Leseempfehlungen zum Übergang … 23.03.10

Auch wenn wir (i. V. der hauptverantwortliche Autor) angekündigt hatten, uns nicht mehr so ausgiebig wie bisher mit dem „alltäglichen Irrsinn“ auseinandersetzen und stattdessen mehr Gewicht auf konstruktive Zusammenarbeit im Hinblick auf funktionierende Lösungskonzepte legen zu wollen, möchten wir ab und zu einige – unserer Ansicht nach – besonders „interessante“ Informationen weiterverbreiten. Dabei werden wir sowohl auf externe Zusendungen als auch auf „aufgeschnappte Meinungen und Infos“ von Kolleg/innen der Bloggerszene und alternativer Zeitungen zurückgreifen.

Als kleine Zwischeninfo in Sachen „Umstellung des Blog-Engagements“ sei hier noch darauf hingewiesen, dass diese zwar bereits im vollen Gange ist, aber doch noch einiges an organisatorischer und grundlegender Vorarbeit zu leisten sein wird, bevor das zur tatsächlichen und vorrangigen Umsetzung gelangen kann. – Ein Aspekt ist dabei, dass wir versuchen möchten, ein Grundkonzept als Ausgangslage für die nach wie vor angestrebten Kooperationen (intern und extern) ausarbeiten möchten … das soll in dieser Woche noch abgeschlossen werden, weshalb voraussichtlich weniger Artikel erscheinen werden als im Durchschnitt bei uns gewohnt.

* * * * * * * * * * * * * * *

Ein paar Appetitanreger in Sachen alternative Informationsquellen und Eigenrecherche

(in loser Folge, wie sie uns „über den Weg liefen“)

Den Begriff Kampagnenjournalismus hat Roberto von ad sinistram sich zwecks eingehenderer Betrachtung einmal vorgenommen und dabei „überraschend“ festgestellt, dass dieser Ausdruck gerade Hochkonjunktur hat … aber leider sehr einseitig und vor allem nicht mal ansatzweise wahrheitsgemäß, dafür aber in steigender Tendenz inflationär angewandt. Aber nicht etwa gegen die hetzend und spaltend von oben herab auf die nutz- und wertlose Unterschickt eindreschenden Polit- und Wirtschaftspropagandisten, sondern gegen Journalisten, die es – wohl in einem Anfall von Pflichtvergessenheit – wagen, den dekadenten Hasspredigern mal einen Spiegel vorzuhalten … nun ja, lesen Sie einfach selbst – wieder mal eine lohnende Investition an Zeit und Aufmerksamkeit!

*****

Nicht nur, weil das Thema „Exportweltmeister um jeden Preis“ schon seit langem ein zentraler Aspekt unserer Kritik am politischen und wirtschaftlichen, globalisierten alternativlosen Sachzwängen unterworfenen System „unseres Staates“ ist, sondern auch weil er viele Punkte korrekt darstellt und auch sinnvolle Wege aus der tatsächlichen Krise aufzeigt, möchten wir unsere Leser/innen auch bitten, einen Moment ihrer Zeit für Jochen Hoffs Artikel Alles für den großen Götzen Export zu erübrigen …

*****

Empfehlen möchten wir z. B. auch diesen Artikel von petrapez (Radio Utopie), der unter dem Titel BND in verschwundene Unterlagen des DDR-Sturmgewehrs Wieger verwickelt docheinige Informationen liefert, die (uns zumindest) einerseits unangenehm bekannt vorkommen und andererseits ein weiteres verheimlichtes Detail in Bezug auf die Pseudowiedervereinigung Deutschlands aufdecken. Der Aspekt, der bei uns sehr unangenehme Erinnerungen weckt und gleichzeitig ein bezeichnendes Licht auf die „US-amerikanische Innovationskraft“ sowie die von der „Supermacht“ bevorzugt angewandten „Informationsbeschaffungsmethode“ wieder einmal deutlich darstellt, beginnt bei der Feststellung des Artikels …

„In der US-Rüstungsfirma Inter Ordnance Inc. baut man seit einigen Jahren Wieger-Gewehre … […]“

Mehr nicht von uns … denken Sie von hier ab selber nach, lesen Sie den Artikel und leiten Sie schlussendlich aus dem Gesamtergebnis die aus Ihrer Sicht korrekten Schlussfolgerungen ab. Je nachdem, wie objektiv und geschichtsbewusst Sie dabei vorgehen, wird das sicherlich zu einer Bestätigung oder auch Neuausrichtung Ihres diesbezüglichen Denkens führen.

*****

Aus unserer individuellen Sicht halten wir auch dieses Interview für empfehlenswert, das Gulli.com mit Hans-Jochen Scholz geführt hat (1. Teil von voraussichtlich 2), obgleich alleine die aktuelle Tätigkeitsbeschreibung des Interviewten bei „verschwörungstheoretisch veranlagten“ Menschen gewisse Zweifel aufwerfen könnten …

Zitat:

Derzeitige Tätigkeiten: Mitarbeiter eines MdB, Politikberater eines Stillen Internationalen Wirtschaftsnetzwerks

Zitat Ende.

Interessant ist auch die Vita, die Herrn Scholz über 18 Jahre im direkten Umfeld von NATO und Verteidigungsministerium (BRD) verortet … und eine Meinung vermuten lässt, die sich in einigen Aussagen bezüglich des europäischen Verhaltens gegenüber der „Weltmacht USA“ doch recht deutlich niederschlägt. Zu guter Letzt gibt es eine Reihe von Statements, die einen schon leicht zusammenzucken lassen. Als Stichworte seien hier nur die Stichworte „Faschismus“ (in Bezug auf die US-Politik), die schon häufig kritisierte Pauschalierung „US-amerikanische Finanzeliten“ oder auch die geäußerte Überzeugung, dass es den globalen Eliten „nicht wirklich um die Etablierung einer Weltregierung“ ginge, obgleich die „Neue Weltordnung“ nicht in Abrede gestellt, allerdings – unserer Ansicht nach – unverantwortlich verkürzt mit dem „Untergang der Sowjetunion“ gleichgesetzt wird. – Aber abgesehen von diesen subjektiven Kritikpunkten bietet das Interview eine Vielzahl von Informationen, die – letztendlich – auch viele „Verschwörungstheorien“ bestätigen … zur Ergänzung dieser Informationen empfehlen wir, wieder einmal, direkt im Anschluss an das Lesen des Interviews dem Blog „des Bösen Wolfes“ einen Besuch abzustatten und themenverwandte Beiträge nachzulesen, die zur besseren Übersichtlichkeit auf der linken Seite thematisch zusammengefasst sind!

*****

Und gerade „gut passend“ zur Thematik „EU und Genmanipulation“ ein weiteres Stück Horror-Zukunftsvision nach der Machart von Monsanto & Co … gefunden bei Konsumpf unter dem eigentlich schon alles sagenden Titel Gen-Milchkühe: Bauern fürchten schleichende Enteignung

*****

Das Thema „Menschen & Gesellschaft“ (hier wieder einmal ein besonders krasses Beispiel aus den USA) sowie die Tatsache, dass man bestimmte Eingriffe und Entwicklungen nicht einfach hinnehmen und dann auch noch erwarten darf, sie würden einen schon nicht persönlich betreffen, muss auch immer wieder hervorgeholt und den ständig mit gesenktem Kopf herum laufenden und deshalb von dem um sie herum Geschehenden nichts mitbekommenden Zeitgenossen vor Augen geführt werden. Wir empfehlen dafür Schall und Rauchs Artikel Studentin in der Klasse verhaftet wegen einer Frage … in der Tat ein überaus anschauliches Beispiel … denken wir auch hierbei an Martin Niemöller!

*****

BRD – Grundgesetz und Friedenspflicht …???… German Foreign Policy veröffentlichte schon öfter Artikel die „berechtigten Zweifel“ an der Grundgesetztreue unseres „Führungspersonals“ weckten, aber was in dem Artikel Die Ära der Drohnen (I) steht (bitte auch auf die Wortwahl bei den Originalbegriffen achten), sollte diese Zweifel nun langsam zur erwiesenen Tatsache aufsteigen lassen!

*****

Die auch von den linientreuen Mainstream-Medien hierzulande vorwiegend als historische Reform und sensationeller Erfolg der Obama-Administration gefeierte Verabschiedung des US-Gesundheitsgesetzes dürfte man sicherlich anders treffender umschreiben … etwa so, wie es beispielsweise der Artikel Massive Angriffe unter dem Deckmantel einer Reform der Seite wsws.org darstellt und unserer Meinung nach auch sehr überzeugend begründet. – Falls Sie beim Lesen des Artikels von dem Gefühl beschlichen werden sollten, dass Ihnen dies alles unangenehm bekannt vorkommt, dann mag dies eventuell daran liegen, dass wir die Vermarktung und Durchsetzung eines absolut identischen Betrugs als „alternativlose Reform unseres Gesundheitswesens“ gerade live und in Farbe miterleben … den Grund dafür liefert der Artikel, wenn auch nur indirekt, auch gleich mit: es sind dieselben Auftraggeber, die Leute wie Rösler, Merkel und ihre schwarzgelben Konsorten mit identischen Erwartungen auf die eigene Bevölkerung (uns alle) hetzen!

Als passende Ergänzung – weniger ausführlich, aber mit durchaus vergleichbar korrekten Denkansätzen – empfehlen wir noch die Artikel USA: Gesundheitsreform und Finanzreform Beschiss? von Infokrieger.news und stellen beiden Negativ-Kommentaren ganz bewusst die deutlich davon abweichende Meinung gegenüber, die Daniel Neun in seinem Artikel Die „Health-Care“ – Gesundheitsreform: Sieg der armen Lämmer äußert. Die Entscheidung, welche der Darstellungen der zu erwartenden Realität eher entsprechen oder zumindest näher kommen dürfte, überlassen wir jeder und jedem Leser/in selbst. Wir (= der Hauptautor) haben die individuelle Bewertung allerdings bereits vorgenommen und abgeschlossen. Sie entspricht der Feststellung am Ende des vorangegangenen Absatzes. Letzte Gewissheit wird uns natürlich erst die Zeit liefern, aber ich fürchte doch, der gute Daniel interpretiert die Fakten – sicherlich aus Überzeugung und gutem Grund – nicht sachlich genug?! (Womit ich natürlich auch vollkommen danebenliegen könnte, da sich seiner Meinung – mehr oder weniger – auch andere anschließen …)

*****

Hier noch einige lesenswerte und auch wichtige Artikel zum nicht minder bedeutsamen „Nahost-Konflikt“ … Oberbegriff: Israel/Palästina … unkommentiert (wegen der Gefahr von spontanen Gefühlsstürmen)!

Indymedia … Palästina – Der zivile Kampf geht weiter … (trotz israelischer Restriktionen!)

Uri Avnery … Die Waffe des Jüngsten Tages

Amira Hass via Main Politikblog & Marx21Wie kann man Angst zählen?

Chris Hedges [Ü: Ellen Rohlfs] via Womblog Israels scharfes Durchgreifen gegenüber liberalen Juden…

Nora Barrows-Friedman via junge Welt & Womblog Israelische Soldaten nehmen gezielt palästinensische Kinder fest (Verdacht auf psychologische Kriegführung gegen die palästinensische Bevölkerung Ost-Jerusalems liegt nahe!)

*****

Einem tiefen inneren Bedürfnis folgend möchte ich unseren Leser/innen den Artikel von Schnittpunkt:2012 besonders ans Herz legen, der unter dem zumindest teilweise irreführend idyllisch anmutenden Titel Rotwein, Zigarre und viele Gedanken … in der Tat sehr viele Gedanken umfasst, die sich unzweifelhaft die meisten Menschen machen, sofern sie noch eines eigenständigen und ungebundenen Denkens mächtig sind. Man sollte sich Zeit und Muße nehmen, um Johannes‘ Gedanken einmal ganz objektiv – mit oder ohne Wein und Zigarre – zu verinnerlichen und, so weit wie möglich, „selbst zu denken“ …

* * * * * * * * * * * * * * *

Zum Schluss …

… möchten wir noch eine Information weiterleiten, die uns heute per Mail zugegangen ist.

Wir bieten die interessante Geschichte über „Onkel Wolfgangs Welt“, die uns die Sache mit der Staatsverschuldung und der Neuverschuldung … letztendlich aber vor allem die Unmöglichkeit, diese Schulden jemals zu tilgen (wenigstens nicht auf reguläre Weise …) … auf einfache Art und Weise zu erklären versucht …

sowohl als Powerpoint-Präsentation

wie auch als PDF-Dokument

… zum Anschauen oder Herunterladen an. (Die PPS-Version ist die interessantere …)

8 Antworten

  1. Hallo,

    mir erscheint die Zeit zwischen den Artikeln immer sehr hilfreich, mir Gedanken machen zu können. Die Gedanken zu sortieren und einzuordnen. Die Zeit zu haben, um seine Innere Stimme dazu zu vernehmen. Manchmal ist es bei mir so, wenn dann der nächste Artikel gleich erscheint, dann verliert sich der vorherige und die Gedanken waren oberflächlich.
    Weniger kann auch mehr sein?

    lg, Michael

  2. Lieber Michael,

    ich erlaube mir mal deine Gedanken weiterzuführen.
    …Informatonsflut…Orientierungslosigkeit…Panik…Depression…
    Auf unsere „INNERE STIMME“ hören, das ist eine der wichtigsten Lektionen, ein Schlüssel und DIE Quelle unserer Kreativität.
    Dann ist Selektion und Bündelung der wichtigsten An-teile eine „logische“!? Schluss-folge-rung.:)

    Ganz in meinem Sinne, danke!

    VlG. Heidi

  3. Hallo Hans,

    ich finde es gut, dass du deine Art zu schreiben nicht ganz aufgeben willst. Ich würde sie vermissen.
    Ansonsten gehen mir, angeregt von diesem Text und den Links, so viele Gedanken durch den Kopf, dass ich gar nicht wüßte, müsste ich jetzt darüber schreiben, wo ich anfangen soll.

    Und angesichts der Gedanken die mir gerade durch den Kopf gehen, wenn ich an den Zustand dieser Welt denke, höre ich fürs erste mal auf und ziehe mich zurück.

    Schönen Tag

    Petra

  4. Hallo Heidi,

    diese Informationsflut in unserer Medialenwelt ist der Grund für mich, warum wir verlernt haben zu sehen und zu denken. Diese Flut lässt uns keine Zeit zum denken oder in-sich-gehen und überschüttet und mit Negativ-Meldungen. Entweder man stumpft ab oder wird krank, wie du schon sagtest depressiv. Depressive Menschen haben wenig Energie und sind so keine Gefahr. Paralysiert!

    Schönen Tag noch.
    lg, Michael.

  5. Hallo Michael,

    auf den Punkt gebracht! Nächstes Kapitel…das Gegenmittel!?
    Mal sehen, was sich gemeinsam so herleiten läßt, würde mein
    Mathelehrer jetzt sagen…
    Übrigens, – das „para“ (paralysieren)-griech. – neben,
    wie auch „parallel“. Mit anderen Worten… wir wären dann
    „voll daneben“. Kleiner Scherz am Rande…
    Aber manchmal sind die Antworten näher als wir vermuten.

    Einen schönen Abend für dich, Heidi

  6. Hallo Heidi,

    die Umerziehung/Krankmache muss gestoppt werden! Zuerst muss man mal die Menschen von der Klotze ins Internet holen mit einem Flyer. Dann zum Denken und hinterfragen anregen. Gemeinsam mit ihnen nach Lösungen suchen und diese umsetzen. Sie mit einbeziehen in die Arbeit/Arbeitsteilung. Die müssen den Bezug zu sich erstmal wieder herstellen und sich aus dieser Scheinwelt lösen. Die müssen erst wieder lernen was wichtig und unwichtig ist! Die sind wie ein Schwamm und saugen die Information jeglicher Art als Unterhaltung auf ohne es zu selektieren ganz nach dem Motto: „Was im Fernsehen gezeigt wird ist richtig und wichtig! Wir kennen diesen Plan der Umerziehung. Die Menschen merken doch selbst, dass sie in dieser Welt nicht sonderlich zufrieden sind mit ihrem Leben und versuchen den Ausgleich über Konsum. Diese Scheinwelt bietet nur Konsum! Eine Seele will nicht konsumieren sie will gehört werden. Ich kann mich leider jetzt nicht so gewählt ausdrücken, bin grad dabei mich um die Brotkrumen zu streiten(Arbeit). Ich bin einfach der Meinung mit der richtigen Strategie kann man die Menschen erreichen und ihnen wieder das Leben nahelegen!

    Schönen Tag euch allen.
    Michael

  7. @Michael

    Die Idee mit Deinem persönlichen Weg finde ich gut – leider ist man von einer gewissen Mobilität abhängig, um so etwas umzusetzen … trotzdem werden wir das mit dem Flyer nicht vergessen, sondern weiter daran feilen, um ihn danach nicht nur im eigenen Umfeld zu verteilen, sondern auch hier auf dem Block zum Download anzubieten.

    @ Michael & Heidi

    Ist ja alles richtig, was Ihr schreibt, aber ich gebe dabei zu bedenken, dass wir mit einer mehr als nur vergleichbaren Zielsetzung vor gut vier Jahren gestartet sind und dabei lange nicht mit „Sturmgeschützen der Wahrheit“ vorgegangen sind. Unsere Mitmenschen haben aber nicht nur ihre selektive Begabung eingebüßt und sind vor allem deshalb zu Opfern der manipulativen Informationsflut geworden – lange vorher hatten sie schon aufgehört auf ihre „innere Stimme“ zu hören – und wie jeder wissen dürfte, ist Einstellen des Nutzen von Möglichkeiten und Begabungen jeglicher individuellen Art der erste Schritt zur bedingungslosen Unterwerfung. Man kann 100 Jahre Dauermanipulation und 65 Jahre massivster Desinformation, die in vielen Bereichen leider zu Recht mit dem Begriff „Volksverdummung“ umschrieben wird, nicht mal eben so mit ein paar Flugblättern oder Artikeln ungeschehen machen. Und für eine Strategie der sanften Reversion aller Maßnahmen, die in der Tat einer vollständigen Umerziehung unserer Gesellschaft gedient haben und immer noch dienen, bleibt uns definitiv nicht mehr genug Zeit. Das werde ich heute oder spätestens morgen anhand eines Artikels auch zu belegen versuchen.

    Deshalb sage ich es noch einmal: was wir brauchen – und zwar umgehend – ist eine Kombination aller bereits begonnenen Formen der Aufklärung und noch mehr eine parallele Umsetzung dieser Strategie im Internet und im wirklichen Leben. Man kann die Menschen nicht überzeugen … es sei denn, man verbindet Aufklärung und Weckdienst mit alternativen gemeinschaftlichen Aktivitäten, die letztlich alle Bereiche abdecken müssen, in denen die kapitalgesteuerte politische, wirtschaftliche, wissenschaftliche, medizinische und sogar religiöse Realität mit dem Alltag und all seinen „zwischenmenschlichen“ Faktoren kollidiert, die von denselben Einflüssen über Jahrzehnte hinweg systematisch entsolidarisiert und in eine reine egomanische Wettbewerbs- und Konsummentalität pervertiert wurden. All das habt Ihr vollkommen richtig erkannt, aber anscheinend wirklich noch nicht verinnerlicht, dass „wir alle“ schon viel zu viel Zeit verloren und deshalb jetzt keine große Wahl mehr zwischen schonendem und brutal offenen Aufklären haben.

    Aber sei’s drum – ich werde versuchen, das bis zum Wochenende in einem Konzept näher zu erläutern, das sowohl die menschlich wünschenswerten Aspekte als auch die von der Realität erzwungenen Notwendigkeiten darstellen soll … wer es lesen und eventuell an einer umgehenden und realitätsnahen Umsetzung mitwirken möchte, ist herzlich willkommen … wer dies nicht will, wird deshalb auch nicht „verdammt“, hat es sich dann aber auch selbst zuzuschreiben, wenn die Gesellschaft in absehbarer Zeit in den klaffenden Abgrund stürzt, der sich vor ihr auftut.

    LG Hans

  8. Hallo Hans,

    nicht ich werde mobil sein, somdern die Bahn! Ich lege die Zettel einfach in die Züge auf dem Bahnhof und schicke sie so in die Welt!😉

    lg, Michael.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: