Politik in Bildern … zeitgenössische Satire mit wenigen Worten

Da wir unsere Leser/innen gewöhnlich mit sehr viel Text malträtieren … wir wollen damit zwar nicht quälen, sondern begleiten damit unseren Versuch der Aufklärung über das Zeitgeschehen, viele Menschen werden es aber als „Qual“ einstufen (leider … womit sowohl die mutmaßliche Einschätzung als auch die unveränderte Notwendigkeit der aufrüttelnden Schaffung von Gegenöffentlichkeit gemeint ist!) … möchten wir dies heute durch eine (fast) wortlose Weiterleitung von einigen Grafiken ausgleichen, die uns freundlicherweise zugesandt und zur freien Verwendung überlassen wurden.

©grafische Gestaltung – Jan Karl-Heinz Bihy, 2010 … Vielen Dank, Jan!!!!

* * * * * * * * * * * * * *

Nummer 1: sehr gelungene Darstellung eines modernen Fachmagazins für innovative und ambitionierte politische Führungskräfte – sehr umfassende, wenn auch nur bedingt machttaugliche Grundlagen für die argumentative und klientelfreundliche Volksverdummung der modernen Staatsfrau / des modernen Staatsmannes werden durch Beiträge von Seiten renommierter und die Weisheit mit Suppenlöffeln fressender, aus Gründen der Eigensicherung aber nur mit Eierlöffeln weitergebender Experten gewährleistet.

Quanta Costa zeigt wo der Bartels seinen Most herholt ...

Nummer 2: Ohne Worte … weil schlicht und ergreifend perfekt selbsterklärend

Ein Guy D'Eau lässt sich nicht an die Lederkombi pinkeln ...

Nummer 3: last but not least …

Merkelscher Politikstil ... Verwirrspiel oder Affentheater?

… eigentlich auch selbsterklärend – vom Titel her betrachtet, aber der Interpretation und Definition sind unserer Ansicht nach nicht nur hinsichtlich der wahren Identität des Punk-Affen wahrlich Tür und Tor geöffnet. Angesichts der aktuellen Politik der innig geliebten Äntschie (und der – kritischen – Resonanz, die sie damit in gewissen Zirkeln in jüngster Zeit vermehrt auslöst) wäre eine Diskussion und „begriffliche und berufliche Ortsbestimmung“ der Kanzlerin eventuell dringend geboten!?

8 Antworten

  1. Nochmal Hallo Hans,

    ich bin entzückt. Das IST DAS Satanische Traumpaar. Garantiert ohne Nachwuchs. Wenn auch nur ein kleiner, aber ein Segen für die Menschheit.

    Die gleichen Grüsse wie vorher

    Jan auch derselbe wie davor

  2. Nette Interpretation … ich nehme mal an, sie bezieht sich auf das letzte Bild? Von dieser Warte aus betrachtet ergibt es ja völlig neue Spekulationsoptionen was das „seltsame“ Gesicht betrifft, welches Äntschie zieht – und noch mehr in Bezug auf die rausgestreckte und gepiercte Zunge des niedlichen Punks!?! – Aber näher werde ich darauf jetzt lieber nicht eingehen … sonst kommt noch ein Stoppschild über meinen voll und ganz unschuldigen Blog😉 …😀

    Für nen schönen Abend dürfte es schon etwas spät sein, dann wünsche ich halt schon mal einen angenehmen Tag in der Zentral-Irrenanstalt unserer schwer gestörten Republik

    Hans.

  3. Vom Leben in der Zentral-Irrenanstalt unserer schwer gestörten Republik:

  4. Hallo Jochen,

    tja … ähm … ich würde jetzt mal so sagen: bezogen auf Deinen kurzen Textbeitrag erfüllt das Video unbestreitbar den Zweck der uneingeschränkten Beweisführung …

    … aber da ich nach einigen Sekunden allergische Reaktionen auf dieses „Kunstwerk“ bekam und es schließlich abschaltete, um zu vermeiden, selbst nach den netten Männern mit der auf dem Rücken zuzuknöpfenden Jacke rufen und sie bitten zu müssen, mich in die wohlige Sicherheit einer geschlossenen Anstalt zu verfrachten …

    … kam da noch irgendetwas Bedeutsames? Oder war es einfach nur … psychisch gestört? – Nun, das würde dann zwar auch den Zweck erfüllen, den Du wahrscheinlich damit verfolgt hast, aber für mein ganz individuelles Seelenheil würde ich da jetzt doch eine erleuchtende Hilfestellung von Dir erbitten …😦 …😉

    Hoffnungsvolle Grüße, Hans.

  5. Um etwas Gegengift bereitzustellen und gleichzeitig was für den Bewusstseinsgrad des bei uns lesenden, zwar kleinen, aber sehr wichtigen Teil der Bevölkerung zu tun …

    = http://www.youtube.com/watch?v=BU9w9ZtiO8I

  6. @moltaweto

    „… kam da noch irgendetwas Bedeutsames? Oder war es einfach nur … psychisch gestört?“

    Hätte mich auch gewundert, wenn Du Dir das Musikvideo ganz bis zum Schluss angesehen hättest. Ich bin nicht viel weiter gekommen, als wo der Sänger mit dem Sprechen aufhört, dann habe ICH abgeschaltet. So mache ich es auch immer, wenn unsere Volksverteter anfangen zu sprechen. Verstehen wir uns jetzt?
    Also ganz im Ernst jetzt. Ich habe mir Mal drei Jahre lang keine Nachrichten angesehen oder angehört. Danach musste ich feststellen, dass ich nichts verpasst habe. Wir haben aber Glück, dass unsere Leser ihre Bedürfnisse nach Information immer noch stillen wollen. Mögen sie immer gut auswählen, was wichtig für sie ist. Das Video oben sollten wir als EMail an alle Abgeordneten schicken. Es könnte ihnen besser gefallen als uns. Was meinst Du Hans? Dann brauchen Sie selbst vielleicht etwas weniger Unsinn zu machen.

    Die Hoffnung hat mich soeben erwischt.
    Herzliche Grüße,
    Jochen

  7. Hallo Jochen,

    danke für die Aufklärung … oder Bestätigung, jetzt bin ich wieder beruhigt und kann das traumatisierende Kurzerlebnis besser verarbeiten. Welches der beiden Videos oben möchtest Du denn unseren Abgeordneten schicken? Ich tippe mal auf den Schocker, denn von Reinhard Mey, dessen Wecksong ja schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat, haben sie sich bisher jedenfalls nicht beeindrucken lassen … wie es ja für alles gilt, was ihnen in vertonter, gemalter oder auch geschriebener Form als Spiegel vorgehalten wurde?

    Da meine Hoffnung sich erfüllt und Dich erwischt hat, kann es im Kleinen wie im Großen jetzt ja nur noch aufwärts gehen … wäre nur schön, wenn sich noch der/die eine oder andere Leser/in ebenfalls erwischen und zu aktiver Mitwirkung animieren lassen würde.

    Dann erst mal bis bald (ich weiß, Du bist schon „woanders“, aber dennoch) herzliche Grüße retour
    Hans.

  8. Hallo Hans!

    „Dann erst mal bis bald (ich weiß, Du bist schon “woanders”, aber dennoch)…“

    Stimmt Hans, ich wäre zusammen mit Euch hier und meiner Familie gerne ganz woanders. Andererseits, wer kann uns aufhalten den richtigen Weg zu gehen? Nehmen wir also die Leser bei der Hand und zeigen ihnen ebenfalls den Weg.

    Ich glaube, es wird nichts bringen den Abgeordneten ein solch schönes Musikvideo wie das von der „psychischen Störung“ zu senden. Man kann Schocker nicht mit Schocks behandeln. Weiter als bis zum Irrsinn geht es nämlich nicht. Außerdem haben die Volksvertreter die Spitze dieses Berges schon längst erklommen. Ich freue mich jetzt aber auf deren Hinunterfallen.

    Liebe Grüße, Jochen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: