doch den Gaza-Streifen, oder besser doch gleich „Palästina“ einmal genau an …

Quelle Grafik

…  das ist alles an Land, das Israel – bisher (Kartenstand 2000) – den Millionen Menschen in Palästina gelassen hat! Was?! Sie finden den Gaza-Streifen nicht? Links unten im Bild, direkt am Meer, der kleine dunkelgrüne Streifen. Den Großteil Palästinas hat sich Israel unter den Nagel gerissen – und – um den Rest auch noch zu bekommen, wird die palästinensische Bevölkerung überall ein-, bzw. ausgesperrt. Muss auf dem „Fitzelchen“ Land, das Israel ihr großzügig zugesteht, ihr Dasein fristen, weil LEBEN man das keinesfalls mehr nennen kann!  Dazu ist noch ein Artikel der jungen Welt interessant.

Nun werden Sie vielleicht denken, „na, Gaza ist ja direkt am Meer, da können die Palästinenser doch fischen gehen“… Auf die Idee sind sie selber schon gekommen – aber was bringt es, wenn sie dann auf dem Meer von israelischer Seite aus beschossen werden?

So, wie es Israel derzeit mit Palästina treibt, will es dies auch mit dem Iran – mit Hilfe Deutschlands. Wenn es erst einmal soweit ist, verteidigen wir Deutschland nicht mehr nur am „Hindukusch“, nein dann wird es auch im Nahen Osten verteidigt! Schließlich hat ja Deutschland „Verpflichtungen“ gegenüber Israel!

Naja – etwas „tröstliches“ hat es aber dann, wenn unsere Männer dort umgebracht werden – sie werden nicht nur von „feindlichen“ Waffen getötet, sondern auch von deutschen! Dem Waffenexport sei Dank!

Nun – wenn wir den Krieg erst haben, brauchen wir uns keine Gedanken mehr darüber zu machen, ob wir nun von den giftigen Rückständen der Chemtrails (die genau so real sind, wie der bevorstehende Krieg im  Nahen Osten), der genmanipulierten Nahrungsmittel, oder sonst wie vom Leben zum Tod befördert werden. Wer Glück hat, all dies zu überleben, darf dann unter der NWO als williger Arbeitssklave sein Leben weiterfristen. Nur darf er/sie nicht den Fehler machen, gegen das neue Regime „aufzumucken“, denn sonst könnte es passieren, dass der implantierte Chip ganz einfach abgeschaltet wird.

Angeblich existieren schon die Pläne dafür, wo und wie die NWO ihre Hauptstadt haben wird. Dies wird in folgendem Video ab 6:44 erläutert =>

Es sei denn, die Masse der Bevölkerung bekommt endlich ihren Hintern aus den Sesseln und versucht mit, dagegen anzukämpfen! Obwohl ich bei der um sich greifenden Massenverdummung – um nicht zu sagen Verblödung – meine Zweifel habe, dass sie das schaffen wird!

Aber da ich meine Gedanken noch immer nicht aus dem Zwist mit der uns  aufgezwungenen Wichtigkeiten (korrekter: Nichtigkeiten) lösen kann, erlöse ich Sie für heute. Jedoch nicht ohne für die Leser, die bis zum Schluss durchgehalten haben, als „Belohnung“ für ihre Geduld, ein kleines akustisches „Schmankerl“ – einen Leckerbissen bereitzustellen, das André Heller in den frühen 1980er Jahren für die Friedensbewegung geschrieben hat. Ich bitte darum, sehr genau auf den Text und weniger auf die Bilder zu achten …

29 Antworten

  1. Ich halte dieses ganze Säbelrasseln für Angstmache um die Aufrüstung zu rechtfertigen. Auch als Grund die Staaten weiter in die Verschuldung zu treiben wird aufgerüstet. Den dritten Weltkrieg stelle ich mir als Bürgerkrieg vor und die Waffen die jetzt angeschafft werden dienen zur Verteidigung der Subjekten die durch List und Tücke viele in die Armut trieben, um sich zu bereichern. Die Schweizerarmee bereitet sich schon seit Sommer 2009 auf Flüchtlingsstöme aus Europa vor.
    Es wird viel mit Angst erreicht und gearbeitet. Wenn ein Staat keine Feinde hat, wozu bräuchte er dann eine Armee? Kann die Regierung dem Volk erzählen, der Staat bräuchte die Waffen für den Schutz vor dem eigenen Volk das er ausgeraubt hat. Wohl kaum und so werden wir weiterhin durch Lügen in Angst versetzt. Angst lähmt, auch die Gedanken denn man denkt nur noch an Schutz vor dem Angreifer.
    Den möglichen Angreifer der uns präsentiert wird halte ich nicht für die wahre Gefahr.

  2. Hallo Michael,

    das mag bei vielen „Bedrohungsszenarien“ zutreffen, die gerade wir Deutschen oder die Menschen in den anderen „westlichen Demokratien“ präsentiert bekommen, aber der Nahe Osten ist ein reelles Krisengebiet und ich persönlich halte die Eskalation, die sich dort seit Jahren angekündigt, für von sehr langer Hand vorbereitet.

    Im Übrigen geht es in diesem Artikel auch „nur nebenbei“ um den Dritten Weltkrieg … der allerdings a) keineswegs vorrangig als „Bürgerkrieg“ kommen wird, das ist bestenfalls ein strategischer Nebenschauplatz und die Gründe dafür hast Du ja auch schon angedeutet … und b) ist der schon längst im Gange, auch wenn er zurzeit noch „relativ weiter“ von unserer Haustür entfernt aktiv geführt wird.

    In erster Linie geht es darum, was seit 60 Jahren und in sowohl verschärfter als auch immer inakzeptabler werdender Form in Palästina geschieht. Und dass dies „kein Säbelrassen“, sondern schlimmste menschenverachtende und mörderische Realität ist, die zwar dank U$raelischer Militär- und Definitionsmacht sowie europäischem blindem (aber sehr wohl auch berechnendem) Gehorsam bis zur vollständigen Unkenntlichzeit verzerrt wird, dürfte zwischenzeitlich gänzlich außer Frage stehen.

    LG Hans

  3. Hallo Hans,

    es wird sehr wahrscheinlich so kommen und sie den Iran angreifen, doch ist der Grund nicht die Atombombe sondern das Land zu verschulden, auszurauben und zu vereinnahmen! Durch diesen Krieg werden die Bewohner des Landes in einen Schockzustand versetzt! Aber zum dritten Weltkrieg wird dieses nicht führen. Der 3. Weltkrieg findet schon statt und wird über das Geldsystem geführt!

    lg, Michael.

  4. Sicher findet der Krieg über das Geldsystem schon statt … eigentlich schon seit der Gründung der FED! – Aber das alleine reicht nicht, um die NWO mit allen geplanten Aspekten durchzusetzen … und bedenke bitte auch, dass die Leute, die wir ja nicht mehr „selbsternannte Eliten“ nennen sollen, zyklisch denken und handeln … ohne einen Krieg – einen reellen und soweit als möglich weltweit geführten (wobei er nicht in allen Teilen der Welt mit militärischen Mitteln geführt werden muss!) – können sie ihre Pläne nicht umfassend verwirklichen. Aber darüber kann und möchte ich momentan nicht weiter diskutieren, weil es alles schon bekannt ist und, wenn man mag, auch aus dem herausgelesen werden kann, was uns als „Weltgeschichte“ vorgesetzt wird.

    Dass der Iran nicht wegen einer „de facto nicht existierenden A-Bombe“ angegriffen werden wird ist klar – und auch Deine Vermutung, welchen Zielen ein solcher Krieg dienen wird, ist vollkommen richtig – aber eben nur ein Fragment des Bildes, dass man – wie ich schon einige Male angeregt hatte – aus einer mehr auf globale und historische Fakten basierenden Perspektive betrachten muss, um es vollständig erkennen zu können.

    Und immer noch geht es in dem Artikel vorrangig um den „Nahostkonflikt“ sowie das menschenverachtende, völkerrechtswidrige Vorgehen der israelischen Führung (die auch in den USA und der City Of London residiert und nicht nur in Tel Aviv) gegen die Palästinenser … Iran ist in diesem Fall nur eine Ausweitung dieser Expansions- und Hegemonialpolitik.

    Wir können auf dieser Grundlage gerne weiter diskutieren, aber antworten werden ich wahrscheinlich erst gegen Abend wieder können.

    LG

  5. Liebe Josephine,

    ich nehme doch an, das ich Sie so anreden darf. Mir geht oft ebenso. Früher habe ich mir die Lokal“nachrichten“ gänzlich angesehen und heute muss ich schon nach 10 bis 15 Minuten abschalten, da mir dann übel wird. Ich möchte über Dinge, die lokal geschehen, informiert werden. Mich interessiert nich der Inhalt irgenwelcher Blusen oder die Farbe von Lippenstift und Nagellack. Auch interessieren irgendwelche Verhältnisse von mir unbekannten Typen nicht im geringsten. Wenn überhaupt, kommen reale Informationen, nur kurz vor. Könnte ja jemand mitbekommen, was da abläuft. Das Israel Ratiopharm übernommen wurde, ist ja jetzt allgemein bekannt. Das aber Israel hier in BLN gross im Immobiliengeschäft ist, ist mir neu. Da können wir mal sehen, was mit den Milliarden unserer erpressten Steuern so gemacht wird.
    Das eigentlich nur so nebenbei. Der Artikel gefällt mir sehr gut. Weshalb brauche ich nicht erklären. Das Vid hatte ich schon mal gesehen, aber nicht mehr daran gedacht. Es ist gut, wieder daran erinnert zu werden nachdem ich es mir nochmal angesehen habe.
    Ein grosse Dankeschön für das sehr gute Musikvideo. Ja, so etwas brauchen wir viel, viel mehr. Ein aussagekräftiger und weckender Text mit hervorragender Melodie. Gewiss gibt es heute auch Leute die gute Texte schreiben oder haben, nur ist der Musikgeschmack nicht immer meiner. Rhytmus und die leisen Übergänge.

    Meine herzlichen Grüsse und einen erbaulichen Sonntag wünsche ich Ihnen und den Ihren

    Jan

  6. @Hallo Hans,

    Die Welt scheint sich in ein Schachbrett verwandelt zu haben! Den nächsten Schritt können wir nur erahnen! Im laufe der Zeit wurden die Figuren des Gegners nicht weniger sondern mehr. Es sind unsere Figuren die uns verloren gingen. Diese nehmen wir noch als die unseren wahr und lassen uns von ihnen(Medien) den nächsten Schritt des Gegners in unser Ohr säuseln, in der Annahme diese Information käme aus erster Quelle! Doch wir müssen erkennen, unsere Figuren haben die Seiten gewechselt. Wir kennen nur das Ergebebnis = Schachmatt.
    Der Gewinner steht jedoch noch nicht fest!

    lg, Michael

  7. Hallo Michael,

    wie kommst Du auf die Idee, dass die eine Rechtfertigung brauchen für die Aufrüstung? Ist es denn nicht so, dass die mit unser aller Steuergelder schon seit Jahrzehnten machen was sie wollen? Da könnte ich schon wieder viele Fragen stellen, z.B.: wann sind wir je gefragt worden, ob wir mit den den ständigen Steuererhöhungen einverstanden seien? – Und für was werden die zusätzlichen Einnahmen benötigt? Wohin fließen sie? In wessen Taschen landet es? Sind wir jemals gefragt worden, ob wir damit einverstanden sind, dass fast sämtlicher staatlicher Besitz privatisiert wird – wie es ja nicht nur mit den Stromlieferanten und den Wasserwerken (um nur zwei lebenswichtige Beispiele zu nennen) der Fall war? Sogar Bahnlinien sind schon verscherbelt worden, für deren Nutzung wir nun „Nutzungsgebühren“ leisten müssen. Hast Du jemals eine Rechtfertigung gehört warum das gemacht werden mußte? Nur faule Ausreden wie: es wäre so kostengünstiger?! Die verschiedenen Nationen werden in den Ruin getrieben, damit die größenwahnsinnigen an der Spitze des ganzen Irrsinns ihre Beute leichter schlagen können. Dafür dienen unsere Polit-Marionetten.
    Dass viel mit Angst gearbeitet wird, möchte ich nicht bestreiten, aber noch mehr mit Raffgier und Spaltung. Da wird gehetzt und geschürt – der hat das, das will ich auch – aber noch größer, noch mehr … Und vor solchen „Raffzähnen“ müssen wir alle „beschützt“ werden, deshalb brauchen wir die Bundeswehr. Aber wenn wir wirklich einmal in der Lage sein sollten, dass wir „unsere Jungs“ bräuchten, dann sind wir den „Eindringlingen schutzlos ausgeliefert, weil ja unsere Einheiten Deutschland überall verteidigen müssen – nur nicht im eigenen Land, das dann leichte Beute für jeden Angreifer sein wird.

    Aber wie ist eigentlich Deine Meinung zum zentralen Thema des Artikels … Israel/Palästina … Naher/Mittlerer Osten?

    Viele Grüße,
    Elke J.

  8. Hallo Elke,
    da kann ich dir voll und ganz beipflichten.
    Wer würde es denn verstehen wenn man in Zeiten Wirtschaftlicher Rezzesion Geld für Waffen ausgibt? Wir werden ausgeraubt und verkauft!
    Wie, dass können wir jeder an unserer eigenen Haut erleben!
    Später einmal dürfen wir vielleicht dienen!
    Meine Meinung zu Israel/Palestina kann ich nur so verständlich machen, dass ich selbst ein feinfühliger Mensch bin und niemandem Leid wünsche! Was die Einschätzung jedes politischen-problemes werden lässt ist, dass wir zu 99% belogen werden um von den wahren Gegebenheiten abgelenkt zu werden. Wegen mir braucht man keinen Krieg beginnen!
    Bush hatte deshalb nicht nur Ein Feindbild sondern eine ganze Achse zu diesem erklärt!
    Sie sind der Sündenbock!

    lg, Michael

  9. Hallo lieber Jan,

    natürlich dürfen Sie mich Josephine nennen – ist meine zweiter Vorname😉

    Zuerst möchte ich Ihnen danken für das Lob zu meinem Artikel, bin eigentlich keine große „Schreiberin“ und deshalb etwas ungeübt, weshalb es mich besonders erfreut hat.
    Was die Nachrichtensendungen – die diesen Namen eigentlich gar nicht mehr verdienen – anbetrifft, habe ich es mir schon vor längerer Zeit abgewöhnt, diese einzuschalten. Mich überkam dabei immer so ein schreckliches Gefühl von Brechreiz wenn ich das verlogene Gestammel hörte und dabei Gesichter sah, die mehr an (scheinheilige) Fratzen, als an menschliche Physiognomie erinnerten. Also besser gar nicht einschalten, ist nur zur Verdummung der Massen. Wenn man wirklich erfahren will, was in der Welt und auch vor der eigenen Haustür geschieht, gibt es Gott sei Dank bessere Möglichkeiten sich zu informieren. Zum Beispiel wieder mehr mit den Nachbarn reden und so gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen … man erfährt Neues und kann vielleicht so, wieder eine neue Solidargemeinschaft aufbauen, die uns ja mit der Einführung der Massenverdummungsmedien, bewusst zerstört worden ist.

    Dass Israel auch an Immobilien in Deutschland beteiligt ist, habe ich zwar nicht gewusst, aber es überrascht mich auch nicht wirklich. Man braucht sich nur das heutige Palästina ansehen – dort mit Gewalt, hier durch die „Hintertür“? – Was die Milliarden der von uns abgepressten Steuergelder an Israel anbetrifft, dies wird evtl. Thema meines nächsten Artikels sein, dessen Ansatz mir schon lange durch den Kopf geistert, aber noch viel Vorarbeit, Recherchen abverlangen wird.

    Für André Heller habe ich mich aus genau diesen Gründen entschieden – als ich es hörte, es ging mir durch und durch und ich hatte die Hoffnung, wenn das geschriebene Wort nichts erreichen kann, dann vielleicht das „melodische“?

    Nochmals meinen herzlichen Dank und ebenso liebe Grüße zurück in die „Freiluft-Irrenanstalt“ Berlin😉 in der auch noch normale Menschen leben,
    Elke Josephine

  10. Hallo Michael,

    das ist es ja gerade: aber warum bemerkt – oder besser – will es die „Masse“ der Bevölkerung nicht bemerken, dass wir seit Jahrzehnten über den Tisch gezogen und ausgepresst werden? Nicht nur finanziell, sondern auch durch unsere Arbeitskraft, dass wir sogar auf den Weg geführt werden, unsere Menschlichkeit zu verlieren. Sieh Dich doch um: Streit und Zorn an allen Ecken und Enden, in den eigenen Familien, in der nächsten Nachbarschaft! Und was machen unsere Medien? Sie machen „Nachmittags-Unterhaltung“ daraus und schüren die zwischenmenschlichen Konflikte noch mehr an. Hauptsache die Quoten stimmen! Es ist einfach nur noch ekelerregend! Ich begreife ehrlich nicht, wie aus dem „Land der Dichter und Denker“ ein Land werden konnte, in dem sich die Menschen, die doch eigentlich unter denselben Missständen leben müssen, gegenseitig mit Schmutz bewerfen und das dann auch noch lustig finden. (Damit sind auch einige von den „Typen“ gemeint, die sich „Comedians“ nennen und ihren geistigen Dünn……. zu den besten Sendeterminen verbreiten … ) Dienen darfst Du wenn Du überlebst – und den Mund hältst. Ansonsten: Chip aus – Game over!

    Dass Du ein einfühlsamer Mensch bist und niemandem ein Leid wünschst, das glaube ich Dir gerne. Aber das Problem ist doch, dass unseren größenwahnsinnigen Profilneurotikern in Berlin es völlig einerlei ist, wieviele Millionen Menschen auf der Welt gegen diese Kriegstreibereien sind. Denen ist nur eines wichtig: ihre „Machtgelüste“ egal auf welche Art und Weise, zu befriedigen. Dafür dienen sie jedem!

    lgz,
    Elke

  11. Hallo liebe Elke!

    Ich melde mich spät zu Wort, aber wie Du an meinem neuen Artikel sehen kannst, hatte das seinen Grund.
    Ich glaube, wir können uns was die Beweggründe für unsere Artikel angeht, ja sowieso die Hände reichen.
    Du hast hoffentlich Verständnis dafür, wenn ich jetzt nach meinem langen Artikel zunächst mal eine kurze Erholungsphase brauche. Kann sein, dass ich mich dann später noch einmal zu Deinem Artikel zu Wort melde.
    Deinen finde ich übrigens Klasse geschrieben und viel besser aufgebaut als meinen.
    Machen wir die „weiße Strömung“ eben alleine.

    Ganz liebe Grüße, Jochen

  12. Hallo Elke,

    ganz Kurz noch für heute:

    Das Wort Demokratie hatte auch mich eingelullt und verblendet!
    Wirklich wach geworden bin ich erst als die Kurzarbeit einsetzte und es offensichtlich wurde das mit dem System etwas nicht stimmt. Doch dann darf man sich nicht bei den falschen Quellen informieren sonst wird man weiterhin geteuscht!
    Nun werde ich noch etwas Zeit für Erholung nutzen!
    Schönen Sonntag noch!
    lg, Michael

  13. Liebe Josephine,

    ich möchte zum Sonntagsausklang auch ein kleines Musikvideo beisteuern, was meiner Meinung nach auch sehr schön ist. Auch weil es die wunderbare Nana Mouskouri singt. Ich kannte den Song bisher nur von Peter, Paul und Mary und hörte ihn heute das erste Mal von Nana Mouskouri.

    Nochmals herzlichst

    Jan

  14. „Israel … – mit seinen ca. 300 Atom-Sprengköpfen –“

    Wie viele von solchen Dingern lagern eigentlich bei uns?
    Ich hörte mal von 76 Stück auf einem Militärstützpunkt. Stimmt das oder sind es mehr?

    Wie viele sind zur Zeit von anderen Ländern auf uns gerichtet?

    Zu jeder Zeit kann auch ein Atomkraftwerk wieder in die Luft gehen, wie damals in Tschernobyl, der Reaktor, der bekanntlich immer noch weiter brennt unter seinem Betonmantel.

    Die Menschen haben jetzt schon ein gewaltiges Chaos auf der Welt angerichtet, aber sie versuchen ständig alles, um es noch schlimmer zu machen und das Schlimmste ist, es wird ihnen auch gelingen. Von dem, was sie sich gegenseitig antun oder auch den Tieren, ganz zu schweigen.

    Ich hoffe für mich, ich finde bald meine Humor wieder. Wenn ihn jemand findet, dann soll er ihn mir bitte zuschicken. Ich glaube, ich habe ihn gestern beim Spazierengehen mit meiner Familie irgendwo verloren.

  15. „Und vor solchen “Raffzähnen” müssen wir alle “beschützt” werden, deshalb brauchen wir die Bundeswehr.“

    Liebe Elke,

    will ja nicht meckern, aber ich meine Du hättest erst kürzlich noch gesagt, warum werfen alle Soldaten auf der Welt ihren Befehlshabern ihren Mist nicht vor die Füße und gehen einfach nach Hause? Und jetzt sagst Du, wir brauchen die BW.

    Oder habe ich da etwas falsch verstanden und Du teilst meine Ansichten? Dann bitte ich um Aufklärung.

    Als die BRD gegründet wurde, hatten wir zunächst keine Armee und besonders wir Deutsche hätten nach dem WWII mit gutem Beispiel voran gehen können. Wir wären das erste Land gewesen, das keine Armee hat. Ich hätte das auf jeden Fall besser gefunden. Dann kam der doofe Spruch: „Eine Demokratie braucht eine Armee.“
    Na, die haben wir jetzt ja auch, und, haben wir damit irgend etwas gewonnen?
    Ob mit oder ohne Bundeswehr, wenn die großen Atommächte oder selbst das kleine Israel will, dann werden wir auch mit unseren „Jungs“ vom Bund platt gemacht.
    Wenn einer nicht mal anfängt anders zu denken, dann wird es NIE Frieden für die Welt geben. Leider waren und sind die Deutschen auch nicht schlauer als alle anderen.

    Von oben lassen sie Chemtrails auf uns herabregnen und was macht die BW dagegen, die uns alle beschützen soll? Genau: NICHTS!

    Sollte es außerdem wirklich mal zu Aufständen bei uns kommen, dann möchte ich unseren „Jungs“ von der BW auch nicht begegnen. Die schießen bzw. schossen auch in Afghanistan auf harmlose Zivilisten, wie wir alle erfahren mußten.

    Liebe Grüße, Jochen

  16. Die Leute VERGESSEN eben alles VIEL zu SCHNELL:

    http://zeitkritiker.de/index.php/krieg/praeventivkriege/278-narben-die-soldatinnen-aus-dem-krieg-mitbringen

    Männer die so etwas zugeben, werden Schlappschwänze oder Jammerlappen genannt und trotzdem geht es Männern genau so.
    Was ist mit unseren besonders vielen traumatisierten neuen jungen Soldaten, die in Afghanistan ihren Dienst verrichten müssen? Das wird alles schön vor der Öffentlichkeit geheim gehalten. So wie es immer gemacht worden ist. Was die einzelnen dann für ihr ganzes weiteres Leben mit sich herumtragen, interessiert absolut niemand. Vor allem nicht unsere Regierung. Warum auch? Denn es wird schließlich ständig neues Kanonenfutter produziert.

  17. Lieber Jan,

    vielen Dank für das Musikvideo! Ich kannte den Song auch nur von Peter, Paul & Mary – und kann jetzt auf die Schnelle gar nicht sagen, von wem es mir besser gefällt, da ich allein die Stimme von Nana Mouskouri schon immer sehr gemocht habe. Ich glaube, ich werde mal nach ihren alten Songs suchen …😉

    Die herzlichsten Grüße zurück,
    Josephine

  18. Hallo Jochen,

    war leider gerade längere Zeit aus telefonischen Gründen abwesend (nicht so wie die Mehrzahl unserer Mitmenschen …), deshalb werde ich hier mal in einem Aufwasch auf Deine Kommentare eingehen, wenn Du erlaubst (und wenn nicht, tue ich es trotzdem … [Sarkasmus ein]ich weiß, Fremdbestimmung und Gewalt, wohin man schaut … sogar bei uns?!? [Sarkasmus aus])

    zu 17:19 Uhr: vollkommen korrekt – und wenn es nach mir ginge, dann wären diese (illegal bei uns) strahlenden Restlasten schon vor Jahrzehnten „unfrei“ an unsere „US-amerikanischen Befreier, Freunde und Beschützer“ zurückgegangen. Dass dies nicht passierte, hat viele Gründe, die Du auch kennst und deshalb hier nicht aufgezählt werden sollen … aber unter anderem eben denselben, der auch für alle übrigen, nicht eben befriedigenden Zustände in unserem Land und im Rest der Welt verantwortlich zeichnet. „Wenig kompetente“ Damen und Herren in einer von Realität und Volk fernen politischen Klasse und ein Volk, dass den eigenen Willen entweder abgewöhnt bekam oder aber von Kindheit an gar nicht kannte! Zum Rest hülle ich mich in Schweigen – da alles aufs gleiche Grundübel hinausläuft und – vor allem – weil ich Dir in allem uneingeschränkt zustimme. – Nur eines noch: Elkes Darstellung war nun mal auf einen enorm wichtigen Teilaspekt dieses globalen Übels fixiert und da ist es sicherlich erlaubt, Geheimnisse (die zwar keine mehr sind, aber von den Verantwortlichen der Welt immer noch als solche behandelt werden) klar und deutlich anzusprechen, die auf menschenverachtende und inakzeptabel scheinheilige Art und Weise zur Unterdrückung und Vertreibung der INDIGENEN Bevölkerung benutzt wurden und immer noch werden. Das nur als kleine und „freundschaftlich klärende“ Randbemerkung meinerseits😉

    Zu 17:42 Uhr: Kurz und schmerzlos … Sarkasmus ist auch eine Form von Protest und Selbstverteidigung … für den Rest gilt fast komplett dasselbe wie oben, nur in einem Punkt möchte und muss ich leisen Widerspruch anmelden, Und zwar …

    >>Wenn einer nicht mal anfängt anders zu denken, dann wird es NIE Frieden für die Welt geben. Leider waren und sind die Deutschen auch nicht schlauer als alle anderen.<<

    Zum ersten Teil ist kein Widerspruch anzumelden, aber er gehört dazu, wenn ich den auf den zweiten Teil gemünzten Widerspruch vernünftig begründen können soll … es ist zwar absolut richtig, dass "damals wie heute" die Mehrheit der Deutschen nicht begriffen hat (begreift) oder sehen wollte (will) was "in ihrem Namen" veranstaltet wurde (wird) und auf damals bezogen kann ich auch nicht aus erster Hand behaupten, dass es eine nennenswerte Zahl von Ausnahmen gegeben hätte; aber heute sieht es doch nicht ganz so düster aus, was man letztlich auch an uns sieht – und auch wenn es schwer zu glauben ist, wir sind nicht die einzigen, die so denken und auch entsprechend zu handeln bereit sind. – Ich kann Deine Wut und Verärgerung sehr gut verstehen und denke auch, dass Du alles Recht der Welt dazu hast … aber wir dürfen den Frust niemals über unsere eigenen (Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit gewidmeten) Gedanken und Gefühle triumphieren lassen. Auch das wäre letzten Endes nur ein weiterer Garant dafür, dass "die andere Seite" gewinnt.

    Zu 18:10 Uhr: Hier kann und muss ich Dir beipflichten … gehört aber auch mehr zu dem Thema, das Du heute ZU RECHT wieder einmal angesprochen hast und könnte gegebenenfalls auch sehr gut mit einem anderen Reizthema – Gender Mainstreaming und die Vorläufer der umerziehenden Gleichmachung – verknüpft werden. Seltsamerweise gibt es bestimmte auf das männliche Geschlecht bezogene Stereotype, die trotz Feminismus, Emanzipation und GM immer unverändert gültig bleiben – dazu gehört ohne jeden Zweifel auch das, was Du hier geschrieben hast. Das ist auch etwas, worüber sich unsere "modernen und aufgeklärten Mitmenschen" (ja, auch die Frauen!) mal ernsthaft Gedanken machen sollten. Da dies insgesamt aber zu weit vom Thema des Artikels abweichen würde, lasse ich es, noch näher darauf einzugehen.

    ——

    Nun denn, ich hoffe mal, dass ich – obwohl weder angesprochen, noch gefragt – damit etwas Klarheit in die Sache zu bringen vermochte … und selbstverständlich werde ich Dich nach besten Kräften bei der Suche nach Deinem verloren gegangenen (vielleicht ist er aber momentan auch nur unter zu viel Ballast und "Zivilisationsmüll" begraben?) Humor unterstützen. Andererseits möchte ich aber auch klarstellen, dass solche Ausbrüche emotionaler Art auch etwas Gutes sein und überzeugend wirken können. Also – und ich denke, dass Elke da einer Meinung mit mir sein wird … fühle Dich herzlichst eingeladen, es ruhig wieder zu tun, wenn Dir danach ist!

    Herzliche Grüße
    Hans

  19. Hallo mein lieber Jochen,

    Zu 17:19
    Es waren 2007 noch ca. 44 nukleare Bomben in Büchel, dem Standort des Jagdbombergeschwaders 33 der Bundeswehr, gelagert. (Ramstein könnte mit geschätzten 54 Sprengköpfen noch dazu kommen, auch wenn offiziell behauptet wird, das Lager sei 2004 aufgelöst worden.) Büchel ist somit mittlerweile der einzige offiziell benannte, verbliebene aktive Lagerort in Deutschland. Vorhanden sind dort vermutlich nur 10-20 Nuklear-Waffen. Aber auch das sind/wären noch zuviel. Genaueres kannst Du (leider ist die Seite schon längere Zeit – Aug. 2007 – nicht mehr überarbeitet worden) hier http://www.bits.de/public/stichwort/atomwaffen-d-eu.htm nachlesen.

    Nun – was die Detonation der Atomkraftwerke anbetrifft, sollten wir uns ja schon einmal darauf einstellen … die sogenannten „Störfälle“ treten ja immer wieder auf, was uns aber als völlig „harmlos“ verkauft wird. Nur – wer glaubt das denn noch …? Und da wollen die – der Atom-Lobby in den Hintern kriechend – die Laufzeiten der alten Dinger nochmals verlängern!

    Weißt Du ich sehe das so, wenn die Menscheit sich erst einmal selbst zerstört hat – und es wird soweit kommen – denk nur an HAARP, Chemtrails und die kriminellen Machenschaften von Monsanto und Konsorten, Flora und Fauna werden sich erholen, sobald das schlimmste Raubtier – der Mensch – sich selbst von der Erde getilgt hat.

    Was Deinen verloren gegangenen Humor betrifft, vielleicht finden sich Deiner und meiner unterwegs irgendwo … wandern dann gemeinsam nach Berlin und bringen die Volkszertreter soweit, dass die sich im wahrsten Sinn des Wortes -> totlachen … ?

    Liebe Grüße zurück – auch an die Familie –
    Elke

  20. Lieber Jochen,

    zu 17:42
    kann sein, dass ich mich in dem Kommentar nicht richtig ausgedrückt habe. Was ich damit sagen wollte ist nicht, dass wir die Bundeswehr brauchen, sondern ich meinte damit, dass unsere Raffzähne in Berlin uns das weismachen wollen! Mir persönlich wäre es tausendmal lieber, wenn diese „Institution“ abgeschafft werden würde, da ich einige Enkelkinder habe, denen ich diese Scheisse Kacke, ersparen möchte! Und wenn ich mich richtig erinnere, hat es Carlo Schmidt in seiner „berühmten“ Rede 1948 gesagt, dass kein Mann mehr dazu gezwungen werden darf, gegen seinen Willen militärischen Dienst leisten zu müssen.
    Eine Demokratie, in der Menschen mit Strafandrohung gezwungen werden, etwas gegen ihren Willen zu tun – oder zu unterlassen, ist in meinen Augen keine Demokratie, sondern eine Diktatur! Da wir aber noch „frei wählen“ dürfen (auch wenn man immer dasselbe Übel nur mit anderer Farbe wählen kann!) leben wir in einer „demokratischen“ Diktatur.
    Angefangen mit anders denken hat es schon, aber leider sind die Stimmen die sich gegen das System vernehmen lassen, einfach noch zu wenige (zu uneins) und zu leise. Diese Stimmen müssten sich zusammentun und es würde ein Orkan durch die Lande stürmen, die die gesamten Polit-Marionetten und die im Hintergrund sitzenden Strippenzieher nach Nimmerland wehen würden.

    Wenn es hier wirklich zu Aufständen kommen sollte – was ich nicht hoffe, da es den Strippenziehern gerade so recht kommen würde – brauchen die da droben unsere BW nicht, um uns nieder zu machen – dafür gibt es ja seit dem „Vertrag von Lissabon“ „EUROPOL“ und/oder „Eugendfor“, darunter werden sich schon ein paar finden, die sich schon darauf freuen, wieder einmal ein paar Deutsche wie Hasen jagen zu dürfen!

    Aber dabei will ich es jetzt erst einmal belassen, weil ich mich über diese Schweinereien schon wieder so aufrege, dass ich kurz vor einem „Herzkasperl“ bin!😉

    Nochmals meine herzlichsten,
    Elke

  21. Hallo Elke,

    finde deinen Beitrag ausgesprochen gut und ich teile deine Ansicht voll und ganz. Bin gerade dabei, alles hier veröffentlichte aufzuarbeiten, deshalb schreibe ich jetzt nicht viel mehr. Auf jeden Fall scheint sich hier tatsächlich eine Gemeinschaft aufzubauen, die mir sehr gut gefällt.

    Schönen Tag

    Petra

  22. Hallo Petra,

    danke für Deine Zustimmung. Leider sind viele Menschen aber noch immer der Meinung, dass die Palästinenser an ihrem derzeitigen „Debakel“ selber Schuld seien, wegen der vereinzelten Raketenangriffe auf israel. „Siedlungen“, die aber doch eigentlich nichts anderes sind – zumindest in meinen Augen – als ein hilfloser Aufschrei gegen das Unrecht, das ihnen im eigenen Land widerfährt! Und alle sehen weg, wollen den Aufschrei nicht hören und gegen Israels menschenverachtendes Regime schon gar nichts sagen. Wie die drei Affen … Ich habe Filme aus Gaza gesehen – ich hätte heulen können, wegen meiner Hilflosigkeit. Deshalb versuche ich immer wieder die Menschen – auch bei all den Problemen im eigenen Land – das Leid der Menschen in Palästina nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Wir Europäer sind für deren Leid verantwortlich und deshalb läge es an uns, dafür zu sorgen, dass ihnen endlich Gerechtigkeit zuteil wird. Solange Israel nicht mit Boykott-Maßnahmen gegen diese „Politik“ in die Schranken gewiesen wird, solange wird sich für die Menschen in Palästina und auch für die Menschen in Israel, nichts ändern. Aber dafür sind diese „Polit-Fuzzis“ zu feige!

    Ja – es ist etwas am entstehen – füllen wir es mit Leben und es kann – so es unser Schicksal will – noch eine Änderung der für uns gemachten Pläne erreicht werden.

    In diesem Sinne, wünsche auch ich Dir einen schönen Tag,
    Elke

  23. Hallo Elke,

    wieder stimme ich dir voll und ganz zu. Über dieses Thema bin ich auch zu den ganzen Wahrheitsthemen gekommen. Mit dem Boykott habe ich für mich schon begonnen, ich kaufe nichts, wo Israel draufsteht. Und ich kenne noch jemanden, der es genauso macht.

    Habe einen Bericht gesehen, wo Israel für den Anbau z.B. Bananen 2/3 des dortigen Wassers verschwendet, während unter anderem die Palästinenser kaum sauberes Wasser zur Verfügung haben. Das ist ein guter Hinweis, um auch andere zu einem Boykott zu bewegen.

    Gerade wir Deutschen dürfen so etwas nicht dulden, sollten wir aus unserer Geschichte etwas gelernt haben, auch dann nicht wenn es sich dabei um Israel handelt.

    Sehr guter Beitrag, muss es einfach nocheinmal sagen.

    Liebe Grüße

    Petra

  24. Hallo Hans und Hallo Elke!

    Schön, dass es auch in „unserem“ Blog ein „Bereinigungsgesetz“ gibt, womit dann immer alle Unklarheiten beseitigt werden (können), wenn kleinere schreibwütige Störfälle aufgetreten sind. Den kleinen Störfall gab es gestern gewiß bei mir. Wenn ich meine Emotionen immer ganz unter Kontrolle halten würde/könnte, dann wäre ich ja schon ein Fall für die Anstalt, die Jan immer so schön benennt. In der besagten Anstalt kommen nach meinen Beobachtungen nur Emotionen kurz nach einer Wahl hoch, weil sich dann gewisse Damen und Herren immer dazu gezwungen sehen, sich farblich neu abzustimmen. Bis zur betrunken wirkenden Jamaika-Koalition haben sie es schon geschafft. Wie wäre es nächstes Mal mit einer richtig knallharten Drogen-Koalition. Nach dem was die sich in der Berliner Anstalt jetzt schon geleistet haben, hilft denen eigentlich nur noch ein goldener Schuss. Aber dann ist hoffentlich auch Schluss.

    Zitat Hans: „Andererseits möchte ich aber auch klarstellen, dass solche Ausbrüche emotionaler Art auch etwas Gutes sein und überzeugend wirken können. Also – und ich denke, dass Elke da einer Meinung mit mir sein wird … fühle Dich herzlichst eingeladen, es ruhig wieder zu tun, wenn Dir danach ist!“

    Diese Einladung nehme ich gerne an.

    Zitat Elke: „Aber dabei will ich es jetzt erst einmal belassen, weil ich mich über diese Schweinereien schon wieder so aufrege, dass ich kurz vor einem “Herzkasperl” bin!

    Schweine mag ich, es sind liebe und intelligente Tiere, das andere von dem wir sprechen, nenne ich dann doch lieber die von der „Elite“ verursachte Verschmutzung unserer einst schönen Welt.
    Auf den Müll und weg damit! Und die „Elite“ gleich mit! In einem anderen Forum habe ich mal geschrieben: Wann dankt diese „feine Elite“ Regierung endlich ab? Für mich hat sie es schon längst getan. Sie selbst wird es aber auch irgend wann einmal begreifen, dass wir sie zum Leben überhaupt nicht benötigen.

    Ich bin gespannt, wann bei mir die Mahnung von der Krankenkasse wegen dem nicht bezahlten Zusatzbeitrag eintrudelt. Ich finde deren Raffgier einfach nur krank.

    Herzliche Grüße, Jochen

  25. @Petra

    „Auf jeden Fall scheint sich hier tatsächlich eine Gemeinschaft aufzubauen, die mir sehr gut gefällt.“

    Stimmt Petra, das hat mir hier von Anfang an auch sehr gut gefallen. Habe mich hier gleich wohlgefühlt unter den anderen.

    Liebe Grüße, Jochen

  26. Hallo Petra,

    wir scheinen diesbezüglich wohl tatsächlich auf der selben Linie zu sein😉 wobei – das muss ich zugeben – mir Hans auf die „Sprünge“ geholfen hat, indem er mich aus meiner „rosaroten Scheinwelt“ gerissen und auf den Boden der Tatsachen gebracht hat. Aber seitdem habe ich eine Wandlung hinter mir, dass ich nicht mehr mit dem „Wesen“ das ich einmal war, zu vergleichen bin.
    Was das boykottieren israelischer Waren betrifft – wenn dies mehr Verbraucher tun würden, als die, die ich (Dich eingeschlossen) an den Fingern einer Hand abzählen kann, müßten wir nicht tatenlos zusehen, wie unsere „Marionetten-Raffzähne“, Israel immer weiter die Stiefel lecken und dabei die Stimmen – selbst aus Israel – überhören, die ebenfalls für den Boykott „ihres“ Staates eintreten.

    An den Bericht kann ich mich auch noch dunkel erinnern … da sieht man wieder einmal, mit welcher Menschenverachtung dort gewirtschaftet wird. Es ist zum Schreien, was da an Ungerechtigkeit passiert und wie wenig Interesse die Menschen an dieser hilflosen Bevölkerung haben.
    Wie ich schon geschrieben habe – das Leid der Palästinenser haben wir mit zu verantworten – je besser es Israel (ich schreibe bewusst Israel und nicht en Juden“!) geht, desto schlechter werden die Verhältnisse, unter denen die Palästinenser – ja vielleicht auch bald des ganzen Nahen/Mittleren Ostens werden.

    Nochmals danke und ebenso liebe Grüße zurück,
    Elke

  27. Hallo Jochen,

    tja, Emotionen sind unglaublich mächtig … sie können aber leider immer in beide Richtungen wirken, je nachdem, wovon sie ausgelöst und befeuert werden😉 Da auch Elke und ich uns uneingeschränkt zur Emotionalität bekennen und ebenfalls noch am „Lernen“ sind, wie man diese elementare Fähigkeit des Menschen immer und bei jeder Gelegenheit konstruktiv mit seinem Intellekt verbinden kann, haben wir vollstes Verständnis für „gelegentliche Überreaktionen“ (nicht zuletzt, da wir selbst solche auch schon durch- und ausgelebt haben!).

    Deshalb auch unser Rat und Angebot … wobei ich betonen möchte, dass ich über Deine Akzeptanz des Letzteren sehr erfreut bin!

    >>Schweine mag ich, es sind liebe und intelligente Tiere, das andere von dem wir sprechen, nenne ich dann doch lieber die von der “Elite” verursachte Verschmutzung unserer einst schönen Welt…<<

    Ganz meine Meinung … und Elke hat sich in den Tiefen Ihres Herzens natürlich längst dafür entschuldigt, die unschuldigen Schweine mit dem typisch menschlichen Irrsinn unserer "Oberschlauen" befleckt zu haben😉
    In Sachen Einsichtsfähigkeiten der bundesdeutschen Top-Marionetten bin ich allerdings nicht so zuversichtlich – hier wird "ein wenig" Nachhilfe seitens der breiten Volksmasse wohl notwendig werden. Aber wie träge und unbeweglich diese ist, erleben wir leider immer wieder. Das geht wahrscheinlich so lange, bis letztendlich der Kessel überkocht und als letztes Überdruckventil nur noch genau die Reaktion übrig bleibt, auf welche man einige Etagen über Regierungen etc. händeringend wartet?!

    Nun ja, schauen wir mal und versuche unverdrossen weiter, unser Bestes zu tun, was eine Umleitung dieses Überdrucks in friedliche und konstruktive Kanäle angeht. Zum letzten Satz schreibe ich mal nichts, stimme Dir allerdings hundertprozentig zu.

    Herzliche Grüße retour
    Hans

  28. Hallo Jochen und Hans,

    bei den Emotionen kann ich mitreden, habe diese in den letzten Tagen mal wieder voll und ganz ausgelebt. Dabei bin ich zu der Erkenntnis gelangt, dass diese in allen Variationen unbedingt erforderlich sind. Sie gehören zum Menschsein einfach dazu und das ständige unterdrücken in dieser Gesellschaft, ist sicherlich auch ein großer Faktor, dass so viele Menschen verrückt erscheinen.

    @Elke
    Wie man dazu gekommen ist, sein Weltbild zu verändern spielt keine Rolle. Bei jedem war es anders und nur das verändern ist wichtig. Mein Wesen ist auch ständigen Veränderungen unterworfen, was aber vollkommen natürlich ist. Wer sich nicht verändert, macht grundlegend etwas falsch!

    Auch herzliche Grüße

    Petra

  29. @Petra

    absolut korrekt … das Unterdrücken oder ganz und gar Verleugnen von Emotionen (insbesondere solchen, die von den „Anhängern wahrhafter Emotionslosigkeit“ allzu gerne als „Schwäche“ abgewertet werden … warum wohl?) ist das dümmste und selbstzerstörerischste was ein menschliches Wesen nur tun kann. Die Folgen, die so etwas (u. a.) hat, hast Du ja schon kurz, knackig und treffend aufgezeigt.

    LG Hans

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: