Externe Info – Clustervision über den Kampf unserer Zeit

Die nachfolgend veröffentlichte Mail, die von einer Videoreihe ergänzt ist, welche man auf der Youtube-Seite von Clustervision ansehen kann und sollte, veröffentlichen wir auch, da der Inhalt sehr gut zu dem „speziellen Aufbruch“ passt, für den wir auf unserem Blog zu werben versuchen.

Vorausschicken möchten wir nur, auch wenn der Autor dies am Ende selbst noch tun wird, dass man den Titel der Videoserie … Freiheit gegen Kollektivismus … nicht voreilig in Richtung „Egoismus“ interpretieren, sondern zunächst einmal darüber reflektieren sollte, was das Individuum ist. Oder anderes ausgedrückt, welche Art von „Kollektiv“ die Gesellschaft repräsentiert, in der wir leben (oder manche von uns auch zu leben gezwungen sind)? – Als kleinen Tipp geben wir ihnen den Gedanken mit auf den Weg, dass nur ein freies, selbstbestimmtes Individuum der fruchtbare und bereichernde Funke sein kann, aus dem eine gesunde und in jeder Hinsicht solidarische Gesellschaft hervorgehen kann. Ist das Individuum emotional, geistig oder körperlich in seiner freien Entfaltung eingeschränkt, kann es auch in einer Gemeinschaft von Menschen seine Fähigkeiten und unabdingbaren „Eigenheiten“ (Vielfalt) nicht zu deren Entwicklung und Sicherung gegen schädliche Einflüsse  – seien sie innerer oder äußerer Art – einsetzen.

Damit aber genug der Vorrede…

* * * * * * * * * * * * * * *

Die Mail von Clustervision:

Guten Tag,

wie Sie vielleicht schon wissen, beschäftigt sich Clustervision mit den verschiedenen Strukturen, die der heutigen Gesellschafts-Illusion zu Grunde liegen.

Im Rahmen dieser aufwendigen Forschungsarbeit wurde erschreckend klar, dass sich die Opposition zur herrschenden BRD-Polit-Klasse in einer der 3 Phasen befindet, die das Tavistock Institut ermittelte und gezielt herstellen kann.

Das Tavistock kennen Sie noch nicht? Sollten Sie aber, denn es ist das Meister-Gehirnwaesche-Institut des Abendlandes.

Und SIE sind Ziel seiner ausgearbeiteten, gut funktionierenden Mittel und Methoden der Herstellung der „öffentlichen Meinung“.

Ein  Zitat aus dem Werk von Dr. John Coleman: „The Tavistock Institute of Human Relations“, das die oben ausgesprochene Warnung rechtfertigt:

„Die zweite Phase der Krisenreaktion (da die Krise weitergeht) ist „Fragmentierung“, Zersplitterung, ein Zustand, in der Panik aufkommt, und der soziale Zusammenhalt sich auflöst, – mit dem Resultat, dass sich sehr kleine Gruppen bilden und versuchen, sich selbst vor der Krise zu schützen; diese haben  wenig oder gar keinen Respekt für die Anstrengungen und Kosten anderer Splittergruppen. Diese Phase nennt Emery die „passive Schlechtanpassung“ (origin.: passive maldadaption); sie schafft es nicht, die Ursache der Krise zu identifizieren.“

Coleman, The Tavistock Institute of Human Relations

Erinnert Sie diese sozialwissenschaftliche Beschreibung nicht an den fragmentierten Zustand der deutschen Opposition?

Zitat, ebnd.:

„Henry Ford sagte, das „Volk  verdient die Regierung, die es bekommt”, falls das Volk nichts tut, um die Regierung aus ihrem Amt zu scheuchen, wie dies das Recht des amerikanischen Volkes unter der US-Verfassung ist, – wenn es dies versäumt, verdient es, Lügner und Betrüger als Führer seiner Nation und seiner Leben zu haben.

Andererseits kann es gut sein, dass das amerikanische Volk gerade durch eine der drei Phasen geht, die Dr. Fred Emery – einst Senior Psychiater am Tavistock Institute – beschrieb als „Soziale Umwelt-Turbulenz“. Emery:

>Grosse Bevölkerungsgruppen bringen die folgenden Symptome hervor, wenn sie Umständen gewaltsamer sozialer Änderungen, Stress und Turbulenzen unterworfen werden, die in wohl definierte Kategorien eingeteilt werden können: Oberflächlichkeit ist der Zustand, der sich manifestiert, während die angegriffene Bevölkerungsgruppe auf seichte Slogans reagiert und versucht, diese als Ideale durchgehen zu lassen..<

Nur wenig „Ego-Investition” (gemeint ist: persönliches Engagement; AdÜ) findet statt und macht die erste Phase (der o. gen. „Drei-Systeme-Antwort“; AdÜ) zu einer “schlecht angepassten Antwort” weil, wie Emery sagt, „die Ursache der Krise nicht isoliert und identifiziert wird” und die Krise und die Spannung nicht vermindert wird, sondern weiter geht, solange wie die Kontrolleure sie bestehen lassen wollen.

Die zweite Phase der Krisenreaktion (da die Krise weitergeht) ist „Fragmentierung“, Zersplitterung, – ein Zustand, in der Panik aufkommt, und der soziale Zusammenhalt sich auflöst, – mit dem Resultat, dass sich sehr kleine Gruppen bilden und versuchen, sich selbst vor der Krise zu schützen; diese haben  wenig oder gar keinen Respekt für die Anstrengungen und Kosten anderer Splittergruppen. Diese Phase nennt Emery die „passive Schlechtanpassung“ (origin.: passive maldadaption); sie schafft es nicht, die Ursache der Krise zu identifizieren.

In der dritten Phase wenden sich die Opfer ab von der Quelle der absichtlich hervorgerufenen Krise und der daraus resultierenden Spannung. Sie machen „Phantasiereisen innerer Migration, Introspektion und Selbst-Besessenheit“. Tavistock nennt dies „Dissassoziation und Selbstrealisierung“. Emery erklärt weiter,  dass „die passiven, schlecht angepassten Reaktionen nun mit aktiven, schlecht angepassten Reaktionen verbunden werden.“

Emery stellt fest, dass während der letzten 50 Jahre Experimente in angewandter Sozialpsychologie und daraus resultierendem “Krisen-Management” alle Aspekte des Lebens in Amerika übernommen haben; die Resultate werden in Computern aufbewahrt, – in den großen “Denkfabriken”, wie der Stanford Universität. Die Szenarios werden herausgenommen, benutzt und gelegentlich überarbeitet, und, laut dem Tavistock, befinden sich die Szenarien zum gegenwärtigen Zeitpunkt in Ausführung (origin.: „the scenarios are in operation at the present time“)

Zitat Ende.

Fassen wir zusammen:

Krisenreaktionen einer angegriffenen Bevölkerung:
Phase 1: mangelndes persönliches Engagement  ( Apathie, Ignoranz)
Phase 2: Fragmentierung, Zersplitterung der Opposition;
Phase 3: Innerlichkeit, Introspektion, Phantasiereisen; Flucht nach Innen = blumige, aber nutzlose „New Age“ Esoterik;

Keine der Phasen, bzw. der Verhaltensmuster, ist geeignet, die Krise zu beenden.

Was ist geeignet, die Krise zu beenden?

Antworten hier:

http://www.youtube.com/view_play_list?p=B00F53D812D26725

Freiheit gegen Kollektivismus – Der Kampf Unserer Zeit

Freiheit gegen Kollektivismus – Das ist der Kampf unseres Zeitalters, ausgetragen auf vielen Ebenen unserer Existenz – geistig, ökonomisch, kriegerisch, in Film, Funk, Fernsehen u. Alternativmedien. Wir stellen diese Tatsache fest, wenn wir Abstand haben und nehmen von tagespolitischen Ereignissen. Die Kräfte des Kollektivismus treten unteren vielen Namen auf, hier werden sie genannt. Es wird eine Analyse der politischen Hauptprobleme vorgetragen; es werden historische Parallelen genannt; es wird eine Handlungsoption gezeigt.

Als siebter Beitrag ist dieser Reihe das „Bekenntnis zur Freiheit“ angefügt. Dies ist ein Plädoyer – u. mehr als das, es ist ein Manifest für die Freiheit des Individuums.

Das Wichtige vom Unwichtigen zu unterscheiden ist entscheidend für den Ausgang des Kampfes. Im Kampf braucht man eine feste Stellung, Kenntnis des Gegners, seiner selbst und seiner Gefährten. Wissen über Ziele, Mittel und Strategien des Gegners sind eminent wichtig. Das eigene Ziel muß klar definiert sein – hier, auf unserer Seite der Fronten, ist es: die Freiheit des einzelnen Menschen.

Ende des Zitats v. d. Clustervision-YouTube Website.

* * *

Anmerkung:

Einige haben die Ideen in diesem Vortrag – bewusst oder nicht – als Egoismus-Propaganda missverstanden.

Die Freiheitsrechte des Individuums stehen aber nicht in Konflikt mit dem Staat, da der Staat nur die Macht haben soll, die ihm, bzw. den Staatsvertretern, auf Zeit von den Individuen mit klarem Auftrag übertragen wird.

Der klare Auftrag an den Staat wird, bzw. ist grundlegend für die Nation in der Verfassung definiert;

zeit- u. umstandsbedingte Modifikationen des Auftrages an die Staatsvertreter werden durch geeignete, zeitintensive Meinungsbildungsprozesse u. Entscheidungen der Staatsbürger auf lokaler, regionaler und nationaler Politikebene ermittelt.

Dies lässt sich nur verwirklichen, wenn gebildete und informierte Staatsbürger sich für die Freiheit gemeinsam engagieren und ihre Macht nicht abgeben an Parteien, die ein „Eigenleben“ entwickeln, bzw. bereits entwickelt haben.

Machtlose können die Freiheit nicht verteidigen.

Clustervision

web broadcasting

Deutschland

12 Antworten

  1. Hallo Hans,

    habe eine Frage? Ich bekam eine e-mail von dieser Seite über ein Abonnement von mail updates oder sowas.
    Da steht was von automatischer Versendung dieser e-mail. Ich kann mir darauf keinen Reim machen.
    Ist schon komisch. Du wirst mich sicher aufklären.

    Bis dann

    Jan (oh, hab die Grüsse vergessen, hier sind sie)

  2. Hallo Jan,

    wirklich „aufklären“ kann ich Dich nicht … ich könnte mir nur vorstellen, dass Du irgendwann einmal einen Beitrag „abonniert“ hast (mit dem Häkchen unter dem Texteingabefeld für Kommentare) und dass dazu ein neuer Kommentar geschrieben wurde. Von mir wurde so etwas nicht veranlasst – wenn überhaupt, dann läuft das direkt über WordPress. Wenn dieser Blog in der Meldung vorkam, kann ich es mir nur so wie oben beschrieben erklären. Wenn Dir das nicht weiterhilft, dann würde ich vorschlagen, Du leitest die Mail an mich weiter, damit ich sie mir mal anschauen und im Anschluss daran vielleicht mehr an Informationen liefern kann.

    Die vergessenen, aber doch noch rechtzeitig gefundenen und nachgereichen Grüße gehen selbstredend zurück ins Kernland der Pseudo … setze ein, was immer Dir ein- und gefällt😉
    Hans

  3. Hallo Hans

    ein schöner Tag heute. Ich war ausserhalb um was zu besorgen. Liegt an meiner Wanderstrecke. Dann ging ich den Hügel runter zur Fähre. Dort angekommen merkte ich dass irgendwas fehlte. Der Regenschirm hing noch in dem Laden wo ich war. Großartig. Den Berg wieder rauf in den Laden und den Schirm geholt. Ich hab gehechelt wie ein Hund. Dann wieder runter. Noch rechtzeitig die Fähre bekommen. Dann stieg ich mit der Bahn um. Raus aus dem Zug. Ein Haufen Leute unterwegs, also beide Seiten und hinter mir. Und was passierte mir?? Ich lief voll gegen so einen bulligen Typen der im Weg stand und keine Anstalten machte zur Seite zu gehen. Hinterher noch der Spruch: Musste wohl nen Umweg jehen wa?? Ein feiner Herr. Aber nichts ungewöhnliches. Als ich dann nach Hause kam, endlich, hab ich erstmal was getrunken und etwas gegessen. Danach Rechner eingeschaltet und die Briefkästen nachgesehen. Da hab ich dann die Nachricht gesehen. Von WordPress mit dem Hinweis auf die Amsel. Deshalb die Frage. Nun versuche ich schon ein paar mal meinen Briefkasten zu öffnen. Prima. Nicht mal die Seite ist momentan zu erreichen.
    Aber ich bin mit Deiner Antwort zufrieden. Kommt ja nicht jeden Tag vor, sowas eigenartiges. Wetter ist hier ab und zu drei Sonnenstrahlen eingefärbt, ansonsten die übliche Brühe.

    Nochmals die gleichen Anstaltsgrüsse

    Jan

  4. Hallo,

    ich muss mich für heute verabschieden. Bekomme nichts Anständiges auf die Reihe. Mal sehen, ob vom Gegenteil davon heute etwas mit meiner Anna läuft, dann aber erst später. Zuerst mache ich mit Anna und Klein Dummie jetzt einen Spaziergang und morgen erzähle ich Euch dann evtl. wie es gewesen ist. Der Spaziergang natürlich, an was dachtet Ihr denn?

    Ganz liebe Grüße an alle, Jochen

  5. Mir geht es auch so! Ich meine, dass ich heut nix auf die Reihe bekomm! Der frühlingshafte Nachbarkater (Bruno) macht mir schon genug Kopfzerbrechen also bitte keine Einzelheiten. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm und klein Dummie scheint dein Beweiss zu sein!🙂
    Hab mir ein Buch zur Brust genommen! Ist garnicht übel. Von der Eva Herman und wie sie von den Medien zerpflückt wurde, heisst: Die Wahrheit und ihr Preis!

    Viel Spass bei all deinen Vorhaben😉

    lg, Michael

  6. Hallo Jan,

    wirklich eine interessante und abwechslungsreiche Geschichte, die letztendlich zu Deiner Entdeckung hinsichtlich der Mail führte😉 aber es bleibt dabei: schick mir den Störenfried ggf. zu, falls er Dir doch noch Probleme bereiten sollte, auch wenn Du Dich momentan mit meiner Vermutung als Antwort begnügst.

    „Himmelsmäßig“ gibt es auch von der hessischen Irrenfront keine erfreulicheren Neuigkeiten zu vermelden😦

    Machen wir weiter und passen wir gut auf, damit wir nicht vom galoppierenden Schwach- und Wahnsinn angesteckt und am Ende noch wie DIE werden!
    Grüße via Anstalts-Intranet🙂

    Hans

  7. Hallo Hans

    das Abenteuer geht weiter. Heute funktionierte mein Mailserver wieder. So etwas kommt bei dem öfter vor. Ich meine den Ausfall des genannten. Da ich eine Bestie der Intelligenz bin, habe ich mir natürlich Deine e-post Adresse nicht aufgeschrieben. Ich habe deshalb Dir die Post an die Kontaktadresse geschickt. Gerade vor drei Minuten oder so.
    Ja, ich führe schon immer ein etwas abwechslungsreiches Leben. Selten kommt Langeweile auf. Nette Sache nziehe ich öfter mal an. Damit sind keine Textilien gemeint. Das wäre mir zu anstrengend.
    Wetter: zur Zeit Sonnenschein mit Wolkenangriff und scheinbar gut gewürzt. Übrigens weiss ich jetzt, was mit Körperabwehrstoffen gemeint ist. Wir schlucken und atmen alles ein um den Körper abzuwehren. Wir wehren uns damit also gegen unseren Körper, diesen bösen Feind. – grins

    Herzliche Grüsse aus der geschlossenen und einen schönen Sonntag noch.

    Jan

  8. Hallo Jan,

    schön, dass Dein Mailserver wieder seinen Dienst verrichtet … aber mit der Wortpress-Mail hatte das offenbar nichts zu tun, die habe ich gerade mal „aktiviert“ … erklären kann ich sie mir immer noch nicht ganz, aber es handelt sich um ein Abonnements-Angebot“, die WordPress anscheinend automatisch generiert und an regelmäßige (oder häufig vorbeischauende) Besucher schickt. Damit wird angeboten, den BLOG zu abonnieren und immer aktuell über neu erscheinende Artikel informiert zu werden. – Ich habe es einmal ausprobiert und Dich als Abonnent eingetragen – funktionierte problemlos (allerdings muss man dafür den kompletten Link = 2 Zeilen von Hand kopieren und in den Browser einfügen) … habe Dich aber auch gleich wieder gelöscht, damit Du jetzt nicht bei jedem Artikel mit Mails von WordPress genervt wirst😉

    Wetter: bei uns sehr dunkelgrau ohne Sonne … sieht nach massig Regen aus, der den Dreck von oben auf uns herabprasseln lassen wird … tolle Aussichten!

    Grüße aber nicht nur, sondern gerade deswegen herzlich zurück und wünsche Dir, dass Du den „überwiegend sonnigen“ Sonntag trotz aller unerwünschter Beigaben genießen können wirst
    Hans (im Moment relativ einsam die Stellung haltend)

    P.S.: ist also dasselbe Prinzip, das man in der Seitenleiste unten per Mausklick selbst anwenden kann, um immer per Mail informiert zu werden, wenn ein neuer Artikel veröffentlicht wird …

    P.P.S.: für etwaige künftige „Privatmails“ notiere Dir mal meine „VIP“-Mailadresse … moltaweto(at)deutschland.ms (kein Scherz …😀 )

  9. Hallo Hans,

    scheinbar komme ich heute nicht mehr von der Amsel weg. – grins
    Habe Dich so eben in meine Kontakte geschoben und ausserdem noch notiert. Na, wenigstens ist jetzt das Fragezeichen weg. Manchmal klappen nicht nur Türen. Sorry, das ich bei Deine Mailadresse eben so schmunzeln musste. Habe auch sofort damit aufgehört.
    Die Färbung und das Aussehen des Himmels hier passt sich wohl der euren an. Jedesmal wenn ich nach hause komme, wasche ich mir die Birne wegen diesem Mist. Also früher habe auch mein Haupt gewaschen. Nicht das der Gedanke aufkommet dies wäre für mich früher fremd gewesen.
    Ich hoffe, das Du nicht so lange einsam sein musst.

    Nochmal herzliche Grüsse von hier nach dort

    Jan

  10. Na, das ist – aus unserer Sicht – doch prima so, Jan🙂

    … musst Du jetzt aber nicht ernst nehmen, denn natürlich gönnen wir Dir gelegentliche Auszeiten zwecks Regenerieren und Senf nachladen von Herzen. – Tja, das Grinsen bei der Mailadresse … ich hatte eigentlich damit gerechnet, denn darauf war meine Wahl ja auch ein Stück weit ausgerichtet gewesen😎😀 … kommt aber ganz gut „für einen wie mich“, oder?

    Himmel … schade, hätte Dir wenigstens die Restsonne gegönnt, aber das gehört wohl unbestreitbar zu jenen Dingen, die man uns aus gutem Grund mehr und mehr zu nehmen versucht. Häufigeres Haarewaschen sollte ich mir auch angewöhnen – auch wenn ich nicht halb so viel rauskomme wie Du … meistens nur zum unvermeidlichen Einkaufen, denn auch unsereins muss ab und zu mal essen und trinken. Vorsicht ist beim Kontakt mit diesem vom Himmel fallenden Teufelszeug auf jeden Fall vernünftig, denn man weiß nicht, was man sich so einhandelt und was das anrichten kann!

    Die „Einsamkeit“ ist überstanden und wurde wieder von der liebgewonnenen stützenden und aufbauenden Gesellschaft ersetzt … danke für Dein Mitgefühl.

    Dann grüße ich auch noch mal herzlichst von hier nach da oben … und mache mich jetzt langsam mal an die noch ausstehende Arbeit.

    Hans.

  11. […] des Studiums, hat die Internet-Plattform Clustervision erstellt und kann teilweise u. a. auch auf der Hauptseite unseres Projekts nachgelesen […]

  12. […] des Studiums, hat die Internet-Plattform Clustervision erstellt und kann teilweise u. a. auch auf der Hauptseite unseres Projekts nachgelesen […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: