NWO … Europa macht lt. Barroso ernst mit „Wirtschafts-Regierung“

Diese Info richten wir vorrangig mal an all jene Mitmenschen, die bei Hinweisen auf das NWO-Bestreben immer noch meinen, von einer abstrusen Verschwörungstheorie reden zu müssen / können. Dieselben „Gutmenschen“ waren und sind ja meistens auch der Ansicht, dass hinter dem Lissabon-Vertrag keine kapitalfaschistischen (neofeudalistisch passt auch) Absichten stecken … oder bspw. auch, dass Nationalstaaten überflüssig wären und in den Papierkorb der Geschichte gehören würden.

Für all diese Besserwisser/innen und Realitätsflüchtlinge geben wir hier einige „interessante“ Informationen weiter. Bedienen dürfen sich selbstverständlich auch alle anderen Leser/innen des Blogs, die dieser Wahrheit nicht mehr ganz ahnungslos und gutgläubig gegenüberstehen …

* * * * * * * * * * * * * * *

Quellen: Originalartikel Express.co.uk vom 04.03.2010

Übersetzung und weitere Informationen euro-med.dk ebenfalls vom 04.03.2010

Zitat ~ Zusammenfassung:

Als Vorbereitung einer großen UN-Konferenz in Rio im Jahr 2012 – im 20. Jahr des religiösen UNCTAD-Gipfels am selben Ort im Jahr 1992, wo die Umwelt-Ideologie geboren wurde – hielt das UNEP, d.h. das UN-Umweltprogramm, vom 24. – 26 Februar ein Treffen in Bali für die Umweltminister seiner 58 Überwachungs-Länder. Trotz der CRU- und IPCC-Skandale, die die globale Erwärmung als Betrug bloßgestellt haben, marschiert die UN mit ihrem Werkzeug, der globalen Erwärmungs-Lüge, auf ihre grüne Weltregierung zu,  welche sich nur in Bezug auf ihre Farbe vom alten, traditionellen Kommunismus unterscheidet. Das Arbeitspapier und Informationen, die der Fox News zugespielt wurden, zeigen, dass bei der Konferenz in Rio ein grünes Weltregierungs-System zu verabschieden sei, wobei CO2/Umwelt die Grundlage  allumfassender Politik werde. Darüber hinaus werden 45 Billionen Dollar an die Entwicklungsländer transferiert werden – während  die Industrie und die Verbraucher des Westens immer mehr durch CO2-Steuern und Abgaben ersticken – und die Banker hinter diesem Nepp unglaubliche Gewinne machen. Laut  Analysen werden sie für jeden ein Energie-Konto erstellen,  CO2-Zertifikate für jeden Einzelnen regeln und den individuellen Energieverbrauch sowie jede Bewegung der Person in einer Konsum-armen Welt überwachen. Überschreiten der genehmigten Quote werde in einem Polizeistaat bestraft werden. Alle Vorbereitungen für den post-kyotoer Weltstaat seien getroffen. Die nächste Option wird Chip-Einpflanzung in alle, um die  individuelle CO2-Verbrauchs-Bilanz automatisch zu kontrollieren, die auch der Kassenbestand der Person ist, weil alles, was Sie kaufen, Energie vertritt. 23% der Deutschen sind bereit, einen solchen Chip, der auch genutzt werden kann, um das individuelle Verhalten zu beeinflussen, zu akzeptieren. Die Herstellung von Biokraftstoffen hat sich von aller Vernunft abgeschaltet: sie erzeugen mehr CO2 als fossile Brennstoffe – und schaffen höhere Lebensmittelpreise und Hungersnot. Ein Global Research-Artikel denkt, dass die Menschen einen solchen Staat nur hinnehmen wollen, wenn sie durch eine überwältigende Katastrophe in einen Schock-Zustand mit totaler Hilflosigkeit versetzt werden.

Zitat Ende.

Bevor jetzt gleich wieder reflexartig „Verschwörungstheorie“ gezetert wird, sollte man sich den deutschen Artikel (auch der englische ist interessant) komplett durchlesen und auch die Zeit investieren, allen Verlinkungen nachzugehen. Für solche Zeitgenossen, die sich dieser Mühe generell nicht zu unterziehen bereit sind, sei die Empfehlung ausgesprochen, sich – wenn nicht im eigenen, so doch im Interesse der Kinder und Enkel – wenigstens einmal eingehender und objektiv mit der Entwicklungskette 1. und 2. Weltkrieg (Weimarer Republik, Weltwirtschaftskrise 1929/32, Hyperinflation usw. eingeschlossen) … UNO, IWF, Weltbank, WTO (etc., inklusive der unmittelbaren und langfristigen Folgen dieser „Kapitalkolonialisierung“) … Konsens von Washington„Wiedervereinigung Deutschlands“ (einschließlich der Auswirkungen derselben für die globalen Machtverhältnisse und die Entwicklung in der BRD und Europa – nicht abgekoppelt vom Rest der Welt, aber doch separat, weil nur dann offensichtlich wird, welche Rolle EWG, EG, EU … Lissabon in diesem Gesamtkontext spielen!) … Agenda 21 („grüne Optimierung“ des Konsens von Washington 1992 – zur letztmöglichen Beweisführung für die psychopathologischen und menschenverachtenden Drahtzieher, deren Gehirn dieser Irrsinn entsprungen ist, sollten Sie sich parallel dazu auch mit den Themen Georgia Guidestones und Earth Charter befassen) … Klimaerwärmung / Klimawandel (sowohl als ökonomischer Faktor wie auch als „neue Religion“). Wenn Sie nur diese Eckpunkte nehmen und halbwegs engagiert recherchieren, werden sie so viele eindeutige Informationen erhalten, dass Sie definitiv nicht mehr sagen können, Sie hätten das, was jetzt mit Macht durchgesetzt und realisiert werden soll, nicht „kommen sehen können“ … Besonders dringend ans Herz legen würde ich Ihnen dabei auch die Geschichte der „deutschen Staatsverschuldung“. Recherchieren Sie doch mal, wann und wie das angefangen hat … eines schon mal vorweg: bestimmt nicht erst in Folge der Weltkriege!

Und hören Sie auf darüber nachzugrübeln, ob es irgendwo auf der Welt noch ein Fleckchen Erde gäbe, zu dem Sie sich flüchten könnten … dieses Verbrechen ist global geplant und demzufolge wird man ihm durch Flucht ganz sicher nicht entgehen können. Die einzige Hoffnung ist die, sich auf die schiere Macht der Masse zu besinnen, sowie all seine Kraft und Energie in den Versuch zu investieren, sie noch rechtzeitig vor der unwiderruflichen Etablierung der „angeblich gar nicht existierenden“ NWO zu aktivieren!

* * * * * * * * * * * * * * *

Mehr werde ich hier nicht dazu schreiben. Ich gebe Ihnen diese und die nachfolgenden Informationen weiter und überlasse es Ihnen, wie sie damit umgehen und zu welchen Entscheidungen Sie am Ende gelangen werden. – An anderer Stelle, die rechtzeitig bekanntgegeben werden wird, werde ich mich schwerpunktmäßig um dieses Thema kümmern, dass ich unbedingt zum Themenkomplex „Wahrheit und Geschichte“ rechnen muss. Alles Herumpfuschen an irgend welchen „aktuellen“ Symptomen werde ich definitiv einstellen und mich einer Form der Aufklärung zuwenden, die weniger vom „Intellekt“ als vielmehr vom Empfinden der Seele (Sie können es auch als eine Kombination von intuitivem Bauchgefühl und dem unbeirrbaren Festhalten an menschlichen Emotionen definieren!) ausgeht und bestimmt wird. Informationen werden aber auch weiterhin hier angeboten ….

Zusätzliche Informationen – Leseempfehlungen:

Bilderberger 2010: Machtübernahme in Europa … man kann geteilter Meinung sein, zumal die „Wirtschaftsregierung“ meiner Ansicht nach nur ein (wichtiger – vor allem „ökologisch-ökonomischer) Baustein der angestrebten „EU-Diktatur“ ist – die aufgestellten Behauptungen sowie die gestellten Fragen sind allerdings durchaus berechtigt.

Rothschilds Banker: „Wo do God’s own work“ … auch wenn sich das für Otto und Ottilie Normalverbraucher zu verschwörungstheoretisch anhören mag, sollte man das in diesem Beitrag aufgezeigte „Prinzip“ beachten und auf dieser Grundlage mal eine investigative Rundreise durch die Weltgeschichte unternehmen. – Allerdings sage ich es noch einmal: wer sich dabei zu sehr auf den Rothschild-Clan fixiert, dem wird der wahre Hintergrund mit seiner gesamten Tragweite letztendlich verborgen bleiben. Rotschild ist fraglos die „genialste Erfindung“ der wahren Eliten, aber ganz gewiss nicht das Zentrum der Macht! – Auch darüber „möchte“ ich irgendwann ausführlicher schreiben …

Der Dritte Weltkrieg – Verlauf, Geschehen … für die Kriegsliebhaber, aber auch für jene Menschen, die sich ihr Urteil lieber auf der Grundlage von „Prophezeiungen und Visionen“ bilden, empfehlen wir diese Seite. Es dürfte für jeden etwas dabei sein … und einige der getätigten Aussagen können – oder müssen – heute bereits als eingetreten betrachtet werden. Die Frage wäre dann nur, ist mit dem Osten Russland, China oder ein (heute noch unvorstellbares, sich eventuell aber aus der vom Westen geschaffenen Konstellation ergebendes) Bündnis asiatischer Staaten gemeint?

Diese kleine Auswahl soll für den Moment mal genügen. Es wird noch mehr kommen, keine Sorge – oder kein Entkommen – keine Gnade, ganz wie Sie es sehen möchten!

Denn wir gehören gewiss nicht zu den Menschen, die DIESE letzte Alternative zulassen wollen und werden …

22 Antworten

  1. Hallo Hans und Team/Gemeinde

    guter Artikel, wie immer. Ich habe eine Bekannte, die hatte sich vor längerer Zeit eine Katze gekauft, die gechipt wurde. Auf meine Frage, warum sie das zugelassen hat, sagte sie nur: das ist doch eine gute Sache. Wenn die Katze wegläuft, ist sie leicht wiederzufinden. Nun, ich erzählte ihr auch das dies der Anfang sei und später der Mensch genauso gechipt würde. Hat sie das geglaubt? NEIN! Ich solle ihr nicht immer solch Gruselgeschichen erzählen. Leider sind es keine Geschichten, sondern werden immer zu Tatsachen.
    Hoffen wir nur, das es nicht zum verchipen unserer Menschheit kommt.
    Übrigigens wurde der Knopf schon gedrückt. Nur sind da noch ein paar Körnchen auf dem Weg zum auslösen. Hoffen wir,das daraus Felsen werden.
    Schönen Sonntag noch an alle

    Jan

  2. Hallo Jan,

    leider ist es wohl so, dass unsere Mitmenschen dem ständigen Mainstream mit seinen gebetsmühlenartig verbreiteten Lügen so lange mehr Glauben als „uns Verschwörungstheoretikern“ schenken werden, bis sie von der geplanten und – wenn es so wie bisher weitergeht – auch eintretenden Realität eines Besseren belehrt werden. – Man kenn das ja … Verschwörungstheorien von heute waren schon mehr als einmal die Wahrheit von morgen!

    Die Hoffnung, dass aus vereinzelten Sandkörnchen, die den Schalter noch vom Startimpuls trennen, noch rechtzeitig Felsbrocken werden können, teilen wir natürlich – denn andernfalls könnten wir sofort aufgeben und, uns den Massen anschließend, den Kopf in den Sand stecken, um nur noch stupide darauf zu warten, dass alles so kommt, wie viele aufgewachte Menschen es vorhergesagt haben. Im Endeffekt fürchte ich aber wird alles darauf hinauslaufen, dass die Sache ihren Lauf nehmen und die Menschheit sich einem höheren, nicht menschlichen Willen unterordnen müssen wird, weil sie es wieder einmal nicht schafft, ihr Schicksal selbst zu bestimmen.

    Wenn es so kommt … gut, dann sollte es halt so sein … wir hoffen aber, dass die Aufgewachten und Mitdenkenden dann so clever sein werden, sich möglichst weit von der blökend in den Untergang laufenden Schafherde entfernt aufzuhalten!

    Trotz der düsteren „Prophezeiung“ wünschen wir auch noch einen schönen Restsonntag … zumindest hier bei uns spielt sogar das Wetter mit und macht sonnige Miene zum lausigen Spiel.

    Hans fürs Team und auch für die Gemeinde

  3. Mir geht es immer wieder so, dass wenn ich dieses Thema anspreche und aufmerksam machen möchte, werde ich als Spassbremse oder Schwarzmaler gesehen. Unsere Spassgesellschaft scheint durch Gender Mainstreaming schon so beinflusst zu sein und lehnt diese Art von Wahrheit völlig ab. Erschreckend und Isolierend wirkt es auf mich!

  4. @Firestarter

    Eine ebenso erschreckende wie bedrückende Erfahrung, ich weiß … aber dennoch: willkommen im Club! *friendly handshake*

    Es ist auch mir (uns) selten anders ergangen, wenn wir mit solchen Themen in eine offene Diskussion zu gelangen versuchten. Im Internet ist das schon unglaublich schwierig, im wahren Leben aber so gut wie unmöglich. Ob das nun nur daran liegt, dass das Machtprinzip von „Brot und Spiele“ oder auch die ausgefeilten Manipulations-, Spaltungs- und Verdummungsstrategien (zu denen ich auch „Gender Mainstreaming“ zähle) schon zu vollständig vom Denken des herangezüchteten „Homo Oeconomicus“ aufgesogen wurden – oder ob es vielleicht doch die Angst vor der Wahrheit ist, die sich in „Schwarzmalereien“ wie den unseren verbirgt, sei mal dahingestellt. – Aber es gibt ja offensichtlich Menschen, die ähnlich oder sogar identisch denken – das Problem ist nur, wie man sie außerhalb des Internets zusammenbringen soll, denn nur dort können sich letztlich echte Gemeinschaften bilden. Hier spielt die angenommene „Bequemlichkeit des Anonymen“ leider auch eine nicht zu unterschätzende Rolle …

    Aber sei’s drum … bevor das Gefühl der Isolation zu übermächtig wird, gibt es ja (noch) genügend „virtuelle Zufluchtsorte“, wo man sich etwas ausruhen und positive Energie in Gestalt von gleichem Denken und Fühlen tanken kann. Man muss es natürlich selbst wollen.

  5. Es scheint doch mehr eine Scheinwelt zu sein, die uns von den Medien vorgekaukelt wird als wie Realität. Für den Gaukel bezahlen wir auch noch Geld und werden dafür vergaukelt! Demokratie findet nicht im Wahlokal statt sondern im Supermarkt. Für mich ist es ganz klar auch unser Konsum der die Herren, die uns jetzt im Nacken sitzen, an diese Position gebracht hat, Unsere Demokratie ist der Wolf im Schafspelz und ich war von dem Wort DEMOKRATIE so eingelusslt und vernebelt, dass ich die Wachsamkeit vernachlässigte.
    Der Preiss der Freiheit ist die ewige Wachsamkeit!

  6. Wenn man sich mal die Medienlandschaft betrachtet wird einem einiges klar!
    Bertelsmann!Es fängt schon bei der Schule an und reicht bis in die Politik. Wir bezahlen dafür.
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=2144

  7. NWO … Europa macht lt. Barroso ernst mit „Wirtschafts-Regierung“…

    Von moltaweto | Der AmSel-Gedanke | – Diese Info richten wir vorrangig mal an all jene Mitmenschen, die bei Hinweisen auf das NWO-Bestreben immer noch meinen, von einer abstrusen Verschwörungstheorie reden zu müssen / können. Dieselben „Gutmensch…

  8. @Firestarter

    Beiden Statements ist vollinhaltlich beizupflichten … leider, wie man sich hinzuzufügen genötigt sehen sollte!

    Dass wir in einer künstlichen „Realität“ (oder Fassadenwelt) leben, in der Konsum und Wettbewerb – d. h. auch der Wettbewerb in gesellschaftlicher Hinsicht – aufgrund der alles bestimmenden Gesellschafts- und Wirtschaftsideologie die wichtigsten Kontroll- und Machtmittel der Eliten sind, sollte mittlerweile wirklich jedem klargeworden sein. Dass es aber offenkundig nicht der Fall ist, steht auf einem anderen Blatt, das durch die Dauermanipulation und Gehirnwäsche repräsentiert wird, die bei erschreckend vielen Menschen zum Totalverlust des ungebundenen Denkvermögens geführt haben. Würden wenigstens genug Menschen begreifen, dass eine drastische Änderung unseres Konsumverhaltens ein guter erster Schritt wäre, die „aufgebaute Übermacht“ der Geld- und Machteliten zu erschüttern, wäre Hopfen und Malz sicher noch nicht vollständig verloren. – Doch wie sieht es mit der Bereitschaft dazu aus?

    Dass die Medien dabei eine führende Rolle spielen (können) liegt in der Natur der Manipulation begründet, von der die „zivilisierte Welt“ seit wenigstens zweihundert Jahren auf NWO-Kurs gebracht werden sollte (und, wie man immer wieder erkennen muss, auch sehr erfolgreich gebracht wurde!). Darüber gibt es eine Vielzahl von seriösen und fundierten Abhandlungen, die von der Masse allerdings genauso ignoriert werden wie begründete Warnungen von bereits Aufgewachten – oder den Menschen schlicht nicht bekannt sind … viele wurden aber im Zuge der „Konditionierung“ gerade der deutschen Gesellschaft auch aus „guten Gründen“ auf den Index gesetzt und verboten! (In der „freien Welt“ sind sie allerdings momentan noch problemlos zu finden!).

    Und dann noch die „liebe Krake Bertelsmann/Mohn“ mit ihrer gemeinen und zu absolut nichts nutzen Stiftung! Die haben wir schon lange auf dem Kieker, wie in diversen Beiträgen des Blogs nachzulesen ist. Vor allem wegen ihrer Unternehmensgeschichte, die einem objektiv und kritisch damit umgehenden Menschen wahrlich alles sagt, was man wissen muss, um deren Treiben heute problemlos durchschauen und entlarven zu können. Zusammen mit Springer und den drei oder vier anderen „Medien-Clans“, die ausnahmslos in guter alter Medientradition den „Mächtigen der Welt“ huldigen, um sich dadurch selbst ein Stückchen vom „Kuchen der Macht“ zu sichern, ist dieses scheinheilige Familienunternehmen ein Sargnagel für Demokratie, Freiheit und Menschlichkeit … aber auf der anderen Seite sind diese Werte schon immer etwas gewesen, was einem nicht geschenkt wird, sondern jeden Tag aufs Neue erkämpft und verteidigt werden muss!

    Inwieweit es gelingen kann, diesen scheinbar ungleichen Kampf doch noch im wahren Sinn dieser Werte zu entscheiden – was derzeit, da die Fassaden der Macht doch gewaltig ins Wanken geraten sind und heftig bröckeln, durchaus im Bereich des Machbaren und Möglichen liegen würde – wird vom Willen zum Erwachen unserer Mitmenschen, aber auch davon abhängig sein, dass wir alle miteinander wieder „Rückgrat“ entwickeln. Das ist der Menschheit im Zuge der elitären Manipulationen – durch die Verbreitung von Angst, aber auch durch gezielt vorangetriebene Verdummung – sehr erfolgreich entfernt worden! – Schaffen wir das nicht bald, dann werden die Eliten, die sich selbst zu Göttern und Weltenherrschern erhoben haben, vor lauter Angst um ihre Vorherrschaft und Unantastbarkeit jedes Mittel nutzen … einschließlich der rigorosen Betätigung des roten Knopfes (und das nicht nur im Iran!).

    Nun gut, so weit und für den Moment mein Diskussionsbeitrag. Danke für die Vorlagen und die Fortführung der Diskussion.

  9. Wir haben auch Macht durch unseren Konsum, bzw. welche Unternehmen wir somit unterstützen. Nehmen wir doch nur mal einen ganz gewöhnlichen Kinobesuch am Wochenende und was wir damit anrichten.
    Nehmen wir mal den Film Avataar => Rupert Murdoch => CFR Mitglied und Bilderberger! So haben wir durch einen einfachen Kinobesuch genau diese Leute unterstützt die uns bald vielleicht im Nacken sitzen. Hier müssen wir sensibler werden und überprüfen, wen wir mit unserem Geld(Macht) unterstützen.
    Ein grosses Problem ist allerdings, diese Informationen in unserer Spassgesellschaft an den Mann zu bringen. Vor lauter „Ich will Spass“ sind die kaum noch in der Lage und auch nicht bereit, etwas zu akzeptieren was eher ernst und traurig ist, oder Angst verursacht. Ganz eigenartig, man stößt da fast gegen eine Wand!

  10. Hallo Firestarter,
    ich mache auch gerne Spaß und ich kann mir gut vorstellen, dass auch die ersten Menschen schon gerne gelacht haben. Ich halte Lachen überdies wirklich für gesund. Aber wenn ich merke, dass man mich für dumm verkaufen will, dann hört bei mir der Spaß auf. Du hast den Film Avataar genannt. Gummipuppen (Dummies) für Erwachsene nenne ich so etwas und ich habe auch kein Interesse daran, mir diesen Film anzusehen. Aber mit so einer veränderten Welt kann man Menschen gut einfangen, die wenig Phantasie haben. Oder auch diese ganzen komischen Serien im Fernsehen, mit Fabelwesen, Vampiren, Außerirdischen usw. Klebe jemand etwas Gummi aufs Gesicht und es begeistert die Leute. Daran werden die Kinder bei uns schon von klein an gewöhnt, an Welten die andere für uns zusammenbauen. Dabei braucht man nicht mehr zu denken und überlässt so gerne anderen das Lenken. Darauf ist dann unser ganzer Konsum aufgebaut. Das macht auch süchtig, so wie vieles andere auch.
    Die Menschen müssten, um etwas zu ändern, zu ihrer eigenen Kreativität zurückfinden. Wenn sie wieder lernen würden, selbst etwas zu machen, auch selbst etwas herzustellen und nicht nur an irgend einem Produktionsvorgang beteiligt zu sein, dann käme das Selbstbewusstsein zurück. Das bisschen an Kreativiät, was Kinder im Malunterricht in der Schule lernen, ist doch kaum die Rede wert. Das ist so wie Kreuzchen machen auf dem Wahlschein für die Erwachsenen bei einer Bundestagswahl. Danach bekommt man seine Note in der Schule, ob man auch schön im Rahmen des DIN A3 Zeichenblocks geblieben ist und als Erwachsener bekommt man die Quittung in Form irgendeiner Koalition für seine Dämlichkeit. Ich denke, wir verstehen uns.
    Erst wenn die Menschen diese dummen Spielchen, die man mit ihnen treibt, nicht mehr mitmachen, dann erst besteht die Hoffnung, dass sich etwas verändert. Vorher aber nicht.
    Ich brauche keine Kinofilme, kein Fernsehen, keine Urlaubsflüge sonstwohin, kein McDonalds Essen….Wenn sich das der einzelne (und das dann massenweise) mal so überlegen würde und dann auf so etwas auch konsequent verzichten würde, dann kämen die da oben sehr schnell ans Schwimmen. So zu handeln kann nämlich auch sehr viel Spaß machen, dann nämlich, wenn man dabei merkt, wie viel Macht man als einzelner unter sehr vielen Gleichgesinnten hat, die den Spaß mitmachen. Stichwort: „Die weiße Strömung“. Aber erst einmal damit anzufangen, das scheint unheimlich schwer zu sein.
    Der nötige zündende Funke, der alles in Gang setzt, der fehlt leider noch.

  11. Da wurde ganz klar eine Gehirnwäsche vollzogen. Die können nicht mehr denken und die wollen auch nicht denken. Die brauchen erst wieder eine Gehirnwäsche, so scheint mir, wieder in die andere Richtung. Wir müssen sie wegholen von der Verblödungsmaschine Fernseher! Wir sollten es genauso gleich machen wie die Medien nur mit dem Effekt, dass die Menschen wieder wach und in ihrer eigenen Realität leben/wollen). „Lebst du noch, oder schaust du Fernsehen“, könnte die Initiative heissen. Wir merken es nicht, dass wir in einer völlig anderen Realität leben die uns von den Medien gezeigt wird. Ja, Fernsehen macht süchtig. Die Leute bräuchten Veranstaltungen, die spielerisch und nicht so direkt, wieder die Augen öffnet. Mir müssen uns mehr Zeit für die Kinder nehmen und sie nicht dem Fernseher, MTV und Co, dass sie völlig neben der Spur laufen. Hier sehe ich Gender- Mainstreaming als ganz grosse Gefahr die unsere Gesellschaft spaltet und unsere Kinder und Jugend in die Virtuellewelt treibt. Früher war mal die grosse Schwester das Idol(hat keine Zeit wegen Selbstverwirlichung), heute sind es die Affen bei MTV die Halbnackt durch die gegend irren als wenn sie einen (gern)Stecken hätten. Sorry! Ich finds Krass.

  12. @Firestarter

    Ganz klar, ist alles richtig … angefangen von der „Spassgesellschaft“, die natürlich nicht die Art von „Spass“ sucht und will, die Jochen zu Recht als gesund und förderlich für Geist und Seelenheil bezeichnet hat. Einerseits beklagen sich einige „seriöse“ Politiker und Psychologen / sonstige Experten über das „große Übel Spassgesellschaft“, dabei wurde diese andererseits bewusst kreiert – eben gerade durch die ebenfalls korrekt benannten Instrumente Gehrinwäsche (Umerziehung und Konditionierung im Sinne einer krankhaft konsumorientierten „Wettbewerbsgesellschaft“, die kein Interesse daran und „keine Zeit dafür“ hat, sich kritisch mit dem System und seinen Vorturnern oder empathisch mit den Mitmenschen auseinanderzusetzen), gezielte Verdummung durch TV, Müllkultur, materiell fixierte Gewalt und „Strategie-/Spekulationsspiele“ (begonnen mit dem „unerreichten Prototyp“ und kontinuierlich optimierten „Monopoly“) und ähnliches mehr, und nicht zuletzt die intellektuell und zwischenmenschlich (emotional) zersetzende Dauerberieselung durch pschologisch abgefeimte Botschaften und systemkonforme Augenwischerei seitens der „systemtragenden“ Medien und Denkfabriken.

    Es mag zwar unverständlich anmuten, dass die Menschen sich von so etwas dauerhaft hinters Licht führen, gegeneinander aufhetzen und in ebenso nützliche wie rückgratlose Systemmarionetten verwandeln lassen, aber man darf/sollte nicht vergessen, dass dahinter die geballte Power einer jahrzehntelang höchst professionell betriebenen, rein machtorientierten und absolut gefühlos-menschenverachtenden Propagandaindustrie steckt. Insofern ist Dein Ansatz … spielerische Aufklärung und sanfte „Konter-Gehirnwäsche“ an Stelle von knallharter und direkter Konfrontation mit den nackten Tatsachen des korrupten und zerstörerischen Machtsystems … sicherlich nicht verkehrt. Leider würde das sowohl mehr „Man- und Woman-Power“ als auch eine großangelegte Organisation, einschließlich einer ausreichenden finanziellen Ausstattung bedürfen, mit deren Hilfe sich derartige Veranstaltungen im größeren Stil planen und durchführen ließe. Beides ist (derzeit) nicht in Sicht …

    Jochens Einsatz auf dem Blog, für den wir ihm aus genau diesem Grund – der gegensätzlichen „Stoßrichtung“ im Vergleich zu unserem eher sachlich-nüchternen und schonungslos direkten „Aufklärungsstil“ – auch außerordentlich dankbar sind, setzt ja im kleinen „unterfinanzierten“ Rahmen auf exakt diese Taktik. Auch der Hinweis auf die „Weiße Strömung“, den er in seinen Kommentar eingebaut hat, ist mit dem Bestreben verknüpft, auf einem niedrig gehaltenen Niveau, das von niemandem zu großen Aufwand oder gar intellektuelle oder aktionistische Eigenleistung verlangt, einen Weg aufzuzeigen, wie man die scheinbar restlos verloren gegangene zwischen-menschliche Solidarität genauso wiederbeleben könnte wie das aufgrund der oben genannten Instrumente der Konditionierung und des Wissensentzugs (der Wissensverfälschung) in Vergessenheit geratene Machtpotential der „schieren Masse“.

    Was Du schreibst ist also alles korrekt und beschreibt den Zustand des überwiegenden Teils unserer Gesellschaft leider sehr treffend – aber letztlich liegt es auch ein wenig an jedem von jenen Menschen, die das Prinzip der Macht und dessen Wirkung für sich selbst bereits durchschaut haben, durch aktives „Losmarschieren in die entgegengesetzte Richtung“ ein wirkmächtiges und unmissverständliches Zeichen zu setzen. Eben so, wie es bspw. Jochen macht, oder wie viele andere – auch wir (auf unsere Weise) – es versuchen.

    Und noch einmal: ja … diese ebenso abartige wie heimtückich eingesetzte „Waffe des Gender Mainstreaming“ ist, genauso wie der überwiegende Teil einer in den zentralen Zielen bis heute eher wenig erfolgreichen „Emanzipationsbewegung“, nur ein Mittel zur Spaltung, Entfremdung und … auf lange Sicht – Totalisolierung und Totalverdummung der Massen, die durchaus auch auf eine „Reproduktionsverweigerung“ (wenigstens soweit es die natürliche Variante der Arterhaltung betrifft) hinwirken soll. Das perfide daran ist vor allem, dass es schon in Kindergarten/Vorschule immer forcierter gegen die kleinsten Kinder eingesetzt sowie im Verlauf der schulischen Bildung mit den übrigen Manipulationstechniken verknüpft … und damit – im wahrsten Sinne des Wortes – unsere Zukunft von Grund auf ruiniert wird!!! Die heutige „Elterngeneration“ hat dieselbe Konditionierung ebenfalls durchlaufen und wird durch die fortgesetzte Manipulation immer weiter geschädigt, so dass von ihr alleine keine ausreichende und Schutz bietende Gegenwehr zu erwarten sein kann.

    Es gibt also viel zu bedenken, zu begreifen und beachten – und noch mehr zu tun …

  13. Hallo Hans,

    wieder mal ein sehr guter Beitrag. Der These, dass die Rothschilds nicht die oberste Spitze der Elite sind, stimme ich voll und ganz zu. Ich glaube das auch nicht. Auf einen Beitrag zu diesem Thema, bin ich natürlich sehr gespannt. Vor allem, weil es in meinem Fall, eher ein unbestimmtes Gefühl ist, was die Rothschilds anbelangt und mir Informationen vielleicht Aufschluß darüber geben, was dahinter noch zu finden ist.

    @Kommentar

    Desweiteren ist es ein sehr guter Ansatz, seinen Konsum umzustellen, weil weniger ist manchmal mehr. Vor allem sollte man heimische Produkte bevorzugen und solche Firmen unterstützen, die Wert auf „richtigen“ Umwelt-Gesundheitsschutz und menschenwürdiges Arbeiten legen. Dadurch lebt man auch gesünder. Gewisse Länder boykottiere ich, indem ich von diesen nichts mehr kaufe. Das sind Kleinigkeiten, aber der Effekt dürfte auf Dauer sehr hoch sein.

    Lachen tue ich auch gerne, aber nicht ohne Grund und was im Fernsehen, als sogenannte Comedy läuft, weckt bei mir nicht einmal ein müdes Lächeln. Deshalb steht der Fernseher eigentlich nur als Dekoration in der Wohnung herum.

    Was den Film Avatar betrifft, den habe ich gesehen. Das heißt jetzt nicht, dass ich mich mit Dummies für Erwachsene und für Leute mit wenig Phantasie, angesprochen fühle. Dem ist nicht so. Aber dazu mal folgendes. Von diesem Film habe ich gelesen, dass er ein Propagandafilm wäre. Wenn ich so etwas lese, dann weckt das mein Interesse. Ich will wissen ob dem so ist. Hat man den Film nicht gesehen, dann blabbert man das nach, was andere einem vorgeplappert haben, das ist mir nicht genug. Nach meinem Empfinden ist es ein gut gemachter Unterhaltungsfilm, mit Seitenhieben gegen die Navy und die Kriegsmaschinerie des Menschen. Sogar die Gier von Konzernen ist eingebaut. Und am verblüffendsten ist, dass ein Krieg gegen Venezuela erwähnt wird. Ist das jetzt Propaganda? Für mich nicht. Und selbst wenn, dann habe ich genug eigenes Urteilsvermögen, dass ich mich von so etwas nicht beeinflußen lasse!

    Meine Devise ist, was schlecht geredet wird, wird von mir überprüft; auch wenn es nur ein Unterhaltungsfilm für Dummis ist. Das stärkt das Urteilsvermögen und schützt vor äußerlicher Beeinflussung. ;-))

    Schönen Tag

    Petra

  14. @Petra Herzele

    „Und selbst wenn, dann habe ich genug eigenes Urteilsvermögen, dass ich mich von so etwas nicht beeinflußen lasse!“

    Das betrifft Dich Petra, Firestarter, Jan, Hans, mich und viele andere, die trotz allem den Durchblick nicht oder zumindest nicht völlig verloren haben. Aber ich bin in meinem Leben oft auf Menschen getroffen, die überhaupt nichts hinterfragen, die sich zu nichts Gedanken machen…..wobei ich aber nicht sagen will, das die unbedingt dumm sind. Aber schlau werden wollen sie auch nicht. Die Masse an Menschen läuft dem Zucker hinterher, denn davon gibt es reichlich. Ein zuckersüßes Leben unter der Herrschaft von anderen, wird dem nötigen Salz vorgezogen, das die Suppe aber zu einem Genuss werden lässt. Von Salz benötigt der Mensch aber nur eine Messerspitze voll am Tag. D.h. man muss auswählen, welchen Weg man gehen will. Denn auch zuviel Salz kann die Suppe ungenießbar machen.

    Was die Kinoindustrie in ihrer Gesamtheit angeht und wenn man weiß, welche Strukturen dahinter stehen, so muss man jeden Film, der für die breite Masse produziert wird, mit Vorsicht genießen. Filme gehen mehr ins Unterbewusstsein, als man es selbst für möglich halten würde. Und in die Handlung eines Films Botschaften einzubauen, die ihr Ziel finden sollen, ist ein guter Weg um die Masse auf etwas vorzubereiten, sie zu lenken, ja immer das alte Wort – sie perfekt zu manipulieren.
    An die Mondlandung habe ich z.B. früher auch mal geglaubt, heute nicht mehr.
    Oder auch Fußballspiele, die erreichen die Masse mit links. Da stecken dieselben Strukturen dahinter, wie hinter den großen Spielfilmstudios. Massen an Menschen lenken, konnten schon die alten Römer, wenn auch meist mit Gewalt – kommt bestimmt mal wieder.
    Heute machen es die psychologischen Erkenntnissen noch um ein vielfaches leichter, die Masse zu lenken. Und schau Dich um – fast alle fallen auf die Täuschungen, die schönen Bilder, die nie irren könnende Wissenschaft und dergleichen hinein. Ein Mann wie Obama kommt, sieht und siegt und niemand bemerkt in der Masse, dass auch er nur eine Marionette ist. Die Fäden laufen ganz woanders zusammen. Aber solange sich alle täuschen lassen und solange jene, die hinter allem stehen, Marionetten für sich wirken lassen können – das kann eine Schreibkraft auf irgend einer Behörde sein – solange wird sich nichts ändern. Der Antrieb zum Marionettenunwesen ist und bleibt, das Geld. Solange sich Leute von denen kaufen lassen, die anderen Schaden zufügen wollen und selbst bereitwillig dabei mitmachen, solange läuft auch dieses System weiter. Kaufe eine Eintrittskarte fürs Kino oder für ein Fußballspiel und schon hast Du diesem System neue Nahrung gegeben – schon hast Du Dich beeinflussen lassen. Damit will ich sagen, man merkt kaum noch, wie man beeinflusst wird. Aber man will ja selbst auch ein wenig vom Leben haben. Dabei kommt es jetzt darauf an, wie sehr man sich an diese Welt hängen will, oder ob man an etwas glauben möchte, das noch viel besser ist. Das führt aber jetzt zu weit.
    Selbst dann aber, wenn man dabei das Spiel selbst durchschaut, aber die neben einem sitzen, die kapieren womöglich überhaupt nichts. Und wer redet schon mit einem fremden Kinobesucher, auch wenn er direkt neben einem sitzt über Hintergründe. So aber geht es immer so weiter wie es jetzt ist – bis zum ganz bitteren Ende. Und das kommt auf diese Weise, wie die Menschen momentan (und vielleicht immer schon) an dieses Leben herangehen, mit großer Sicherheit.

  15. Letztendlich kommt es den Medien nicht darauf an , wie ich eine Meinung zu ihnen oder zu ihrem Produkt habe, sondern Bilder sagen mehr als Tausend Worte. Ich könnt mir selbst mit der Blödzeitung den Hintern wischen , dass würde die Macher wenig interessieren. Die wollen in erster Linie das(meins/unser) Geld. Geld ist zweifelos Macht. Wir haben ihnen das Geld(Macht) gegeben und wenn es nur durch einen Kinobesuch war, um sich eine Meinung zu bilden. Klar, mitgenommen hat man auch was und unbewusst. Bilder haben ihre Wirkung!
    Wir unterschätzen die Flimmerkiste Total!Das ist keine Unterhaltung, sondern Hypnose, Trichter, Manipulation und Verblödungsmaschine in einem.
    Konsum findet nicht im Wahlokal statt sondern im Supermarkt!
    Ich hätte da noch einen Buchtip in Sachen Geld: Murray Newton Rothbart, Das Schein-Geld-System, Wie der Staat unser Geld zerstört.

  16. Hallo Jochen Mitanna,

    deinen Ausführungen stimme ich voll und ganz zu. Wobei ich persönlich glaube, dass das Fernsehen weit schlimmer ist, als ein gelegentlicher Kinobesuch. Dabei ist sicherlich eine sorgfältige Auswahl nicht schlecht und gerade bei Hollywood-Filmen ist für die breite Masse Vorsicht angeraten. Was die natürlich nicht wissen! Aber ich habe schon lange aufgehört mich auf die Masse zu verlassen, denn dann ist man verlassen.

    Und was Propaganda anbelangt, die findet man überall. Im Fernsehen, Radio, Zeitungen, Zeitschriften und sogar in Romanen. Mir fällt das natürlich auf, vielen anderen aber eben nicht. Unterstütze ich mit meinem gelegentlichen Kinobesuch die Propagandisten? Vielleicht. Aber reich werden sie von mir sicher nicht.

    Auch ist es nicht schlecht zu wissen, wogegen die Propaganda machen, dann kann man besser einschätzen, was sie vorhaben. Bringt oberflächlich betrachtet vielleicht nicht viel, aber mir persönlich ist es sehr hilfreich. Satirisch betrachtet ist es so: „Würde mir einer sagen, der Teufel lauert um die Ecke. Ich würde hingehen und nachsehen.“

    Eine gute Zeit

    Petra Herzele

  17. Hallo Petra,

    „Und was Propaganda anbelangt, die findet man überall.“

    Ich betätige mich ja auch in dieser Richtung, wenn man es genau nimmt, ziehe aber die Bezeichnung „Missionierung“vor und habe rein gute Absichten.

    „Satirisch betrachtet ist es so: “Würde mir einer sagen, der Teufel lauert um die Ecke. Ich würde hingehen und nachsehen.”“

    Neugierde kann auch tödlich enden. Außerdem lauert der Teufel überall. Man braucht ihn nicht zu suchen.

    Betrifft Kino und Konsum: „Aber reich werden sie von mir sicher nicht.“

    Doch, das werden sie oder sie sind es bereits. Denn Du bist ja nicht die einzigste, die ab und zu ins Kino geht. Damit möchte ich sagen, für uns ist es sehr schwer dem zu entkommen und für jene, die uns (ver)locken, ist es einfach. Sie oben – die Sache mit dem Teufel.
    Aber Petra, ich gönne Dir alles was Du zu tun gedenkst und machen möchtest. Ich wünschte, es gäbe mehr von Deiner Sorte.

    Schöne Grüße, Jochen

  18. Hallo Petra,

    danke … und der besagte Artikel kommt in Kürze (mehr oder weniger … ein paar Tage wird es schon noch dauern!) … vorausschicken kann ich aber schon einmal, dass gegen die These, dass Rothschild der „Weltenherrscher an der Spitze der Pyramide“ sein könnte, der Umstand spricht, dass dessen machtpolitisch eminent wichtiger Husarenstreich in Sachen „internationale Bankengesellschaft“ zu einem Zeitpunkt kam, als er von jenen Kreisen benötigt wurde, welche die Welt schon Jahrhunderte zuvor „untereinander aufzuteilen“ begonnen hatten. Wer nun glaubt, dass diese Eliten sich von einem Rothschild-Clan streitig machen lassen würden, was sie sich über so lange Zeit zusammengestohlen und zu ihrer eigenen Machtbasis gemacht hatten, der mag zwar die Zeit AB Rothschild sehr gründlich studiert haben, hat aber die Jahrtausende zuvor ein wenig zu leichtfertig ignoriert. Nun, ich will nicht behaupten, dass ausgerechnet meine Wenigkeit den Schlüssel zur Lösung des gesamten Rätsels gefunden hätte – aber „ein paar Jährchen“ weiter bin ich bei meiner Recherche ins Dunkel der Machtgeschichte eingetaucht. – Ohne zu große Erwartungen wecken zu wollen, verspreche ich trotzdem schon mal, dass sich das Warten auf den Artikel sicherlich lohnen wird😉

    Viele Grüße
    Hans

  19. @Firestarter…

    danke für den Link – ist mir schon bekannt und unbestreitbar eine gute Quelle. Der Masterplan, der dort beschrieben wird, ist mir allerdings schon etwas länger bekannt / bewusst und wenn man sich mit dem Weltgeschehen, vor allem jenem nach dem 2. Weltkrieg eingehender beschäftigt, dann wird auch sehr schnell offensichtlich, dass es sich genau so und nicht anders verhält.

    Aber es geht den wahren Strippenziehern eben NICHT NUR (oder besser: LÄNGST NICHT MEHR) um „unser Geld“. Das besitzen die nämlich schon seit ewiger Zeit – es geht nur noch um Kontrolle und vollständige Umsetzung des besagten „Masterplans“, wobei Geld zwar nach wie vor eine wichtige Rolle spielt (als Mittel zur Druckerzeugung und auch als Lockmittel für all die käuflichen Marionetten!), aber nicht mehr über Sieg oder Niederlage in Sachen NWO entscheidet. Dennoch hast Du Recht … das Konsumverhalten – nicht nur im Supermarkt, beim Urlaub, beim Statusdenken etc., sondern eben auch das Konsumverhalten in Sachen Nachrichten und Informationen ist es, worauf es heute mehr denn je ankommt. Und daneben eben auch darum, die künstlich aufgebaute Spaltung der Gesellschaft zu überwinden und wieder Strukturen zu schaffen, in denen das Individuum Schutz und Halt findet.

    Doch genau das ist ja der Knackpunkt … wenn nur (sehr hoch gegriffen) zehn Prozent der Menschen begreifen, was um sie herum passiert und der Rest alles diesbezügliche als Verschwörungstheorie ablehnt, weil die Vordenker und Lenker es so wollen, lässt sich weder Wissen noch Zusammenhalt vermitteln. – Auf dieser Schiene sollte man sich gedanklich, emotional und auch aktiv vorwärts bewegen … aber das ist natürlich sehr viel leichter gesagt als getan!

  20. @moltaweto

    Genau, unser Geld bzw. , sie haben vieles davon. Jetzt geht es eher darum dieses Geld in Sachwerte zu verwandeln wie Land! Unsere Industrie wandert ab ins Umland wodurch wir unsere Arbeit verlieren und dadurch auf eine uns fütternde Hand angewießen sind. Wir haben es leider auch versäumt unser Handwerk und die schönen und qualitativen Güter gegen effiziente und billige Wegwerfartikel aus dem Ausland einzutauschen, denn GEIZ IST GEIL! Wir haben uns damit allerdings selbst den Ast abgesägt auf dem wir sitzen. Daher appeliere ich auch stark an unseren Konsum, an Regionalen Einkauf. Förderung unsere heimischen Landwirtschaft und unseres Handwerks. Sollte eines Tages unsere Weltwirtschaft zusammenbrechen, dann sieht es für uns ganz schlecht aus, denn wir haben das Angebot unseres Handwerks aussterben lassen. Sicherlich war dies Teil des Plans und dennoch haben wir die Macht durch unseren Konsum hier entgegen zu treten! Effizienz hat uns keinen Wohlstand gebracht sondern Tausende von Arbeitslosen.
    Unsere ganze Einstellung zum Geld bzw. Kredit hat sich geändert und heute ist es völlig normal sein Konto überzogen oder einen Kredit zu haben. Wir selbst zerstören dadurch das Geld in dem wir die Währung durch Kredite verwässern und entwerten. Ich kann doch nicht heute schon das Grass fressen was erst nächste Jahr wächst? Auch Sparen sollten wir wieder lernen und Omis Sparstrumpf war längst nicht die schlechteste Erfindung. Wir dürfen umdenken und unsere Kindern über unser vorleben, ein Vorbild sein.

  21. […] NWO … Europa Macht Lt. Barroso Ernst Mit „Wirtschafts-Regierung“ « Der AmSeL-Gedanke Plus = G… said […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: