Externe Info Helferkreis Bruno S. … Der Skandal geht weiter!

Wir leiten die Informationen und Stellungnahme von Bruno Schillinger unkommentiert und ungekürzt weiter, möchten aber deutlich machen, dass dieser schon Jahre andauernde Skandal auch eine schallende Ohrfeige für Westerwelle & Konsorten ist (oder aus Sicht des Betrachters wenigstens sein sollte), die mit hetzerischer und Tatsachen aufs Unglaublichste verfälschender Schwarz-Weiß-Malerei Realitätsverweigerung und Klientelpolitik zu Lasten großer Teile der Bevölkerung betreiben. Die Webseite, über die Sie alle verfügbaren Informationen im Zusammenhang abrufen können, wird in dem Video eingeblendet, das wir am Ende eingebunden haben und Ihrer besonderen Beachtung anempfehlen möchten.

* * * * * * * * * * * * * * *

Größtenteils diktiert von Bruno – von uns abgeschrieben und zusammengesetzt – die Arbeit mit dem Kürzen haben wir uns gespart, diese Zeit nehmen wir lieber für die nächste Aktion – wir konfrontieren die Abgeordneten mit ihrer Weiterleitung an den zuständigen Abgeordneten, dessen Nichtstun und den Gesundheitsschäden von Bruno.

Bevor nun wieder die Vorwürfe kommen ’so schlecht kann es ihm gar nicht gehen, er kann ja noch etwas machen‘ und ähnliche Intelligenzleistungen ‚wieso zeigt er Westerwelle an und mir hat er nicht einmal geantwortet‘. Ganz einfach, wir kommen mit den E-Mails nicht mehr nach und wir nutzen unsere Zeit lieber mit Dingen, die vielleicht etwas bewegen, nicht mit endlosen E-Mails von Personen die fordern ‚man muss auf die Straße gehen, man muss demonstrieren‘, die aber nicht einmal in der Lage sind eine Online Petition zu unterzeichnen, und in Foren anonym auftreten. ‚MAN‘ heißt immer ‚ANDERE, nur nicht ich, ich habe den Vorschlag gemacht, das muss reichen‘. Oder Leute, die keine Ahnung haben wollen, wie viel Arbeitsaufwand in allem steckt. Darüber reden, erledigt keine Arbeit, man muss sie auch machen. Und wenn wir sehen, wie Bruno kämpft obwohl er gesundheitlich mehr wie angeschlagen ist, dann ist es beschämend, wie viel Zeit in Foren damit verschwendet wird, Ideen anderer kaputt zu schreiben und nichts zu tun.

* * * * * * * * * * * * * * *

Weil nach der Anzeige die Angriffe auf mich wieder gestiegen sind, hier eine Stellungnahme zu dem; was ich tue und wie es mir geht. Speziell für einige Schreiber im Erwerbslosenforum.

Diese Stellungnahme bezieht sich NICHT auf die Personen, die helfen oder selbst eigene Projekte haben!

* * * * *

Der lokale Politiker der Linken hat es geschafft, die Kontoauszüge zur Arge zu bringen, dann wurde Hartz 4 bezahlt. Die Nachzahlung April bis einschließlich November FEHLT noch und diese Typen stellen sich auf stur. Dabei hätte die Arge die Auszüge selbst holen müssen, schon weil ich durch die Hauterkrankung nicht ungeschützt ins Tageslicht darf. Komisch ist auch, dass jener Gruppenführer H. die Fortzahlung verhinderte, den ich noch bei Falschauskünften zu der Erstattung der Müllgebühren überführt habe. Im September musste er sogar noch zugeben, dass ich noch NIE Auszüge vorlegen musste. Doch dazu mehr in der Anzeige.

Ganz zu Beginn und kurz etwas zur Gesundheit:

Seit dem 29.12.09 bin ich wieder krankenversichert. Doch die Rezepte verfallen, weil kein Geld zum abholen da ist.

Die Augen wurden durch die verweigerte Diabetesbehandlung geschädigt – neue Brille, usw. und Lesegerät beantragt – die ARGE/BA schweigt sich aus, auch zu ihrem Verbrechen.

Schlimmer war es Ende Januar beim Hausarzt, als die Laborergebnisse durchgegeben wurden – Nierenschaden Stadium 2 (noch 12 Punkte vor Stadium 3)

http://www.nierengesellschaft.de/patienten/niereninsuffizienz.html?h=3&&u=1&&uu=1 oder http://www.dgfn.eu/index.php?id=68&L=0 (Serverumstellung)

Behandlung zur Zeit keine, weil das Geld fehlt, ich bin froh, wenn ich die Diabetesmedikamente bekomme. HWS Problem wird leicht behandelt – Rezept 24,10 EUR. Ich liege nur flach.

ARGE, BA, Landrätin, Regierungspräsident, von der Leyen schweigen – mehr später bei Aktionen.

Weil ganz viele Leute sowieso genau wissen wie es mir geht – vor allem Leute die ich gar nicht kenne – gibt es grundsätzlich keine Details.

* * * * *

Schon interessant wie viele Leute über mich reden und Details weitergeben die sie NIE nachgefragt haben oder erfahren haben können, weil es sie einfach nicht gibt. Es hat nicht einmal zu einem Anruf gereicht, aber auf dicke Hose machen. Das sind keine argen Methoden, das ist schlimmer!

Es sind übrigens die gleichen Leute, die immer wieder wissen wollen, wer mir hilft. Ein für alle mal und besonders für die Leute die sich hinter einem Comicbild, usw. verstecken: Wer die Helfer sind, geht niemanden etwas an.

Es interessieren sich nur 2 Sorten Leute für die Helfer. Eine Sorte sind die Neugierigen, die ihre Energie mit der unnötigen Suche nach Namen verschwenden als Ausrede, nichts tun zu müssen. Die anderen gehören zu den ARGEn usw. und vermuten dass es Insiderinformationen gab.

Verwendet eure Zeit doch besser dafür, etwas zu tun. Aber vielleicht ist das auch der Sinn. Voll beschäftigt mit dem Wissen, dass man NIE etwas zu muss.

Ich finde es sehr unhöflich, dass immer wieder verlangt wird ‚deine Helfer sollen oder gar müssen das und jenes SOFORT machen‘. Das ist mindestens unhöflich und eine Zumutung. Die Regel für Helfer lautet: Familie/Arbeit, eigene Interessen und ganz weit hinten ich. Bevor ihr so etwas verlangt, solltet ihr zuerst einmal überlegen, was ihr selbst machen könnt und wollt.

Es ist sehr interessant wie viele Leute auf jede Idee mit einem ‚bringt doch nichts‘ kommen, aber selbst NIE etwas auf die Beine stellen, außer Ideen kaputtmachen.

Bei dem Radiointerview war es sehr auffällig: Kaum waren bestimmte Leute ganz vertraulich informiert, wurde ich mit Anrufen eingedeckt von Leuten die NICHT informiert waren – was ich alles sagen soll usw. Der reinste Unsinn und nur gestohlene Zeit und Nerven. Fangt doch das nächste Mal an zu rechnen und überlegt was ihr in 90 Sekunden unterbringen könnt – erst denken und dann nerven!

Bei diesem Interview war wichtig einen Sammelbegriff zu finden und den habe ich mit ‚Grundsicherung‘ nach einem Anruf bekommen – dafür DANKE

Nein, ich schreibe nicht in Foren und auch nicht andere für mich (zur Entspannung lassen wir ab und zu einen Kommentar los) – es kostet zu viel Zeit und bringt nichts. Es ist an der Zeit aufzustehen den Computer öfters auszuschalten und Rabatz zu machen. Es ist interessant wie viele Leute stundenlang über etwas reden, z.B. dass es gut wäre, sich an der Rücktrittsforderung gegen Westerwelle zu beteiligen, doch KEINER trägt sich ein. Die Signatur selbst hätte nur 1 Minute gedauert. Verkehrte Welt oder einfach nur arge Welt?

Ich sitze nicht am PC, dazu macht das Genick zu viele Probleme. Die Kiste läuft nur ein- zweimal in der Woche, wenn wir hier etwas tun und wir sind immer froh wenn er wieder anspringt. Es bringt also nichts, wenn angerufen wird und ich ganz dringend eine Webseite besuchen soll und ähnliches.

Wir bewegen uns mehr in der realen Welt und versuchen in unserer wenigen Zeit etwas auf die Beine zu stellen. Schreiben in Foren bringt nichts, wenn keine Aktion folgt und es schadet sogar, wenn man notwendige Arbeiten damit wegschiebt.

Anzeigen: es wurden insgesamt 3 Strafanzeigen gestellt – Westerwelle war die mit der meisten Resonanz, die gegen die ARGE Breisgau-Hochschwarzwald die Wichtigste und die gegen Bernadetterdl die mit den schlimmsten Angriffen.

Westerwelle war Anzeige Nr. 3 und eigentlich das Abfallprodukt der Arge Anzeige – so zum Auslaufen. Ja ich weiß, die bringt nichts – das habe ich mir jetzt oft genug angehört. Dummes Geschwätz, saudummes. Wenn man nichts tut, kann auch nichts geschehen. Vor allem muss ein Zeichen gesetzt werden, dass diese Agitatoren ihre Grenzen sehen und WIR zeigen können, dass wir mit dieser Hetze nicht einverstanden sind. Es gab Zustimmung von Zeitungslesern. Ein pensionierter Beamter, der selbst 4 Familienmitglieder in Hartz 4 hat und selbst erlebt, wie seine Enkel ohne seine Hilfe große Klamotten- und Schulprobleme hätten.

Einfache Frage an die Leute, die immer genau wissen, dass eine Aktion sowieso nichts bringt: ‚Was hättet ihr getan um zu zeigen dass das Fass randvoll ist?“ Einen Brief schreiben? Die werden ignoriert. Auf die Straße gehen? Zu kalt, zu heiß, … oder macht ihr das was ihr immer macht, nämlich NICHTS? Jetzt kramt bitte nicht die Stories aus dem Kindergarten heraus – es zählt was ihr JETZT macht und nicht eure Weltkriegserinnerungen.

Schließt euch hier an: http://www.petitiononline.com/hj1964/petition.html oder tretet jedem FDPler vors Schienbein und fragt, wieso er Westerwelle nicht stoppt und wieso er so auch gegen die Menschen mithetzt – wer schweigt macht sich mitschuldig.

Die Anzeige gegen die Arge war umfangreicher. Wir geben Details nur vertraulich weiter. Doch wie wertet ihr es, wenn eine Behörde einem Menschen Essen und Medikamente verweigert? Jede Hilfe und Information verweigert, obwohl sie wissen, dass ich Diabetiker bin und keine Medikamente mehr habe. Dass der Notarzteinsatz behindert wird, weil die Direktorin der BA Freiburg unbedingt das schriftliche Hausverbot übergeben lassen möchte. Hier finde ich es mehr wie komisch dass man das nicht nutzt um das Mordinteresse der Arge zu zeigen.

Eine Anzeige ist schwergefallen. Doch ich habe trotzdem Anzeige gegen Bernadetterdl gestellt – wer ihre Beiträge gelesen hat, weiß wie geduldig wir waren. Ihr Eintrag in youtube, der heute noch zu lesen ist und ihr Anruf, hat das Fass zum überlaufen gebracht. Auf jeden Fall war ihr Vorwurf mehr als falsch und die Ursache war sie selbst. Sie hat Firefox benutzt und dort wird bei jedem Start die letzte Seite aus dem Cache geladen.

Sie hatte genug Zeit den Eintrag in youtube zurückzunehmen und sich öffentlich zu entschuldigen. Irgendwann reicht es auch mir.

Dabei war berenike1810 immer aus erster Hand informiert; und trotzdem wirft sie mit falschen Informationen um sich und stellt Behauptungen auf die sie mit einem Anruf hätte klären können und über die sie selbst schon im Vorfeld informiert war. Bestes Beispiel ihr Beitrag, dass es komisch ist, weil ich nach der illegalen Verhaftung nicht ins benachbarte Krankenhaus gegangen bin und jemanden zur Abholung angerufen habe. Dabei wusste sie, dass es niemanden gab, der mich hätte abholen können und das ich eher in Emmendingen (Anm. PLK) gelandet wäre, wenn ich dort eingeschlagen wäre mit der Aussage ‚wurde gerade von illegal verhaftet, verschleppt und ausgesetzt, nein keine Polizei rufen, die waren das doch‘, da wäre ich sicher in der Klapse (Anm. PLK) gelandet, und das hatten wir am Tag nach der Verhaftung sogar telefonisch besprochen. Wieso sie dann angeblich am Montag im Knast angerufen hat, ist mir unerklärlich. Schon komisch dass eine Radioreporterin so arbeitet. Dabei verlangte sie von anderen, die bei ihr mitmachen wollen, dass die sich mit Recherche auskennen.

Damit ist genug Zeit verschwendet für solchen Unsinn. Sie und ihre argen Kumpels haben uns sehr viel Zeit gekostet, die wir gegen Arge, usw. dringend hätten gebrauchen können. Auch so kann man für die Argen und gegen die Menschen arbeiten.

* * * * *

Für alle: eine ganz einfache Frage an die Leute, die das alles (Stellensabotagen, Medikamentenverweigerung, illegale Verhaftung, usw.) nicht glauben möchten, alles zu Tode reden, ohne selbst nachzulesen oder sich zu informieren.

Wenn alles unwahr wäre, hätte ich schon lange eine Strafanzeige und einstweilige Verfügung am Hals gehabt. Oder glaubt ihr, dass man ohne irgendwelche Konsequenzen den Tätern, diesen Bürokraten, Politikern usw. das alles vorwerfen kann?

Hier wird eindeutig auf Schikane, Aussitzen, bis zum Mord gesetzt. Wir sind gespannt, ob man auf den Mordvorwurf überhaupt reagiert.

Kennt ihr den Begriff Ergänzungsbericht? Das ist der Bericht, der dann erstellt wird, wenn ihr die Behörde beim Lügen und Betrügen erwischt habt. Damit sind die Vorgesetzten dann vollauf zufrieden und die Täter machen weiter wie beauftragt.

* * * *

Wie geht es weiter?

Neue Aktionen:

– Plakat ‚Seine/Meine Mörder‘ darunter Name (Bild?) und Vorwurf – (Anm. weil die Schädigung der Nieren und das Endergebnis feststeht, nehmen wir uns das Recht, die Täter und zukünftigen Mörder noch zu Lebzeiten von Bruno öffentlich zu machen. Es muss ein Ende haben mit diesen voll versorgten Menschenschindern.)

– Wir machen Politiker und Büroratten PERSÖNLICH verantwortlich – NIEMAND darf mehr sagen, ‚davon wusste ich nichts, ich hatte meine Anweisungen, ich bin nicht zuständig, usw.‘, holen wir die Ratten ans Licht. Letzte Woche haben wir die Abgeordneten der Grünen informiert, dass die lokale Abgeordnete A. sich überhaupt nicht gemeldet ha. Dabei haben einige Abgeordnete an sie weitergeleitet. Die CDU war heute auch dran – Stichwort Peter W. (Emmendingen) an den auch viele weitergeleitet haben, der ebenso schweigt. – Texte kommen in Kürze auf der Webseite

– Projekt 622 wird an Ostern nachbearbeitet. Hier ist es auch interessant, wie wenig Interesse besteht. Dabei bietet die xls Datei die Möglichkeit die Politiker PERSÖNLICH anzuschreiben, ihren Namen im Text zu nennen, nach Parteien sortiert, inkl. Wahlkreisadressen, Faxnummern und viele E-Mail Adressen. Was soll man aber dazu sagen, wenn die Datei nicht angesehen wird ‚ich habe ja die Mailadressen‘. Und dann wird an alle Politiker eine persönliche Mail geschrieben mit ‚Sehr geehrte Damen und Herren‘. Das so etwas im Spam Ordner landet, dürfte klar sein. Für mich ein Zeichen dass man eigentlich gar nichts machen möchte sondern alles nur eine Alibifunktion hat, um sich hinter Scheinaktivität zu verstecken.

– NAMEN – wir wollen nochmals die Namen ALLER ARGE Mitarbeiter, usw. sammeln. Einfach die Namen der Fallmanager von den Briefen abschreiben und posten. Wer weitere Infos über diese Typen hat (Adresse, Sportverein, usw.) einfach mitschicken. Wir haben gemerkt dass es diese Typen in der Öffentlichkeit gar nicht gibt. Als würde man sie morgens aus dem Käfig in die Arge bringen und abends wieder einsperren.

Das dürften auch die Leute schaffen die sonst jede Idee totschreiben. Nehmt euch die 5 Minuten. Sicher dürfte es einige dieser Büroratten bremsen, wenn sie wissen, man kennt sie und das Internet vergisst nichts.

– wir werden jedem Beteiligten das Grundgesetz um die Ohren hauen – die ARGE/BA schweigt schon die ganze Zeit dazu.

– ENTWURF Neues Grundgesetz:

„Die Würde des Geldes (oder Menschen mit Geld) ist unantastbar. Es/Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“ – „Alle Menschen mit Geld sind vor dem Gesetz gleich.“

Neues CDU Grundsatzprogramm – Die Würde des Menschen (NUR mit viel Geld) – auch des ungeborenen und des sterbenden – ist unantastbar. – Das aktuelle hauen wir den CDU Typen eisern um die Ohren und die tauchen unter.

Ich werde versuchen so lange zu überleben wie es geht und danach den Verbrechern noch Alpträume bescheren.

Schließen möchte ich mit dem Aufruf ‚Tut selbst etwas‘ – ein ewiges ‚ich wollte das und jenes tun‘ oder gar ‚man sollte etwas tun‘ ist wertlos und hilft den Tätern. Für uns zählt nur ein ‚ich habe das getan und werde als Nächstes das xxx tun‘, oder wie es jemand anderes treffend gesagt hat:

Jammern nützt nichts! Auf die ewigen Jammerer und Bremser können wir verzichten!

Wer mitmachen möchte ist willkommen, wer nur bremsen oder Informationen über uns abgreifen möchte, soll lieber wieder zurück in seine Arge gehen.

*************************************************

Wir möchten euch auf diese Aktion gegen Westerwelle hinweisen: http://www.petitiononline.com/hj1964/petition.html

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Video Bruno Schillinger:


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: