Eine individuelle politische Bestandsaufnahme (VII)

Dass es „so langsam“ keinen Spaß mehr macht, sich einerseits mit dem immer bedrohlicher werdenden Schwachsinn unserer Welt abzuplagen und andererseits immer weiter zu versuchen, den nicht sehen wollenden Menschen die Augen zu öffnen, haben wir schon das „eine oder andere“ Mal zugegeben. Aber wir sind auch hartnäckig … oder auch nur masochistisch veranlagt, wer weiß?!

Heute möchten wir uns in unserer individuellen Bestandaufnahme nur auf einige Themenkomplexe beschränken … die Lage spitzt sich immer mehr zu und wenn man wollte, dann könnte man vierundzwanzig Stunden am Tag nichts anderes machen als nur die kursierenden Meldungen zu katalogisieren, die unzweideutig belegen, dass wir in der Tat in einem Wettlauf gefangen sind. Ob am Ende Irrsinn und Lüge oder Vernunft und Wahrheit gewinnen werden … wer würde das schon vorauszusagen wagen? Aber offensichtlich sind jene, die gegen uns stehen, sich ihrer Sache ebenso wenig sicher?

Da mögen sie reden, fordern, beschließen, behaupten und schreiben (lassen) was immer sie wollen …

* * * * * * * * * * * * * * *

Zur EU-Diktatur, die nur wenige Monate nach Ratifizierung der notwendigen „Ermächtigungsgesetze“ zur ebenso vollen wie unverhohlenen Blüte strebt

Vorausschicken möchten wir mal eine „gewagte These“, die eigentlich generell Gültigkeit besitzt, aber doch insbesondere bei den „deutsch-europäischen Machenschaften“ namens EU als angebracht bezeichnet werden kann: ob man nun die angeblich von den „PIIGS-Staaten“ (allen voran Griechenland) heraufbeschworene Finanzkrise des Euro-Raums oder andere Faktoren nimmt, von denen sich die Eurokraten „schweren Herzens“ zu unpopulären Maßnahmen „gezwungen sehen“ … alles dient (zumindest) auch dem Zweck, den sozialen Unfrieden zu schüren und damit die innere Stabilität aller Mitgliedstaaten zu erschüttern! Ohne diese Eskalation hätten die obersten Diktaturmarionetten auch heute noch Probleme damit, das volle Programm ihres „Krisenmanagements im Sinne der nicht existenten NWO-Bestrebungen“ durchzuziehen. Es müssen einfach vollendete Tatsachen, die „ultimative Krise“ geschaffen werden, damit die hirngewaschene und mittels Dauerpropaganda in Panik versetzte Schafherde regelrecht darum bettelt, sich in die Sicherheit und wenigstens minimale (wenn auch extrem selektive) Bestandswahrung verheißende Sklaverei der neofeudalistischen Strippenzieher flüchten zu dürfen! – Ob man es hören will oder nicht … so und nicht anders ist es!

Dass gerade die Finanzkrise „nicht ganz“ eine rein europäische, wenn auch europäisch (und deshalb zuvorderst bundesdeutsch) zu verantwortende Angelegenheit ist, muss einem dabei aber schon klar sein …

Ganz oben auf unserer persönlichen Warn-Agenda hat in Sachen Lissabon-EU immer schon „die Sache mit der Souveränität“ gestanden – damit ist zwar der politisch unkorrekte Dinosaurier der nationalen Souveränität gemeint, aber die ist nun einmal der einzige Schutzmechanismus, der vor zu viel entarteter und enthemmter „Supranationalität“ bewahren konnte (und – wenn man will und es entschlossen anstrebt – auch immer noch könnte!). So verweisen wir hier denn auch konsequent und folgerichtig auf einen Beitrag von Georg Reber, der sich diesem Sachverhalt vor dem Hintergrund der „EU-Finanzkrise“ und daraus resultierender Pläne bezüglich eines „europäischen Pendants“ zum IWF auf Readers Edition angenommen hat! Immer unverdrossen nach dem altbewährten Muster … alles was unter US-amerikanischer Ägide zum Wohle der Kapitaleliten und gegen den Rest der Menschheit „funktioniert“ hat, ist es beim Streben nach ultimativer Markt- und Menschheitskontrolle allemal wert, auch in der alten Welt eingesetzt zu werden, aus der dieser perverse Heuschrecken-Wahnsinn einstmals ja auch hervorgekrochen war!

Aus der Feder desselben Autors liegt uns auch ein – insgesamt betrachtet – recht guter Grundlagenartikel über die Hintergründe des EWF-Gedankenspiels der EU-Granden vor. Wir empfehlen ihn unseren Leser/innen deshalb auch guten Gewissens … mit einer winzigen, als Denkanstoß und Aufforderung gedachten Einschränkung. Hierfür greifen wir eine Passage des Artikels heraus, die uns buchstäblich ins Auge gesprungen ist:

Sicherlich ist dem IWF in der derzeitigen globalen Finanzkrise kein erfolgreiches Krisenmanagement oder gar eine wirkungsvolle Prävention zu attestieren. Obwohl er ja zusammen mit der BIZ die globale Finanzaufsicht oblag, hat man trotz Warnungen sogar eigener Mitarbeiter souverän die Gefahren von Derivaten wie Verbriefungen und insbesondere auch Credit Default Swaps (CDS) missachtet. Mithin muss man beiden Institutionen grundsätzlich ein totales Versagen bescheinigen[…]

Der Autor hat hier zwei der zentralen Instrumente der globalen Hochfinanz angesprochen (zur Vollständigkeit fehlen noch Weltbank, WTO und einige „hilfreiche Suborganisationen“ der UNO), die natürlich genauso wenig „versagt“ haben wie bspw. die „bundesdeutschen Regierungen“. Fakt ist, und das wird jede und jeder bei eingehenderen Recherchen bestätigt finden, dass gerade die BIZ (oder BIS), noch mehr als die Bretton-Woods-Instrumente und WTO, nie einem anderen Zweck gedient hatte, als den weltweiten Kapitalfluss im Sinne der obersten Etage des Spekulantentums zu optimieren und jegliche Kontrolle auszuschließen … das aber wirklich nur der Wahrheit und Vollständigkeit halber!

Einen weiteren guten Grundlagenartikel, aus dem auch die bundesdeutsche Federführung in Sachen „EWF“ sowie die („überraschend“) dahinter steckenden Überlegungen noch deutlicher hervorgeht, bietet auch hier GFP an.

Auch unbedingt lesenswert … Daniel Neuns Rundumschlag vom „EWF“ bis zum überaus treffenden Statement Willkommen im wirklichen „Europa“!

Wie wir dank Julie (Mein Politikblog) und eines freien Journalisten namens Klaus Feißner (Autor des Buches „Wirbelsturm und Flächenbrand. Das Ende der Gentechnik“) erfahren haben und in unser insgesamt vernichtendes Urteil über den pseudodemokratischen Zwangskonstrukt namens EU integrieren konnten, dürften wir dank der EU-Lobbyisten in Sachen Gentechnik harten und wenig erfreulichen Zeiten entgegengehen. … Aber wer von solchen Verlautbarungen überrascht werden kann, hat von der Gesamtproblematik, die rund um den EU-Vertrag von unzähligen Kritikern mehr als ausreichend dargelegt wurde, wohl immer noch keinen Schimmer? Wer die Arbeitsweise und den globalen Einfluss von Konzernen wie Monsanto, BAYER und Co. wenigstens halbwegs begreift und ihre Geschichte durch die Epochen und  deren wechselnden politischen Verhältnisse zurückverfolgt, muss erkennen, dass nur vollendet werden soll, was von Anfang an als fixer Bestandteil der (globalen) EU-Agenda angedacht war!

Wem all das immer noch nicht reicht, um endlich zu erkennen, was für ein Monster da geschaffen wurde und welchem Zweck es dienen soll und wird, der sollte sich dieses, sicher nicht neue, aber seit dem 1.12.09 in der Umsetzungsphase angelangt, eine völlig andere Bedrohungsqualität entwickelnde Leckerli der EU-Finanztechnokraten zu Gemüte führen. Wem damit der Garaus gemacht und wem weitere Billionen in den Rachen geschaufelt werden sollen, um was damit sicherstellen zu können, sollten auch Menschen ohne Phantasiebegabung erkennen – es ist zu offensichtlich.

* * * * *

Zur unruhiger mit den imaginären Füssen scharrenden Pogromstimmung im Lande … die identischen Umtriebe auf globaler und EU-Ebene werden nicht ignoriert, aber – nach dem Motto  die direkte Realität der BRD ist mir näher als jene des weltweiten Kapitalfaschismus – als ohnehin hinreichend bekannt ausgeklammert

Zum Thema selbst ist – Westerwelles FDP und anderen Sozialdarwinisten spitzenbürgerlicher und unbeirrbar neoliberaler Provenienz sei’s gedankt – für unsere Begriffe zwar schon erschöpfend behandelt worden, aber wegen der wahltaktischen Glanzleistung einer gewissen Frau Kraft (SPD) soll und muss die braun-schwefelig stinkende Suppe doch kurz noch einmal aufgekocht werden. – Wie wir an anderer Stelle und in anderem Zusammenhang schon einmal bemerkt haben, sollte man bei solchen Ausfällen aber eher nicht von „politischem Offenbarungseid“ sprechen … egal wie berechtigt die jeweilige Empörung immer sein mag. Die Realität ist nun einmal, dass – wie man befürchten muss – die Vertreter/innen aller im Bundestag ihr Unwesen treibenden Parteien ihren politischen Auftrag zu keiner Zeit als „Dienst am Volkssouverän“ und/oder reellen Gemeinwohl, sondern immer nur als Pflichterfüllung gegenüber den Interessen der zusätzlich zahlenden und deshalb bestimmenden Kapitaleliten verstanden haben. Und was das angeht, sind die Damen und Herren doch unbestreitbar und auch dank fehlender Gegenwehr der betrogenen und verratenen Mehrheit der Bevölkerung bisher voll im Soll!? – Der bspw. vom Spiegelfechter ins Spiel gebrachten und durchaus so zu nennenden „positiven Grundlage der Idee“ kann und soll zwar nicht widersprochen werden, allerdings lassen sich solche Ideen mit der politischen Klasse der BRD nicht einmal theoretisch diskutieren, geschweige denn praktisch umsetzen!

Wer – mal abgesehen von den Wählerinnen und Wählern, wenn auch nur arg eingeschränkt – soll das denn auch verhindern? Das BVerfG, das sich in Person des scheidenden Präsidenten Papier zwar noch einmal – vermeintlich kritisch und unmissverständlich – zur unübersehbaren „Verfassungsuntreue“ der politischen Klasse äußerte? Darüber haben wir uns schon ausgelassen – und an der aufgestellten Behauptung, dass ein politisch abhängiges und parteipolitisch gesteuertes „Oberstes Gericht“ an den eklatanten strukturellen Aufbaumängeln unserer „Demokratie“ (noch dazu angekettet an einen Pseudostaat namens EU) nicht zu rütteln vermag, wird sich auch durch „mahnende Worte“ eines kommenden Privatiers nichts ändern.

Da passt der Schlussabsatz des oben verlinkten Artikels von Julien Germain schon wie die berüchtigte Faust auf des arglosen oder ignoranten Betrachters Auge:

Sollten wir da möglicherweise eine gewollte und schleichende Abkehr von Demokratie und Grundrechten wittern? Spätestens hier müsste man sich die Frage stellen, wes’ Brot man in Berlin isst, um wessen Lieder zu singen. Wir hatten das alles schon einmal…

Daran angelehnt möchten wir Ihnen vorschlagen, bei der Bewertung der aktuellen politischen Entscheidungen sogar einen noch weiteren Bogen zu schlagen und bis ins 18. Jahrhundert zurück zu gehen. Eventuell werden Sie dann nachvollziehen können, wenn wir – auch in anderer Hinsicht – des Öfteren davon sprechen, dass der europäische Ungeist (sicherlich mit am besten durch den Begriff „Manchester-Kapitalismus“ definiert), der sich mit seiner Herrenmenschen-Mentalität und seiner unersättlichen Raff- und Machtgier unaufhaltsam über den gesamten Globus ergoss, am Ende eines gar nicht mal so imaginären Kreislaufs gleichsam folgerichtig anschickt, auch seinen Ausgangspunkt (oder besser: die aus der Sicht derselben Eliten überflüssigen Esser und Kostenfaktoren) auszulöschen? Dass das, was wir gerade erleben, eine Wiederholung negativer Ereignisse ist, die nicht nur einmal, sondern mehrfach in der Menschheitsgeschichte aufgetreten sind, sollte aber wenigstens offenkundig werden!

Dazu passt doch auch diese Meldung über den (regelmäßig zu wiederholenden) Kotau der „mächtigsten Frau der Welt“ vor den Spitzenvertretern der Kapitalverbände (wobei wir bescheiden anmerken möchten, dass diese maximal die unterste Ebene der „wahren Macht“ repräsentieren) … aber es gibt auch eine andere „Merkel-Seite“, die mindestens ebenso merk(el)würdig – vielleicht aber auch gerade nicht ist und eigentlich zum folgenden Themenkomplex gehört!?

* * * * *

Als vorletzten Themenkomplex möchten wir noch die „internationale Sicherheits- und Friedenslage“ aufgreifen …

Da gerade in dieser Hinsicht immer wieder „atemberaubende“ Nachrichten verbreitet werden, beschränken wir uns angesichts der bereits wieder verbrochenen Länge des Artikels auf eine lose Auflistung von Beiträgen, die sich mit eben solchen Dingen beschäftigen:

GFP in Verbindung mit einer anlässlich des Internationalen Frauentages veröffentlichten Rückzugsaufforderung von afghanischen Frauenrechtlerinnen an den Westen. Vor allem wird durch diesen Bericht endgültig die Lüge widerlegt, die westliche Intervention sei gerade für die Frauen und Kinder Afghanistans „unersetzlich“ …

Als durchaus stimmige Ergänzung zum vorausgegangenen Artikel empfehlen wir auch den von petrapez bei Radio Utopie veröffentlichten Beitrag über eine Episode der demokratischen Farce namens Karzai sowie die absolut unzweideutige Erklärung eines gewissen General McChrystal, warum er so etwas „reale Demokratie in Aktion“ nennt. Wer nach dem Lesen des Artikels noch irgendwelche Fragen haben sollte, der oder die …. (den Rest überlassen wir Ihrer eigenen Phantasie).

Jakobus Dorloff von Zeit Kritiker steuert noch die Übersetzung eines ebenso interessanten und entlarvenden, vor allem aber ein reelles Schreckensszenario US-amerikanischer Prägung aufzeigenden Artikels von Chris Hedges bei. Der Titel Der Terroristisch-Industrielle Komplex trifft den rostigen Nagel leider exakt auf den Kopf.

Luftpost-KL über die Festnahme eines „guten Terroristen“ im Iran in Verbindung mit einem Artikel, der die typisch westlichen (vornehmlich U$raelischen) subversiven Unternehmungen sehr nachhaltig bloßstellt …

Als Schlusspunkt dieses Abschnitts noch eine interessante Info der FR in Bezug auf die Geschäftsbeziehungen der Bundeswehr … das gewählte Beispiel ist zwar durchaus von besonderer Qualität, dürfte aber dennoch nicht einmal als Spitze des anzunehmenden Eisbergs bezeichnet werden können!

!!! Wichtig !!! Lebenshaus Schwäbische Alb vermittelt mit einem Beitrag von Wolfgang Köster interessantes Allgemeinwissen zum Atomwaffensperrvertrag (eigentlich Non Proliferation Treaty). Dem Beitrag ist sicherlich beizupflichten, auch wenn er einen nicht unerheblichen Mangel hat … die Nationen, welche derzeit nachweislich über Atomwaffen verfügen (Anm.: bei Nordkorea ist das noch nicht bewiesen, auch wenn es „allgemein als erwiesen gilt“), werden zwar korrekt aufgeführt, aber leider wird vergessen zu erwähnen, dass vier von ihnen den Vertrag niemals unterzeichnet haben! Indien, Pakistan, Nordkorea und Israel … der Iran hat ihn unterzeichnet, weshalb ihm auch das uneingeschränkte Recht zur friedlichen Nutzung der Atomenergie zugestanden werden muss. Israel besitzt wenigstens geschätzte 200 Atomsprengköpfe und betreibt ein zu keinem Zeitpunkt auch nur ansatzweise kontrolliertes Atomprogramm … Wir denken zwar, dass auch das zwischenzeitlich zum „verfügbaren Allgemeinwissen“ gehören sollte, erwähnen es hier aber trotzdem gerne noch einmal ganz explizit und – wie wir meinen – aus schrecklich gutem Grund!

* * * * *

Abschließend noch ein Wenig Nachhilfe in Sachen Verschwörungstheorie und/oder Systempropaganda …

[Zwischenfrage: gibt es da einen Unterschied … und, falls ja, wer schneidet dann in Punkto Wahrheits- und Realitätsbezogenheit besser/schlechter ab?]

Beginnen wir mit den beliebtesten „Verschwörungstheorien“ der letzten Jahre … Schweinegrippe und anthropogene Klimaerwärmung (CO2-Lüge) … hier empfehlen wir ganz eindringlich diesen Artikel von Wahrheiten.org … möchten aber auch hier einen kleinen Denkanstoß – sowohl an die Leser/innen als auch an den Autor anbringen, der sich auf diese Passage des ansonsten hervorragenden Artikels bezieht:

Dieser Artikel über Geoengineering dürfte den Chemtrail-Gläubigen wieder viel Munition liefern. Diese sollten sich jedoch eine Frage stellen: Die Klimalügner wissen doch, dass die CO2-Klimaerwärmung eine Lüge ist. Warum um alles in der Welt sollten dann diejenigen, welche diesen ganzen falschen Zinnober absichtlich inszeniert haben, heimlich Chemtrails ausbringen, um damit die gar nicht existierende Klimaerwärmung zu stoppen?

Dazu sei von unserer Seite – natürlich rein verschwörungstheoretisch – nur so viel angemerkt: Es ist durchaus sinnvoll und legitim, die Veröffentlichungen über Chemtrails kritisch zu hinterfragen – auch wenn die Erklärung, es gäbe keine „wissenschaftlichen Beweise“, um die damit verbundenen Thesen zu untermauern, angesichts des allgemein bekannten „Machtverhältnis“ zwischen alternativer und konservativer Schulwissenschaft doch ein wenig schwachbrüstig anmuten muss. – Aber bleiben wir beim Kernpunkt der oben zitierten Passage:

Wie wäre es denn mal mit der Verschwörungstheorie, dass Geoengineering gar nicht dem vorgegebenen Zweck, sondern – wie es ja altbewährte Tradition der Systemmedien und offiziellen Verantwortlichen ist – dem genauen Gegenteil dienen soll? Also … wenn es der weiterhin rotzfrech propagierten Klimaerwärmung eben nicht entgegenwirken, sondern die bislang unverschämter Weise nicht in verwertbarer Form auftretenden Beweise für diese lukrative Weltuntergangsdrohung namens Klimaerwärmung erst erzeugen soll? Den Ansatz für diese These liefert der Autor mit seinem Hinweis auf den höheren Wärmereflexionseinfluss von Wasserdampf schließlich selbst?! – Nur so ein Gedanke und der Versuch einer Fortentwicklung der Diskussionskultur😉

Nicht unterschlagen wollen wir die Gedanken, die sich offensichtlich schon mehrere Menschen über eine eventuell unmittelbar bevorstehende Währungsreform machen, die angeblich drei der Nettozahler (namentlich BRD, Österreich und Niederlande) planen sollen … nun würde das sicherlich im Widerspruch zu den weiter oben genannten bundesdeutschen Umtrieben in Sachen „EWF“ stehen, aber muss das die etwaigen Drahtzieher stören? Es wäre nicht die erste „Täuschungsstrategie“, die um das goldene Kalb und das ewige Machtstreben herum gestrickt wurde. – Aber lesen Sie selbst … (den Teil des Artikels, bei dem es um die für „läppische 300,- € inklusive Unterkunft und Halbpension zu buchende „Krisencamp-Teilnahme“ geht, habe ich geflissentlich überlesen, da er ganz sicher nicht an Menschen wie mich adressiert war, worüber man sich bei allen guten Absichten auch mal Gedanken machen sollte!)

Eine besonders brutale Verschwörungstheorie stellen wir in Bezug auf die diplomatischen Verwerfungen zwischen der Türkei und den USA (oder muss man auch hier eher von U$rael sprechen?) bezüglich der „Armenien-Resolution“ des US-amerikanischen Kongresses auf. Sie beginnt allerdings bereits früher und bezieht auch die Störung des über lange Jahre so innigen Verhältnisses zwischen der Türkei und der politisch-militärischen Führung Israels wegen des Gaza-Feldzugs und der Freundschaft zum Iran mit ein. – Wie könnte oder dürfte man es sonst nennen (außer VT), wenn wir in diesen Zusammenhängen auf das Erdbeben im Süden der Türkei hinweisen und die ungehörige Frage stellen, ob dieses in Verbindung mit den vorangegangenen „Naturkatastrophen“ (?) in Chile und Haiti zu der Mutmaßung berechtigen könnte, dass die USA ihre – natürlich nur dem Wohl der Menschheit geweihte – Wunderwaffe namens HAARP in letzter Zeit einem Dauertest unter erschwerten Testbedingungen unterzieht? Nur mal so ein total quertreibender Gedankengang …

Nun gut, das sollte erst mal reichen.

9 Antworten

  1. Eine individuelle politische Bestandsaufnahme (VII)…

    Von moltaweto | Der AmSeL-Gedanke Plus = Gemeinschaft | – Dass es „so langsam“ keinen Spaß mehr macht, sich einerseits mit dem immer bedrohlicher werdenden Schwachsinn unserer Welt abzuplagen und andererseits immer weiter zu versuchen, den nicht s…

  2. Hallo Jochen und Redaktion,

    „Dass es „so langsam“ keinen Spaß mehr macht, sich einerseits mit dem immer bedrohlicher werdenden Schwachsinn unserer Welt abzuplagen und andererseits immer weiter zu versuchen, _den nicht sehen wollenden Menschen_ die Augen zu öffnen, haben wir schon das „eine oder andere“ Mal zugegeben. Aber wir sind auch hartnäckig … oder auch nur masochistisch veranlagt, wer weiß?! “

    ja und nein, Deine und die Arbeit vergleichbarer Aufklärer ist ungemein wichtig und sehr wertvoll. Masochistisch, nein, eher vergleichbar mit Märtyrertum.
    Ganz sicher schlafen noch zu viele unserer Mitmenschen, es gibt aber auch sehr viele Wissende, hier bemühen sich viele Einzelne und Gruppen um Aufklärung und tun auch sehr viel.
    Es gibt viele unstimmige Themengebiete, zu viele, in Politik, Umwelt, Wirtschaft usw.
    Ich für meinen Teil bin einfach ratlos; wo den Hebel ansetzen um Erfolge sichtbar zu machen, die übrigen Menschen aufzurütteln damit sie endlich aufwachen. Und es gibt sie, die Leute, die niemals ihre Augen aufkriegen, lassen wir sie einfach schlafen. (Wie oft bin ich schon ausgelacht worden, ich sehs positiv, denk mir dann immer die Lachen mich an)
    Was also tun ? bei den so immens vielfältigen und umfangreichen Brandherden und dem ganzen Schwachsinn, tagtäglich. Selbst wenn nur einige Punkte aufgeführt werden, würd es den Rahmen sprengen. Wenn ich jedem der Links folge und Themen recherchiere ist der Tag bald rum und eine innere Stimme sagt zu mir „Alter, lass es sein, gib auf “
    Viele haben Angst, wofor auch immer. Für mich nachvollziehbar. Viele wissen das Vieles nicht stimmt, wissen aber nicht was zu tun ist. Viele verstehen sich als Einzelkämpfer, alle wissen, dass nur Gemeinsamkeit stark macht.

    Krisencamp find ich nicht schlecht, nur bei den läppischen Gebühren wurd mir schlecht. Fehlt nur noch dass die Kohle in Gold zu entrichten ist.
    Gebt ihr doch bitte Tipps fürs Überleben über die Website.

    Und bitte, bleibt hartnäckig, auf jeden Fall, und behaltet den Spaß an der Arbeit, sie ist großartig und ich wünsche Dir und allen Mitstreitern eine ebenso großartige Belohnung, sie wird kommen.

    Herzlichst
    Wolfgang

  3. Eine individuelle politische Bestandsaufnahme (VII)…

    Von moltaweto | Der AmSel-Gedanke | – Dass es „so langsam“ keinen Spaß mehr macht, sich einerseits mit dem immer bedrohlicher werdenden Schwachsinn unserer Welt abzuplagen und andererseits immer weiter zu versuchen, den nicht sehen wollenden Mens…

  4. als wäre unser Ruf erhört worden, gerade im Newsletter von LifeGen erschienen, geniale Idee
    Gruß Wolfgang

    Amtsenthebung via Volk: Massenprotest kann Westerwelle stoppen

    Parteispenden, legale Mronz-Reisen, PR-Hotelauftritte und menschenverachtende Schelte für Hartz IV-Empfänger: Vizekanzler Guido Westerwelle (FDP) wird auch in Zukunft die Republik vorführen dürfen. Denn anders als die Kanzlerin oder gar der Bundespräsident lassen sich Bundesminister weder durch gewählte Volksvertreter, noch durch das Bundesverfassungsgericht von ihren Ämtern entheben. Lediglich Kanzlerin Merkel könnte daher ihren Stellvertreter entlassen. Das Grundgesetz erlaubt jedoch eine ganz andere Methode, die bei solider Umsetzung durch Gewerkschaften, Studenten, Kirchen und Hunderttausenden von Menschen den Rücktritt des umstrittenen Vizekanzlers auslösen dürfte: Angemeldete Massendemonstrationen gegen den Chef des Auswärtigen Amtes im Herzen Berlins glichen einer Amtsenthebung durch das Volk. Und hätten Symbolcharakter. Deutschlands Bürgerinnen und Bürger würden das Comeback der politischen Werte einfordern.
    http://www.lifegen.de/newsip/shownews.php4?getnews=m2010-03-09-5923&pc=s01

    Wird es dazu kommen? Schafft Deutschland nach Rüttgers, Westerwelle oder Tillich den friedlichen Massenprotest gegen die derzeit praktizierte Form von Politik? Schreiben Sie uns Ihre Meinung an redaktion@lifegen.de.

    (2010-02-19) Hartz IV, WORST CASE: Ein Buch gegen Westerwelle
    (kostenloser Artikel)

    (2010-03-10)

  5. Hallo Wolfgang,

    „Und bitte, bleibt hartnäckig, auf jeden Fall, und behaltet den Spaß an der Arbeit, sie ist großartig und ich wünsche Dir und allen Mitstreitern eine ebenso großartige Belohnung, sie wird kommen.“

    da ich mich selbst langsam für einen masochistisch veranlagten Märtyrer halte und mich in den Reihen des Teams, ich wage über die anderen zu behaupten von gleicher Prägung zu sein, recht wohl fühle, werde ich versuchen hier in Artikeln auf meine Weise weiter Informationen an den Mann oder die Frau zu bringen. Wie Hans immer sagt, man kann es nur anbieten, lesen und umsetzen müssen die anderen es dann selbst, wenn sie wollen. Aber sich dabei nur von einem Stuhl auf den anderen umzusetzen genügt nicht, dass möchte ich allen noch mit auf den Weg geben.
    Man nennt uns die Masse, verhalten wir uns also auch so und verändern gemeinsam etwas – besser sehr viel.

    Herzliche Grüße, Jochen

  6. Hallo Hans und AmSelTeam,

    wie immer den Kopf auf den Nagel getroffen. Verschwörungen sind doch was herrliches. Welch ein Glanz und was für schöne Wellen da entstehen. Vor einiger Zeit sprachen wir doch mal über die Geschwindigkeit der Geschehnisse. Die überholen sich ja bald selbst.
    Wenn ich mich in meiner Heimatstadt so umsehe, was ich ja immer mache, sind verschieden Negativzeichen nicht zu übersehen. Überall schliessen alteingesessene Läden und auch Restaurants(ich weiss, sind auch Läden). Auf der anderen Seite herrscht ein Bauboom hier. Nicht zu fassen. Ausserhalb werden alte Gebäude auf Waldgrundstücken abgerissen und Wohnsiedlungen für „Bessrverdienende“ ala FDP gebaut. Da verschandelt man gerne mal die Gegend.
    Wie es aussieht wird der dritte Weltkrieg langsam heisser. Denn im Gange ist er ja schon seit 01.
    Man merkt es doch schon an die Übertriebenen Berichterstattungen über sexuelle Übergriffe in den kirchlichen Einrichtungen. Zwischen 30 und 60 Jahren ist das alles her. Und in den Friedenseinsätzen im Ausland werden solche Täter die noch schlimmer sind heutzutage geschützt. Nenn ich PERVERS, da mir kein anderes Wort im Moment einfällt.
    Das ganze ist doch im Auftrag um die NWO so schnell wie Möglich zu schaffen. Weist doch alles darauf hin. Dazu gehört natürlich auch eine Weltreligion. Und vieles mehr, was aber bekannt ist. Bevor mir noch schlechter wird höre ich lieber auf.

    Wie immer die herzlichsten Grüsse aus BLN der Hauptstadt von was auch immer

    Jan

  7. Hallo Wolfgang,

    sicher werden wir weitermachen – bleibt uns ja gar nichts anderes übrig, da Resignation und Aufgeben nun mal nicht unser Ding ist. Täten wir es trotzden – etwa aus Resignation vor der Begriffsstutzigkeit und/oder Realitätsverweigerung unserer Mitmenschen – würden wir im Endeffekt nur uns selbst schaden. Zum Mitläufertum waren wir nie geeignet!

    Das mit den Verhaltensmaßregeln für die kommende Krise ist eine gute Idee, aber leider auch mit einer Heidenarbeit verbunden, die wir derzeit schlicht und ergreifend nicht leisten können. Man müsste hier mal im größeren personellen Rahmen an die Sache herangehen … aber einige ganz grundlegende Dinge haben wir ja immer wieder klarzumachen versucht. Die Rückkehr zu gesunden sozialen Strukturen, zum Miteinander ud Füreinander der Menschen … das ist die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Krisenbewältigung. Andere Dinge wie etwa das Anlegen von Vorräten an unverderblichen Lebensmitteln, Trinkwasser und all solchen Dingen, die für ein Überleben ohne die gewohnten Versorgungsstrukturen notwendig sind, sollten eigentlich jedem von selbst klar sein … inwiefern man dieses Wissen dann auch anwenden und umsetzen kann, hat allerdings auch sehr viel mit den materiellen Voraussetzungen zu tun. Sicherlich kann man auch versuchen, im Rahmen der Möglichkeiten Selbstversorgung anzustreben, aber für den/die Einzelne/n wird das immer mit erheblichen Problemen verbunden bleiben. – Hier müssen Gemeinschaften her … und was diese auszeichnen müsste, hatten wir in zahlreichen Artikeln schon mal dargestellt.

    Vielleicht schaffen wir es aber doch noch mal, diese vielen Fragmente in einem „Leitfaden“ zusammenzufassen … mal schauen. Etwas mehr Unterstützung (aktiv wäre nicht schlecht) würde das aber grandios erleichtern.

    Herzliche Grüße retour (und an alle aktiv und ungebunden denkenden Mitlesenden)
    Hans.

  8. @Jochen

    genau so isses … da ist jeder Kommentar aber so was von unnötig!

  9. Hallo Jan,

    tja, ist schon so, nicht wahr … die „Zeichen an der Wand“ werden immer greller und man muss wirklich mit pathologischer Blindheit geschlagen sein, wenn man sie trotzdem nicht zu sehen vorgibt (es sei denn, man vermutet in dieser Verleugnung die einzige Rettung – na denn frohes Hoffen, das böse Erwachen kommt so sicher wie das … nun ja, wissen wir ja, aber ich mache nicht mal Negativwerbung für die Institution namens Kirche!).

    Dass der Dritte Weltkrieg längst im Gange ist, werden dieselben Vogel-Strauß-Imitatoren auch erst „glauben“, wenn ihnen die ersten Granaten oder Bomben aufs tief im Sand steckende Hirn fallen (nun ja, bei der von ihnen bevorzugten Körperhaltung wird’s natürlich zuerst das Hinterteil treffen – aber macht das einen Unterschied?).

    Was die „übertriebene Berichterstattung“ bezüglich der sexuellen Exzesse bei Kirchen und anderen privaten Bildungseinrichtungen angeht, kann und muss ich Ihnen teilweise sicherlich zustimmen … und zwar in der Hinsicht, dass diese Formen des Missbrauchs immer stattgefunden haben und es deshalb schon mehr als merkwürdig anmuten muss, dass die „öffentlichen Vorwürfe“ ausgerechnet jetzt so massiert auftauchen, da rings um uns her ganze andere Arten von Einschlägen immer näher kommen. Dass diese Schweinerein aufgeklärt (schonungslos und ohne jede Rücksicht auf die Kreise, die eine tatsächlich umfassende Aufklärung ziehen würde!) und mit aller Härte gegen alle Schuldigen bestraft werden müssen, steht bei mir aber auf einem anderen Blatt, das ich ehrlich gesagt nicht gerne unbearbeitet beiseite legen würde. – Nur müsste man dann auch den politischen Sumpf trocken legen und auch die Verfehlungen der „weltlichen High Society“ rigoros aufklären, damit auch all jene Ehrenmänner zur Rechenschaft gezogen werden können, die sich derselben Abscheulichkeiten schuldig gemacht haben, weil sie es sich „finanziell leisten“ konnten … wäre mal gespannt, wie viel von unserer ehrenwerten Gesellschaft am Ende noch sauber dastehen würde, wenn man hier mal mit dem ganz feinen Besen fegen würde!

    Nun, langer Rede kurzer Unsinn😉 es ist wohl kaum in Zweifel zu ziehen, dass auch all das, was momentan von anderen Verbrechern ablenken soll, Bestandteil eines „Plans B oder C“ des NWO-Drehbuchs sein dürfte, die aus den Schubladen geholt werden mussten, weil sich das ebenfalls nur als Mittel zur Manipulation und Kontrolle ersonnene Internet in einen gefährlichen Bumerang für die Psychopathen zu entwickeln begonnen hat … es ist, wie es ist … und ja, davon kann einem schon arg schlecht werden!

    Nichtsdestotrotz – oder gerade deswegen – herzlichste Grüße retour … ohne Absender- und Empfangsadresse – einfach von Mensch zu Mensch
    Hans (auch fürs schweigend nickende Team)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: